Ein kleines Erfolgserlebnis

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
M

Manu5959

Aktives Mitglied
Basis-Konto
19.10.2005
Rosenheim
Eine Kollegin meinte nur bei mir hat sie sich schon mal bei der Mundpflege verschluckt. Ich habe dann nur gesagt bei mir noch nicht.
Hallo DvD:eek:riginal: ,

ich kann schon verstehen, das manche Kolleginnen Bedenken oder Angst vor Folgeschäden haben, wenn man einem Bewohner mit Schluckbeschwerden/ Schluckstörungen orale Nahrung/Flüssigkeit anbietet.
Ist ja auch verständlich.

Aber wenn bei dir mit dem Zeitproblem argumentiert wird, liegt natürlich der Hase woanders begraben.:sick: Leider!
Tja, da heißt es, schön den Urlaub geniesen, Kraft tanken, und dannach wieder ran an die Meute!:laughing:
Immer schön nerven, und net unterbuttern lassen, irgendwann gehts dann schon. Und den Termin beim Chef hast ja a noch!:thumbsup:
Du hast recht, und die Bewohnerin dankt es dir!

Auch von mir einen schönen Urlaub!

Grüßle Manu
 
Qualifikation
KS,PA,WBL,stellv. PDL, Pain Nurse, Pain Nurse, Pall. care
Fachgebiet
Altenheim
Weiterbildungen
Leitung des Arbeitskreises zur Implementierung von Palliative care und des Hospizgedankens
Monika58

Monika58

Aktives Mitglied
Basis-Konto
26.09.2005
Bonn
Aber wenn bei dir mit dem Zeitproblem argumentiert wird, liegt natürlich der Hase woanders begraben.:sick: Leider!
Ein schlauer Mensch hat mal gesagt: "wer keine Zeit hat, hat seine Zeit nur schlecht organisiert" :whistling
 
Qualifikation
Lehrerin für Pflegeberufe, Qualitätsmanagerin
Fachgebiet
Leiterin Fachseminar für Altenpflege
M

Monika Bartz

Mitglied
Basis-Konto
02.02.2006
4020
Hallo DvD!

Dein Titel des Threads hat ja geheißen: kleines Erfolgserlebnis!
Davon abgesehen, dass es meiner Meinung nach, ein großes Erfolgserlebnis ist, jemanden zu motivieren, finde ich, dass du mit deiner Geduld und dem Einfühlungsvermögen was geschafft hast, was andere nicht geschafft haben.
Und jetzt sind die klarerweise sauer auf dich.
Ich kenne leider die Berufsbezeichnung von dir in Österreich nicht und so kann ich auch bezüglich der Kompetenz nicht mitreden. Für mich gilt aber immer, wer Zeit und Geduld hat und über die Gefahren bescheid weiß, sollte solche Aktionen auch übernehmen dürfen. Ich klär auf meiner Station Angehörige auf, wie man das mit PEG - Sonde und oraler Nahrungszufuhr handhabt und die schaffen es dann oft, Pat. zum Essen zu bringen. Die sind dann auch keine Fachkräfte und nur angelernt.
Wir sind immer ganz stolz auf diese Erfolge und freuen uns mit den Angehörigen.
Genauso hätte ich das auch mit deiner Arbeit bewertet, und als gutes Pflegeteam hätten wir dir wohl auch Lob und Anerkennung ausgesprochen.
Vor allem würde ich da sofort ansetzen und weiter trainieren mit der Pat., anstatt alles nur schlechtzureden!
Wünsche dir Erfolg beim Chefgespräch und weiter so viel Engagement und Freude in deinem Beruf!
SCHÖNEN, ERHOLSAMEN, KRAFTTANKENDEN URLAUB!
Monika
 
Qualifikation
Krankenschwester / Praxisanleiterin
Fachgebiet
Linz
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Mitglieder
PflegeFrei

PflegeFrei

Aktives Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
Danke Euch allen,
der Witz an der Sache ist ja das die Kollegen selber ins Doku schreiben BW wollte mehrmals was zu essen haben.Ich habe das exam. bin also auch dazu berechtigt, zu anderen Sachen holen die mich ja auch. Da gelte ich wieder als gelernt.
Warum sie dann was dagegenhaben verstehe ich nicht, will ich auch nicht verstehen.

