Arbeitsrecht Ermahnung

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
P

Pizzarucksack

Neues Mitglied
Basis-Konto
02.05.2003
91080
Hallo liebe Kolleginnen/Kollegen.
Ihr schreibt jahrelang Dienstpläne, die durch die PDL jedesmal ohne beanstandung genehmigt werden. eine neue pdl weist euch auf einen verfahrensfehler hin und genehmigt die gängige praxis des dienstplanschreibens nicht in gewohnter weise. darüber hinaus weist sie darauf hin, daß der fehler rückblickend nun seit jahren begangen wurde und dies nun auch rechtliche konsequenzen nach sich zieht.
ich als dienstplanschreiber (pflege) - der sicherlich seiner sorgfaltspflicht nach gehen muss, entdeckt diesen fehler auch erst bei diesem hinweis. bisher ist ja alles genehmigt worden - wozu also änderung der gängigen praxis.
nun bekam ich eine ermahnung (abmahnung und kündigung wären auch in der auswahl gewesen) und dazu noch so ne art zeitliche rückzahlung. damit meine ich arbeitszeit "nachzahlen"/nacharbeiten.
der fehler wurde nicht aus vorsatz oder betrugswillen getätigt.

was meint ihr?
ok so?
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Klinikum Fürth
SchwesterWolfgang

SchwesterWolfgang

Unterstützer/in
Basis-Konto
29.11.2008
Cottbus
. . . der Knochen ist arg wenig mit Fleisch behangen - soll heißen: zu wenig Information, was den eigentlichen Fehler angeht. Eine Ermahnung ist erst mal okay, denn wenn was falsch gemacht wurde, dann bekommt man mit der Ermahnung den Hinweis, es künftig besser machen zu können. Eltern ermahnen ihre Kinder auch öfter - oder sollten es tun ;-)
Was das Nacharbeiten angeht - würde ich prinzipiell erst mal "nein" sagen, jedenfalls längerfristig nicht, aber wie anfangs erwähnt, fehlt da ein wenig mehr Information . . .
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Altenpflegeheim
I

ITS-Micha

Gesperrter Benutzeraccount
10.01.2009
15306
Ich kann mich Schwester Wolfgang nur anschließen !! Gib uns mehr Info's,damit man sich ein Bild machen und eventuell helfen kann. Ansonsten bei Forderungen wegen "nacharbeiten" und denn noch auf Jahre rückwirkend erstmal generell NEIN sagen,weil die Anweisung müßte dann m.E. vom Chef kommen und nich vonner PDL. LG Micha
 
Qualifikation
Fachkrankenpfleger Anästhesie & Intensiv
Fachgebiet
Freiberufler
Christian Kröhl

Christian Kröhl

Administrator
Teammitglied
25.06.2000
Was ich nur so interessant finde - der AG hat die Dienstplanungshoheit und die prüfende und genehmigende Instanz ist die Pflegedienstleitung, die auf Grund Ihrer Ausbildung und Studium auch über die hierfür notwendigen Kenntnisse und Rechtsinhalte hinsichtlich Vorschriften und Gesetze verfügt, bzw. verfügen sollte.

Nur mal so ins Blaue gefragt, aber:
  • wurden Dir entsprechende Schulungen der betroffenen Rechtsgebiete durch Deinen AG zur Verfügung gestellt ?
  • wurdest Du für die DP-Erstellung freigestellt, Sondervergütet o.ä.?
  • was gibt es denn schriftliches zu Deiner Dienstplanschreiberei ?
Mir kommts eher vor, als möchte sich da eine PDL an Dir gesund stossen. Sozusagen mit Dir das Bauernopfer abliefern, um gegenüber der Direktion sauber da zu stehen..

Übrigens - Arbeitszeit nacharbeiten, was ist denn das für eine Unart ? So wie Du das schilderst, gibt es keinerlei Anspruch auf einen wie auch immer gearteten Schadensersatz den Dein AG Dir gegenüber geltend machen kann. Das ist Wunschdenken, laß Dich darauf also nicht ein.

Gruß,
Christian.
 
Qualifikation
Fachkrankenpfleger für Anästhesie & Intensivpflege
Weiterbildungen
Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege
Studium
Gesundheits- und Sozialökonomie, Betriebswirtschaft (VWA)
E

Evita

Mitglied
Basis-Konto
23.05.2008
81737
Guten Morgen,

ihr habt doch sicher in eurem Klinikum einen Betreibsrat?
An den würde ich mich als allererstes wenden, wenn sowas ist. Der sollte am Besten Bescheid wissen und kennt auch die inneren Strukturen.

Lieben Gruß,
Evita
 
Qualifikation
Krankenschwester/Mentor
Fachgebiet
Kardiologie
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

I
  • Gesperrt
Erstmal "nur ein Gedankenspiel". Hier der Paragraph: § 23 BetrVG Verletzung gesetzlicher Pflichten - dejure.org Konkret ist die...
  • Erstellt von: Igel77
7
Antworten
7
Aufrufe
1K
Zum neuesten Beitrag
Pflegeboard.de
Pflegeboard.de
S
  • Gesperrt
Hallo, Ich bin noch neu hier und hoffe, ihr lasst mich eure Meinungen und Erfahrungen zu meinem Problem wissen. Ich arbeite als Pfk in...
  • Erstellt von: Streicheleinheit
9
Antworten
9
Aufrufe
3K
Zum neuesten Beitrag
Pflegeboard.de
Pflegeboard.de
L
  • Gesperrt
Also ich hätte da auch mal eine Frage, ich arbeite im ambulanten Dienst und bei uns hat jeder Patient unterschiedliche Mediboxen, einer...
  • Erstellt von: Lebenslustige
7
Antworten
7
Aufrufe
3K
Zum neuesten Beitrag
Pflegeboard.de
Pflegeboard.de
T
  • Gesperrt
Ich hab mal irgendwo hier gelesen, dass der AG sein Direktions/Weisungsrecht NICHT im Krankenstand ausüben darf. Das heisst, er darf...
  • Erstellt von: Teetrinkerin
  • 2
27
Antworten
27
Aufrufe
6K
Zum neuesten Beitrag
Pflegeboard.de
Pflegeboard.de