Intensiv Esen und trinken bei geblockter Trachealkanüle

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
intcare

intcare

Mitglied
Basis-Konto
Liebe Kolleginnen und Kollegen,
bei uns kocht immer wieder ein Thema hoch:
Ist es sinnvoll, tracheotomierte Patienten mit geblockter Kanüle (i. d. R. wg. schwieriger Entwöhnung), die wach sind, essen und trinken zu lassen?
Uns ist auch klar, dass das nicht als Schlucktraining geeignet ist und erst recht, dass bei einem "Nichtverschlucken" nicht von einem intakten Schluckvorgang auszugehen ist.
Inwiefern kann es zu Schäden kommen, gibt es Literatur zu dem Thema und wie haltet Ihr es damit????

------------------
 
Qualifikation
Fach-Krankenpfleger
Fachgebiet
Intensiv
A

Auggie

Hallo intcare
warum sollten Patienten mit künstlichen Luftwegen nicht essen und trinken?
Die enterale Ernährung hat gegenüber der parenteralen Ernährung eine Menge Vorteile,wie z.B. bessere Stressulcusprophylaxe oder die Tatsache,das sie die physiologischere Ernährungsform darstellt.Beim "normalen" Essen und Trinken kommt noch ein anderer Effekt zum Tragen,den wir nicht ausser Acht lassen sollten,nämlich einen psychologischen;die Patienten fühlen sich wohler.
Wenn die Patienten also ausreichend wach sind und auch sonst keine Kontraindikationen bestehen,halte ich es für sehr sinnvoll,diese Patientengruppe auch essen und trinken zu lassen.
Greetz,Rolf

------------------
Rolf
füllt dieses Board mit Leben und lasst euch registrieren.
[email protected]
 
K

kentauren

Mitglied
Basis-Konto
15.03.2001
Auch auf unserer Station (Neurochirurgische Teilintensiv), dürfen bzw. sollen Patienten mit geblockter Trachealkanüle essen. Wie oben schon erläutert, wird neben den physiologischen Aspekten, auch das psychische Wohlbefinden des Patienten gefördert. Parotitis und Soor wird dadurch auch vorgebeugt. Die physiologische Mundflora wird hierdurch ebenfalls deutlich gefördert.
 
Qualifikation
ex. Krpfl.
Fachgebiet
Neurochirurgie/Wachraum
W

wir29

Neues Mitglied
Basis-Konto
15.02.2001
Hallo
Wir beginnen die enterale Ernährung immer zuerst mit geblockter Trachealkanüle, um zu sehen ob der Patient ohne Probleme schlucken kann. Ist dies der Fall, kann der Patient ohne Blockung essen. Im Zweifelsfall geben wir Götterspeise zu essen, und färben diese mit Methylenblau an.
 
E

endres

Auch auf unserer Station (Neurochirurgische Teilintensiv), ...
Hallo zusammen,

ich hab ja schon viele Begriffe gehört:

- Intensivstation (Over all-Standard-Begriff)
- Intensivtherapie / Intensivobservation (Standard-Differenzierung 1. Grades)
- Intensive Care Unit / Intermediate Care Unit (wie 2, jedoch aus dem angloamerikanischen Bereich)
- Stroke Unit (gängiger Anglizismus in der Neurologie für "Schlaganfallakutspezialstation")
- Zwischenintensiv (Hansa-Klinik / Alphateam; SAT.1)
- ...

...aber was bitte ist eine "Teilintensiv"?

Danke im voraus,

Hanno H. Endres
- Intensivtherapierender-


------------------
http://www.AnInt.de - das Portal für die Anästhesie- und Intensivpflege

[Dieser Beitrag wurde von endres am 18. März 2001 editiert.]
 
P

Pipi77

Mitglied
Basis-Konto
09.11.2000
83539
Intensivtherapierender...nett!
Nichts für ungut!!

Ein empfehlenswertes Buch gibt's von den Autoren Gudrun Bartholomae und Heidrun Schröter- Morasch, der Titel ist irgendwas mit ..Schluckstörungen...!
Genaueres kann ich b. B. rausfinden, ist allerdings recht ausführlich, jedoch für Pflegende, Patienten, Angehörige etc.... ausdrücklch empfohlen!

Ansonsten muss ich mich den Meinungen anschließen!
Gruss,
Martin
 
Qualifikation
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Fachgebiet
Gesundheits- und Rehaforschung
K

kentauren

Mitglied
Basis-Konto
15.03.2001
Hallo endres,

der Ausdruck "Teilintensiv" wird bei uns so verwendet. Fachlich ist er vielleicht nicht geeignet, aber bei meinem ersten Schreiben, habe ich mir dabei nichts gedacht. Wir sind eine "normale" neurochirurgische Station mit 20 Betten und eben diesen 3 "Intensivbetten". Da bei uns nur diese 3 Intensivbetten betreut werden, wird sie so genannt. Diese 3 Betten, sind von der eigentlichen Intensivstation örtlich getrennt und werden von uns betreut. Bedingt durch ein Mangel an neurochirurgischen Betten, hat die Klinik diese zusätzlich zu den schon vorhandenen Intensivbetten eingerichtet. Danke für dein Interesse, aber ich wollte mit meiner Aussage keine unnötigen Fragen aufwerfen. Und mit einer Hansaklinik, kann sich unser Haus, so glaube ich, auch nicht identifizieren.
 
Qualifikation
ex. Krpfl.
Fachgebiet
Neurochirurgie/Wachraum
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

P
Hallo Ich schreibe gerade meine Bachelorarbeit zum Thema CIRS in der Intensivpflege. Dafür befrage ich Pflegekräfte auf...
  • Erstellt von: Patsche1
0
Antworten
0
Aufrufe
430
P
H
Guten Tag liebe Community, ich bin seit eben neu hier, da ich nicht weiter weis. Ich befinde mich im zweiten Jahr der Fachweiterbildung...
  • Erstellt von: hendrik_altmann
2
Antworten
2
Aufrufe
1K
L
Y
Guten Tag. TRACHEA Sekretproben Set - wo kann ich eine ausfürliche Beschreibung finden, wie richtig diese Massnahme durchgerfürt werden...
  • Erstellt von: yanl1959
0
Antworten
0
Aufrufe
325
Y
W
Hi, ich bitte um rat, bin gerade ein wenig verzweifelt. Ich hatte über das letzte Wochenende 4 Nachtdienst und kann seit dem nicht mehr...
  • Erstellt von: Wacken11
5
Antworten
5
Aufrufe
3K
P