Entwurf einer Petition an den Bundestag

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
panik

panik

Aktives Mitglied
Basis-Konto
04.01.2007
67466
@ Valentina das mit der AG "Rettet die Pflege"(und die Pflegekräfte)find ich gut:laughing: !
Aber mal ernst die "Verlinkung"sollte schon möglich sein.-Was ich mich frage,ob tatsächlich die Ressonance da ist?Was könnten wir noch unternehmen?Leserbriefe in der Tagespresse haben auch so überhaupt gar nichts bewirkt!
LG panik
 
Qualifikation
Krankenschwester, PDL
Fachgebiet
Seniorenheim
Weiterbildungen
*Ausbildung zur Krankenschwester
*Studium: Neuere und neueste Geschicht und Literaturwissenschaften
* Weiterbildung zur PDL 2009
C.Tina

C.Tina

Mitglied
Basis-Konto
30.01.2006
25489
Link funktioniert leider nicht :cry:
 
Qualifikation
exam. Altenpflegerin
Fachgebiet
Senioren - und Pflegeheim
Weiterbildungen
Arbeitsgruppe Palliative Care
C.Tina

C.Tina

Mitglied
Basis-Konto
30.01.2006
25489
2. Versuch einen Link einzufügen :wink:

Werner Schell Pflegerecht und Gesundheitswesen


In diesem Forum in die Rubrik *Pflegerecht und Pflegethemen* gehen,dann auf den 5.Thread "Pflegequalität -MDK Bericht zeigt erneut Mängel auf" klicken.
Dort wird auch gerade diskutiert.Vielleicht kann man sich ja irgendwie zusammenschließen?


LG,Tina
 
Qualifikation
exam. Altenpflegerin
Fachgebiet
Senioren - und Pflegeheim
Weiterbildungen
Arbeitsgruppe Palliative Care
Christian Kröhl

Christian Kröhl

Administrator
Teammitglied
25.06.2000
Wäre es möglich diesen Thread in andere Foren zu verlinken? *zu Christian schiel* :wink:
Hi Tina,

das mit dem Schielen ist eigentlich immer ne Glückssache ob ich das auch mitkriege, aber ich hab´s gelesen. Verlinken in anderen Foren, also Crosspostings - Nein, die Mitglieder und Besucher sehen diesen Thread seit Wochen jeden Tag bereits in der Themenübersicht auf der Startseite. Ich bezweifel stark, dass Crosspostings hier zu mehr Resonanz führen.

Arbeitet das Thema doch mal auf, so dass man es u.U. im Newsletter als Featured Thema einbauen und evtl. auch über die pflegeboard-Grenzen hinaus verbreiten kann. (Z.B. als eMail oder PDF-Datei an eure Kollegen und Kolleginnen etc.)

Versteht mich bitte nicht falsch, aber ihr müsstet euch dann mal klar darstellen und positionieren, was diese Petition darstellen soll und wer sie aus welchem Grund betreibt. Ist das eine Kampagne, die ihr bereit seit in den kommenden Monaten zuverlässig und seriös zu betreuen ? Oder ist sie lediglich eine aus dem Frust heraus geborene Laune, die in 2 Wochen wieder verflogen ist ?
Ich denke, ihr versteht worauf ich hinaus möchte.

Gruß,
Christian.
 
Qualifikation
Fachkrankenpfleger für Anästhesie & Intensivpflege
Weiterbildungen
Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege
Studium
Gesundheits- und Sozialökonomie, Betriebswirtschaft (VWA)
C.Tina

C.Tina

Mitglied
Basis-Konto
30.01.2006
25489
Hi Christian...

Erst mal *Danke* für Deine Antwort.
Ich weiß nicht ob die Idee mit den email´s und PDF-Dateien so gut ist,denn viele davon könnten als Spam untergehen.
Ich glaube auch nicht das diese ganze Aktion hier nur eine vorübergehende Laune ist :nono: ,denn gefrustet sind doch die meisten Pflegekräfte schon seit langem und es wird endlich Zeit das wir uns auf die Hinterbeine stellen.
Mich irritiert nur die geringe Beiteiligung an diesem Vorhaben!
Wo sind die ganzen Leute die diese Zustände in den Heimen und Krankenhäusern nicht mehr vertreten können??? Ist es vielen wirklich schon egal WIE sie pflegen *müssen*? Oder ist es vielleicht *Angst* vor dem bürokratischen Kram?
Ich kenne mich,wie schon gesagt,leider auch nicht gut mit solchen Dingen aus.Aber jeder kann doch hier seinen Teil dazu beitragen das diese Aktion gut ins Rollen kommt!
Also,liebe Kollegen .... rafft Euch auf :thumbsup2:


