Frage - Überlastungsantrag

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Aericura

Aericura

Neues Mitglied
Basis-Konto
27.12.2010
01277
Hallo Ihr Lieben,

zum Thema Überlastungsantrag hab ich schon einiges hier gefunden allerdings ist dies auch schon etwas Älter. Gibt es dafür extra Vordrucke?

Fragt lieber nicht nach dem Warum ... ich glaube Ihr könnt Euch alle denken warum. Die Frage der Überbelastung gerade in der Pflege ist ja eigentlich Alltag geworden in dem Beruf.
Ich liebe meinen Beruf aber für mein normales Leben hab ich derzeit keinen Platz mehr da ich wie einige meiner anderen Kollegen mehr Zeit auf Arbeit zubringen wie zu Hause. 6 Tage Schicht und 1 Tag frei (wenn man denn Glück hat) sind bei uns derzeit an der Tagesordnung und das seit einem Viertel Jahr. Der AG meint wir sollen AN bringen aber das ist ja seine Aufgabe und nicht unsere, wir sollten Zeit mit unseren Bewohnern verbringen, sie ordentlich pflegen und versorgen können aber das ist alles nicht mehr möglich. Traurig ...

Bitte steinigt mich nicht gleich wegen der Frage ... nur normale Beschwerden bringen nichts, wir stehen schon ständig bei der Cheffin auf der Matte aber irgendwie bringt das alles nichts :angry:

LG Aeri
 
Qualifikation
Pflegehilfskraft
Fachgebiet
Pflegeheim
sophia65

sophia65

Unterstützer/in
Basis-Konto
05.11.2011
celle
AW: Frage - Überlastungsantrag

Hallo Aericura,
mitten in der Nacht schreibst du. Das sagt bereits einiges!
Wenn du nach Überlastungsanzeige mal bei Verdi schaust, dann bekommst du Hinweise, wie sowas aussehen muss. Es kann sogar sein, dass es bei Euch Vordrucke gibt, so ihr einen Betriebsrat hat, sollte er das wissen. Den würde ich eh mit ins Boot holen und viele Kolleginnen!!!
Viel Glück. Sophia
 
Qualifikation
Ergotherapeutin
Fachgebiet
Seniorenheim
Speerkaempferin

Speerkaempferin

Aktives Mitglied
Basis-Konto
22.10.2011
87549
AW: Frage - Überlastungsantrag

und das seit einem Viertel Jahr
Hallo Aeri,
ebenfalls ohne weiter drauf eingehen zu müssen - seit den 21/2 Jahren, die ich in der Einrichtung bin, wird die Situation immer katastrophaler. Nachdem ich, verantwortlich für die soziale Betreuung, meinen Auftrag nicht mehr erfüllen konnte (3 VZ-langzeitkranke MA ohne Ersatz auf dem Dienstplan) hab ich eine Überlastungsanzeige geschrieben.

Kein extra Vordruck, aber
1. ganz konkret in Punkten auflisten, was nicht und warum geleistet werden kann
2. ganz konkret aufgeschrieben, was unter den Bedingungen noch zu leisten ist.
3. wenn irgendwie möglich sollte das ganze Team mit unterzeichnen.
4. den Erhalt bei GF bestätigen lassen
5. Kopie für dich aufbewahren

Aber Vorsicht wenn du Alleinkämpfer bist.
Ich wurde daraufhin übelst mitgespielt (Bossing)

Ich wurde voher schon vor diesen möglichen Folgen gewarnt. Aber ich hätte die Dinge so oder so nicht mehr mittragen können, denn letztendlich geht es nicht nur um uns MA sondern auch um Bewohner, die sich nicht wehren können.

Wünsch dir ganz viel Kraft durchzuhalten und deinen Werten treu zu bleiben.
 