Mit freundliche Grüssen DvD
 
Qualifikation
exam.Fachaltenpfleger für Gerontopsychiatrie, PA Gerontopsychiatrie,
Fachgebiet
Freiberuflich
Weiterbildungen
Wundexperte ICW
Pflegefachkraft ausserklinische Beatmung
M

Manu5959

Aktives Mitglied
Basis-Konto
19.10.2005
Rosenheim
Warum sie dann was dagegenhaben verstehe ich nicht, will ich auch nicht verstehen.
Tja DvD, da würd ich auch keinen Gedanken dran verschwenden, unnütze Energie, lohnt sich einfach nicht!
Mach weiter so, und bleib am Ball, des wird scho!:thumbsup:

Grüßle Manu
 
Qualifikation
KS,PA,WBL,stellv. PDL, Pain Nurse, Pain Nurse, Pall. care
Fachgebiet
Altenheim
Weiterbildungen
Leitung des Arbeitskreises zur Implementierung von Palliative care und des Hospizgedankens
Monika58

Monika58

Aktives Mitglied
Basis-Konto
26.09.2005
Bonn
Warum sie dann was dagegenhaben verstehe ich nicht, will ich auch nicht verstehen.

Mit freundliche Grüssen DvD
Sorry, hier muss ich Dir widersprechen. Erst wenn du weisst, warum Deine Kollegen so reagieren kannst du mit ihnen ins Gespräch kommen. Ich behaupte nach wie vor, dass Neid oder Versagensangst dahinter stecken. Wenn dem so ist muss Deine Botschaft sein "ich nehme Euch nichts weg, ich bin nicht besser, aber auch nicht schlechter als ihr. Lasst uns zusammen arbeiten, dann geht es uns allen (dir, mir und der Bewohnerin) besser"

Lieben Gruß
Monika
 
Qualifikation
Lehrerin für Pflegeberufe, Qualitätsmanagerin
Fachgebiet
Leiterin Fachseminar für Altenpflege
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Person
M

Monika Bartz

Mitglied
Basis-Konto
02.02.2006
4020
Hallo Monika!

Genau, das sehe ich auch so!
Also versucht, euch auf einer guten Basis im Gespräch zu finden!
Viel Erfolg, DvD!
Monika
 
Qualifikation
Krankenschwester / Praxisanleiterin
Fachgebiet
Linz
M

Manu5959

Aktives Mitglied
Basis-Konto
19.10.2005
Rosenheim
Sorry, hier muss ich Dir widersprechen. Erst wenn du weisst, warum Deine Kollegen so reagieren kannst du mit ihnen ins Gespräch kommen. Ich behaupte nach wie vor, dass Neid oder Versagensangst dahinter stecken. Wenn dem so ist muss Deine Botschaft sein "ich nehme Euch nichts weg, ich bin nicht besser, aber auch nicht schlechter als ihr. Lasst uns zusammen arbeiten, dann geht es uns allen (dir, mir und der Bewohnerin) besser"Lieben Gruß Monika
Ja Monika, aber wenn diese Kollegen damit argumentieren, sie haben dafür keine Zeit, dann kommt man nicht weiter oder nur sehr langsam voran.
Natürlich ist es besser, mit seinen Kollegen darüber zu reden, und sie eher für die "Sache" zu motivieren.
Leider glaube ich kaum, das die Kollegen Neid zugeben würden, Versagensangst vielleicht schon eher.

Ansonsten gebe ich deiner Sichtweise recht!:happy:

Grüßle Manu
 
Qualifikation
KS,PA,WBL,stellv. PDL, Pain Nurse, Pain Nurse, Pall. care
Fachgebiet
Altenheim
Weiterbildungen
Leitung des Arbeitskreises zur Implementierung von Palliative care und des Hospizgedankens
Monika58

Monika58

Aktives Mitglied
Basis-Konto
26.09.2005
Bonn
Leider glaube ich kaum, das die Kollegen Neid zugeben würden, Versagensangst vielleicht schon eher.
Ich finde, die Schlacht ist schon gewonnen, wenn die Kollegen sich das selber, heimlich, still und leise eingestehen .... und dann so selbstverständlich ihr Handeln umstellen, als wäre das das Klarste der Welt :whistling

