GuK Frage bezüglich einer Lerneinheit (Macht)

L

Lebowski

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
45279
0
Einen schönen guten Tag wünsche ich.
Dies ist mein erster Beitrag hier in diesem Forum und ich hoffe das ich hier fündig werde.

Mein Name ist Marco und in knapp 3 wochen steht das mündliche Examen an, Sowohl die praktische Prüfung als auch die schriftliche habe ich erfolgreich hinter mich gebracht,

Nun zeichnet sich die mündliche Prüfung auch dadurch aus, das Themen behandelt werden, die vielleicht nur auf den zweiten Blick etwas mit der Pflege zu tun haben.

Macht/Gewalt, Lernen, sexuelle Belästigung (Lerneinheiten) um nur mal drei zu nennen.

Zugegeben Themen die mich nicht sonderlich interessiert haben.
Jetzt sitze ich hier und arbeite die Hand outs durch.
Zur Lerneinheit Macht/Gewalt stellen sich mir da 2 Fragen , die vielleicht hier beantwortet werden können


1) man unterscheidet:

a) Beabsichtigte Macht
b) unbeabsichtigte Macht
c) personelle und strukturelle Macht

kein Mensch scheint jemals von dieser Unterscheidung gehört zu haben, denn weder google noch Fachliteratur konnte mir diese Begriffe erklären, bzw. Beispiele dafür liefern. Gibt es hier vielleicht wen der mir dazu kurz etwas sagen könnte?


2) Prozesse der Macht
a) Drohung, Warnung, Bestrafung
b) Versprechen, Belohnung, Empfehlung
c) Manipulation
d) Überzeugung
e) psychischer Zwang

auch hier würde ich mich sehr über kurze Beispiele freuen, denn ich will diese Begriffe schon mit Leben füllen können,
Danke im vorraus

Marco
 
Qualifikation
Gesundheits- und Krankenpfleger
Fachgebiet
Chirurgie
arsenalmylove

arsenalmylove

Mitglied
Basis-Konto
1
47533
0
Hallo Marco,
zu Punkt 1. habe ich leider auch nichts gefunden. Zu Punkt 2. habe ich in meinen Weiterbildungsunterlagen etwas gefunden, was dir evtl. weiter helfen könnte:

Macht und Führung in Organisationssystemen:
Sechs Formen:​
  1. Zwang und Druck beruhen auf der Furcht vor bestrafenden Maßnahmen gegen den Empfänger der zwingend, einflußnehmenden Handlungen.​
  2. Stellung bezieht sich auf den Status, den eine Person in der Organisationsstruktur und ihrem Aufgabengebiet hat.​
  3. Belohnung hat mit der Fähigkeit zu tun, direktes oder indirektes, materielles oder psychologisches Entgeld zuweisen zu können (Geld, Ansehen, Anerkennung etc.)​
  4. Förderung beruht auf dem Geschick, anzuregen, das sich Gleichgestellte, Vorgesetzte, Untergebene und andere (innerhalb der Organisation) für die Ziele der Organisation einsetzen​
  5. Fachwissen hängt mit den für die Aufgabe und die Organisation sachdienlichen Fertigkeiten, Erfahrungen, Informationen der Praxis und Sachkenntnis zusammen.​
  6. Zwischenmenschliche Kompetenz beruht auf Kommunikationsfertigkeit, Einfühlungsvermögen, Glaubwürdigkeit, Fürsorge, Respekt, Vertrauen und der Fähigkeit der Nähe.​
Die Kombination der verschiedenen Formen der Macht bestimmt die Führungsstile. (zwingender Führungsstil, kontrollierender Stil, trainierender Stil und partivipativer Stil)​

Ich weiß nicht ob du damit was anfangen kannst, aber ich hoffe ich konnte dir ein wenig weiter helfen.

Gruß
arsenalmylove
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
stationäre Pflege
L

Lebowski

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
45279
0
Hallo Gunnerin , sofern Du eine bist ;-)
Ich danke Dir für Deine Mühen,..
Habe es 1 zu 1 in meine Unterlagen übernommen und es hat mich zumindest schonmal ein Stück weiter gebracht...
Falls noch wem etwas Einfallen sollte, wäre ich dankbar..
 
Qualifikation
Gesundheits- und Krankenpfleger
Fachgebiet
Chirurgie
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.