Frage zu Umgang mit ambulanten Pflegekräften

P

Petbär

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
67691
0
Hallo in die Runde,
meine Mutter wird von mir mit der Hilfe eines ambulanten Pflegedienstes gepflegt. Die Pflegekräfte sind sehr lieb zu ihr und machen ihre Arbeit gewissenhat.
Einiges machen sie aber, von dem ich hier im Forum gelesen habe, dass man es heute nicht mehr macht,
z.B dick mit Penatencreme einschmieren, der gesamten Intimbereich ist weiß.
Oder waschen mit nur einem Waschlappen ohne Wechseln des Wassers, obwohl sie eine Pilzinfektion unter der Brust hat.

Meine Frage: Soll ich das zugunsten der freundlichen Atmosphäre hinnehmen? Ich will die Leute, die wirklich einen harten Job machen, nicht verärgern, sie machen es sicher in bestem Wissen und Gewissen.

Wie seht ihr das?
Petra
 
Qualifikation
Rentnerin
Fachgebiet
Pflegende Angehörige
L

Lisy

Unterstützer/in
Basis-Konto
AW: Frage zu Umgang mit ambulanten Pflegekräften

Hallo Petra,
ich würde es an deiner Stelle nicht hin nehmen. Zu den "Eigenschaften" einer ambulanten Pflegefachkraft gehört ausser Freundlichkeit noch die Fachlichkeit.
Wenn du nur eine gute Atmosphäre willst, kannst du dir auch ungelernte Kräfte holen, spart Geld.
Aber jetzt mal im Ernst: Ich kann mir nicht vorstellen, das die Atmosphäre leidet, wenn du diese beiden Dinge ansprichst. Ich könnt mir durchaus vorstellen, das die Pflegerinen liebend gerne mit 2 Waschlappen waschen und auf das Geschmiere mit der Penatencreme hat auch nicht wirklich jemand Lust.
Nur Mut, sprich es an.
Grüßle Lisy
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
pdl
P

Petbär

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
67691
0
AW: Frage zu Umgang mit ambulanten Pflegekräften

Hallo Lisy,
Danke für die schnelle Antwort.
Ich zögere auch deshalb, weil noch mehr Dinge anstehen und ich nicht permanent rummeckern will.
Aber ich werde morgen die beiden Dinge ansprechen und mit den anderen Sachen warten.
Grüße, Petra
 
Qualifikation
Rentnerin
Fachgebiet
Pflegende Angehörige
L

Lisy

Unterstützer/in
Basis-Konto
AW: Frage zu Umgang mit ambulanten Pflegekräften

Hallo Petra,
ich arbeite selber in der ambulanten Pflege. Mir und meinen Kollegen ist es immer wichtig, das die Angehörigen uns frühzeitig sagen, was ihnen inicht passt.
Immer nach dem Motto: wir können nur die Dinge ändern von denen wir auch wissen.
Deswegen sind mir die Angehörigen die Liebsten, die mit uns reden und sich besprechen (du nennst das meckern, ich nenn dass besprechen)
Wir merken nämlich eh das was nicht passt und werden unnötig verunsichert, wenn wir nicht wissen was nicht passt.
Allso ruhig alles auf einmal ansprechen, am besten mit der PDL. Ist besser als ständig was neues zu besprechen.
Grüßle Lisy
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
pdl
Joan Doe

Joan Doe

Unterstützer/in
Basis-Konto
8
Wolfsburg
0
AW: Frage zu Umgang mit ambulanten Pflegekräften

Hallo Petra

Bringen die Pflegekräfte die Penatencreme mit?

Ansonsten wegräumen - was nicht da ist kann nicht verwendet werden :wink:

Für unter die Brust - 1x - Waschlappen besorgen, Zettel drauflegen - sollte eigentlich sofort kapiert werden.

Und ansonsten muss ich Lisy zustimmen: Mir ist es lieber wenn mir jemand sagt was ihm nicht gefällt, als dass dann der Kollegin hintenrum gesagt wird dass bei mir das und jenes nicht passt (ist auch schon vorgekommen :angry:).

