Studium & Beruf Frage an alle Dipl. PflegewirteIn

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
knigge

knigge

Gesperrter Benutzeraccount
16.07.2006
22111
Hallo Lehmann99,
warum hast du überhaupt studiert? Ging es Dir nur um viel mehr Geld oder hattest Du auch andere Gründe?

Wenn es Dir um ( viel ) Geld verdienen geht, solltest Du Vollzeit als exam. Pflegekraft und noch auf 400 € Basis arbeiten. Dann hättest Du das Geld, was Du gerne hättest.

Ich sehe es genauso wie Chris26.

knigge
 
Qualifikation
WBL, QB, SIB
Fachgebiet
Altenheim
C

chricaran

Hallo Lehmann99,
Dein Wunschgehalt kann ich schon nachvollziehen, aber die Zeiten sind momentan vorbei.
Du lebst in Deutschland, wo das Gesundheitssystem ziemlich krank ist. Die meisten Leute sind da froh überhaupt noch Arbeit zu haben. Schließung der Krankenhäuser heute und in spe. Da ändert ein FH-Abschluß auch nichts.

Das ist leider die Realität. Ich weiß, wovon ich spreche, ich stecke momentan nämlich mittendrin.

Viele Grüße
Chricaran

P.S.Und Grund für ein Studium sollte doch nicht nur der finanzielle Aspekt sein.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Person
W

w28

Mitglied
Basis-Konto
Hallo,

zum Gold drängt, am Golde hängt doch alles...

Sicher sollte sich ein Studium auch finanziell bezahlt machen, aber man darf eins nicht vergessen. Jeder Student wird gesellschaftlich gefördert. Auch wenn man es als Einzelner nicht so direkt merkt, über den Semesterbeitrag und andere Gebühren stöhnt...

Als vor ein/zwei Jahrzehnten die Pflege als relativ sicherer Job galt, gingen viele wegen der Sicherheit in unsere Profession. Die Ergebnisse sehen wir teilweise heute nocht. Als ich Abi machte, wurden viele Abgänger Lehramtsstudenten, weil kurz vorher die Kultusministerkonferenz erzählt hatte, dass es in 5-9Jahren eine Generatiosnwechsel geben würde. Die wurden also Lehrer, weil sie nix besseres wussten oder sich überlegen wollten - nicht weil sie Lehrer werden wollten. Wenn im Zuge der langsamendt. Akademisierung der Pflege sich ebenfalls ein Geld-treck aufmacht wird sich für unsere gesamte Profession nicht viel verändern.

Und wer sagt überhaupt, dass die Architektengelder vor 20 Jahren gerechtfertigt waren?

ich bin pflegekraft, weil ich pflegen will. ich bin tischler, weil ich gerne gegenstände aus holz mache. und genauso bin ich pflegeakademiker, weil mir probleme auffallen die ich ändern will, probleme meiner nicht-akademischen Kollegen und damit auch Probleme meienr Patienten (wenn wenn ich nicht mehr am Bett stehe). Dass Pflegekräfte im Verhältnis zu anderen berufszweigen wenig verdienen, ist bekannt und auch ungerecht - richtig. Aber das ist ein langsamer Prozess der Geduld verlangt.

In der Schweiz bekommt man nochmehr Geld! und erst in Dubai! Ein Freund von mir arbeitet als ITS-Pfleger in den arab. Emiraten und verdient wahrscheinlich mehr als 10 Pflegewirte zusammen! Warum also nicht nach Dubai gehen!? Es gibt immer jemanden dem es finanziell besser geht, und der scheinbar (!) weniger leistet als man selber. Aber es geht genauso auch umgekehrt.
 
Qualifikation
KP, Stud. PW/PM (fh)
Fachgebiet
Krankenpflegeschule
L

lehmann99

Mitglied
Basis-Konto
13.01.2007
76857
Dass Pflegekräfte im Verhältnis zu anderen berufszweigen wenig verdienen, ist bekannt und auch ungerecht - richtig. Aber das ist ein langsamer Prozess der Geduld verlangt.