LG,Tina
 
Qualifikation
exam. Altenpflegerin
Fachgebiet
Senioren - und Pflegeheim
Weiterbildungen
Arbeitsgruppe Palliative Care
H

Hartwig

Mitglied
Basis-Konto
30.11.2005
75010
Hallo flocky & stinkfisch und die restlichen Mitstreiter,
großes Lob an Euer Engagement - auch wenn die Beteiligung hier so mies ist: von den > 12.000 Mitgliedern haben 81 das Thema gelesen und lediglich 24 abgestimmt.
Nur 0,2% möchten an den derzeitigen unschönen Zuständen etwas ändern, 99,8% haben keine Meinung oder kein Interesse.
Es scheint, als ob es den Pflegekräften noch nicht schlecht genug geht.


Valentina

das überrascht micht (leider) überhaupt nicht ...:cry: Ich denke, dass ist einfach typsich deutsch Mentalität. Bei mir an der Arbeit gibt es auch tausend Probleme, aber die wenigsten können sich aufraffen zumindest bei ihrem zuständigen Mitarbeiter in der Personalabteilung anzurufen, um sich zubeschweren. Man sitzt das Problem einfach aus, aber für diese Strategie gibt`s ja auch genügend prominente Vorbilder...

Hartwig
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Endoskopie
Valentina

Valentina

Aktives Mitglied
Basis-Konto
Halli-hallo,
mir tut es leid um flocky, die sich so viel Mühe mit dem Verfassen des Entwurfes gemacht hat.
Ich glaube noch immer an die Sache und bin der Meinung, dass die "Rebellion" von unten kommen muss. Jetzt sind wir nur eine Handvoll Einzelkämpfer, aber vielleicht werden wir dann immer mehr .
Wir sind keine barmherzigen Brüder und Schwestern, die ihren Beruf aus Berufung machen und arbeiten, bis sie umfallen. Wir haben jeder eine Stimme und können alle unsere Meinung sagen.

Jetzt zitiere ich mal meinen eigenen Beitrag vom 04.08.2007:
Zuerst müssen wir Pflegekräfte uns fragen, was wir wirklich wollen und dabei unser Selbstbewußtsein stärken: Wir sind gut, qualifiziert und wichtig! Und wir haben einen tollen Beruf - wenn denn die Rahmenbedingungen stimmen!
Wir dürfen uns von anderen Bereichen nicht mehr hin- und herkommandieren lassen und müssen endlich lernen NEIN zu sagen, vor allem wenn wegen "Umstrukturierungen" noch mehr Tätigkeitsbereiche hinzukommen. Wir müssen Patienten und Angehörige motivieren, sich zu beschweren, und selbst immer wieder Arbeitsüberlastungsanzeigen an die Vorgesetzten schreiben. Auch wenn wir über ein Helfersyndrom verfügen, können wir nicht arbeiten bis wir selbst zusammenbrechen...
Grüße
Valentina
 
Qualifikation
Krankenschwester/TQM-Auditorin
Fachgebiet
Ambulanter Pflegedienst
stinkfisch

stinkfisch

Mitglied
Basis-Konto
21.07.2007
23554
hallo,

ich möchte an dieser stelle auch noch mal deutlich machen, das mein engagement keineswegs eine vorrübergehende laune ist.

wie gesagt, bin ich, ebenso wie tina, nicht grade bewandert in "diesen dingen" und deshalb flocky um so dankbarer für ihre mühe. ich dachte auch, das grade die umfrage bezüglich der verschiedenen versionen der petition dazu dienen sollte eine etwas klarere position zu finden und zu gucken,wer wo steht.

ich hatte die wage hoffnung,das man hier im forum ja sehr viele leute erreichen könnte und war davon ausgegangen, das die leute,die sich hier angemeldet haben, sich auch aktiv für die pflege einsetzen wollen.

wohl ein bißchen naiv gedacht,wie es scheint....

@ christian

ich verstehe nicht so ganz was du mit "die ganze aktion seriös betreuen" meinst:kopfkratz:

und @ hartwig

wie schauts denn mit deiner meinung aus????
 