LG Joan
 
Qualifikation
Altenpflegerin/Sozial- und Pflegeberater in der Altenhilfe
Fachgebiet
Arbeitsuchend
P

Petbär

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
67691
0
AW: Frage zu Umgang mit ambulanten Pflegekräften

Danke für die Antworten.
Habe heute Morgen mit der Schwester gesprochen, sie hat es freundlich aufgenommen.
Wir haben vereinbart, dass ich Einmal-Waschlappen besorge und sie das Waschwasser wechselt.
Dass sie nicht cremen soll, sieht sie nicht so ein, macht mir ein wenig Angst vor Wundliegen und Dekubitus. Aber nach dem, was ich hier im board gelesen habe, müsste es klappen.
Auch konnte ich erreichen, dass der Dauerkatheter gezogen wurde, mal abwarten, wie wir damit zurecht kommen.
Da meine Mutter auch stuhlinkontinent ist, muss ich sowieso zwischen den Pflege-Einsätzen die Windeln häufig wechseln.

Nochmal, das Board hier ist mir eine sehr große Hilfe, die meisten Fragen muss ich gar nicht stellen sondern finde hier schon Antworten, deshalb Danke an alle Fachkräfte, die hier mit ihrem Wissen helfen.

VG Petra
 
Qualifikation
Rentnerin
Fachgebiet
Pflegende Angehörige
N

nofretete

Aktives Mitglied
Basis-Konto
12
01983
0
AW: Frage zu Umgang mit ambulanten Pflegekräften

also wir arbeiten auch mit Penatencreme oder ähnliche Produkte aber nehmen die Soft-Variante, diese läßt sich auch ganz gut wieder
abwischen. Wenn ich diese dicke Variante nehme muß ich mehr "rubbeln" und schädige die Haut dabei mehr, als das ich ihr gutes tu. Und das Sprichwort "Viel hilft nicht wirklich viel" ist auch hier richtig und sollte auch angewendet werden.
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Altenheim
Joan Doe

Joan Doe

Unterstützer/in
Basis-Konto
8
Wolfsburg
0
AW: Frage zu Umgang mit ambulanten Pflegekräften

Hi

Durch die Penatencreme wird beim Inko-Material die Aufnahmefähigkeit verhindert und dadurch kann eher ein Deku entstehen - versuch mal so zu Argumentieren :grin:

LG Joan
 
Qualifikation
Altenpflegerin/Sozial- und Pflegeberater in der Altenhilfe
Fachgebiet
Arbeitsuchend
P

Petbär

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
67691
0
AW: Frage zu Umgang mit ambulanten Pflegekräften

Hallo,
Danke Joan und Nofretete
hier ist ja schon mehrfach die Frage Creme oder nicht diskutiert worden, es scheint auch unter den Fachleuten keine Einigkeit zu diesem Thema zu bestehen. Wir versuchen es jetzt ohne und der Pflegedienst hält sich auch daran.
Ein ganz großes Problem ist die Stuhlinkontinenz. Ich kann ja nicht jedes Mal warten, bis der Pflegedienst kommt, sondern mache sie immer gleich sauber, manchmal ist das in kurzen Abständen, das belastet mich schon sehr. Jetzt habe ich gelesen, dass es Analtampons gibt, die da helfen sollen. Habt ihr schon damit gearbeitet und welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht?
VG Petra
 
Qualifikation
Rentnerin
Fachgebiet
Pflegende Angehörige
Joan Doe

Joan Doe

Unterstützer/in
Basis-Konto
8
Wolfsburg
0
AW: Frage zu Umgang mit ambulanten Pflegekräften

Hallo Petra

Der einzige Patient, den wir jemals hatten, bei dem wir Analtampons benutzten, hat diese nicht akzeptiert :sad:

Er hatte sehr starke Hautläsionen, die durch den Stuhl immer schlimmer wurden - aber wahrscheinlich war das Fremdkörpergefühl dann doch schlimmer als alles andere :kopfkratz:

Dazu äußern konnte er sich allerdings nicht mehr.

Ausprobieren kannst du sie ja mal - wenns geht ists gut, wenn nicht, dann nicht :wink:


LG Joan
 
Qualifikation
Altenpflegerin/Sozial- und Pflegeberater in der Altenhilfe
Fachgebiet
Arbeitsuchend
Sonnensturm

Sonnensturm

Aktives Mitglied
Basis-Konto
20
63110
0
AW: Frage zu Umgang mit ambulanten Pflegekräften

Habe auch nur die gleiche Erfahrung wie Joan Doe.
Aber lass Dir doch Muster schicken. Musst Dich allerdings registrieren. :angry:
Anal-Tampon
Ist auch ein Beispiel dabei, wie das Rezept ausgefüllt werden muss. Da kommt es ja meist auf die richtige Formulierung an.:wink:
:super:Sonnensturm
 
Qualifikation
Krankenschwester
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.