Studium & Beruf Fragen an Pflegewirte!

I

*isa*

Hallo @ all.

Bin Studentin im 4 Semester Pflegemanagement und wollte mich bei euch erkundigen ob ihr mir Info´s bezüglich der Bezahlung im Hauptstudium geben könnt, (untere und obere Bezahlungsgrenze nach Erfahrung) sowie Tipps und Tricks, die beim Verhandeln des Gehaltes hilfreich sein könnten.:wink:

Die Entgelttabellen find ich nicht wirklich sehr überschaubar...wie würde ich eingestuft werden mit Diplomabschluss und 4 jähriger Berufstätigkeit in der Pflege?

Viele Grüße Isa
 
B

BMG77

Mitglied
Basis-Konto
0
28201
0
Hallo.

Geld im Studium?? Wo studierts du??
Ich muss immer nur zahlen...:mad_2:

Was du danach verdienst ist doch immer abhängig davon was du wo machen willst, gell...

Gruß
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Daheim
I

*isa*

Hi.

Das Studium ist nach dem 4 Semester Berufsbegleitend. Keine Ahnung wo du studierst ;-) aber an der KFH in Mainz ist das so. Dementsprechend gibts dann auch eine Bezahlung. :eek:riginal:
Es teilt sich so auf das man 50-70 % arbeitet und den Rest der Zeit noch Blockunterricht hat.
Das der Verdienst davon abhängt wo ich lande ist mir schon klar. :rolleyes: Vll. hat da jemand Bsp.?
LG Isa
 
S

samoth

Hallo Isa,
man kann wirklich nur sehr schwer abschätzen, wie hoch der Verdienst bzw. die Eingruppierung sein wird, da gibt es zu viele Unbekannte: Art der Stelle (im Management, als Stabsstelle, Leitungsfunktion in der mittleren Ebene, Pflege auf Station?), Träger (öffentlich, gemeinnützig, privat?), Art des Tarifvertrags (BAT, TVöD, AVR, TVUK, Haustarife?)
Zu beachten wäre, dass Tätigkeiten im Management in der Regel den Wegfall von Schichtzulagen bedingen (Kein Nachtdienst, kein Wochenende), da wird es dann noch etwas weniger.
Ohne konkretere Info zur angestrebten Stelle sind Aussagen zum Verdienst nur Spekulation. Ich nehme an, Du musst Dich selbst um die Stelle kümmern? Wo liegen denn Deine Interessen, was soll es denn sein?

Gruß
Thomas
 
I

*isa*

Vielen Dank erstmal für deine Rückmeldung.
Meine Interessen gehen in Richtung Projektmanagement bzw. Leitungsfunktion (stellver. PDL, stellver. Pflegedirektion, stellvertr. Heimleitung,...Pflege auf Station nicht) Ich möchte eigentlich ungern eine Stabstelle übernehmen. Ich weiss, die Anforderungen sind dann da schon sehr hoch aber ich traue mir das durchaus zu.

Ich muss mich ab März anfangen zu bewerben...daher die Infosuche.
LG Isa
 
S

solojess

Aktives Mitglied
Basis-Konto
0
65614
0
Hallo lisa,

vielleicht wäre es nicht schlecht, wenn du dir erst mal ein wenig Erfahrung in einer Leitungsposition zulegst ??

Es ist nicht damit getan, dass man sein Abschluß hat, denn danach beginnt eigentlich erst mal die Phase, in der du praktische Erfahrungen sammelst.

Da bietet sich dann evtl. erst mal ein Leitungsfunktion als Stellvertretung an, damit du jemand hast , der dich coachen kann ;-)


LG solojess
 
Qualifikation
PDL
Fachgebiet
stat. Altenpflege
Weiterbildungen
PDL
QB
Studium "Pflegemanagement"
F

freddy20020

Mitglied
Basis-Konto
0
67308
0
hallo isa,

kenne auch jemanden, der den (jetzt auslaufenden) Diplom-Studiengang an der KFH in Mainz belegt hatte.
Das mit dem "berufsbegleitend" läuft doch so, daß die 50%ige Praxiserfahrungsstelle neben den Blockwochen laufen, gelle?
Also, wenn du da Glück hast, findest du einen Arbeitgeber für diese Praktikantenstelle, der dir die Fahrtkosten zahlt und ein Taschengeld dazu (vielleicht noch eine Essenskarte für die Kantine).
Die restlichen 50% deiner "Freizeit" werden dafür draufgehen, daß du ganz normal irgendwas arbeiten mußt, um dich jeden Monat finanziell über Wasser halten zu können.
Da gefallen mir die neuen Bachelor-Studiengänge oder die Fernstudiengänge besser...

viel Erfolg trotzdem
 
Qualifikation
Fachkinderkrankenschwester
Fachgebiet
neonatologische Intensivstation
I

*isa*

Hallo Solojess.
Danke für die konstruktive Kritik. Ich habe durchaus auch eine Leitungsposition im stellvertretendem Bereich gemeint. Hatte das nicht ausführlich genug im vorherigem Text ausgedrückt.
Das 2 jährige Hauptstudium bietet mir die Möglichkeit genau diese Erfahrungen schon mal beginnend zu sammeln.

Gruß
 
I

*isa*

Hallo Freddy20020.