Qualifikation
kinderkrankenschwester
Fachgebiet
ambulante sozialpsychiatrische fachpflege
H

Hartwig

Mitglied
Basis-Konto
30.11.2005
75010
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Endoskopie
U

UlrichFürst

Ich bin zwar nicht Christian, aber ich vermute mal, dass damit
ich verstehe nicht so ganz was du mit "die ganze aktion seriös betreuen" meinst:kopfkratz:
gemeint ist, dass man möglichst Zeitnah auf An- und Rückfragen reagieren sollte/muss wenn eine Aktion/Kampagne Erfolg haben soll.

Ulrich
P.S. Ich wäre dazu bereit, solange ich das von zu Hause aus machen kann. Zuerst sollten wir uns aber einig werden was "wir" denn nun wollen...
 
C.Tina

C.Tina

Mitglied
Basis-Konto
30.01.2006
25489
Hallo alle zusammen,

vielleicht sollten wir uns mal im Chat treffen.Dort könnte man sich,denke ich mal,über die Vorgehensweise besser absprechen.


LG,Tina
 
Qualifikation
exam. Altenpflegerin
Fachgebiet
Senioren - und Pflegeheim
Weiterbildungen
Arbeitsgruppe Palliative Care
R

Rosi S.

Unterstützer/in
Basis-Konto
14.12.2005
München
Ich habe damit angefangen,Boardmitglieder persönlich über PN anzusprechen. Weiß nicht, ob das was hilft, aber es kann ja nicht schaden, solange ich niemand auf den Wecker gehe.
 
Qualifikation
Krankenschwester, PA
Fachgebiet
Berufsfachschule
stinkfisch

stinkfisch

Mitglied
Basis-Konto
21.07.2007
23554
@ rosi

ich glaub es ist wirklich schwer irgendwas zu erreichen ohne jemandem auf den wecker zu gehen- ist manchmal sogar nötig :wink:

@all

im chat treffen find ich gut. wie stehts mit dem timing??
 
Qualifikation
kinderkrankenschwester
Fachgebiet
ambulante sozialpsychiatrische fachpflege
Valentina

Valentina

Aktives Mitglied
Basis-Konto
Moin,
in einem anderen Pflegeforum wurde die Frage gestellt "Was will die Pflege eigentlich?"
Das gilt es erstmal herauszubekommen!
Besonders gut hat mir dort ein Beitrag gefallen:
Pflege will Jammern. Lösungen sind nicht gewollt, denn dann würde das Jammern entfallen. Gejammert wird, weil man sonst keine Anerkennung bekommt. Lösungen würden Aktivität bedeuten bis es eine Anerkennung gibt. Das ist mühsam- also eher nicht gewollt.
In einer Umfrage könnte man beispielsweise erfragen, warum so wenig Einsatzbereitschaft zur Vertretung der eigenen Interessen herrscht. Ich könnte mir gut vorstellen, dass der Punkt "bringt ja doch nichts" die höchste Stimmzahl erreicht...:sick:
Grüße in die Runde
Valentina
 
Qualifikation
Krankenschwester/TQM-Auditorin
Fachgebiet
Ambulanter Pflegedienst
stinkfisch

stinkfisch

Mitglied
Basis-Konto
21.07.2007
23554
@ valentina

ich glaube, da braucht es noch nicht mal ne umfrage.
jeder, der schon mal versucht hat, sich für die verbesserung der situation einzusetzen, hat bestimmt diese reaktion von den meisten kollegen bekommen:sick: -sag ich jetzt einfach mal so.

aber ich für meinen teil lasse mir meinen kampfgeist dadurch nicht nehmen!!! und ich hoffe doch sehr, das es noch mehr leuten so geht:thumbsup2:
 
Qualifikation
kinderkrankenschwester
Fachgebiet
ambulante sozialpsychiatrische fachpflege
stinkfisch

stinkfisch

Mitglied
Basis-Konto
21.07.2007
23554
heyho nochmal,

hab grade folgende antwort von verdi bekommen:


Liebe Sylvia,

von der Kollegin Sabine Hebenstein soll ich Folgendes mitteilen:

die von euch übersandten Entwürfe sind keine Petitionen, sondern
politische Forderungen, welche direkt an die Parteien/Fraktionen im
Landtag/Bundestag gerichtet werden müssen.
Eine Petition muss sich immer gegen konkretes Handeln richten.
Evtl. könnt ihr einen Antrag an eure Vertrauensleute stellen, etwas zu
initiieren.