Ein öffentlich rausgeschrienes "Mea culpa" brauche ich gar nicht:happy:

Gruß
Monika
 
Qualifikation
Lehrerin für Pflegeberufe, Qualitätsmanagerin
Fachgebiet
Leiterin Fachseminar für Altenpflege
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Person
cyberhex

cyberhex

Mitglied
Basis-Konto
08.02.2006
8041
Hallo ihr Lieben,

zuerst einmal möchte ich dir, DVD, zu diesem Beitrag gratulieren, es tut gut, zu lesen, dass sich engagierte Pflegende nicht so leicht unterkriegen lassen.:thumbsup:

Und gerade diese kleinen Erfolge machen unseren Beruf so schön, werden im tagtäglichen Trott aber oft übersehen.

Monika, du sprichst mir ebenfalls aus der Seele, es ist nicht wichtig, ob die Kolleginnen oder Kollegen etwas eingestehen.
Wichtiger ist, dass sie ihr bisheriges Handeln überdenken und anders agieren.

Und dabei hilft nur reden und mit positiven Beispielen vorangehen.:icon_wave

Liebe Grüsse
Elisabeth

 
Qualifikation
Diplomierte Gesundheits-Krankenschwester
Fachgebiet
Risikomanagement
cyberhex

cyberhex

Mitglied
Basis-Konto
08.02.2006
8041
Hallo ihr Lieben,

zuerst einmal möchte ich dir, DVD, zu diesem Beitrag gratulieren, es tut gut, zu lesen, dass sich engagierte Pflegende nicht so leicht unterkriegen lassen.:thumbsup:

Und gerade diese kleinen Erfolge machen unseren Beruf so schön, werden im tagtäglichen Trott aber oft übersehen.

Monika, du sprichst mir ebenfalls aus der Seele, es ist nicht wichtig, ob die Kolleginnen oder Kollegen etwas eingestehen.
Wichtiger ist, dass sie ihr bisheriges Handeln überdenken und anders agieren.

Und dabei hilft nur reden und mit positiven Beispielen vorangehen.:icon_wave

Liebe Grüsse
Elisabeth
 
Qualifikation
Diplomierte Gesundheits-Krankenschwester
Fachgebiet
Risikomanagement
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Person
PflegeFrei

PflegeFrei

Aktives Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
Hallo Kollegen;
die neue WBL ist begeistert und unterstützt mich dabei.
Ich habe jetzt auch kleine Plastiklöffel besorgt, und darf der BW wenn sie will etwas zu essen geben.
Heute Abend wollte sie Apfelmus , dieses habe ich ihr dann auch zu essen gegeben. Sie bedankte sich wieder mit einem leuchten in den Augen und einem strallenden Lächeln und sagte das war schön frisch.
Bin mal gespannt wie der EL sich dazu äussert.

Grüsse DvD
 
Qualifikation
exam.Fachaltenpfleger für Gerontopsychiatrie, PA Gerontopsychiatrie,
Fachgebiet
Freiberuflich
Weiterbildungen
Wundexperte ICW
Pflegefachkraft ausserklinische Beatmung
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Person
M

Manu5959

Aktives Mitglied
Basis-Konto
19.10.2005
Rosenheim
Hallo DvD,

super, das freut mich, mach weiter so!:thumbsup:

Grüßle Manu
 
Qualifikation
KS,PA,WBL,stellv. PDL, Pain Nurse, Pain Nurse, Pall. care
Fachgebiet
Altenheim
Weiterbildungen
Leitung des Arbeitskreises zur Implementierung von Palliative care und des Hospizgedankens
Monika58

Monika58

Aktives Mitglied
Basis-Konto
26.09.2005
Bonn
Hallo, DVD,

Gruß
Monika
 
Qualifikation
Lehrerin für Pflegeberufe, Qualitätsmanagerin
Fachgebiet
Leiterin Fachseminar für Altenpflege
M

Monika Bartz

Mitglied
Basis-Konto
02.02.2006
4020
Hallo DVD!