In der Schweiz bekommt man nochmehr Geld! und erst in Dubai! Ein Freund von mir arbeitet als ITS-Pfleger in den arab. Emiraten und verdient wahrscheinlich mehr als 10 Pflegewirte zusammen! Warum also nicht nach Dubai gehen!? Es gibt immer jemanden dem es finanziell besser geht, und der scheinbar (!) weniger leistet als man selber. Aber es geht genauso auch umgekehrt.
Da geb ich Dir recht, aber deswegen sollte man es noch lange nicht aktzeptieren, dass es so ist wie es ist....
Es dreht sich sicherlich nicht nur ums Geld, aber wenn solch eine langwierige Sache in Angriff nimmt sollte unterm Strich am Ende auch was rauskommen....Mal sehen is ja noch bissel hin bis ich fertig bin....
:eek:riginal:
 
Qualifikation
Krankenpfleger / Dipl. Pflegewirt
Fachgebiet
Forensische Psychiatrie / FH LU
O

Obstipation

Mitglied
Basis-Konto
18.08.2006
67547
Hallo Leute,
Ich wollte mich zu diesem Thema nicht äußern da ich noch „lange“ mit meinem Studium nicht fertig bin und bestimmt weniger Erfahrung in dem bereich als Thomas habe aber ich muss paar Worten zum Gehälter sagen. Ich bin der Meinung dass ein Bruttogehalt von 30000€/im Jahr „unverschämt“ wenig ist im vergleich zu anderen Akademisierten Berufen, besonderes im Management bereich. Ich arbeite „noch“ als Krankenpfleger, bei 5,5 Tagen die Woche, und komme mit meinem Bruttogehalt auf 30000 im Jahr. Wozu Studiere ich dann noch? Also Blauemoewe Du bist gut ausgebildet und hast was zu bitten. Verkaufe Dich nicht unter deinem wert.
Gruß

e
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Anästhesieplege / Pflegemanagement Studium vierte Semester
K

Kalimera

Unterstützer/in
Basis-Konto
17.01.2001
Hamburg
Wozu Studiere ich dann noch? Also Blauemoewe Du bist gut ausgebildet und hast was zu bitten. Verkaufe Dich nicht unter deinem wert.
Gekauft wird was gebraucht wird UND bezahlbar ist.
DAs Gesundheitssystem hat leider eins sehr geringes Haushaltsbudget und nimmt dafür "Ware", die vielleicht qualitativ nicht so gut ist.

Wenn jemand als Pflegewirt also wirklich gut verdienen möchte sollte er sich nicht ausschließlich in Institutionen des Gesundheitssystem umschauen wo das meiste nach Tarif geregelt ist. Und ich bin, ebenso wie die meisten hier, davon überzeugt, dass die Anfangsgehälter nicht wesentlich über denen liegen, die man als Krankenpfleger mit Fachweiterbildung und den Zuschlägen hatte.
 
Qualifikation
Pflege
Fachgebiet
Krankenhaus
S

samoth

Hallo Sigrid,
dass die Anfangsgehälter nicht wesentlich über denen liegen, die man als Krankenpfleger mit Fachweiterbildung und den Zuschlägen hatte.
So ist es!
Gruß
Thomas
 
C

Christian78

Mitglied
Basis-Konto
25.01.2007
32423
...da stimme ich zu. Was glaubt ihr, was ein Assistenzarzt verdient, kurz nach dem Studium?das ist auch net viel mehr und wenn man es dann noch auf die geleisteten Stunden rechnet,na dann Mahlzeit!

Mich würde interessieren wie die Zukunft bezüglich der neuen Bachleor/Master-Abschlüsse aussieht. Wird es schwerer damit einen Job zu bekommen, als mit Diplom?
 