Qualifikation
AP-gerontopsych.Fkr., PalliativFkr., Mentor,Gerontotherap.Dipl.Sozialbetr.
Fachgebiet
gerontopsych.Betreuung
T

thorstein

Aktives Mitglied
Basis-Konto
14.03.2008
85221
AW: Frage - Überlastungsantrag

Hallo Aeri,

es kommt schon darauf an, was der Grund für die Überlastung oder besser Gefährdungsmitteilung sein soll.
Du bist Pflegehilfskraft und die Anzeige sollte sich auf dein Aufgabengebiet beziehen. Wenn es ncht möglich ist, eine Überlastungsanzeige als Team zu schreiben, würde ich mir sehr gut überlegen, woran das liegt. Und daraus ergibt sich dann die Frage, wie diese KollegInnen damit umgehen würden, wenn ich allein eine Anzeige schreibe.
Ich nehme mal auf einen Widerspruch in deinem Beitrag Bezug. Ein Heim muss, ausdrücklich muss einen bestimmten, vereinbarten Personalschlüssel einhalten. Wenn das Heim das nachweislich nicht tut, ist das Betrug. Da braucht man auch keine Überlastungsanzeige schreiben, sondern muss die Heimaufsicht informieren. Diese wird dann als erste Massnahme einen Aufnahmestop erlassen.

Grüsse
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Nachtdienst
Aericura

Aericura

Neues Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
27.12.2010
01277
AW: Frage - Überlastungsantrag

Ich danke Euch erst mal ganz dolle für die Antworten.

Es stimmt wohl, dass ich nur Pflegehelfer bin aber ich soll nebenher eine Ausbildung zur PFK machen ...

Dieser Überlastungsantrag gilt bei uns für das gesamte Haus, denn es ist voll und alle Stationen unterbesetzt. Alle welche noch am Arbeiten sind, sind unzufrieden und ich weiß die anderen beiden Stationen haben dies auch schon ins Auge gefasst, da der Hinweis auf diese Überlastungsanzeige von der Chefin selbst kam. Insofern bin ich keine Einzelkämpferin ... bloß gut auch.

Es sind einfach keine normalen Zustände mehr, wenn man keine Zeit hat auf die einfachsten Bedürfnisse von den Menschen einzugehen! Duschen ... ja wenn wir Glück haben kommen wir aller 14 Tage mal dazu ein paar Bewohner zu duschen, ein persönliches Gespräch ... das ist mittlerweile Zeitgebunden auf maximal 2 Minuten, nur schnell weiter damit Dich wenigstens alle Bewohner mal sprechen konnten. Das mal nur so als Beispiele ... es tut mir weh, wenn ich nicht für die Bewohner da sein kann wie ich es sollte und es ist beschämend, wenn man ihre Bedürfnisse nicht stillen kann, nur weil es am Personal und Zeit mangelt!
Unsere 3 verbliebenen FK sind hoffnungslos überfordert, da sie im Dauereinsatz sind ... da übernehmen wir Helfer schon nach Anleitung und entsprechender Einweisung die einfachsten Aufgaben für sie. Das ist nicht im Sinne des Erfinders und gehört gestoppt ...

LG Aericura
 
Qualifikation
Pflegehilfskraft
Fachgebiet
Pflegeheim
N

nofretete

Aktives Mitglied
Basis-Konto
28.09.2010
01983
AW: Frage - Überlastungsantrag

Stimmt das gehört gestoppt und zwar von der Heimaufsicht. 3 Fachkräfte, egal wieviele Bew. ihr habt, das geht nicht, schließlich brauchen die au mal frei!
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Altenheim
G

GerontoNurse

Mitglied
Basis-Konto
06.09.2012
18546
AW: Frage - Überlastungsantrag

Wichtig(!), bevor du eine Überlastungsanzeige schreibst ist die nächsthöhere erreichbare Leitungsposition vor(!) deinem Dienstantritt über die Missstände zu informieren, damit sie auch die Möglichkeit haben zu reagieren. Den wichtigen Rest hat Speerkämpferin schon gut zusammengetragen. Würde ebenfalls die Heimaufsicht und den Betriebsrat darüber informieren, wenn es garkeine Reaktion auf die Überlastungsanzeige gibt.
 
