Einspringen am Dienstfreien Wchenende

R

Redwitch

Neues Mitglied
Basis-Konto
Hallo ihr Lieben,

kurze Frage. Ich habe dieses We Dienstfrei..., wg Krankheit wurde ich gefragt ob ich heute im Spätdienst einspringen kann. Zähne knirschend sagte ich zu. Nun liegt mein Sohn flach 10 J., da ich sonst keine Betreungsmöglichkeit habe, rief ich auf der Arbeit am (ca.8.30h) und sagte das ich heute um 13.00h nicht kommen könnte. Nun will meine Chefin für heute eine AU.
Meine Frage : Darf sie das ?

Vorab vielen Dank
Redwitch

PS ich habe kein Problem mir morgrn eine AU zu holen, sofern der Arzt die überhaupt rückwirkend ausstellen darf ?! Mir geht es ums Prinzip.... hab ja eigentlich frei....
 
Qualifikation
PHK
Fachgebiet
Altenpflege
R

resigniert

Aktives Mitglied
Basis-Konto
165
Münster
0
du hattest eigentlich frei, mit deiner Zustimmung zum Einspringen hast du Dienst. Wenn es bei euch üblich ist eine AU ab dem ersten Krankheitsfall vorzuweisen, solltest du heute noch zum hausärztlichen Notdienst mit deinem Kind gehen und dir diese besorgen
 
Qualifikation
GuK
Fachgebiet
Intern
  • Gefällt mir
Reaktionen: lulli00
R

Redwitch

Neues Mitglied
Basis-Konto
Nein, es ist bei uns eigentlich nicht üblich das wir am ersten Tag eine AU brauchen. Meine Chefin hat nur Frust.... und ich keinen Bock auf Ihre Willkür. Ich habe noch nie wg. meiner Kinder gefehlt.
 
Qualifikation
PHK
Fachgebiet
Altenpflege
D

DerAugenjäger

Ob du gefehlt hast oder nicht, ist eigentlich egal. Sie darf für den Tag eine AU auf jeden Fall verlangen. Blöd gelaufen halt ;)
 
L

lulli00

Aktives Mitglied
Basis-Konto
126
Wien
0
Ärzte stellen auch einen Tag rückwirkend aus. So musst du nicht für eine Lappalie übers WE zum Notdienst.

Das Verlangen einer schriftlichen AU bedingt übrigens einer Ankündigung. Genau im Moment wo du dich krankmeldest ist es nicht zulässig. Das gilt dann eben für die nächste AU

Aber Vorsicht ist geboten. Sollte das verlangen doch rechtens sein, dann stehst du ohne ganz schön blöd da. Also besorgt dir am Montag eine.

Grundsätzlich kann das Verlangen im Arbeitsvertrag, im Tarifvertrag, Betriebsvereinbahrungen oder einzeln begründet liegen.

Grundsätzlich darf dieses Verlangen nicht dem Schikanieren dienen, Diskriminierend sein oder der Willkür unterliegen. Nur schwer zu beweisen da der AG mit BAG Urteil von 2012 keine Gründe mehr angeben muß.
 
Qualifikation
Pflege
Karola Weissbrich

Karola Weissbrich

Mitglied
Basis-Konto
11
Münster
0
Ärzte stellen auch einen Tag rückwirkend aus. So musst du nicht für eine Lappalie übers WE zum Notdienst.
...
Sicher? Ich kenn das anders.. würde mich mal interessieren! Wobei es schon doof ist, wenn man den Notdienst nur wegen Papierkram blockieren muss.
 
Qualifikation
Verwaltung
Christian Kröhl

Christian Kröhl

Administrator
Teammitglied
600
6
Ärzte stellen auch einen Tag rückwirkend aus.
Das ist eine falsche Information. Die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung bescheinigt die vorraussichtliche Dauer, vor allem aber den Tag der Feststellung. Ein Arzt darf eine AU nicht rückwirkend ausstellen, da der Tag der Feststellung gleichsam formal einer vorhergehenden Untersuchung zur Feststellung der AU bedarf.
Sicher? Ich kenn das anders.. würde mich mal interessieren! Wobei es schon doof ist, wenn man den Notdienst nur wegen Papierkram blockieren muss.
Damit liegst Du auch richtig, Karo. Die gängige 3-tägige Frist bis zum Eingang einer AU bim Arbeitgeber wurde u.a. auch genau deshalb eingerichtet, um möglichen Terminstau in den Praxen oder Erkrankungen zu Zeiten, in denen Praxen geschlossen haben, Rechnung zu tragen.

Ich höre zwar auch immer wieder mal davon, dass ein Arzt rückwirkend eine AU ausgeschrieben hätte. Persönlich habe ich so eine allerdings noch nie gesehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Qualifikation
Fachkrankenpfleger für Anästhesie & Intensivpflege
Weiterbildungen
Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege
Studium
Gesundheits- und Sozialökonomie, Betriebswirtschaft (VWA)
L

lulli00

Aktives Mitglied
Basis-Konto
126
Wien
0
Mir stellt mein Arzt die AU auch rückwirkend aus. Allerdings max. einen Tag.

