WB Praxisanleitung Erstgespräche

M

muckelchen

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
61762
0
Hallo ihr, bin neu hier und wollte das mal auprobieren ob es funktioniert, mache auch den PA-Ausbildung, stehe allerdings noch am Anfang, wir müssen zwischen den Blockwochen sogenannte Praxiaufträge schreiben, Aufgabe diesmal Erstgespräche eines Schülers, müssen 3 Seiten schreiben,klingt nicht viel aber ich habe kein Plan was die da genau wissen wollen, hat jemand von euch ne Ahnung?? wär echt nett..... schonmal Danke für eure Hilfe
 
Qualifikation
krankenschwester
Fachgebiet
chirurgie
R

Rundumsorglospaket

Aktives Mitglied
Basis-Konto
4
88131
0
AW: Erstgespräche

Im Inhalt dieses Praxisauftrags : " Erstgespräch "

Fragekatalog:

1. Welche Erwartungen hast Du an unsere Station/Abteilung?
2. Welche sind Deine Nahziele und Deine Fernziele, was Du/Sie gerne hier erreichen möchten?

u.s.w.

Dann würde ich in jedem Falle noch die Erwartungen und Ziele der Station/Abteilung an den Schüler/in mit einpflegen.

Vorallem wichtig im Erstgespräch ist eine lockere, entspannte Atmosphäre und vorallem auch, dass der Schüler fragen darf, was er immer schon fragen wollte.
Wenn er noch keine Fragen hat, dann ist das auch nicht weiter tragisch. Allerdings ist es empfehlenswert den Schüler darauf hinzuweisen, dass er jederzeit zu dem PA u.a. auch zu den anderen Kollegen/innen kommen darf und jederzeit auch fragen darf.

Auch wichtig ist der Hinweis auf: Schülerordner (wenn es soetwas bei Euch z.B. gibt, ansonsten kommt das immer gut dies zu erwähnen) und ebenso auch über den Ablauf der Einführung, Einarbeitung, Anleitung, Praxisaufträge u.a. für den Schüler/in.

Viel Erfolg!!!!
 
Qualifikation
ex. KS, FKS A+I, Diplom. GuKP, RbP, Studentin
Fachgebiet
freiberuflich, Bayern, Studentin Pflegepädagogik staatliche Hochschule Ba-Wü
Weiterbildungen
Studentin Pflegepädagogik , Gründungsmitglied Bundesverband freiberuflicher Pflegefachkräfte e.V.
T

Tombili

Neues Mitglied
Basis-Konto
1
22207
0
AW: Erstgespräche

hallo erst einmal,
also ich mach es so
1.-vorstellen der station (am ersten tag)
2.-habe ein standard für den stationsablauf erstellt (damit der schüler sich besser orientieren kann)
3.-dann gebe ich dem schüler 2-3 tage zeit,um sich gedanken darüber zu machen,welche wünsche und ziele er/sie für unsere station hat (also,es ist immer gut wenn der schüler sich selbst gedanken machen muß)
4.-nach dem erst gespräch,vereinbare ich sofort den termin für das zwischengespräch (der schüler hat dann die aufgabe,sich selbst dafür zu kümmer,das wir die termine einhalten).
5.-beim zwischengesprächen,setzten wir neue ziele oder nehmen die ziele vom erstgespräch nochmals mit und wir vereinbaren sofort termin für das endgespräch
6.-beim endgespräch,schauen wir welche ziele der schüler erreichen konnte und welche nicht.ich empfehle dem schüler evtl.auf der nächsten station manche ziel erneut mit aufzunehmen.


wichtig ist,das der schüler sich gut aufgehoben fühlt und das man bei diesen gesprächen immer darauf achtet positives feedback zugeben,wir benutzen das kompetenzrad

viel glück
 
Qualifikation
Seit 1990 Krankenschwester und seit 2008 PA
Fachgebiet
Chir.Gyn.Senologie
  • Gefällt mir
Reaktionen: Eiskimo
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.