Allgemeinchirurgie Frage zu Blasenspülung

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
D

dieKathi

Mitglied
Basis-Konto
19.01.2007
Bietigheim
Hallo miteinander,
da das alte Thema zur Blasenspülung inzwischen geschlossen ist, öffne ich ein neues.

Meines Wissens nach sollte die Blasenspüllösung - so denn überhaupt eine Blasenspülung gemacht wird - vor Gebrauch angewärmt werden.
Nun sagte mir heute eine Kollegin, sie habe recherchiert, das sei schon lange nicht mehr aktuell, das Anwärmen der Lösung habe keine Vorteile gezeigt, daher sei man davon abgekommen bzw. es sei egal, ob man es tue oder nicht.
Eine Quelle für diese Aussage konnte sie mir nicht nennen.

Hat jemand ähnliche Informationen? Ist das Anwärmen der Blasenspüllösung veraltet? Wenn ja, auf welche Untersuchungen stützt sich diese Erkenntnis?

Ich stelle es mir sehr unanangehm vor, wenn mir plötzlich kaltes Wasser in die Blase gedrückt würde. Vom Wohlbefinden mal abgesehen: Kann das durch den Kältereiz nicht auch zu einem Blasenkrampf führen?

Ich hoffe auf viele Antworten. Danke!
Viele Grüße,
dieKathi
 
Qualifikation
Wohnheimbetreuerin / Krankenschwester
Fachgebiet
Behindertenwohnheim
senacit

senacit

Mitglied
Basis-Konto
29.10.2007
26446
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Altenheim
D

dieKathi

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
19.01.2007
Bietigheim
Hallo senacit,
danke fürs Antworten. Aber - wenn das ein Link sein sollte - das funktioniert nicht. Wäre prima, wenn du das nochmal einstellen könntest oder halt korrigieren. Danke!

LG
dieKathi
 
Qualifikation
Wohnheimbetreuerin / Krankenschwester
Fachgebiet
Behindertenwohnheim
alterpfleger

alterpfleger

Neues Mitglied
Basis-Konto
28.01.2008
45355
Katheterisierung funzt nicht
 
Qualifikation
Altenpfleger(exam.)
Fachgebiet
amb.Pflege
alterpfleger

alterpfleger

Neues Mitglied
Basis-Konto
28.01.2008
45355
Hallo Kathi

[FONT=Arial,Helvetica,Geneva,Sans-serif,sans-serif][SIZE=-1]eine Blasenspülung erfolgt häufig mit einer physiologischen Kochsalzlösung oder einer Borsäurelösung wovon ca.200 ml benötigt werden (ein guter Altenpfleger wärmt diese, vor dem Einbringen in die Blase, auf Körpertemperatur vor)[/SIZE][/FONT]
[FONT=Arial,Helvetica,Geneva,Sans-serif,sans-serif][SIZE=-1]Quelle Katheterisierung[/SIZE][/FONT]
 
Qualifikation
Altenpfleger(exam.)
Fachgebiet
amb.Pflege
senacit

senacit

Mitglied
Basis-Konto
29.10.2007
26446
:heul: Recht habt ihr...Asche auf mein Haupt...


aaalsooo....

  • [FONT=Arial,Helvetica,Geneva,Sans-serif,sans-serif][SIZE=-1]regelmäßige Urinuntersuchungen sind bei einem Dauerkatheter unbedingt nötig (wird häufig vernachlässigt)[/SIZE][/FONT]
  • [FONT=Arial,Helvetica,Geneva,Sans-serif,sans-serif][SIZE=-1]eine Blasenspülung sollte nur in begründeten Fällen erfolgen und wird vom Arzt angewiesen[/SIZE][/FONT]
  • [FONT=Arial,Helvetica,Geneva,Sans-serif,sans-serif][SIZE=-1]jede Blasenspülung erhöht das Risiko einer Infektion, die sich nicht nur auf die Blase beschränkt, sondern bis in die Nieren aufsteigen kann[/SIZE][/FONT]
  • [FONT=Arial,Helvetica,Geneva,Sans-serif,sans-serif][SIZE=-1]eine Blasenspülung erfolgt häufig mit einer physiologischen Kochsalzlösung oder einer Borsäurelösung wovon ca.200 ml benötigt werden (ein guter Altenpfleger wärmt diese, vor dem Einbringen in die Blase, auf Körpertemperatur vor)[/SIZE][/FONT]
  • [FONT=Arial,Helvetica,Geneva,Sans-serif,sans-serif][SIZE=-1]die Blasenspülung beginnt mit der Desinfizierung vom Ansatzkonus des Faltenbalg-Applikators und der Verbindungsstelle zwischen Katheter und Ableitungssystem[/SIZE][/FONT]
  • [FONT=Arial,Helvetica,Geneva,Sans-serif,sans-serif][SIZE=-1]nun wird der Applikator angesetzt und die Lösung langsam in die Blase gedrückt[/SIZE][/FONT]
  • [FONT=Arial,Helvetica,Geneva,Sans-serif,sans-serif][SIZE=-1]nach einigen Sekunden läßt man die Lösung wieder in den Applikator zurücklaufen[/SIZE][/FONT]
  • [FONT=Arial,Helvetica,Geneva,Sans-serif,sans-serif][SIZE=-1]nun wird ein neues (!) Ableitungssystem an den Katheter angeschlossen[/SIZE][/FONT]
Quelle:www.modernealtenpflege.de/Erkrankungen_im_Alter/Urogenital-/Katheterisierung/body_

