Fließbandarbeit?!

S

Schwester_Funny

Mitglied
Basis-Konto
0
60311
0
Hallo!

Ich hätte gerne mal eure Meinung gehört.

Ich arbeite "normalerweise" 19,25 Std. die Woche.

Ich habe heute von 6.30 bis 10.00 Uhr 10 Bewohner komplett gewaschen, d.h. von Kopf bis Fuß, die Betten teilweise bezogen und aufgeräumt und danach noch die Bettlägerischen gelagert, zwischendurch noch BZ gemessen, PEG angehangen und Verbände neu gemacht.
Zum Anreichen kam Gott sei dank die FSJ´ler.

Kommt nur mir das etwas viel vor oder wie findet ihr das? Ich war danach jedenfalls total am Ende.:mad_2:

Sonst wasche ich 7-8 Bewohner und davon sind einige etwas mobil.

Für zahlreiche Meinungen wäre ich euch dankbar.

LG
 
Qualifikation
Altenpflegehelferin
Fachgebiet
Plege
J

jackylein

Mitglied
Basis-Konto
0
80331
0
hi

also vielleicht kann ich hier mal was anbringen....
im drtitten lehrjahr von meiner ausbildung hatte ich einen sechmonatigen einsatzt in einem seniorenheim. im dritten lehrjahr wirst du da ja als praktisch "examiniert Pflegekraft" angesehen. an den wochenende war ich mit einer fachkraft in der frühschicht alleine. in meinem Bereich waren 20 bw von rüstigen bis A3. für die hatte ich bis um 10:00Uhr zeit, zwischendrin Frühstück und einen musste ich immer baden und einen duschen. VW. PeG usw.,... inbegriffen.
also ich kann dich da gut verstehen!!!! Bin foh dass ich das nicht mehr machn muss!
Kann dazu nur sagen Arbeitswechsel oder Augen zu und durch!

lg jacky
 
Qualifikation
gesundheits- und krankenpflegerin
Fachgebiet
Intensivstaion
M

Manu5959

Aktives Mitglied
Basis-Konto
65
Rosenheim
0
Hallo Schwester Funny,

Ich habe heute von 6.30 bis 10.00 Uhr 10 Bewohner komplett gewaschen, d.h. von Kopf bis Fuß, die Betten teilweise bezogen und aufgeräumt und danach noch die Bettlägerischen gelagert, zwischendurch noch BZ gemessen, PEG angehangen und Verbände neu gemacht.
Zum Anreichen kam Gott sei dank die FSJ´ler.
Fließbandarbeit? Meine Antwort: definitiv ja
Keine zeit für Gespräche, keine Zeit zur Durchführung von Prophylaxen ,keine Zeit für Aktivierung usw.

Übrigens macht bei uns kein Pflegehelfer Verbände!!!
alle anderen Behandlungspflegen, die du benannt hast, nur nach Delegation durch die PDL.

Grüßle Manu
 
Qualifikation
KS,PA,WBL,stellv. PDL, Pain Nurse, Pain Nurse, Pall. care
Fachgebiet
Altenheim
Weiterbildungen
Leitung des Arbeitskreises zur Implementierung von Palliative care und des Hospizgedankens
S

Schwester_Funny

Mitglied
Basis-Konto
0
60311
0
Hallo!

Vielen dank euch für eure Meinung, würde gerne noch mehr lesen.

Heute wieder das Gleiche!!!
Dazu kam noch das sich jemand krank gemeldet hat, also waren wir noch eine Kraft weniger. Eigentlich hätte ich nur Dienst von 7.00 bis 10.30 gehabt. Ich bin schon kulanterweise um 6.00 gekommen und dann wurde mir gesagt ich müsste länger bleiben (bis 13.30) weil ja jemand krank sei. Ich wurde nicht mal gefragt ob es bei mir ginge!
Hat man kein Privatleben mehr?
Mir kommt es vor als lebe ich nur noch für die Arbeit, obwohl ich nur Teilzeit arbeite.
Ohne Grund hat man keinen Teilzeitarbeitsvertrag!
Mir tut verdammt der Rücken weh.