Ich freue mich auch sehr, dass du dieses Erfolgserlebnis hast!
Ich sehe im Geist förmlich die alte Dame strahlen und auch deine Freude ist spürbar!
Mach weiter so, bewahre dir deine menschliche Art und die Zuwendung zu den dir Anvertrauten!
Gruß Monika B.
 
Qualifikation
Krankenschwester / Praxisanleiterin
Fachgebiet
Linz
PflegeFrei

PflegeFrei

Aktives Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
Hallo Kollegen,
wollte Euch nur informieren mein Chef stimmt mir zu. Heute wollte die Dame etwas warmes essen, was sie auch bekam Kartoffelbrei , Gemüse und Sosse.
Man hat sie sich gefreut. Das Lächeln werde ich so schnell nicht vergessen.
Es lohnt sich immer zu kämpfen.


Grüße Euer DvD
 
Qualifikation
exam.Fachaltenpfleger für Gerontopsychiatrie, PA Gerontopsychiatrie,
Fachgebiet
Freiberuflich
Weiterbildungen
Wundexperte ICW
Pflegefachkraft ausserklinische Beatmung
Monika58

Monika58

Aktives Mitglied
Basis-Konto
26.09.2005
Bonn
Glückwunsch, DvD :thumbsup:

Wie stehen die Herren und Damen Kollegen dazu? Ziehen sie mit, oder schmollen sie immer noch?

Gruß
Monika
 
Qualifikation
Lehrerin für Pflegeberufe, Qualitätsmanagerin
Fachgebiet
Leiterin Fachseminar für Altenpflege
PflegeFrei

PflegeFrei

Aktives Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
Glückwunsch, DvD :thumbsup:

Wie stehen die Herren und Damen Kollegen dazu? Ziehen sie mit, oder schmollen sie immer noch?

Gruß
Monika
Kein Kommentar mehr von denen, wurde auch heute in der Teambesprechung noch mal gesagt. Das wenn ein Arzt das genehmigt auch Durchgeführt werden kann.

Gruß DvD
 
Qualifikation
exam.Fachaltenpfleger für Gerontopsychiatrie, PA Gerontopsychiatrie,
Fachgebiet
Freiberuflich
Weiterbildungen
Wundexperte ICW
Pflegefachkraft ausserklinische Beatmung
M

Monika Bartz

Mitglied
Basis-Konto
02.02.2006
4020
Hallo DVD!

Große Freude über deine schönen Erfolge!
WEITERMACHEN!
Monik B.
 
Qualifikation
Krankenschwester / Praxisanleiterin
Fachgebiet
Linz
PflegeFrei

PflegeFrei

Aktives Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
Hallo Kollegen(innen),

mitterlerweile möchten auch andere Kollegen der BW essen reichen.
Der Erfolg ist auf meiner Seite.

Grüsse DvD
 
Qualifikation
exam.Fachaltenpfleger für Gerontopsychiatrie, PA Gerontopsychiatrie,
Fachgebiet
Freiberuflich
Weiterbildungen
Wundexperte ICW
Pflegefachkraft ausserklinische Beatmung
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

Morpheus
Hallo liebe Mitstreiter/innen, nun ist es mal wieder soweit und ich benötige Euer Rechtsverständnis. Es betrifft die Fragestellung...
  • Erstellt von: Morpheus
3
Antworten
3
Aufrufe
78
Flybee
N
Hallo, ich arbeite seit Dezember 1998 in einem nicht Tarifgebundenem Altenheim. Unser Gehalt ist Verhandlungssache. Ab September 2022...
  • Erstellt von: Nachtwachenclaudi
0
Antworten
0
Aufrufe
136
Zum neuesten Beitrag
Nachtwachenclaudi
N
Huhn
Hallo. ich würde interessieren wie eure Bedingungen aussehen und was ihr wie gewichtet. Hier ist man ja mehr oder weniger anonym. Will...
  • Erstellt von: Huhn
0
Antworten
0
Aufrufe
341
Huhn
R
Hallo zusammen, liebe Pflegeboard-Nutzer! Im Rahmen meiner Recherche Arbeit "Digitalisierung von Pflege-Organisation- und Planung"...
  • Erstellt von: Rene N.
0
Antworten
0
Aufrufe
238
R