Sorry.....heute funzt auch garnichts....:innocent:


EDIT: Alterpfleger war schneller....sorry
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Altenheim
alterpfleger

alterpfleger

Neues Mitglied
Basis-Konto
28.01.2008
45355
:heul: Recht habt ihr...Asche auf mein Haupt...


aaalsooo....

  • [FONT=Arial,Helvetica,Geneva,Sans-serif,sans-serif][SIZE=-1]regelmäßige Urinuntersuchungen sind bei einem Dauerkatheter unbedingt nötig (wird häufig vernachlässigt)[/SIZE][/FONT]
  • [FONT=Arial,Helvetica,Geneva,Sans-serif,sans-serif][SIZE=-1]eine Blasenspülung sollte nur in begründeten Fällen erfolgen und wird vom Arzt angewiesen[/SIZE][/FONT]
  • [FONT=Arial,Helvetica,Geneva,Sans-serif,sans-serif][SIZE=-1]jede Blasenspülung erhöht das Risiko einer Infektion, die sich nicht nur auf die Blase beschränkt, sondern bis in die Nieren aufsteigen kann[/SIZE][/FONT]
  • [FONT=Arial,Helvetica,Geneva,Sans-serif,sans-serif][SIZE=-1]eine Blasenspülung erfolgt häufig mit einer physiologischen Kochsalzlösung oder einer Borsäurelösung wovon ca.200 ml benötigt werden (ein guter Altenpfleger wärmt diese, vor dem Einbringen in die Blase, auf Körpertemperatur vor)[/SIZE][/FONT]
  • [FONT=Arial,Helvetica,Geneva,Sans-serif,sans-serif][SIZE=-1]die Blasenspülung beginnt mit der Desinfizierung vom Ansatzkonus des Faltenbalg-Applikators und der Verbindungsstelle zwischen Katheter und Ableitungssystem[/SIZE][/FONT]
  • [FONT=Arial,Helvetica,Geneva,Sans-serif,sans-serif][SIZE=-1]nun wird der Applikator angesetzt und die Lösung langsam in die Blase gedrückt[/SIZE][/FONT]
  • [FONT=Arial,Helvetica,Geneva,Sans-serif,sans-serif][SIZE=-1]nach einigen Sekunden läßt man die Lösung wieder in den Applikator zurücklaufen[/SIZE][/FONT]
  • [FONT=Arial,Helvetica,Geneva,Sans-serif,sans-serif][SIZE=-1]nun wird ein neues (!) Ableitungssystem an den Katheter angeschlossen[/SIZE][/FONT]
Quelle:www.moderne(Domain zensiert).de/Erkrankungen_im_Alter/Urogenital-/Katheterisierung/body_

Sorry.....heute funzt auch garnichts....:innocent:


EDIT: Altenpfleger war schneller....sorry
Alterpfleger bitte:laughing:
 
Qualifikation
Altenpfleger(exam.)
Fachgebiet
amb.Pflege
senacit

senacit

Mitglied
Basis-Konto
29.10.2007
26446
Langsam hab ich das Gefühl ich sollt mein PC in Ruhe lassen sooorrrryyyy....:innocent: :blushing:
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Altenheim
alterpfleger

alterpfleger

Neues Mitglied
Basis-Konto
28.01.2008
45355
Qualifikation
Altenpfleger(exam.)
Fachgebiet
amb.Pflege
H

Holzhacker

Mitglied
Basis-Konto
27.07.2007
24145
Moin Kathi,

mir ist nicht bewusst, dass das Anwärmen der Spülflüssigkeit medizinisch notwendig ist. Aber wie mag der Patient die kalte Flüssigkeit empfinden. Es ist doch sehr unangenehm und der Patient kann sich ja gar nicht richtig entspannen und wird mit Grausen der nächsten Spülung entgegen sehen.