Bei Rückfragen steht Sabine euch gern zur Verfügung.


Mit freundlichen Grüßen
Doris

sieht so aus,als müßte die ganze geschichte noch mal stark überarbeitet werden....damit die ganze arbeit nicht an flocky hängen bleibt und ich keine ahnung hab,werd ich mir nächste woche mal nen termin bei verdi holen und mich/uns beraten lassen.

vielleicht findet sich ja noch ein dbfk- oder sonstiges mitglied,das sich auch mal beraten läßt....so müßte man doch eigentlich einige infos zusammenkriegen.
 
Qualifikation
kinderkrankenschwester
Fachgebiet
ambulante sozialpsychiatrische fachpflege
flocky

flocky

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
25.12.2005
14157
Hallo @ all
als erstes einmal möchte ich mich bei euch allen über eure Unterstützung danken , wie ich in meinem letzten Posting schon geschrieben habe bin ich diese Woche mehr oder weniger "out of order" dass heißt aber nicht dass ich nicht weitermache wie auch immer.
Dass die Petion wenn sie denn losgehen soll, noch gründlich überarbeitet werden muss , ist für mich klar . Ich möchte aber dennoch das Ende der Abstimmung abwarten um mir ein Bild zu machen .
@ Valentina - leider sieht es so aus dass der Punkt ist mir egal / bringst ja doch nichts nicht die höchste Punktzahl erreicht - so ehrlich sind die wenigsten.
@stinkfish - wenn du einen Termin bei Verdi machst würde ich gerne versuchen mit zu gehen (wohn a quasi um die Ecke )
und ich bin auch weiter gern bereit eine Aktion welche auch immer seriös zu betreuen , im Rahmen meiner Möglichkeiten.
Ganz nebenbei habe ich mittlerweile zwei weitere Antworten von Politikern erhalten und ganz interssant: der eine lädt ein zu einem persönlichen Gespräch ist also gar nicht bereit sich so öffentlich zu äußern . Und die andere hat exakt den gleichen Wortlaut wie Dr. Faust benutztd.h. für mich die beiden (beides Mitglieder der CDUim Gesundheitsausschuss) müssen sich besprochen haben - und das ist doch auch schon mal was wenn über das Thema gesprochen wird oder.
weiter optimistisch
Flocky
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Innere
stinkfisch

stinkfisch

Mitglied
Basis-Konto
21.07.2007
23554
@ flocky

das wäre ja super,wenn du mitkommst. wo ist denn köhn?? noch nie gehört....eigentlich echt bitter, das wir echt zur gewerkschaft rennen müssen obwohl hier sooo viele leute on board sind:mad_2: . aber wat solls.

ich hab mich vorhin mit tina im chat getroffen und sie schickt auch noch mal was an den dbfk.

wir hatten die idee mal nen öffentlichen chattermin zum thema anzuberaumen.das werd ich jetzt mal machen. vielleicht rafft sich ja doch noch der ein oder andere zu ner stellungnahme auf....
 
Qualifikation
kinderkrankenschwester
Fachgebiet
ambulante sozialpsychiatrische fachpflege
stinkfisch

stinkfisch

Mitglied
Basis-Konto
21.07.2007
23554
@ all

um besser und effektiver diskutieren zu können: kommt am freitag um 20.30uhr in den chatraum!:thumbsup2:
rafft euch auf!! wir brauchen eure meinungen!!!
wo seid ihr kollegen???:suche:
 
Qualifikation
kinderkrankenschwester
Fachgebiet
ambulante sozialpsychiatrische fachpflege
G

gelöscht

@ Valentina - leider sieht es so aus dass der Punkt ist mir egal / bringst ja doch nichts nicht die höchste Punktzahl erreicht - so ehrlich sind die wenigsten.
Ich schätze das Hauptproblem besteht darin, dass man hier nicht anonym posten kann. Es steht schliesslich jeder mit seinem Nickname unter dem jeweiligen Punkt, für den er abgestimmt hat. Da möchte sich natürlich kaum jemand die Blöße geben, für "ist mir egal" gestimmt zu haben. Respekt an alle, die sich sowas trotzdem getraut haben.


