Praxisanleiter Fortbildung zum Praxisanleiter

M

<melf>

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
20253
0
Hallo zusammen,

ich arbeite in einem mittelständischem Pflegedienst in Hamburg. Unser Betrieb möchte nun anfangen Altenpflegekräfte auszubilden.
Vor kurzem habe ich mein Ausbildereignungsprüfung bei der Handelskammer in Hamburg abgeschlossen.
Leider wusste ich nicht das dieser Schein zwar zum ausbilden reicht, aber nur wenn es bereits einen Praxisanleiter ( Gesetz seit 2006 ) in der Firma gibt...
Diesen möchte ich jetzt gerne hinterher machen.

Ist der Praxisanleiter immer Pflicht um ein Ausbildungsbetrieb zu werden?
Welche Voraussetzungen benötige ich genau?


laut einem Fax von einem Fortbildungsunternehmen ist die Bedingung zur Teilnahme eine erfolgreich bestandene Ausbildereignungsprüfung aber auch ein Nachweis über 2 Jahre Anleitertätigkeit...
Ist der Anleiter dem Ausbilder gleichzusetzen ???
Welche Behörde ist zuständig?
Für Bildung oder für Gesundheit und Soziales???
Welches Gesetz regelt solche Sachen???
Was Kostet die Weiterbildung???
Wo ist am besten und Sinnvollsten???


Ich bin für jeden Hinweis dankbar...
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Pflegedienst
L

Lisy

Hallo melf,
ich weiß nicht wie es in Hamburg ist, bei uns in BW braucht man keine Eignungsprüfung. Je nach Weiterbildungsstätte wollen die "Schulen" das man bestimmte Kriterien erfüllt.
Ohne PA (Praxisanleiter) bekommst du keine Ausbildungszulassung. Die Ausbildungszulassung erteilen bei uns die Altenpflegeschulen.
Das ganze steht im Ausbildungsgesetz für Altenpflege.
Gruß Lisy
 
M

<melf>

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
20253
0
vielen Dank das hilft schon etwas weiter...
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Pflegedienst
M

ms-sophie

Aktives Mitglied
Basis-Konto
71
Mannheim
0
Hallo melf,

so ist es auch in RLP

Die Einrichtung benötigt einen Praxisanleiter (Weiterbildung mit 200 Stunden). Um diese machen zu können musst du zuvor mind. zwei Jahre Berufserfahrung gesammelt haben.

Sophie
 
Qualifikation
QM
Fachgebiet
ambulante und stationäre Altenhilfe, Hospiz
L

Loren24

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
44536
0
Hallo melf ,
habe letztes Jahr meinen Praxisanleiter berufbegleitend gemacht.
Diesen Kurs ( Weiterbildung im Sozialwesen ) habe ich an der BAK ( Bildungsakademie für Alten - und Krankenpflege ) absolviert ,allerdings weiß ich nicht ob sie auch in Hamburg vertreten sind.
Was die Weiterbildung betrifft , ich habe dort 300 Stunden theoretisch gehabt , gegliedert war der Unterricht in 4 Hauptpunkte
1. Führen und Leiten
2. Psychologische und sozialwissenschaftliche Grundlagen
3. Pflegerische Grundlagen
4. Rechtliche Grundlagen
Der Unterricht erfolgte 2 mal die Woche für 4 Stunden und teilweise Selbststudium.

Um dort angenommen zu werden solltest du ca. 2 Jahre Berufserfahrung
haben.

Die Kosten belaufen sich ca. auf 1200 Euro , allerdings hast du die Möglichkeit Bildungsscheck zu beantragen ( alle 6 Monate einen über 500 Euro ).

Ich hoffe das ich dir ein wenig weiter helfen konnte...
Wenn du noch Fragen hast , meld dich...

MFG Loren
 
Qualifikation
Gesundheits-und Krankenpflegerin
Fachgebiet
Seniorenbetreuung
Melanie2x2

Melanie2x2

Neues Mitglied
Basis-Konto
Hallo zusammen,
Ich bin Wohnbereichsleitung und ich wurde gefragt ob ich evtl die Weiterbildung zum PA machen möchte.
Meine Frage ist jetzt ob es die Möglichkeit gibt diese Weiterbildung zum verkürzen wegen der wbl Ausbildung?

Danke schonmal für eure Antworten
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Wohnbereichsleitung
D

Der Eine

Mitglied
Basis-Konto
Wenn die Weiterbildung staatlich anerkannt werden soll eher nicht.
Es geht dabei um pädagogisches Arbeiten, darum Schüler/neue MA... aus- und weiter zu bilden. Nicht um Personalführung.

LG Der Eine
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
OP
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.