Beschwerde nützt bei uns nichts, die stecken alle in einem Sack.

Ich hoffe sehr das es nicht dauerhaft ist.

LG
 
Qualifikation
Altenpflegehelferin
Fachgebiet
Plege
R

romana

Aktives Mitglied
Basis-Konto
5
Ostrach
0
Hallo Schwester Funny !

Das wird so lange gemacht mit Euch, so lange Ihr es zulasst !
Du hast einen vereinbarten Dienst und dann musst Du nicht länger bleiben, schon gar nicht ohne gefragt zu werden !
An Eurer Stelle würde ich mich im Team zusammensetzen und eine Überlastungsanzeige schreiben, das hat mit bew.gerechter Versorgung ja nichts mehr zu tun.
Manchmal hilft es auch, Angehörige anzusprechen, dass man z.B. die Mutter leider nur selten raussetzt, weil viel zu wenig Personal da wäre. Da steht nämlich das Image auf dem Spiel .
Weißt Du ,wie Euer Personalschlüssel ist ?Habt Ihr eine QLV ?Die muss nämlich eingehalten werden.
Kriegst Du die anderen MA nicht mit ins Boot, bleibt Dir nur das Gespräch mit der PDL, dass Du bei Bedarf gerne einspringst, aber im angemessenen Rahmen. Außerdem übernimmst Du keine Dienste, die ohne vorherige Absprache geändert wurden.
Habt Ihr keine MAV im Haus ?Gerade die Fragen in Bezug auf QLV und Personalplanung könnten die übernehmen und sich die Dienstpläne mal ansehen.

Viel Glück bei Deinen Bemühungen.

LG
Romana
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
QMB
Weiterbildungen
Bin Praxisanleiterin und MAV
Weiterbildung Stationsleitung mit Zusatzqualif. QMB
arsenalmylove

arsenalmylove

Mitglied
Basis-Konto
1
47533
0
Guten Morgen Schwester_Funny,

das ist jetzt der dritte oder vierte Forumsbeitrag in wenigen Tagen zu dem Thema.
Ich kann dich sehr gut verstehen. Bin genau wie du seit 01.08 mit 19,25 in einem Altenheim beschäftigt und bei uns ist das genauso Fließbandarbeit wie bei euch und das wird in den meinsten anderen Heimen genauso sein.

Ich habe bis zu meinem Wechsel in der ambulanten Pflege gearbeitet und war erschrocken und entsetzt wie wenig Zeit wann in der stationären Pflege für die Bewohner hat.
Es ist genau wie bei euch ca. 10 Bewohner mit Grundpflege (incl. duschen), Behandlungspflege, Frühstück reichen, Betten beziehen, aufräumen, desinfizieren der T-STühle, Medi´s usw.
Ich habe gedacht mich trifft der Schlag. Ich will nicht sagen das unsere Bewohner ungepflegt wirken, aber gerade bei Bewohnern, die Bettlägerig sind und somit die Pflege der einziger Moment am Tag ist, den sie mit anderern Personen verbringen und vielleicht mal was erzählen können oder was von der Welt hören oder sehen, wird mit einer 8 Minuten Pflege abgetan.

Das hat mir echt Angst gemacht, das DAS der Pflegestandard in deutschen Altenheimen ist.

Aber ich denke genau das ist das Problem. Die Leitung sieht ja auch, das du so nicht Pflegen möchtest und daher schon anbietest eine Stunde ehr zu kommen. Das machst du ja nicht weil du es da so schön findest, sondern weil du damit den Bewohnern eine Stunde Pflege mehr zukommen lassen möchtest und natürlich deine Kollegen entlasten willst.
Und wie dankt man es dir? Man sagt, nicht fragt, man sagt du darst heute auch noch 3 Stunden länger bleiben.