Qualifikation
Kinderkrankenpfleger
Fachgebiet
Student d. Pflegewissenschaften
L

lemuelreist

Hallo Blauemöwe,
der Betrag ist sicher okay, es hängt aber schon von der Stelle selbst ab: was sollst Du tun? Grundsätzlich halte ich 30.000 Euro brutto/Jahr für einen Diplom-Pflegewirt für angemessen.
Gruß
Thomas

Ups-jetzt musss ich aber zweimal hinschauen! Diese Bruttogehalt erhälst Du pi-mal-Daumen doch schon als Pflegekraft in Vollzeit im Jahr Brutto
 
Pflegeakademiker

Pflegeakademiker

Mitglied
Basis-Konto
07.02.2006
60489
Hallo an alle Kolleginnen und Kollegen,

ich schreibe zur Zeit meine Dipl. Arbeit und bin auch schon am "Stellensuchen".
Da ich keine pflegerische Berufsausbildung, sondern nur das Studium, habe, ist es sehr schwer. Momentan bin ich am überlegen die Ausbildung nachzumachen oder doch leiber einen Master ?
Nun, wie gesagt ohne Ausbildung gibt es quasi keine adäquate Leitungsfunktion für Studienabsolventen.

In die Zukunft kann niemand schauen. Die entscheidungen können so oder so falsch sein. Entscheide ich mich für die Ausbildung und es gibt eines Gesetzesänderung.. alles für die Katz ..
Suche ich mir irgendwo einen Job in einem Randgebiet ist auch nicht sicher, ob ich nicht in ein paar Jahren einen neuen Job benötige und dann die Ausbildung fehlt.
Es ist auch sehr schön als Dipl. Pflegewirt / Krankenpflegeschüler in einer einrichtung zu arbeiten. ;)
Das ganze System ist irgendwie fehlerhaft.

Hat jemand von Euch die selben Probleme ?



LG
 
Qualifikation
Gesundheits- und Krankenpfleger
Fachgebiet
verschieden
Weiterbildungen
Dipl.-Pflegewirt (FH), M.Sc.
L

lehmann99

Mitglied
Basis-Konto
13.01.2007
76857
Selbst mit Master wirst Du da schlechte Karten haben, Dir fehlt der Praxisbezug.....
Wieso konntest das überhaupt studieren ohne Kranken/ALtenpflegeausbildung. Dies ist an meiner FH von vornherein schon als Studienzugangsvoraussetzung angegeben.......
 
Qualifikation
Krankenpfleger / Dipl. Pflegewirt
Fachgebiet
Forensische Psychiatrie / FH LU
M

MaRu

Mitglied
Basis-Konto
08.08.2005
Hannover
Ich selbst (dipl. Pflegewirt) habe bewußt in Nischengebieten im Gesundheitswesen nach Jobs gesucht und bin relativ schnell im Casemanagement bei einem Dienstleister der Krankenkassen gelandet.

In Eurer ganzen Diskussion schwingt irgendwie der Anspruch mit, dass ihr nach dem Studium sofort unersetzlich für ds GEsundheitswesen seid und es ohne Euch auf das Niveau eines afrikanischen Entwicklungslandes fällt ....

Leute seid realistisch ! Der Markt bestimmt die Gehälter (in jeder Branche ..) und gerade im Gesundheitsmarkt herrscht derzeit ein großes Umdenken hin zur Effizienz und Ökonomisierung. Wer da erwartet als Pflegewirt die große Kohle abzusahnen ist in meinen Augen ein Sozialromantiker !!!!

Über sachliche Kritik an meinen Thesen freue ich mich .....
 
Qualifikation
Dipl. Pflegewirt (FH)
Fachgebiet
Niedersachsen/Hamburg
C

Christian78

Mitglied
Basis-Konto
25.01.2007
32423
Selbst mit Master wirst Du da schlechte Karten haben, Dir fehlt der Praxisbezug.....
Wieso konntest das überhaupt studieren ohne Kranken/ALtenpflegeausbildung. Dies ist an meiner FH von vornherein schon als Studienzugangsvoraussetzung angegeben.......
@lehmann: Ne, gibt mittlerweile an einigen Hochschule die Möglcihkeit ohe Examen Pflege zu studieren (z.B. Fulda, Jena, Frankfurt..)
 
