Ein Neuer ist da und hat gleich eine Frage

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
U

uwe_haj

Neues Mitglied
Basis-Konto
16.06.2016
Deutschland
Hallo,
ich habe mich heute hier angemeldet um mehr Infos in Bezug auf Pflegeheime zu bekommen.
Fragen wie, was steht dem Pflegefall zu, wo steht was, wo bekomme ich Hilfe und ähnliches interessieren mich aus aktuellem Anlass.

Mein Schwiegervater ist seit ca5 Monaten in einem Pflegeheim untergebracht und hat seit kurzem Pflegestufe 3. Das Pflegeheim würde ich persönlich nicht als solches bezeichnen, eher mehr als Heim. Von Pflege kann meiner Meinung nach absolut keine Rede sein.
Im ganzen Heim gibt es nur eine Person die denPflegenden alleine aus dem Bett in den Rollstuhl tiefen kann. Ist sie mal nicht anwesend muss ich mir von anderen Pflegekräften anhören dass sie es im Rücken haben und Schwiegervater ganz bestimmt nicht aus dem Bett holen. Ein Lift wäre allerdings vorhanden.
Jetzt haben wir einen Stehlampe gekauft die wir ihm neben das Bett gestellt haben damit er selbst entscheiden kann wann das Zimmer abgedunkelt wird. Das Personal hat uns die allerdings verboten, Grund wäre Brandschutz. In meinen Augen quatsch. Ich habe so viele Fragen die ich gene loswerden möchte aber im Moment wäre ich schon froh wenn das mit der Lampe geklärt werden könnte. Ist es wirklich aus Brandschutz Gründen verboten eine eigene Lampe neben das Bett zu stellen?
Für eine Antwort wäre ich dankbar.
Bald folgen mehr Fragen und Ausführungen was das Heim betrifft.
Danke und Gruß Uwe
 
Qualifikation
Luftfahrt
Fachgebiet
Luftfahrt
L

Lisy

Unterstützer/in
Basis-Konto
03.04.2008
SCHWÄBISCH GMÜND
Hallo UWE,
jepp, das ist richtig. Mitgebrachte "Stromerzeuger" sind wegen dem Brandschutz ganz verboten oder müßen vor Inbetriebnahme durch einen Elektriker "frei" gegeben werden und dann in regelmäßigen Abständen überprüft werden.
Das leidige Thema Transfer (vom Bett in den Rollstuhl setzen) gibt es in jedem Heim. Ich persönlich bin der Meinung bevor man jemanden "raushieft" sollte doch eine Aufstehhilfe benutzt werden. Allein schon wegen dem Kreuz b.z.w. den Knien.
Lisy
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
pdl
  • Gefällt mir
Reaktionen: ms-sophie
mysteha

mysteha

Unterstützer/in
Basis-Konto
24.06.2012
Saarbrücken
Hallo Uwe,
viele Fragen auf einmal, ich fange mal an:
Informationen darüber, was einem Pflegebedürftigen zusteht bekommst du idealerweise bei der Pflegekasse. Alternativ kannst du aber auch den Pflegestützpunkt aufsuchen, die müssen dich beraten. Jede Menge Informationen gibt es natürlich auch auf den Seiten der einschlägigen Krankenkassen. Alle diese Infos sollten aber auch im Bewilligungsschreiben der zuständigen Pflegekasse, das dein Schwiegervater sicher bekommen hat, stehen.

Was die Zustände in dem Heim betreffen, muss ich dir sagen, dass das in der Form nicht akzeptabel ist. Hier solltest du vielleicht zuerst das Gespräch zu Wohnbereichsleitung, Pflegedienstleitung und/oder Heimleitung suchen, um über die Missstände zu reden.
Sollte sich die Situation nicht ändern, würde ich den MDK und die Heimaufsicht informieren.

Was den Brandschutz betrifft, da kann ich dir nicht weiter helfen. Ich könnte mir vorstellen, dass bei der Standlampe so argumentiert wird, dass, wenn sie umfällt, Brandgefahr besteht.

Ich hoffe ich konnte ein bisschen helfen.
 
Qualifikation
KS/PDL/Fachkraft für Gerontopsychiatrie/Hygiene/Pflegeberaterin §7a SGB XI
Fachgebiet
Tagesstätte/Demenz
K

Keßler

Brandschutz ?!?

Wechsle die Glühbirne der Stehlampe gegen eine LED aus. Dann kann Dich das "Personal" am .... Abend besuchen.
 
Christian Kröhl

Christian Kröhl

Administrator
Teammitglied
25.06.2000
Hier solltest du vielleicht zuerst das Gespräch zu Wohnbereichsleitung, Pflegedienstleitung und/oder Heimleitung suchen, um über die Missstände zu reden.
Sollte sich die Situation nicht ändern, würde ich den MDK und die Heimaufsicht informieren.
..und dies im Gespräch auch ankündigen.
 