Der Nachteil ist natürlich, dass deine Kollegin die Flüssigkeit erst erwärmen muss, und dass zieht den Arbeitsprozess in die Länge
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Psychiatrie
W

wusel82

Mitglied
Basis-Konto
22.01.2008
90459
Hallo zusammen,
kürzlich auf der Arbeit große Diskussion, zum Thema Ablemmen des Dauerkathers nach Neuanlage.
Klemmt man noch ab wenn ca.300ml gelaufen sind oder nicht mehr?
Bin gespannt auf eure Antworten
Gruss
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Chirurgie
R

rebecca 2

Mitglied
Basis-Konto
18.02.2007
71093
Wir führen hauptsächlich den Einmalkatheterismus bei den meisten Pat. durch ( neurolog. Pat. ). Dabei entleeren wir u. U. bis zu 1300ml und klemmen nicht ab.
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Chirurgie
Die Frèa

Die Frèa

Neues Mitglied
Basis-Konto
11.01.2008
29773
Hallo Kathi,
eine Kollegin sagte dir- "es hätte keinen Nutzen- es sei egal, wie temperiert die Spüllösung in die Blase des(der) Pat. "gedrückt wird???" ;o( !!!(Sorry- mir geht hier gerade die Hutschnur ganz abhanden!!) Ab gesehen davon- "wenn überhaupt das noch getätigt werden soll-wird??? Rate der total umnachteten Kollegin sich mal ins Eisfach zu legen- sie wird doch gleich merken-was sie da ein Müll verzapft! Irgendwie habe ich immer wieder das beschleichende Gefühl, daß sich bestimmte Menschen nicht wirklich Gedanken zu Themen-zu denen sie sich äußern- machen...Das heißt: "sich in die Lage der betreffenden Menschen versetzen"- logisch kombinieren- ihren Verstand (vorhandenen???) einsetzen! *tieftraurig* - da kann ja nur Ensetzen und Empörung aufkommen! Was läßt Dich jetzt zweifeln,Kathi? Ist Unwohlsein-Mißempfinden von Körper&Seele eines Menschen unrelevant??? Sorry-nochmal- aber ich weiß von Erfahrung her den Unterschied zwischen naß&warm- auch medizinisch gesehen! Das ist gar kein Thema- solltest du deinen Kollegen auch so rüber bringen!
Alles Liebe
Frèa
 
Qualifikation
Krankenschwester /Heilpraktikerin
Fachgebiet
Hospiz / Selbständig
alterpfleger

alterpfleger

Neues Mitglied
Basis-Konto
28.01.2008
45355
Ich würde gerne mal eine Blasenspülung bei der Krankenschwester durchführen ( vorher natürlich ins Eisfach gelegt) ich meine die Spülung ins Eisfach(musste gerade selber über den Satz lachen) egal lass ich so stehen,grins.:laughing: :laughing: :laughing: :laughing: :laughing: :laughing:
 
Qualifikation
Altenpfleger(exam.)
Fachgebiet
amb.Pflege
D

dieKathi

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
19.01.2007
Bietigheim
Herzlichen Dank für alle Antworten!
Ich hatte Probleme mit meinem PC, daher kann ich mich erst jetzt hier wieder melden.

Was läßt/ließ mich zweifeln?
Ich war - bevor ich meine jetzige Stelle angetreten habe - lange Jahre in Familienpause und versuchte und versuche mich nach wie vor fortzubilden und auf den neuesten Stand zu bringen. Wenn daher jemand kommt, der die ganze Zeit im Beruf war, und sagt, daß es heute anders ist, denke ich schon erst mal auch drüber nach und versuche dann - wie hier - mich weiter zu informieren und die Aussagen zu überprüfen. Um dann meinen eigenen Standpunkt zu finden und fundiert auch vertreten zu können.
Dazu kommt, daß betreffende Kollegin im Kollegenkreis einen sehr guten Stand hat und dementsprechend auch viele "auf ihre Seite ziehen" kann, zumal man ja - wie auch hier schon anklang - Zeit sparen kann, wenn man sich das Anwärmen der Lösung spart....

In meinem ersten Posting habe ich ja schon geschrieben, daß mir nicht wohl ist bei dem Gedanken, die Lösung kalt zu verabreichen - eben aus Wohlbefindens-Gründen, aber auch, weil ich überlegt habe, ob nicht die Blasenmuskulatur sich verkrampft, wenn da plötzlich kalte Flüssigkeit eingespült wird. Mal ganz abgesehen davon, daß sich der Patient/Bewohner sicher verkrampft und das auch Auswirkungen auf das Gesamtbefinden hat.

