Flesh-Tunnel, Septum & Piercing

I

Its_Felix

Mitglied
Basis-Konto
Hallo,

Ich weiß es gibt den Thread bereits, aber ich will trotzdem Wissen,
wie es bei euch mit Flesh-Tunnel, Septum & Piercing in eurem Betrieb geregelt?

Ich arbeite in der Psychiatrie und darf meine 8mm Tunnel drinnenn lassen. Sie werden zwar nicht gerne gesehen, aber sie werden aktuell noch aktzeptiert.
 
Qualifikation
Azubi Altenpflege
Fachgebiet
Psychiatrie
L

lulli00

Aktives Mitglied
Basis-Konto
126
Wien
0
Was bleibt nem AG auch übrig in den Zeiten des Personalnotstands.
 
Qualifikation
Pflege
  • Gefällt mir
Reaktionen: Its_Felix
D

DerAugenjäger

Es wird eigentlich alles akzeptiert, egal ob Tunnel oder Tattoos oder sonst was, keiner sagt was.
 
sarahbell

sarahbell

Mitglied
Basis-Konto
Bei mir in der Einrichtung wird darauf geschaut und gegebenenfalls auch was von der Personalabteilung gesagt, ein Kollege von mir hatte an beiden Armentattoos am linken Oberarm eine Eule in der ein Totenkopf bei genauerem hinsehen zu sehen war, die Personalabteilung meinte er sollte doch bei jedem Dienst seine Arme abkleben damit man die Tattoos nicht sieht.
 
Qualifikation
Gesundheits und Krankenschwester
  • Gefällt mir
Reaktionen: Its_Felix
I

Its_Felix

Mitglied
Basis-Konto
Aber ich finde ein Tattoo nicht so schlimm.
Sa kann sich der PE/Pat nicht dran verletzen wie z.B. einer Kette oder Grössen Ohrringe..



Bei mir in der Einrichtung wird darauf geschaut und gegebenenfalls auch was von der Personalabteilung gesagt, ein Kollege von mir hatte an beiden Armentattoos am linken Oberarm eine Eule in der ein Totenkopf bei genauerem hinsehen zu sehen war, die Personalabteilung meinte er sollte doch bei jedem Dienst seine Arme abkleben damit man die Tattoos nicht sieht.
 
Qualifikation
Azubi Altenpflege
Fachgebiet
Psychiatrie
L

lulli00

Aktives Mitglied
Basis-Konto
126
Wien
0
Bei mir in der Einrichtung wird darauf geschaut und gegebenenfalls auch was von der Personalabteilung gesagt, ein Kollege von mir hatte an beiden Armentattoos am linken Oberarm eine Eule in der ein Totenkopf bei genauerem hinsehen zu sehen war, die Personalabteilung meinte er sollte doch bei jedem Dienst seine Arme abkleben damit man die Tattoos nicht sieht.
Ich finde sowas extrem albern. Erstens wie soll man Hygienisch die Arme abkleben oder anders abdecken und warum behelligt man das Personal mit so etwas?

Es gibt doch weitaus wichtigeres als Tattoos von Pflegepersonal. Also ich würde eine gute Qualifikation, Erfahrung und sorgfälltige Arbeitsweise weitaus mehr Beachtung schenken als den Tattoos.

Bei Piercings finde ich es etwas schwieriger bzgl. Hygiene und Verletzungen. In riesen großen Tunneln kann durchaus mal was hängenbleiben. Auch in Gesichtspierings.

Was ich allerdings häufiger sehe sind Spitze lange Fingernägel. Ich finde das muß echt nicht sein.
 
Qualifikation
Pflege
Karola Weissbrich

Karola Weissbrich

Mitglied
Basis-Konto
11
Münster
0
Ich finde es extrem schwierig (als Nicht-Pflegekraft) eine Meinung dazu zu haben.
Bei Piercings, aber auch bei langen Ohringen oder sonstigem Schmuck, könnte ich mir schon vorstellen, dass das zu Problemen führen kann (Hygiene,, Verletzungen). Aber ein kleiner Stecker als Ohring ist ja auch ein Piercing.. hmm.
Tattoos.. meine Eltern haben mit Tattoos immer Kriminelle verbunden. Natürlich weiß ich, dass das nicht stimmt.
Aber mein Vater hätte am Schluss in seiner Demenz mit Sicherheit Angst vor jemandem mit Tattoos gehabt. Seine Generation stirbt ja nun so langsam aus.
Da denke ich mal, dass sich damit auch die Sichtweise auf Tattoos ändert.
Spitze lange Fingernägel finde ich auch nicht gut. Nur was ist zu lang?
Gut, dass ich da nichts zu entscheiden habe! ;)
 
Qualifikation
Verwaltung
L

lulli00

Aktives Mitglied
Basis-Konto
126
Wien
0
Die Geschichte mit den Tattoos under Kriminalität ist ein alter Hut.
ein Dementer kann vor allem Angst haben.

Daher würde ich einen solche Begründung nicht ernst nehmen und es würde mich gar beleidigen. Manche Häuser sind schlichtweg einfach konservativ und wollen es nicht. Allerdings heute können sich die AG das nicht aussuchen, was letztendlich ein Vorteil für die Pflegekräfte ist.

Ich finde gerade in einem Beruf wo man doch soviel Verständnis für Menschen und ihre Individualität haben soll ist es eine Farce mit was Pflegekräfte stellenweise drangsaliert werden.
 
Qualifikation
Pflege
  • Gefällt mir
Reaktionen: DerAugenjäger
R

resigniert

Aktives Mitglied
Basis-Konto
165
Münster
0
Ich finde gerade in einem Beruf wo man doch soviel Verständnis für Menschen und ihre Individualität haben soll ist es eine Farce mit was Pflegekräfte stellenweise drangsaliert werden.
Aber doch kein Verständnis für uns, dann müssten sie auch Verstänndnis für unseren Wunsch: im Frei Frei zu haben, haben.
 
Qualifikation
GuK
Fachgebiet
Intern
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.

Ähnliche Themen