Qualifikation
Fachkrankenpfleger für Anästhesie & Intensivpflege
Weiterbildungen
Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege
Studium
Gesundheits- und Sozialökonomie, Betriebswirtschaft (VWA)
L

lulli00

Aktives Mitglied
Basis-Konto
17.02.2016
Wien
Hallo das mit dem Brandschutz stimmt. Dabei geht es nebensächlich um die Glühbirne. Es geht um die gesamte Anlage. Häufig entstehend Brände wegen durchgeschmorten Kabeln in nicht gewarteten Alltagsgeräten wie Toaster, Leselampen, Kühlschränken, Radio etc. Blanke Kabel Aufgrund der Abnutzung durch Betrieb und Materialermüdung. Vor allem wenn die Geräte aus Ländern kommen die Günstig herstellen.
Wenn man diese mit in einen Geschäftsraum, und das ist eben auch ein Heim, bringen will müssen diese durch einen Autorisierten Elektriker abgenommen werden.

Erstens geht es darum Menschenleben und Sachgüter zu schützen, auch übernimmt keine Versicherung in diesem Fall den Schaden, sollte das Gerät nicht Autorisiert sein.

Deutsche Vorschriften. Mögen unlogisch klingen. Sind sie allerdings wenn man es Global betrachtet.

Eine mit Batterien betriebene Taschenlampe könnte hier Abhilfe schaffen. Batterien schaffen es nicht einen solchen Stromwiderstand aufzubauen das die Kabel ins glühen komme.

LG eine Versicherungskauffrau ;)
 
Qualifikation
Pflege
Karola Weissbrich

Karola Weissbrich

Mitglied
Basis-Konto
19.07.2014
Münster
Also ist das mit der Stehlampe keineswegs Schikane - ich kenne es auch aus dem Büro, da werden alle (auch privaten) Geräte einmal jährlich geprüft und mit enem Aufkleber versehen.
Frag doch auch gleich nach, welche Alternativen das Heim anbietet bzw. was Du tun musst, um eine "geprüfte" Lampe besorgen zu können.
Oder eines dieser Batteriebetriebenen Schranklichter, die man mit einem Druck darauf einschalten kann..
 
Qualifikation
Verwaltung
bengelch72

bengelch72

Mitglied
Basis-Konto
11.03.2010
Cochem
Zum Thema Lampe:
Ja, das ist wirklich so. Aus Sicht des Brandschutzes muss der Heimbetreiber dir (erstmal) die Nutzung jeglicher elektrischer Geräte untersagen.
Er als "elektro-Laie" kann nicht beurteilen, ob das Gerät -in deinem Fall die Lampe- technisch einwandfrei ist. Es könnte ja auch jemand dran rum gebastelt haben (da erlebt man grade im Bereich Beleuchtung die dollsten und gefährlichsten Dinger) und es könnte schlimmstenfalls zu einem Brand kommen.

Viele Heime haben allerdings ihren Haustechniker schulen lassen (wenn er nicht zufällig Elektriker ist und das von Berufswegen schon dürfte), das diese eine Erstkontrolle durchführen dürfen. Dann gibt es darüber hinaus jährlich oder halbjährlich (abhängig von der Fehlerquote der letzten Prüfung!) eine Prüfung nach der ehemaligen BGV A3 (heißt jetzt anders), meist durch externe Firmen. Die messen die Geräte durch und führen ein Sicht-&Funktionskontrolle durch. Erst dann darf das Gerät offiziell benutzt werden. Hier werden alle Geräte mit Stecker im gesamten Heim geprüft, von privaten Geräten die Prüfgebühr muss der Eigentümer/Besitzer idR selbst zahlen.
 
Qualifikation
QMB, Sibe, (vorher HEP)
Fachgebiet
Seniorenheim
N

nordwind

So ist es. Auch wir, teistationär, müssen alle 2 Jahre alle Geräte prüfen lassen.
LG nordwind
 
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

H
hallo forum, ich habe einen grad-der-behinderung von 50% wegen psychisch krank. zurzeit wohne ich noch in einem heim für psychisch...
  • Erstellt von: hund1
3
Antworten
3
Aufrufe
462
C
F
Hallo zusammen, mal angenommen eine sehr schwache Person mit Pflegegrad 2, die sich Momentan mit dem Rollstuhl fortbewegt, muss zu...
  • Erstellt von: Fragenformulierer
3
Antworten
3
Aufrufe
441
B
L
Hallo, Kurz und knapp geht es für mich um eventuelle rechtliche Folgen einer solchen Einwilligung. Die ambulante / teilstationäre...
  • Erstellt von: LeaM
17
Antworten
17
Aufrufe
1K
L
F
Guten Tag, ich arbeite in der Online-Kommunikation des Deutschen Caritasverbands und möchte für unsere Webseite gerne Portraits über...
  • Erstellt von: Franziska_Caritas
0
Antworten
0
Aufrufe
272
Zum neuesten Beitrag
Franziska_Caritas
F