Intensiv Einarbeitungskonzept

S

scorpina71

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
46499
0
Tach, alle zusammen!

Hat jmd. schon mal in irgendeiner Form mit Einarbeitungskonzepten zu tun gehabt, speziell für die Anästhesie??:confused:
Gibt's irgendwo Downloads, die man verwenden kann? :danke:
Gruß sccorpina71
 
Qualifikation
Fachkrankenschwester
Fachgebiet
Anästhesie
Christian Kröhl

Christian Kröhl

Administrator
Teammitglied
600
6
Tach, alle zusammen!

Hat jmd. schon mal in irgendeiner Form mit Einarbeitungskonzepten zu tun gehabt, speziell für die Anästhesie??:confused:
Hi Scorpina,

was genau meinst Du denn damit ? Ob man an der Ausarbeitung und Erstellung des Konzeptes beteiligt war, oder ob die eigene Abteilung über ein Einarbeitungskonzept verfügt ?

Letzteres ist sicherlich in jeder Abteilung/Station vorzufinden, die bereits zertifiziert ist. Allerdings hab ich so meine Zweifel, daß die Ihre Konzepte bereitwilig unters Volk bringen würden. Ich weiß zumindest von meinem Haus, daß dies mit arbeitsrechtlichen Konsequenzen für den Arbeitnehmer verbunden wäre.

Gruß,
Christian.
 
Qualifikation
Fachkrankenpfleger für Anästhesie & Intensivpflege
Weiterbildungen
Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege
Studium
Gesundheits- und Sozialökonomie, Betriebswirtschaft (VWA)
F

Fritz

Mitglied
Basis-Konto
0
69117
0
Hallo!

Wie bei allen Themen bin ich als Spätstarter auch hier nicht wirklich pünktlich.
Aber wie heißt es doch: Besser spät als gar nicht.

Meines Erachtens lassen sich Einarbeitungskonzepte nicht verallgemeinern.
Das Konzept der Chirurgie Uni-Klinik Essen läßt sich z. B. kaum übertragen auf die Chirurgie des Malteserkrankenhauses Bonn, usw.

Einarbeitung ist immer Angelegenheit von besonders erfahrenen Mitarbeitern.
Also sollten diese auch das Konzept erstellen, individuell jeder Fachbereich für sich, aber nicht unbedingt jede Station für sich, wenn Station A und Station B zur Inneren gehören, sollten sie auch das gleiche Konzept haben..

Themen für ein Einarbeitungskonzept sind:
- Einführungsgespräch: Vorstellung des Mentors; wer ist der Neue/die
Neue, was kann er/sie, Qualifikation/Erfahrung, warum ist er/sie
ausgerechnet hierher gekommen, Zielsetzung
Termin festlegen für Zwischen- und Abschlußgespräch
- das Haus, seine Abteilungen, seine Philosophie, Pflegeleitbild etc.
- die Station, Räumlichkeiten (Führung), wo ist was?
- Stationsablauf, Schichtsystem, Aufgaben innerhalb der Schichten etc.
- Dokumentationssystem
- Aufnahme/Verlegung
- Diagnostik/Konsile
- Techniken/Handling/Therapieformen
- Geräteeinweisung
- Ausstattung von Arbeitsplatz/Bettplatz
- Krankheitsbilder oder auch Narkoseformen oder Operationen etc.

puuh, jetzt fällt mir auch nicht mehr ein.....möglicherweise ist meine Liste nicht vollständig.
Auf alle Fälle muß jedes Konzept regelmäßig, z. B jährlich aktualisiert werden
wegen neuer Geräte, geänderter Schichtaufgaben u. a.

Hoffentlich habe ich helfen können

Tschüs

Fritz
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Heidelberg
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.