Qualifikation
exam. Altenpfleger
Fachgebiet
Geriatrie
L

lesewichtel

Neues Mitglied
Basis-Konto
08.02.2010
74906
AW: Frage - Überlastungsantrag

Gefährdungsanzeige und nicht Überlastungsanzeige nennen!
Beschäftigte sind nicht nur berechtigt, dem Arbeitgeber Gefährdungen von sich und Dritten anzuzeigen, sondern nach den §§ 15 bis 17 ArbSchG, § 16 BGV A1 und verschiedenen arbeitsvertraglichen Nebenpflichten, die sich aus dem BGB ergeben, zur Gefährdungsanzeige verpflichtet.
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Alten- und Pflegeheim
N

Nephron

AW: Frage - Überlastungsantrag

Wichtig(!), bevor du eine Überlastungsanzeige schreibst ist die nächsthöhere erreichbare Leitungsposition vor(!) deinem Dienstantritt über die Missstände zu informieren, damit sie auch die Möglichkeit haben zu reagieren. Den wichtigen Rest hat Speerkämpferin schon gut zusammengetragen. Würde ebenfalls die Heimaufsicht und den Betriebsrat darüber informieren, wenn es garkeine Reaktion auf die Überlastungsanzeige gibt.
Was ein Quatsch, als wüsste die nächsthöhere Leitungsposition nichts von den Missständen im Haus! Natürlich kennt sowohl die als auch der Betriebsrat und die Heimaufsicht den Personalmangel, da brauchts keine Überlastungsanzeige...
Und was soll die denn bringen? Wenn was passiert, dass du nicht haften musst?
 
leaving-the-moon

leaving-the-moon

Unterstützer/in
Fördermitglied
29.06.2011
Karlsruhe
AW: Frage - Überlastungsantrag

Schon mal was von Organisationsverschulden gehört Nephron?
Wenn ich mit xx Patienten alleine bin als Angestellter, dann schreibe ich , das ich die Versorgung der Patienten nicht mehr gewährleisten kann. Damit habe ich meiner Pflicht genüge getan.
Ich kann auch nicht handeln - ich kann die Missstände nicht ändern, ich kann nur Schadensbegrenzung betreiben - und an die nächsthöhere Stelle melden: hallo hier ist Land unter.
Da es für alle übergeordneten Ebenen aufgrund der Überlastungsanzeige deutlich zu sehen war, dass hier eine adäquate Patienten versorgung nicht mehr möglich war ist dies auch in der Haftung - denn es ist absehbar, dass Fehler, Unterlassungen und ähnliches sich ereignen werden. Den Mitarbeiter trifft keine Schuld, wenn er nicht drei Leute gleichzeitig auf die Toilette begleiten kann und noch einen aus dem Stuhlgang ziehen und einen vom Boden aufheben. Er hat schon gemeldet an die zuständigen: Hallo ich kann das nicht leisten. Also sind die in der Pflicht.

Im übrigen finde ich drei Spinnersmileys in der Signatur ziemlich unangebracht will man mit Menschen kommunizieren. .
 
Qualifikation
PFK Intensiv und Anästhesie
Fachgebiet
Freiberufler, Intensiv und Anästhesie
Weiterbildungen
abgebrochenes Studium von anno dunnemal, FWB Anästhesie und Intensiv, FWB Stationsleitung, Peer Toutoring Kinaesthetics,
N

Nephron

AW: Frage - Überlastungsantrag

Ne, da hab ich noch nie was von gehört, "leaving the moon" :thumbsup2:
darauf spielte ich ja an, googel mal nach "88 Betten Urteil", dann weisst du wovon ich spreche :rolleyes:

Und für dich auch noch drei :grin::grin::grin:, entspricht das deinen Ansprüchen an Signaturen?
 