Eben weil ich mich nicht anfreunden kann mit dem Gedanken, in Zukunft auf das Anwärmen zu verzichten - außer jemand hätte mir zwingende medizinische Gründe zu nennen (wobei mir bewußt ist, daß man z.B. bei einer Blutung in der Blase die Lösung nicht anwärmt, aber das war ja nicht mein Ausgangspunkt), habe ich mich hier danach erkundigt.
Ich arbeite nicht für Zeitersparnis, sondern für das Wohlergehen meiner Bewohner.

Danke also für alle Antworten, von denen manche mich schmunzeln ließen bei der Vorstellung der genannten Vorschläge, die mich bestärken, die Lösung weiterhin anzuwärmen und dies auch vor den Kollegen so zu vertreten. Danke!

Viele Grüße,
dieKathi
 
Qualifikation
Wohnheimbetreuerin / Krankenschwester
Fachgebiet
Behindertenwohnheim
senacit

senacit

Mitglied
Basis-Konto
29.10.2007
26446
Ich würde gerne mal eine Blasenspülung bei der Krankenschwester durchführen ( vorher natürlich ins Eisfach gelegt) ich meine die Spülung ins Eisfach(musste gerade selber über den Satz lachen) egal lass ich so stehen,grins. :laughing: :laughing: :laughing:

:grin: das wäre dochmal ne Maßnahme..damit wäre das Thema sicherlich fix vom Tisch

@Holzhacker

Nochmal zum Thema Zeitfaktor...das nehme ich liebend gern in Kauf..:innocent:
Lieber angemault werden wegen ein paar Minuten als ein Bew deswegen zu *quälen*:eek:riginal:
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Altenheim
Z

zephirus

Mitglied
Basis-Konto
18.08.2006
91207
Naja...
Ich weiss ja nicht so recht was hier unter einer Blasenspülung verstanden wird...Aber bei einer massiven Hämaturie lässt du nen 5 Liter NaCl Beutel sehr zügig durchrauschen...und dann noch einen und noch einen...Dazwischen spülst du dann noch manuell und das ganze geht dann, wenn du Pech hast, stundenlang...
Wie willst du einen 5 Liter Beutel aufwärmen?
 
Qualifikation
KPH
Fachgebiet
Ohne
C

Cranc°

Mitglied
Basis-Konto
05.03.2008
36037
Es ist sehrwohl notwendig, dass die Spülflüssigkeit angewärmt wird!!!
Krämpfe sind die Folge von zu kalten Blasenspülungen!!!!
 
Qualifikation
Ex. Altenpflegefachkraft
Fachgebiet
Deutsches Rotes Kreuz
Z

zephirus

Mitglied
Basis-Konto
18.08.2006
91207
Es ist sehrwohl notwendig, dass die Spülflüssigkeit angewärmt wird!!!
Krämpfe sind die Folge von zu kalten Blasenspülungen!!!!
Wie gesagt...Bei einer massiven Hämaturie wirst du sicher keine Zeit dafür haben...Hier stehen ganz andere Probleme im Vordergrund...abgesehen davon bleibt die Frage wie du anwärmen willst noch offen...

Bei Instillationen wird dir der Patient ein Anwärmen der kleinen Menge Flüssigkeit, die du einbringst, aber sicher danken...
 
Qualifikation
KPH
Fachgebiet
Ohne
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

N
Guten Morgen, da ich aktuell sehr unzufrieden in der Langzeitpflege bin, wollte ich mich nun in die Akutpflege wagen. Nun habe ich...
  • Erstellt von: NayrB95
0
Antworten
0
Aufrufe
205
N
Amorelie
  • Gesperrt
Hallo. Ich kotze gleich. Aufgrund falscher Verbandspflege ist bereits seit drei Tagen eine Kompresse im steiss Dekubitus festgewachsen...
  • Erstellt von: Amorelie
6
Antworten
6
Aufrufe
5K
Zum neuesten Beitrag
Pflegeboard.de
Pflegeboard.de
S
  • Gesperrt
Habe mal eine Frage. Ich arbeite in der stationären Altenpflege und es wurde ein Konzept entwickelt, in der Tag täglich auf den...
  • Erstellt von: Shein818
2
Antworten
2
Aufrufe
2K
Zum neuesten Beitrag
Pflegeboard.de
Pflegeboard.de
J
  • Gesperrt
Hallo liebe Kollegen und Kolleginnen! Im Rahmen meiner Bachelorarbeit suche ich examinierte 3jährig ausgebildete Gesundheit- und...
  • Erstellt von: Jolina
1
Antworten
1
Aufrufe
971
Zum neuesten Beitrag
Pflegeboard.de
Pflegeboard.de