Frage zur Verhindertenpflege mit den 1510€ bzw Verdienstausfall

S

sebtro

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
95352
0
Hallo

ich bin neu hier und hab ne konkrete Frage:

Situation: Oma ist Pflegestufe in 1 (länger als 6 monate und ich bin auch als 2. Pflegeperson mit eingetragen)und wird von von meiner Mutter gepflegt, wenn ich jetzt zB 14 Tage als Verhinderungspflege unbezalten Urlaub mache und in dieser Zeit zB 1500€ vedienen würde bekomme ich dann die 1500 die mir als Verdienst wegafllen obwohl ich nur 14 Tage pflege oder "nur" die Hälfte von den 1520€ also dann 760€ weil ich auch nur die häfte von den 28 Tagen Pflege

Quasi werden die 1520€ durch die 28 Tage geteilt und dann je nach dem wie lange man Pflegt bezahlt oder ist das von den Tagen her egal und richtet sich nach dem nicht erhaltenen Verdienst in diesem Zeitraum???

Und was hat es mit den 7 Stunden täglich zu tun? Wenn ich unter 7 Stunden Pflege läuft dann das Pflegegelt (220€) trotzdem weiter???

Vielen Dank
 
Qualifikation
angestellter
Fachgebiet
angestellt
A

adypo

Mitglied
Basis-Konto
3
Karlsruhe
0
AW: Frage zur Verhindertenpflege mit den 1510€ bzw Verdienstausfall

Angehörige haben nur begrenzten Anspruch auf Zahlungen
Einen Sonderfall gibt es bei einer Pflegevertretung durch nahe Angehörige der zu pflegenden Person: In diesem Fall zahlt die Pflegekasse nur Beträge bis zur Höhe des zugestandenen Pflegegelds ( in deinem Fall 220 Euro), es wird also tatsächlich kein zusätzliches Geld gewährt. Zusätzliche Aufwendungen der Vertretungsperson wie Fahrtkosten oder Verdienstausfälle können trotzdem bis zu einem Gesamtbetrag von 1520 Euro geltend gemacht werden, sie müssen allerdings durch geeignete Nachweise (Rechnungen, Fahrtenbuch) belegt werden. Das Pflegegeld in Höhe von 220 Euro erhält deine Oma paralell weiter.
 
Qualifikation
Pflegefachkraft
Fachgebiet
-
B

Bachbluete

AW: Frage zur Verhindertenpflege mit den 1510€ bzw Verdienstausfall

Soviel ich weiß bekommt man die Verhinderungspflege erst bezahlt, wenn man den Pflegefall länger als ein Jahr betreut. Sicherheitshalber ein Jahr wo Pflegestufe bezahlt wird.
 
A

adypo

Mitglied
Basis-Konto
3
Karlsruhe
0
AW: Frage zur Verhindertenpflege mit den 1510€ bzw Verdienstausfall

Seit dem 1.8.2008 sind es nur noch 6 Monate , ab da hat man einen Anspruch auf Verhinderungspflege.
 
Qualifikation
Pflegefachkraft
Fachgebiet
-
L

Lisy

Unterstützer/in
Basis-Konto
AW: Frage zur Verhindertenpflege mit den 1510€ bzw Verdienstausfall

@Bachbluete,
Anspruch auf Verhinderungspflege hat jeder Pflegebedürftige, wenn er 6 Monate gepflegt wurde.
@adypo,
Das Pflegegeld wird nur dann parallel bezahlt, wenn als Verhinderungsgrund nicht Urlaub oder Erkrankung steht und täglich nicht mehr als 7 Stunden Verhinderungspflege erbracht wird.
@sebtro,
wenn du als Pflegeperson eingetragen bist, kannst du keine Gelder aus der Verhinderungspflege (VP) für dich in Anspruch nehmen.
Die VP ist für den Fall gedacht, das die Pflegeperson/en verhindert sind- und die Pflegeperson bist ja du.
Grüßle Lisy
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
pdl
S

sebtro

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
95352
0
AW: Frage zur Verhindertenpflege mit den 1510€ bzw Verdienstausfall

denke wenn ich arbeite und für die VP extra Urlaub machen muß um eben die VP zu erbringen bekomme ich den Verdiensausfall, ansonsten würde es doch keinen Sinn machen

Ich wollt eben nur wissen ob beim Verdienstausfall der Nettolohn für die Zeit gerechnet wird oder ob die 1520 Euro durch die 28 Tage gelten und dann eben wieviele Tage man Pflegt

Das ich eine Zahlung als Verdienstausfall bekomme ist mir eigentlich schon klar, aber wie die berechnet wird eben nicht
 
Qualifikation
angestellter
Fachgebiet
angestellt
L

Lisy

Unterstützer/in
Basis-Konto
AW: Frage zur Verhindertenpflege mit den 1510€ bzw Verdienstausfall

Hallo sebtro,
ich sehe das anderst. Aber, wie auch immer:
Diese Frage solltest du mit eurer Pflegekasse klären.
Wenn du weder in gerader Linie verwandt wärst, noch als Pflegekraft eingetragen wärst, würde dir unabhängig wie lange du VP erbringst (innerhalb der 28 Tage) dein tatsächlicher Verdienstausfall bezahlt (auch wenn dann die 1510 € in 10 Tagen verbraucht sind)
Lisy
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
pdl
B

Bachbluete

AW: Frage zur Verhindertenpflege mit den 1510€ bzw Verdienstausfall

@Lisy, danke - stimmt; Bei der Erstbeanspruchung der Verhinderungspflege muss man 6 Monate vorweisen, der Folgeantrag dann nach einem Jahr...

Ich würde aber überlegen ob man in diesen Jahr nochmal zwei Wochen Verhinderungspflege beantragen will, denn wenn die 1510,- € ausgeschöpft sind dann zahlt die Kasse nichts mehr. Erst wieder in einem Jahr.
 
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.