FWB A&I Facharbeit: Implementierung von Kinästhetik auf Intensivstationen

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
G

gabi-bewegt

Neues Mitglied
Basis-Konto
11.03.2006
4860
Hallo an Alle!

Anfang Oktober ist Abgabetermin für die Facharbeit zum Thema: Implementierung von Kinästhetik auf Intensivstationen.
Dieses Thema ist von mir frei gewählt und gewünscht, da ich neben der Fachweiterbildung für Intensivpflege gerade eine Ausbildung zur Kinästhetik- und Bewegungslehrerin bei Heidi Bauder-Missbach (Viv-Arte) in Ulm absolviere.
Im Rahmen meiner Kinästhetik-Trainer Ausbildung wird das komplette Team der Herzchirurgischen Intensivstation von mir und meinem Kollegen Level 1 bis Level 4 geschult. Anfangs war die Skepsis, was kann man denn schon gross auf einer herzchirurgischen Intensivstation kinästhetisch umsetzen... Jetzt sind wir gerade bei den Level 3 Schulungen und meine Kollegen setzen bereits sehr viel mehr um, als Anfangs gedacht. Es wird sehr viel mehr "im Bett bewegt". Das heisst, die gezielten warm up`s vor den Mobilisationen werden wirklich umgesetzt. (Muskeltonus aufbauen, den Patienten vorbereiten und einstimmen auf die Transfers). Weiter konnte ich beobachten, dass Transfers auf den Lehnstuhl mit "schlaffen", schweren Patienten jetzt sehr viel schonender für den Patienten und für die Mitarbeiter geschehen. Wie schon erwähnt war zu Beginn eher eine geringe Bereitschaft erneut Kinästhetikschulungen zu machen. Es sind auch heute nicht alle voll davon überzeugt, doch selbst von den grossen Skeptikern werden besonders die Bett-Lehnstuhl Transfers durchgeführt, weils einfach leichter geht...:)

Mit meiner Intensiv- Facharbeit möchte ich den Rahmen, wie Kinästhetik auf den Intensivstationen wirklich effektiv umgesetzt werden kann, definieren.
Ich arbeite in einem 1000 Betten "Haus". Bisher gab es keine hauseigenen Trainer, die zwei Mal im Jahr Schulungen durchgeführt haben und anschliessend in der Praxis nicht mehr gesehen wurden. Bei "Problemmobilisationen" gab es bisher keinen festen Ansprechpartner, bei dem man sich Hilfe holen konnte.
In dieser Facharbeit würde ich gerne auch Erfahrungen von anderen Häusern miteinbringen. Erfahrungen von Häuseren, in denen Kinästhetik bereits erfolgreich umgesetzt wird. Sind Trainer oder Mentoren vor Ort?
Mich interessieren aber auch Erfahrungen von Schulungsteilnehmern, die anfangs sehr motiviert aus den Kinästhetik-Kursen gegangen sind und auf Station dennoch nichts umsetzen konnten, weshalb konnte nichts in die Praxis umgesetzt werden?

So, nun warte ich auf Eure Zuschriften, und hoffe sie kommen reichlich:)!

Viele Grüsse,
ba ba
 
Qualifikation
DGKS
Fachgebiet
Herzchirurgische ICU
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

D
Guten Abend ich mache gerade meine Fachweiterbildung zur Führungskraft und hab das thema für die facharbeit,, gute Führung in der pflege...
  • Erstellt von: Dafina
2
Antworten
2
Aufrufe
163
D
D
Hallo ihr lieben ,ich befinde mich momentan mitten in meiner Fachweiterbildung, Fachkragt für Leitungsaufgaben in der pflege und muss...
  • Erstellt von: Dafina
0
Antworten
0
Aufrufe
158
D
I
Hallo, für meine FWB A&I habe ich eine mündliche Prüfung zum Thema Ethik. Ethik und ich, sind jetzt nicht die besten Freunde. Für die...
  • Erstellt von: ikiiwii
0
Antworten
0
Aufrufe
448
I
S
Hallo liebe Kolleginnen und Kollegen Aktuell absolviere ich die Fachweiterbildung für Leitungsaufgaben in Pflegeeinrichtungen ( alt PDL...
  • Erstellt von: Stev_02
3
Antworten
3
Aufrufe
1K
Zum neuesten Beitrag
phantasie345
P