Egal wer hier schreibt, insbes. die Teilzeitkräfte, da wird niemand gefragt ob er Mehrarbeit leisten kann, das wird einfach so vorausgesetzt.
Ich glaube die Stellen 19,25 Stundenkräfte ein und verplanen die aber von vorne rein mit 25 ode 30 Stunden und lassen die jeden Monat so 30 oder 40 Stunden mehr leisten das ist ja noch immer billiger als ne Vollzeitkraft.

Aber du hast ja völlig recht, ohne Grund hat niemand einen Teilzeitvertrag.
Als ich am Montag zu meiner PDL geganen bin um zu sagen das ich nicht so viele Dienste machen kann weil ich noch einen Zweitjob habe, hatte der die Dreistigkeit mir zu sagen "Ach so, das wusste ich nicht, ich dachte sie wollten nur mehr Freizeit haben und wollten deshalb nur 19,25 Stunden arbeiten".

Leider habe ich diesen Spruch erst zuhause realisiert. Mit welchem Recht darf jemand darüber urteilen warum ich Teilzeit arbeite? Ob ich noch einen anderen Job habe oder mir die Fingernägel lackiere ist doch ganz alleine meine Sache.

In der Gesundheitsbranche glauben die Leitungskräfte noch immer sie könnten über ihre Mitarbeiter verfügen wie sie gerade lustig sind.
-du kommst an deinem freien Wochenende
-du machst Teildienst
-du kommst ne Stunde ehr und bleibst 3 Stunden länger.

Mein Mann ist selbstständig und wenn eine von seinen Bürokräften mal länger bleiben soll oder einen Tag mehr arbeiten, dürfen die diesen entweder noch in der gleichen Woche wieder ausgleichen oder sich die Stunden auszahlen lasse, aber er fragt die immer vorher und da wird nicht sofort mit Dienstanweisung gedroht.

Wir werden ja gar nicht gefragt, uns wird das diktiert und wenn wir neine sagen bekommen wir ne Dienstanweisung....

Liegt außer uns Pflegekräften eigentlich niemandem mehr das Wohl der Bewohner am Herzen?

LG
arsenalmylove
(sorry ist etwas lang geworden, hab mich etwas in rage geschrieben):angry:
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
stationäre Pflege
R

romana

Aktives Mitglied
Basis-Konto
5
Ostrach
0
Liebe arsenalmylove !

Das mit dem Zweitjob hättest Du dem AG gleich mitteilen müssen, nur so am Rande !

LG
Romana
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
QMB
Weiterbildungen
Bin Praxisanleiterin und MAV
Weiterbildung Stationsleitung mit Zusatzqualif. QMB
S

Schwester_Funny

Mitglied
Basis-Konto
0
60311
0
Hallo zusammen!

Ich war heute um 6.00 uhr bei der Arbeit und musste wieder bis 13.30 bleiben. (Natürlich schreibe ich mir die Stunden auf!)
Auf meine Aussage an die Schichtführung das ich heute gerne mal um 13.00 wie im Plan steht gehen würde, wurde mir gesagt, arbeite bis eins und dann muss ich sehn wie ich das schaffe.
Ich sagte ihr, wie willst du das alleine machen? Die Leute müssen nach dem Essen ins Bett und frisch gemacht werden.
Sie kann es garnicht alleine schaffen, weil dann schon der Spätdienst kommt und die Übergabe möchte.
Also blieb ich wieder bis 13.30. Sie sagte dann zu mir naja im nächsten Monat wird es besser dann kannst du auch mal eher nach Hause gehn.
Prima!

Ich habe noch eine andere Frage an euch: Muss man einen "Overall" genehmigen lassen? Gilt dieser als Fixierung? Er hat kurze Arme und Beine bis zum Knie. Der Reisverschluss geht vom Hals bis Rücken.
Wir haben nämlich heute wild diskutiert. Eine Bewohnerin hat die ganze Nacht mit Stuhlgang rumgeschmiert und zieht sich vorher Hose und Einlage raus.

