Arbeitsrecht Einspringen: Pflicht oder Wahl?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
K

knolle

Neues Mitglied
Basis-Konto
30.08.2007
24105
Hallo,
ich arbeite bei einem ambulanten Pflegedienst. Es kommt öfter vor, dass ich angerufen werde, und gefragt wird, ob ich einen Dienst übernehmen könnte.

Das habe ich diesen Monat auch ein paar mal gemacht 2 Fühdienste und 2 Nachtdienste, an Tagen an denen ich sonst frei gehabt hätte.

Nun wurde ich wieder "gefragt" ob ich Sonntag einen ND machen kann.
Ich habe "nein" gesagt und werde jetzt unter Druck gesetzt.

Wie ist das mit dem Einspringen arbeitsrechtlich geregelt? Ist man verpflichtet? Was ist wenn man Minusstunden hat (die man nicht selbst verschuldet hat!)

Würde mich sehr über eine Antwort freuen!
 
Qualifikation
Gesundheits-und Kinderkrankenpflegerin
Fachgebiet
Ambulante Intensivpflege
A

access

Mitglied
Basis-Konto
28.09.2007
41517
hallo knolle,

zu deiner Anfrage kann ich nur antworten, "im Prinzip NEIN, aber ..."
Gibt es eine arbeitsvertragliche Regelung bzgl. Leisten von Überstunden/Mehrarbeitsstunden, z.B. der MA verpflichtet sich zur Leistung von Überstunden/Mehrarbeit, wenn folgende Situation eintritt.
Bzgl. deiner "nicht verschuldeten Minusstunden", laut Arbeitsvertrag verpflichtet sich der AN gegenüber dem AG zu Erbringung der im Arbeitsvertrag vereinbahrten Arbeitsstunden, der AG verpflichtet sich im Umkerschluss dem AN die vereinbahrten Arbeitsstunden zu "gewähren".
Außnahmen bestätigen die Regel. Sollte bei Euch ein sogenanntes Stundenkonto ausgehandelt sein, kann der Arbeitsgeber innerhalb der vereinbahrten und festgelegten Zeitkonten variabel die Arbeitsleistung/Arbeitsstunden des AN einfordern (ist auch von Tarifzugehörigkeit unterschiedlich). Vieles wird schon per Gesetz/Recht geregelt (z.B. Arbeitszeitgesetz, Tarifrecht usw.)
Man kann nicht alles wissen, man muss nur wissen wo es steht und wo man was findet.

LG

access
 
Qualifikation
Pflegedienstleitung
Fachgebiet
Management
M

Mietze-Katze

Mitglied
Basis-Konto
22.03.2007
13353
Ich springe auch häufig ein wenn Not am Mann ist.Aber wenn ich nein sage wird dies auch akzeptiert.
Schliesslich habe ich auch mal was vor. Ich habe die Erfahrung gemacht, das wenn man häufig JA gesagt hat schon darauf spekuliert wird das man jeden zusätzlichen Dienst übernimmt.
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Med.Klinik
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

C
Erst einmal einen schönen guten Tag in die Runde. Ich selber bin nicht in der Pflege tätig aber benötige trotzdemk einmal Euren Rat...
  • Erstellt von: Cedric
1
Antworten
1
Aufrufe
193
C
J
Hallo zusammen, wenn die Frage hier unpassend ist, bitte verschieben! Wie wird in Euren Einrichtungen/ Stationen/ Häusern mit der lt...
  • Erstellt von: jasmin
0
Antworten
0
Aufrufe
294
J
D
Folgende Problematik in einem Pflegeheim. Patientin zeigt starke eigen- und Fremdgefährdung, wird schon Medikamentös Sediert Quetiapin...
  • Erstellt von: DarkSephiroth
4
Antworten
4
Aufrufe
402
Zum neuesten Beitrag
DarkSephiroth
D
P
Hallo in die Runde, liebe Forenmitglieder, nach einem Abteilungswechsel innerhalb unserer Klinik, bin ich auch das erste mal mit dem...
  • Erstellt von: Peltierchen
6
Antworten
6
Aufrufe
614
Zum neuesten Beitrag
Peltierchen
P