Ich hab schon gesucht im Netz wie man im Falle AU ab dem ersten Tag und eben an Sonn oder Feiertagen damit umgeht.
Ich hab nichts gefunden.

Ich finde es kann nicht sein, das man wegen einer AU den Notdienst blockieren muß. Heißt aber nicht das es nicht so ist.

Wie sieht der Fall den Rechtlich aus. @Christian kannst du da aufklären?
 
Qualifikation
Pflege
Christian Kröhl

Christian Kröhl

Administrator
Teammitglied
600
6
Mir stellt mein Arzt die AU auch rückwirkend aus. Allerdings max. einen Tag.

Ich hab schon gesucht im Netz wie man im Falle AU ab dem ersten Tag und eben an Sonn oder Feiertagen damit umgeht.
Ich hab nichts gefunden.

Ich finde es kann nicht sein, das man wegen einer AU den Notdienst blockieren muß. Heißt aber nicht das es nicht so ist.

Wie sieht der Fall den Rechtlich aus. @Christian kannst du da aufklären?
Ich hab mich jetzt gerade noch mal näher mit den Arbeitsunfähigkeits-Richtlinien der Ärzte beschäftigt und muss mich revidieren. In § 4 Absatz 3 eröffnet ein Passus dem Arzt in der Tat eine ausnahmsweise rückwirkende AU-Schreibung "nach gewissenhafter Prüfung". Das war mir bislang völlig unbekannt. Zack - wieder was Neues gelernt ;)
 
Qualifikation
Fachkrankenpfleger für Anästhesie & Intensivpflege
Weiterbildungen
Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege
Studium
Gesundheits- und Sozialökonomie, Betriebswirtschaft (VWA)
  • Gefällt mir
Reaktionen: lulli00
L

lulli00

Aktives Mitglied
Basis-Konto
126
Wien
0
Hatte mich schon gewundert was mein Arzt da treibt... :laughs:
 
Qualifikation
Pflege
Karola Weissbrich

Karola Weissbrich

Mitglied
Basis-Konto
11
Münster
0
Danke, Christian.
Das wird bei einem Arztbesuch am ersten Werktag dann sicherlich klappen - drauf verlassen würde ich mich glaube nicht.
Aber um zur Fragestellung zurück zu kommen, NACH der Erkrankung, wenn sonst nicht üblich, kann das der Arbeitgeber ja nicht verlangen, wenn es bisher nicht üblich war, sofort am ersten Tag eine Bescheinigung beizubringen.
 
Qualifikation
Verwaltung
K

Kalimera

Unterstützer/in
Basis-Konto
83
Hamburg
0
Wieso braucht die TE eigentlich eine AU? Sie konnte doch nicht arbeiten wegen ihres Kindes. Ist das nicht ein Unterschied ob ich krank bin oder nicht zur Arbeit kann wg. meines kranken Kindes?
 
Qualifikation
Pflege
Fachgebiet
Krankenhaus
Karola Weissbrich

Karola Weissbrich

Mitglied
Basis-Konto
11
Münster
0
Wenn ich "kindfrei" nehmen musste wg. Erkrankung meiner Tochter, musste ich eine Bescheinigung vom Arzt vorlegen, dass sie erkrankt ist und Betreuung braucht. Also im Prinzip eine Bescheinigung der Erkrankung des Kindes.
 
Qualifikation
Verwaltung
  • Gefällt mir
Reaktionen: Christian Kröhl
L

lulli00

Aktives Mitglied
Basis-Konto
126
Wien
0
Eltern haben 10(pro Nase) zusammen 20 (oder alleinerziehend) Tage im Jahr um ihr krankes Kind zu betreuen. Das Attest müsste es dann vom Kinderarzt geben.
§ 45 SGB 5 - Einzelnorm

Aber aufgepasst. Krankengeld (Kinderpflegekrankengeld) ist nicht die Lohnfortzahlung. Die Lohnfortzahlung kann unterschiedlich mit dem Arbeitsvertrag ausfallen. Auch hat die Entschädigung etwas mit der Art der Versicherung zu tun. Wer gesetzlich versichert ist kann sich auf das SGB V beziehen. Wer privat versichert ist muß in seine Bedingungen gucken.
M.V.n. unterliegt dieses Attest auch nicht dem Lohnfortzahlungsgesetz und der AG könnte den Lohn komplett streichen. Das weiß ich allerdings nicht. Es könnte der §616 BGB Anwendung finden, welcher aber nicht bindend ist.

Wichtig ist das wirklich niemand anders die Obhut übernehmen konnte und die Krankheit Betreuung bedarf. Das muß Ärztlich festgestellt sein. Daher ist m.E. eine Attest ab dem 1. Tag sogar erforderlich und könnte durchaus Recht des AG sein unabhängig von der Regelung AU ab dem ersten Tag. Denn in diesem Falle ist es gar keine AU sondern ein Attest... das sind verschiedene Dinge. Atteste dürfen m.V. dann auch nicht den AU Richtlinien von Ärzten unterliegen und rückwirkend ausgestellt werden.
Riskant ist es selber zu entscheiden ob das Kind Betreuung bedarf und niemand anders hätte diese übernehmen können. Da kann wohl auch verlangt werden die Oma, ein Dorf weiter, zu mobilisieren.