LG
 
Qualifikation
Altenpflegehelferin
Fachgebiet
Plege
arsenalmylove

arsenalmylove

Mitglied
Basis-Konto
1
47533
0
Hallo Schwester_Funny,

bist heute morgen auch wieder eine Stunde ehr gekommen? Machst du das aus freien Stücken weil dir die Bewohner/Kollegen leid tuen oder weil man dich darum gebeten hat.

Ich kann dich wirklich gut verstehen, weil ich im Prinzip genau wie du so ein "Gutmensch" bin und mir denke "ach komm die eine Stunde".
Aber glaub mir das wird man dir nicht danken, merkst du ja gerade selbst, das du mittags dann auch noch ne Stunde länger bleiben darfst, ob du da Zeit hast oder nicht.

Das du deine Kollegin, die in diesem Fall ja glaube ich auch die Schichtführung ist, nicht alleine lassen wolltest ehrt dich zwar, aber warum hast du überhaupt etwas dazu gesagt?
Ich hätte bis 13 Uhr gewartet und hätte dann gesagt "tschüss bis morgen" und wenn sie dich dann noch gebraucht hätte, hätte sie dich schon bitten müssen zu bleiben.
Der ist egal wieviel Mehrarbeits- oder Überstunden du hast und an der Situation das ihr zu wenig Personal in einer Schicht habt wird sich ja auf Dauer auch nichts ändern, wenn immer einer von euch eine Stunde ehr kommt und eine Stunde länger bleibt.

Ach ja und diese Aussage das nächsten Monat alles besser wird, die höre ich auch immer, deshalb haben alle meine Kollegen auch so viele Überstunden.

Wenn du kulanterweise von dir aus sagt das du anstatt um 7 Uhr schon um 6 Uhr anfängst, weiß die SL oder PDL das? Du sagst ja das du dir die Stunde aufschreibst, ist ja auch 100% richtig, wenn diese Stunde nicht im Vorfeld von der Leitung angeordet oder abgesegnet wurde, hätte ich glaube ich in unserem Haus große Probleme diese Stunde anerkannt zu bekommen.

Zum Thema Pflegeoverall glaube ich, das man diese Art von Schutz nicht vorher genehmigen lassen muß, bin mir aber nicht sicher. Ich würde in jedem Fall vorher mit den Angehörigen sprechen was die davon halten. Aber eure PDL oder HL weiß das doch bestimmt.

LG
arsenalmylove
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
stationäre Pflege
M

Manu5959

Aktives Mitglied
Basis-Konto
65
Rosenheim
0
Hallo,

Ich habe noch eine andere Frage an euch: Muss man einen "Overall" genehmigen lassen? Gilt dieser als Fixierung? Er hat kurze Arme und Beine bis zum Knie. Der Reisverschluss geht vom Hals bis Rücken.
Der Bewohner muß mit dem Anziehen eines Overalls einverstanden sein, ansonsten ist es eine freiheitsentziehende Maßnahme und als solche behandelt und dokumentiert zu werden!

Grüßle Manu
 
Qualifikation
KS,PA,WBL,stellv. PDL, Pain Nurse, Pain Nurse, Pall. care
Fachgebiet
Altenheim
Weiterbildungen
Leitung des Arbeitskreises zur Implementierung von Palliative care und des Hospizgedankens
S

Schwester_Funny

Mitglied
Basis-Konto
0
60311
0
Hallo arsenalmylove,

ja ich bin ein "Zugutermensch" ! Ich habe auch schon mal gesagt bekommen, wir haben keine Zeit "Mutter Theresa zu spielen", nur weil ich mich etwas länger um einen Bewohner gekümmert habe. Ich bin heute morgen wieder ne Stunde eher gekommen, damit ich selber nicht noch mehr Hetzerei habe. Ich müsste sonst bis 11.Uhr die Leute waschen und lagern. Mit Pause wäre da sonst nichts. Uns fehlt die Woche ja leider ne Kraft da jemand krank ist.

