Facharbeit in der Krankenpflege - Theorieabstinenz in der Pflegepraxis

R

roBi95

Neues Mitglied
Basis-Konto
Moin ,

ich befinde mich zurzeit auf der Zielgraden meiner Ausbildung. Zu unserem Examen gehört es dazu eine Facharbeit zu verfassen. Ich würde gerne über die distanzierte Haltung bezüglich einer kontinuierlichen Auseinandersetzung nachdem Examen mit neuen Pflegetheorien, Praktiken, Leitlinen usw. schreiben. Hierzu bräuchte ich ein gutes Fallbeispiel. Vielleicht hat jemand von euch eine Idee wie diese Abstinenz zur Theorie deutlich wird und welche fachlichen Fehler sich dadurch ergeben können, vllt hat ja auch von euch schon jemand damit Erfahrung gemacht.


Vielen Dank im vorraus !
Gruß
Robin
 
Qualifikation
Krankenpflegeschüler
Fachgebiet
Krankenhaus
L

lulli00

Aktives Mitglied
Basis-Konto
125
Wien
0
Da hab ich eins von Station. Dort wurde die tägliche DK Pflege mit Octinisept durchgeführt.
Es wurde geändert nach dem ich die Stationsleitung darauf angesprochen habe. Diese hat dann mit den Hygieniker Rücksprache gehalten. Im Grunde war es auch nur Zufall da sie gerade mich beauftragt hatte bei einem Patienten das genauso durchzuführen und ich sie dann sehr verdutzt angeschaut habe. Bis dato wurde von allen Kollegen dieser Station so die DK Pflege durchgeführt, wenn sie denn durchgeführt wurde ;)

Was ich finde, auch zu berücksichtigen ist. Wie soll eine Pflegekraft es schaffen immer Up to Date zu sein? Heute wird Wissen ja so schnell gewonnen und wieder über den Haufen geworfen das man da gar nicht hinterher kommt. Aktuell liegt das ja in der Verantwortung der Pflegekraft. Ich finde das auch der Arbeitgeber bzw. die Politik ebenfalls für die Aktualisierung der Pflegetechniken etc. verantwortlich seinen soll.

In Form von Pflichtweiterbildungen und ggf. das dass durch den AG in der Arbeitszeit oder die Fortbildungen kostenlos sind.

Im Rettungsdienst ist es so das man verpflichtet ist X Stunden Fortbildung nach zuweisen, sonst darf man seinen Beruf nicht ausüben. I.d.R. werden diese Fortbildungen durch den AG getragen da die nicht auf einmal auf den AN warten können, wenn er es versäumt hat sich Fortzubilden.

Zu Beachten auch. Ist es der PK noch möglich nach dem Stressigen Tag sich Privat noch Fortzubilden etc. und ist es Moralisch tragbar das sie dazu noch ihre Freizeit unter den hiesigen Arbeitsbedingungen opfern soll?

Trotzdem bleibt immer noch das es m.A.n. nicht möglich ist alles zu wissen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Qualifikation
Pflege
K

Kalimera

Unterstützer/in
Basis-Konto
83
Hamburg
0
Ich würde gerne über die distanzierte Haltung bezüglich einer kontinuierlichen Auseinandersetzung nachdem Examen mit neuen Pflegetheorien, Praktiken, Leitlinen usw. schreiben.
Lese ich das richtig, dass Du die Hypothese aufstellst, dass PP nach dem Examen sich nicht mehr mit Theorien der Pflege beschäftigen wollen? Willst Du das untersuchen (quasi als Fragestellung), oder möchtest Du es verifizieren?
 
Qualifikation
Pflege
Fachgebiet
Krankenhaus
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.

Ähnliche Themen