Innere Medizin ESBL Infektionen

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
C

christa0704

Mitglied
Basis-Konto
13.01.2007
8591
wir haben seit ca.einem halbem jahr vermehrt mit esbl infektionen zu tun! zur zeit handhaben wir diese pat. mit handschuh-mantel-maskenpflege! hautpflege bzw waschungen mit skinsan scrub,ABgabe lt.hygiene- wer hat weitere erfahrung?danke!
 
Qualifikation
krankenschwester
Fachgebiet
neuro-intensiv
knigge

knigge

Gesperrter Benutzeraccount
16.07.2006
22111
Hallo,
alle Maßnahmen die auch beim MRSA üblich sind.

knigge
 
Qualifikation
WBL, QB, SIB
Fachgebiet
Altenheim
N

nurse1984

Neues Mitglied
Basis-Konto
17.02.2007
84048
Bei uns gibts Handschuhe, Einmalschürzen bei näherem Kontakt mit dem Patienten, Pat. darf nur mit Handschuhe das Zimmer verlassen. Das Zimmer wird täglich einmal flächendesinfiziert
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Intern/Onko
N

nanny

Mitglied
Basis-Konto
26.04.2006
21255
hi @all,
wir haben eine patientin in die ambulante pflege bekommen, die diesen erreger in einer offenen bauchwunde hatte, die wir zt. versorgen. was löst dieser erreger aus?
lg nanny
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Pflegekasse
R

Rixte

Hallo

Der Keim kommt hauptsächlich im Stuhl und im anogenitalen Bereich vor. Selten auch mal in den Atemwegen.
War der Pat. noch positiv beim Verlassen des Krankenhauses? Und wenn ja, wo.

In jedem Fall ist gute Hygiene und tragen von Handschuhen notwendig, um eine Verschleppung zu anderen Pat. zu vermeiden.
Beim Waschen sollte auch eine Schürze/Kittel getragen werden. Da es sich um eine Schmierinfektion handelt. (Außer wenn Atemwege betroffen sind)
Besonders wichtig ist eine nochmalige gründliche Händedsinfektion außerhalb der Wohnung.(Türklinkenkontamination)

http://www.mh-hannover.de/fileadmin/institute/med_mikrobiologie/ab_krankenhaushygiene/downloads/ESBL_Merkblatt.pdf

http://cdl.niedersachsen.de/blob/images/C9743984_L20.pdf (leider nur MRSA)

Der Keim ist besonders für Immungeschwächte und Menschen mit unnatürlichen Körperöffnungen „gefährlich“.




Gruß Rixte
 
R

Rixte

Sorry Nanny,
dass war nicht deine Frage.
Es kann zu schweren Infektionen durch den Erreger kommen, aber meistens ist die Besiedlung ohne klinische Erscheinung.
Wichtig ist es die anderen Patienten vor dem Keim zu schützen, da bei denen die Infektion durch den ESBL sowie auch MRSA ausgelöst werden kann.
Die Infektion ist abhängig von der Lokalisation.
Wunde, Lunge etc.
LG Rixte
 
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

L
Hallo, ich bin noch in der Ausbildung und lerne gerade. Kann mir jemand erklären was der Unterschied zwischen tief intramuskulär und...
  • Erstellt von: Luna1234
2
Antworten
2
Aufrufe
810
A
Amorelie
Hi. Unsere Ernährungs Damen vom Krankenhaus haben den Standard das eine peg richtig fest verbunden sein soll also Kompresse halte platte...
  • Erstellt von: Amorelie
9
Antworten
9
Aufrufe
3K
D
PATHO
Sind Dreibettzimmer bei einem maximalen Abstand von 30CM zwischen den Betten in der derzeitigen Situation überhaupt erlaubt ? Kennt...
  • Erstellt von: PATHO
12
Antworten
12
Aufrufe
2K
L
KristinGerm
Hallo, ich lerne gerade Medikamente, komme aber mit dem Unterschied Agonist und Antagonist nicht klar. Vomex ist ein...
  • Erstellt von: KristinGerm
2
Antworten
2
Aufrufe
1K
U