Meine Überstunden schreibe ich auf und lasse sie mir von der Schichtführung abzeichnen, sonst werden sie nicht genehmigt.

Ich glaube ich bin manchmal der einzigste der sich während der Grundpflege noch mit den Bewohnern unterhält. Ich frage die Leute manchmal einfach was mir so einfällt, z.B. wie es früher bei ihnen zu hause war als sie noch Kinder waren usw. Mich interessiert das und deswegen bin ich nicht langsamer als andere Kollegen.
Auch wenn die Bewohner wirres Zeug reden, ich rede einfach wirr mit und das gefällt ihnen. Wenn man da zuhören würde könnte man sich sicherlich kaputt lachen.

Mir tut es einfach gut wenn die Bewohner sich wohl fühlen, sie spüren das.
Sie merken ganz genau ob sich einer Zeit nimmt oder nur "abfertigt".

LG
 
Qualifikation
Altenpflegehelferin
Fachgebiet
Plege
F

falcrum29

Mitglied
Basis-Konto
0
10178
0
Hallo schwester Funny

Also ich kann es bald nicht mehr hören.ganz ehrlich du bist kein gutmensch du bist ein dummer Mensch. Sorry. Aber es gibt ein Teilzeitarbeitsgesetz/ es gibt ein Arbeitsgesetz wo geregelt ist wer wann unter welchen umständen Mehrarbeit anordnen kann. Und wenn du so d.... bist immer eher zu kommen dann tust du weder den bewohnern noch dir noch den Kollegen einen gefallen. Oder ändert sich etwas seid dem du dies machst ( und das wird ja nicht das erste mal sein). Ganz nebenbei wage ich zu bezweifeln ob die Berufsgenossenschaft die versicherung im Schadensfall übernimmt weil du ja Früh aus freien Stücken kommst und nicht weil es angeordnet ist.
So lange es solche "Pflegekräfte " gibt wird es auch immer wieder solche "Arbeitgeber" geben. Der MDK bzw. die Pflegekassen stufen nach Zeitmodulen ein also gebt den betroffenen auch diese Zeit. Eine Komplettpflege in 10 - 20 Minuten ist nicht machbar .... egal ob ihr dabei redet oder nicht. Die Kasse bezahlt für eine bestimmte Zeit also gebt sie dem Bewohner auch. Sorry ..... aber ich hatte es in meinem letzten Heim auch und als ich dann zur Regionlaleiterin bin wurde ich von meiner WGL erin als unprofessionell bezeichnet..... da hab ich klar gesagt das ich es nicht als unprofessionell sondern als Absicherung sehe. Am Ende wurde ich nicht übernommen .... aber ich hab wenigstens die Klappe aufgemacht und das ist nicht das erste mal ... leider auch in christlichen einrichtungen. Ich suche weiter bis ich das richtige gefunden hab ..... die guten suchen ( soweit meine erfahrung ) so lange bis es stimmig ist. Der Job ist schon stressig genug .... da muss ich mir das nicht antun. Sorry wenn ich etwas hart geschrieben hab .... aber es liegt an uns ..... wie es weitergeht .... und es geht nicht adrum jetzt gerade einen dienst abzudecken ... es geht darum unseren berufsstand in der gesellschaft zu stärken .... dafür benötigen wir respekt und den bekommt man unter anderem auch durch courage.Sagt nicht immer ja und Amen ... das hilft weder euch noch euren Angehörigen noch den Senioren.


PS. Und warum wird immer hier darüber geredet aber in den Einrichtungen bekommt es keiner hin ?? Ist schon verrückt.
Und SChwester Funny .... ich mein es ur gut ..... denn wenn du erst abgebrannt bist wird keiner da sein ... also schalt nen Gang runter und du wirst sehen es geht auch so .... glaub mir hab es schon zu oft erlebt.

in diesem Sinne ein schönes Wochenende
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Altenpfleger / Caritas
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.