N

Nephron

AW: Frage - Überlastungsantrag

Noch was: ich wollte hier keinem auf den Schlips treten - ich hab mich vielleicht etwas drastisch ausgedrückt...für mich ergeben Überlastungsanzeigen wenig Sinn, denn nochmal: Der Arbeitgeber weiß um i.d.R. um die Überlastung, nimmt diese aber billigend in Kauf.
 
B

Brausebacke

Mitglied
Basis-Konto
01.04.2013
Köln
AW: Frage - Überlastungsantrag

Hallo zusammen,

ich habe mal eine Überlastungsanzeige geschrieben, als ich im ND aushelfen musste und alleine ca 70 Bew. pflegen sollte. Nach einer Woche mit zig Notfällen hatte ich die Nase voll und hab geschrieben. Was ist passiert? NICHTS!!!! Außer, das ich von der Stunde an nicht mehr im Nachtdienst einspringen musste! Aber ich war auch bei einem privaten Altenheim beschäftigt, ohne Betriebsrat etc...
Nun habe ich dort gekündigt und arbeite in einer Mutter-Kind Klinik ab Mitte Mai. Darauf freue ich mich. Ich bin seid 28 Jahren in der Pflege, dieser Beruf war immer meine Berufung, aber wenn ich die Bewohner nicht mehr richtig versorgen kann und auch Überlastungsanzeigen nur zur Seite gelegt werden...dann suche ich mir einen neuen Weg.

Bin gespannt, wie es bei dir weiter geht!
 
Qualifikation
examinierte Altenpflegerin
Fachgebiet
Mutter-Kind Fachklinik
leaving-the-moon

leaving-the-moon

Unterstützer/in
Fördermitglied
29.06.2011
Karlsruhe
AW: Frage - Überlastungsantrag

Es geht nicht darum ob die HL oder sonstwer von den Missständen weiß - sondern darum, dass die Pflegekraft sie Ihnen zur Kenntnis gebracht hat mit ihrer Überlastungsanzeige.
Niemand sagt, dass immer etwas passiert, wenn eine solche bei den Führungskräften eingeht - trotzdem ist es etwas anderes ob jemand auf dem Gang sich die PDL krallt und sagt: Heute iss wieder ganz schlimm. Oder ob ein Papier mit Unterschriften genau begründet wo die Überlastung liegt und was noch geleistet werden kann und was nicht mehr und dieses Papier sowohl an die Führungsebene als auch an BR/MAV soweit vorhanden geht und in Kopie natürlich bei den MItarbeitern verbleibt zum Nachweis.
 
Qualifikation
PFK Intensiv und Anästhesie
Fachgebiet
Freiberufler, Intensiv und Anästhesie
Weiterbildungen
abgebrochenes Studium von anno dunnemal, FWB Anästhesie und Intensiv, FWB Stationsleitung, Peer Toutoring Kinaesthetics,
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

T
Hallo zusammen, wir sind gerade dabei, ein Konzept zu entwickeln, mit dem sich alle Prozesse im Bereich der ambulanten Pflege...
  • Erstellt von: TH0M45
0
Antworten
0
Aufrufe
9
T
A
Hallo, wir haben einen ambulanten Pflegedienst eröffnet, nun stehen wir vor einer großen Frage. Weder die von mir eingestellte PDL...
  • Erstellt von: ambpdkranz
0
Antworten
0
Aufrufe
93
A
likeadash
Hallo zusammen, hat jemand von euch die Erfahrung, wie lange es momentan dauert, bis man die Zulassung hat bzw. die Kasse die Sachen...
  • Erstellt von: likeadash
0
Antworten
0
Aufrufe
147
likeadash
A
Hallo, woher bezieht man im amb. Pflegedienst Handschuhe? Erhalten die Patienten hierfür ein Rezept/ kaufen sie diese oder bin ich als...
  • Erstellt von: ambpdkranz
1
Antworten
1
Aufrufe
347
F