Frage eines Azubis

T

TheBlubb

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
0
Hallo :)

ich habe eine Frage die mich doch sehr beschäftigt. Ich bin seit April in der Altenpflegehelferausbildung und vor kurzem wurde ich von einer Qualitätssicherung (hausintern) begutachtet. Ich habe seit April keinen PA Tag gehabt, noch durfte ich auch nur 1 Tag mal mitlaufen. Ich habe mehrfach nachgefragt und es wurde immer gut geredet. Dann der besagte Tag! Die Qualifrau sagte mir welche gravierenden Fehler ich gemacht habe und dass das so nicht geht...ich habe immerwieder versucht zu betonen das mir eine Anleitung geschweige denn mal Praxis fehlt! Leider ohne Erfolg :(

Wie kann ich damit verfahren? Leider scheint sich das in Zukunft auch nicht zu ändern...wechseln würde ich sehr ungerne, da ich mich hier so wohl fühle! Überwiegend nette Kollegen und gutes Gehalt. Nicht übermäßig viel Stress und eine nette Geschäftsführung...

Ich stehe kurz vor der Prüfung und ein Prüfungsängstling bin ich eig nicht aber in dem Fall macht mir die Praktische Prüfung doch sehr sorgen!
 
M

mohrruebe

Mitglied
Basis-Konto
Ich kann Dich gut verstehen. Du bist nicht der erste und nicht der letzte Schüler, dem es so ergeht. Das Problem ist, daß eine gute Ausbildung und Anleitung der Schüler Zeit kostet, die keiner der Beteiligten im Moment hat. So hört es sich für mich zumindest an. Ich vermute, Dein Betrieb ist froh, daß Du da bist, aber setzt Dich wie einen ungelernten Helfer ein, da ansonsten die Arbeit nicht geschafft wird.

Das Problem ist nicht so ohne weiteres zu lösen, sondern eher systemisch. Der Betrieb müßte seine Strukturen erstmal für eine Zeitlang ohne Auszubildende in den Griff bekommen, um dann nach und nach wenige ausgewählte Azubis wieder zu integrieren. Der Laden muß erst ohne diese einigermaßen gut funktionieren.

Dir hilft das natürlich jetzt nicht weiter. Gibt es andere Schüler, eventl. im 2. und 3. Lehrjahr, die Dich unterstützen könnten?
 
W

Willy_Wuff

Aktives Mitglied
Basis-Konto
239
Deggendorf
0
Sorry die böse Formulierung, aber das ist nacktes und blankes Organisationsversagen der Führungskräfte, oder Absicht zur Gewinnmaximierung.
Die Personelle Situation der Einrichtung kann und darf nicht als Billige Ausrede herhalten, um die Ausbildungsverordnung zu umgehen.
Stellt sich die Frage ob er in der Ausbildung mindestens den Lohn eines ungelernten Mindestlöners bekommt.
Ansonsten ist es schamlose Ausbeutung, da man ja nicht von einer Ausbildung reden kann.
Gibt es bei der Ausbildung zum Altenpflegehelfer Vorgaben bezüglich Stunden im Praxiseinsatz ?
Sprich vorgaben zur praktischen Ausbildung ?
Das was ich bisher gefunden habe, da beinhaltet die Ausbildung zum Altenpflegehelfer 850 Stunden Praxiseinsatz, sprich wenn der Azubi die nicht hat, darf er gar nicht zur Prüfung zugelassen werden.
Wer macht sich denn Strafbar in dem er behauptet das 850 Stunden Praktische Ausbildung stattgefunden haben ?
 
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.

Ähnliche Themen