Allgemein Erste Hilfe Kurs

C

Christine Grün

Neues Mitglied
Basis-Konto
1
0
Hallo zusammen ,
ich hoffe sehr das mir hier jemand helfen kann.
Ich bin Krankeschwester , PDL , Mentorin und zusätzlich noch Yogaleherin . Ich gebe zur Zeit unterricht für Schwangere. Das ganze mache ich schon seit Jahren nebenberuflich. Jetzt wollten die Teilnehmer gern einen Erste Hilfe Kurs für Kinder von mir. Fachlich habe ich da keine Probleme aber ich bin unsicher wie das rechtlich ist , Zertifikate vergebe ich natürlich keine bzw benötigt auch niemand. Ist das dann so in Ordnung oder bekomme ich da mit irgendjemanden Probleme ?
Und wie ist es mit Säuglingspflegekursen ?
ich bin dankbar um jede info

lg
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
PDL
  • Gefällt mir
Reaktionen: Schmerzfrei
Wärter

Wärter

Mitglied
Basis-Konto
18
Bonn
0
Hallo Christine,

ich bin nun kein Jurist, unterweise aber seit Jahren Mitarbeiter im Verhalten im Notfall. Es ist wichtig, dass du nicht den Anschein erweckst einen Ersthelfer Kurs zu geben und ich empfehle dir, selbst regelmäßig einen Ersthelferkurs zu besuchen.

Bei dir geht es vermutlich auch darum, zum Helfen zu ermutigen und das ist wichtig.
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Stationär
F

Frank67

Mitglied
Basis-Konto
@Wärter: Innerbetrieblich darfst du das auch als Fachkraft...zum Nachweis für den MDK (....werden die Mitarbeiter regelmäßig in erste Hilfe geschult?). Dies Schulungen haben aber keine weiterreichenden Verbindlichkeiten...
Gruß,
Frank
 
Qualifikation
PDL
Fachgebiet
Ambulant
S

Schmerzfrei

Neues Mitglied
Basis-Konto
1
0
Hallo zusammen ,
ich hoffe sehr das mir hier jemand helfen kann.
Ich bin Krankeschwester , PDL , Mentorin und zusätzlich noch Yogaleherin . Ich gebe zur Zeit unterricht für Schwangere. Das ganze mache ich schon seit Jahren nebenberuflich. Jetzt wollten die Teilnehmer gern einen Erste Hilfe Kurs für Kinder von mir. Fachlich habe ich da keine Probleme aber ich bin unsicher wie das rechtlich ist , Zertifikate vergebe ich natürlich keine bzw benötigt auch niemand. Ist das dann so in Ordnung oder bekomme ich da mit irgendjemanden Probleme ?
Und wie ist es mit Säuglingspflegekursen ?
ich bin dankbar um jede info

lg
Reguläre Erste-Hilfe-Kurse, auch für Kinder und Säuglinge werden von Hilfsorganisationen angeboten, das wissen Sie als Krankenschwester und PDL. Nach Ihren Angaben besitzen Sie keine Zerfitikate für Pflegepädagogik oder sind eine Unterrichtspflegekraft, ferner sind Sie auch keine Praxisanleiterin, noch sind Sie eine Hebamme. Mit Ihrem fundierten Wissen können Sie beratend tätig werden und /oder Beratungen ohne Gewähr auf rechtliche Korrektheit anbieten; aber damit wären Sie für Ihre Klienten aus dem Rennen. Schwierig wird es hingegen, wenn Sie ohne Steuernummer und Geschäftsplan Leistungen anbieten, die Ihrer Ausbildung und Beruflichen Beurkundungen nicht entsprechen. Säuglingspflege gehört zum Aufgabengebiet der Hebammen und Kindergesundheits- und Krankenpflegerinnen mit Lehrbefugnissen. Wenn Sie das Alles nachweisen können und Ihr Unternehmen angemeldet und entsprechende Tätigkeiten erweitert und versichert haben, steht Ihrem Tatendrang nichts mehr im Wege. Viel Erfolg.
 
Qualifikation
Gesundheitspfleger, MDA, Medizin-Controlling
Fachgebiet
Kardiologie-Rhythmologie-IMC, Universitätsklinikum
  • Gefällt mir
Reaktionen: Saxon
Saxon

Saxon

Mitglied
Basis-Konto
1
0
Ich gebe zur Zeit unterricht für Schwangere. Das ganze mache ich schon seit Jahren nebenberuflich. Jetzt wollten die Teilnehmer gern einen Erste Hilfe Kurs für Kinder von mir. Fachlich habe ich da keine Probleme aber ich bin unsicher wie das rechtlich ist , Zertifikate vergebe ich natürlich keine bzw benötigt auch niemand. Ist das dann so in Ordnung oder bekomme ich da mit irgendjemanden Probleme ?
Hallo liebe Christine, wie schon " Schmerzfrei " es beschrieben hat, ist die Dienstleistung die Du anbietest - unter Berücksichtigung ( Schmerzfrei ) so in Ordnung. Du bietest ja Deine Schulungen mit Sicherheit Kostenpflichtig an, da bleibt es nicht aus wenn nach bestimmten Dingen gefragt wird.
Klar werden immer mehr der Kursteilnehmer, in irgendeiner Form nachbohren und den Kümmel im Käse finden wollen. So ist die Realität nun mal leider, um alles auf Feste und sichere Beine zu stellen. Suche die Kooperation mit einer Kinder - Klinik in deiner Nähe. Erstell mit diesen zusammen die Angebote von Dir. Da kannst Du auch in der Klinik dann durch die Station etc. im Rahmen der Weiterbildung auch den gewünschten Erste Hilfe Kurs absolvieren. Ratsam ist es diesen dann zeitlich immer zu erneuern.

Bei Säuglingspflegekurse wird es etwas spezieller ! Als rein Informelle Angelegenheit wäre dies in Ordnung. In Sachen Krankheitsbilder etc. ist es von Vorteil z.B. eine Kinderkrankenschwester als " Gastreferentin " zu haben.Oder durch die kooperierende Kinderklinik einen Nachweis zu erwerben.Speziell auf Deine Belange zugeschnitten.

Für Dich weiterhin alles Gute und viel Erfolg !
 
Qualifikation
Fachkrankenpfleger Anästhesie u. Intensivmedizin
Fachgebiet
Palliativ care
Weiterbildungen
PDL, Heimleiter, Dozent
Studium
Uni Leipzig
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.