Der Hinweis von der "Kollegin Sabine Hebenstein" (stinkfischs [what a name] letztes posting), eine Petition müsse sich immer gegen konkretes Handeln richten, ist falsch.
Parlamentarisch beraten werden Bitten zur Gesetzgebung des Bundes und Beschwerden über die Tätigkeit von Bundesbehörden. Petitionen, die nicht in die verfassungsmäßige Zuständigkeit des Bundes fallen, werden an den Petitionsausschuss des jeweiligen Landesparlaments abgegeben, soweit die Landeszuständigkeit gegeben ist.
Quelle: Deutscher Bundestag: Hinweise zum Einreichen einer Petition
Es ist also durchaus gerechtfertigt, mit einer Petition zu erbitten, bestehende Gesetze zu ändern oder entsprechend neue Gesetze zu verfassen. Man darf so ausdrücklich gestalterisch mitwirken, und ist nicht nur aufs Meckern über bestehende Zustände beschränkt.

Letztendlich ist der von mir zitierte Absatz auch ein Hinweis darauf, dass man sich mit seinen Ideen gar nicht allzusehr auf Bundesgesetzgebung beschränken muss (wie ich anfangs dieses Threads geäussert hatte), sondern vielmehr eine die Länder betreffende Petition an die entsprechenden Länder automatisch weitergereicht wird. Vielleicht wäre es trotzdem sinnvoll, nach Bundes und Landeszuständigkeit zu unterscheiden und die länderspeziefischen Wünsche (Kammer, Ausbildung usw) direkt an die Petitionsausschüsse der Landesparlamente zu schicken.
Hier mal die links zu den einzelnen Bundesländern:

Berlin: Abgeordnetenhaus von Berlin

Baden-Württemberg: Landtag von Baden-Württemberg

Bayern: Petitionsrecht

Hessen: Der Hessische Landtag

Nordrhein-Westfalen: Landtag NRW: Petitionen

Niedersachsen: Landtag Niedersachsen - Die Behandlung von Eingaben

Brandenburg: Landtag Brandenburg: Petitionen

Bremen: Bremische Bürgerschaft - Petitionsausschuss / Allgemeines

Hamburg: Hamburgische Bürgerschaft - Was ist eine Petition?

Mecklenburg-Vorpommern: Petitionsausschuss - Landtag Mecklenburg - Vorpommern

Rheinland Pfalz: Landtag Rheinland-Pfalz - Petitionsausschuss

Saarland: Landtag des Saarlandes | Das Petitionsrecht

Sachsen: Der Sächsische Landtag

Sachsen-Anhalt: Der Landtag von Sachsen-Anhalt: Petitionen

Schleswig-Holstein: DER LANDTAG SCHLESWIG-HOLSTEIN / Eingabenausschuss

Thüringen: Thüringer Landtag - Petitionsausschuss

Gruß derpfleger
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

Pressespiegel
DBfK - Pressemitteilung DBfK-Statement zur Aussetzung der Pflegepersonaluntergrenzen DBfK-Präsidentin Christel Bienstein zur geplanten...
  • Erstellt von: Pressespiegel
0
Antworten
0
Aufrufe
24
Zum neuesten Beitrag
Pressespiegel
Pressespiegel
Pressespiegel
DBfK - Pressemitteilung „Das nachgebesserte Gesetz ist ein Erfolg unserer Arbeit.“ DBfK zum Krankenhauspflegeentlastungsgesetz Mit über...
  • Erstellt von: Pressespiegel
0
Antworten
0
Aufrufe
34
Zum neuesten Beitrag
Pressespiegel
Pressespiegel
Pressespiegel
DBfK - Pressemitteilung Deprofessionalisierung ist keine Lösung! Vorschläge des BWKG-Vorsitzenden Heiner Scheffold stoßen auf Kritik...
  • Erstellt von: Pressespiegel
0
Antworten
0
Aufrufe
57
Zum neuesten Beitrag
Pressespiegel
Pressespiegel
Pressespiegel
DBfK - Pressemitteilung Pflege kann sogar noch mehr: DBfK zur Kampagne „Pflege kann was“ des BMFSFJ Der Deutsche Berufsverband für...
  • Erstellt von: Pressespiegel
0
Antworten
0
Aufrufe
84
Zum neuesten Beitrag
Pressespiegel
Pressespiegel