Qualifikation
Kinderkrankenpfleger
Fachgebiet
Student d. Pflegewissenschaften
H

Heli20

Mitglied
Basis-Konto
16.03.2006
33729
Wer da erwartet als Pflegewirt die große Kohle abzusahnen ist in meinen Augen ein Sozialromantiker !!!!



---> trifft wohl den Nagel auf den Kopf :thumbsup2:
 
Qualifikation
Krankenpfleger; Bachelor of Science in "Pflege und Gesundheit" (FH);
Fachgebiet
Außendienst
C

Christian78

Mitglied
Basis-Konto
25.01.2007
32423
Na sag mir einen Gesundheitsfachberuf wo man noch Kohle kassieren kann?
 
Qualifikation
Kinderkrankenpfleger
Fachgebiet
Student d. Pflegewissenschaften
S

samoth

@Christian78,
was verstehst Du denn unter "Kohle kassieren", wie viel muss das denn sein?

Thomas
 
C

Christian78

Mitglied
Basis-Konto
25.01.2007
32423
Na, ab 3000Euro /Monat (netto) aufwärts.
 
Qualifikation
Kinderkrankenpfleger
Fachgebiet
Student d. Pflegewissenschaften
S

samoth

Na dann empfehle ich die Pflegedirektion in einem größerem Haus mit Beteiligung an der Geschäftsführung (ggf. Prokura), das dürfte dann so ungefähr hinkommen. Allerdings braucht man da in der Regel ein paar Jahre Berufserfahrung.

Thomas
 
L

lehmann99

Mitglied
Basis-Konto
13.01.2007
76857
Nee am besten für 15000 Brutto im Jahr arbeiten, sonst ist man jan Sozialromantiker *Ironiemodusaus*
 
Qualifikation
Krankenpfleger / Dipl. Pflegewirt
Fachgebiet
Forensische Psychiatrie / FH LU
H

Heli20

Mitglied
Basis-Konto
16.03.2006
33729
3000 Euro netto!!?? Also bei Steuerklasse 1 müssten es dann so ca. 5000 Euro brutto sein (weiss es nicht genau, aber schätze ich jetzt mal so).

Na klar, der Gesundheitsmarkt schreit förmlich nach diplomierten Pflegewissenschaftlern, die das Gehalt eines Top-Managers bekommen und eine 38,5 Stundenwoche haben. Seid mir nicht böse, aber das ist völlig an der Realität vorbei. Das bekommt nichtmal ein Arzt nach dem Studium.

Ich bleibe dabei, realistisch als Berufsanfänger (und das seid ihr nach dem Studium) sind 36000 Euro Jahresgehalt. Punkt Ende Aus!

Gruß Chris26
 
Qualifikation
Krankenpfleger; Bachelor of Science in "Pflege und Gesundheit" (FH);
Fachgebiet
Außendienst
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

AreLeMea
Hallo ihr lieben, Ich bin hier neu auf das Forum gestoßen und dachte ich könnte vielleicht meine Frage bzw mein Anliegen mit euch hier...
  • Erstellt von: AreLeMea
0
Antworten
0
Aufrufe
146
AreLeMea
N
Hallo ihr lieben :) Nächstes Jahr möchte ich gerne mein Studium fürs Pflegemanagement beginnen. Gibt es hier jemanden, der es auch...
  • Erstellt von: Nicole Wi
6
Antworten
6
Aufrufe
1K
N
R
In welchen Gehaltsgruppen seit ihr? Mit welcher Ausbildung? Und in welchem Bundesland? Werdet ihr nach Tarif bzw. TVöD bezahlt? Ich...
  • Erstellt von: Rosi S.
2
Antworten
2
Aufrufe
1K
C
M
Hallo, kann mir einer von euch sagen, wie gut meine Englisch Kenntnisse für ein Studium im Gesundheitswesen sein müssen? Ich spreche...
  • Erstellt von: meye-al
1
Antworten
1
Aufrufe
493
N