Das haben jetzt meine Recherchen ergeben. Ich denke da sollte der Sachverhalt und Rechtslage dringend abgeklärt werden, das man sich nicht in die Nesseln setzt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Qualifikation
Pflege
Karola Weissbrich

Karola Weissbrich

Mitglied
Basis-Konto
11
Münster
0
Hallo lulli00,
super, das finde ich eindeutig.
Wenn man Deinem Link folgt, steht in Absatz 1 des § 45:
"Versicherte haben Anspruch auf Krankengeld, wenn es nach ärztlichem Zeugnis erforderlich ist, ... eine andere in ihrem Haushalt lebende Person das Kind nicht beaufsichtigen, betreuen oder pflegen kann.... "

1. Ich benötige ab dem ersten Tag des Fernbleibens von der Arbeit ein Attest über die Notwendigkeit.
2. Für die Betreuung müssen nur geeignete Personen aus dem gleichen Haushalt verpflichtend herangezogen werden. Gibt es diese nicht, habe ich Anspruch.

Oder?
 
Qualifikation
Verwaltung
L

lulli00

Aktives Mitglied
Basis-Konto
126
Wien
0
1. Ich benötige ab dem ersten Tag des Fernbleibens von der Arbeit ein Attest über die Notwendigkeit.
2. Für die Betreuung müssen nur geeignete Personen aus dem gleichen Haushalt verpflichtend herangezogen werden. Gibt es diese nicht, habe ich Anspruch.

Oder?
Das würde ich so verstehen, dann berechtigt dich es für das Kinderpflegekrankengeld.
Das andere aber auch das du nicht unerlaubt dem Arbeitsplatz fern geblieben bist.

Allerdings ich möchte da nochmal erwähnen das ich kein Anwalt bin und sich bitte auf diese Aussage nicht verlassen wird.

 
Qualifikation
Pflege
K

Kalimera

Unterstützer/in
Basis-Konto
83
Hamburg
0
Das entspricht dann wieder meinem Wissen. Ich wunderte mich nur, weil hier von AU gesprochen wurde bei Kind krank. Ich musste es nie nutzen, aber alle Kollegen mussten zu der Krankenkasse gehen um den ausgefallenen Lohn wg. der Betreuung eines kranken Kindes dort geltend zu machen, weil der AG für den Tag nichts zahlt.
 
Qualifikation
Pflege
Fachgebiet
Krankenhaus
M

marinadiezweite

Mitglied
Basis-Konto
43
Uelzen
0
Hallo redwitch, ja, ist schon ärgerlich, dass da mehrere Probleme zusammenkommen. Es ist halt so, wenn du einspringst, wirst du in die Liste beziehungsweise den Arbeitsplan eingetragen. In dem Moment ist das halt ein Arbeitstag. Davon gar nicht berührt ist der Fakt, dass du ja für den Tag am arbeitsfreien Wochenende zusätzliche Entlohnung bekommen hättest. Oder Freizeitausgleich.
Der Ärger ist einfach erstmal da. Ist aber nicht zu ändern. Ich denke, in dem Moment hat sich die Chefin gedacht, oh, ich kann noch besser. Man kann aus verschiedensten Gründen eine AU fordern. Diese bereits am ersten Tag. Und leider, manchmal geht es um Schikane oder die Angst des Chefs, nicht respektiert oder angeschmiert zu werden.
Unberührt davon bleibt der Fakt, dass in der Tat ein Arzt ein Attest rückwirkend ausstellen kann, wenn bestimmte Bedingungen erfüllt sind. Dazu gehört das mit dem Wochenende. Aber auch die Tatsache, dass man glaubhaft versichern kann, dass das Kind ja schon am Samstag oder Sonntag krank war.
Ich persönlich würde da den Weg des geringsten Widerstandes wählen. Heißt, dass der Hausarzt bestimmt am einfachsten anzusprechen ist.
Ich hatte mal so eine Situation mit mir selbst. Hab mich auch geärgert, dass ich für den Tag eine AU haben sollte. Aber es war beim Arzt kein Problem. Ich war dann zwar ärgerlich und hätte lieber gleich noch drei Tage drangehängt, weil ich noch nicht wieder fit war. Man hat den Eindruck, dass die Chefin einem einen reinwürgen will. Was ihr dann so doch nicht gelungen ist.
 
Qualifikation
Altenpflegeassistentin
Fachgebiet
stationäre Altenpflege
Weiterbildungen
Einjährige Ausbildung Pflegeassistentin Alten- und Krankenpflege mit Ausbildung als Alltagsbegleiterin §87b, jetzt 53c
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.

Ähnliche Themen