Also ich weiss ja nicht wo dein Bekannter gelandet ist, aber es ist auch durchaus möglich schon den ganz normalen Pflegewirtgehalt im Hauptstudium zu erhalten (obwohl noch nicht Diplom in der Tasche).
Je nachdem ob man 50 oder mehr Prozent arbeitet - dementsprechend dann abgezogen von 100%.
Im Hauptstudium sollte man nicht nur Taschengeld erhalten, sowie eine Essenkarte und damit ist es getan. Hat dein Bekannte/r vll. keine Krankenpflegeausbildung vorher gemacht, so das vll. Arbeitgeber abgelehnt haben und sich nur noch diese Möglichkeit geboten hat? Oder hat er auf den letzten Drücker mit der Platzsuche gewartet und die schlechteste Variante nehmen müssen?

Bis dahin. Gruß *isa*
 
F

freddy20020

Mitglied
Basis-Konto
0
67308
0
hallo isa,

oh nein, weit gefehlt...
Grundausbildung, ~8 Jahre Berufserfahrung, Fachexamen Intensivpflege, Klinikum der Maximalversorgung und nach ausreichender Bewerbungs- und Vorlaufzeit und langem Verhandeln zwar angenehme Arbeitszeiten, aber eben nur ein "Taschengeld" von knapp 300€.
Warum sollten Studenten im Hauptstudium ein regelrechtes Pflegewirtgehalt erhalten? Sie bringen doch noch nicht die Leistung und tragen erst recht noch nicht die Verantwortung wie die Diplomierten?
Diese "Praktikantenzeit" ist doch genau dafür da, wie Solojess auch schon beschrieb, zum Sammeln von Erfahrungen, zum Reinschnuppern in Projekte oder was auch immer, zum Kontakteknüpfen und zum Austesten von Belastbarkeiten z.B..
Mehr nicht; natürlich aber auch nicht weniger.
Ich kenne keinen, der schon während des Studiums regelrechte Gehälter auf die angestrebten Posten bekommen hat. Die mussten und müssen alle nebenbei "normal" arbeiten.

viel Erfolg bei der Suche
 
Qualifikation
Fachkinderkrankenschwester
Fachgebiet
neonatologische Intensivstation
I

*isa*

Hallo Freddy20020.

Während des Grundstudiums müssen bereits 2 Praktikas absolviert werden. Die sind genauso wie Du schon sagst auch zum Reinschnuppern und Ausprobieren gedacht.
Im Hauptstudium wird aber bereits eine konkrete Durchsetzung der Aufgabenstellung erwartet.(z.B. im Rahmen einer Stabstelle) Daher auch die Möglichkeit auf eine normale Bezahlung. Natürlich je nach Aufgabenstellung und Komplexität. Und desto mehr Kompetenz abverlangt wird, desto mehr Gehalt ist verhandelbar. Es sind aber definitiv keine 300 €.:spinner:
Ich persönlich finde das auch arg wenig für z.B. eine Stabstelle oder stellver. Leitungsposition (in welchen Bereich auch immer).Man hat ja in dem Sinne ja keine Praktikantenstelle mehr.
Ich unterhalte mich regelmäßig mit meinen Studienkollegen, natürlich dann auch mit denjenigen die auch bereits im Hauptstudium sind. Von denen muss keiner nebenbei noch arbeiten. Da reicht das Gehalt im Hauptstudium voll und ganz aus.
Aber eins sagten sie alle: Verhandeln, verhandeln, verhandeln....:wink:

Gruß
 
I

*isa*

Hallo Freddy20020.

Während des Grundstudiums müssen bereits 2 Praktikas absolviert werden. Die sind genauso wie Du schon sagst auch zum Reinschnuppern und Ausprobieren gedacht.
Im Hauptstudium wird aber bereits eine konkrete Durchsetzung der Aufgabenstellung erwartet.(z.B. im Rahmen einer Stabstelle) Daher auch die Möglichkeit auf eine normale Bezahlung. Natürlich je nach Aufgabenstellung und Komplexität. Und desto mehr Kompetenz abverlangt wird, desto mehr Gehalt ist verhandelbar. Es sind aber definitiv keine 300 €.
Ich persönlich finde das auch arg wenig für z.B. eine Stabstelle oder stellver. Leitungsposition (in welchen Bereich auch immer).Man hat ja in dem Sinne ja keine Praktikantenstelle mehr.
Ich unterhalte mich regelmäßig mit meinen Studienkollegen, natürlich dann auch mit denjenigen die auch bereits im Hauptstudium sind. Von denen muss keiner nebenbei noch arbeiten. Da reicht das Gehalt im Hauptstudium voll und ganz aus.
Aber eins sagten sie alle: Verhandeln, verhandeln, verhandeln....

Gruß
 
V

VVoLv3rIn3

Mitglied
Basis-Konto
0
55777
0
Hallo isa, also ich bin in LU unter dir und wir haben nur im 4 und im 7 Semester ein Praktia, bei uns ist das etwas anders, aber soweit ich weiss gibts doch in Mainz nur bestimmte Betriebe die so eine Art Vertrag mit der FH geschlossen haben....
 
Qualifikation
Selbstständig
Fachgebiet
Gesellschafter
Weiterbildungen
Fachwirt für Alten- und Krankenpflege, QM-Auditor, Sozialbetriebswirt
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.