GuK "dutzen"

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
E

Eifelbub18

Mitglied
Basis-Konto
10.01.2005
54000
Hallo,

bestimmt schon oft diskutiert, frage ich dennoch:

Wenn euch einer mit "du" anspricht ihr es aber nicht wollt, wie sagt ihr das dann, ohne das es beleidigend oder eingebildet wirkt ? (meist Pat. gegenüber)

Sind so Sätze wie "Haben wir immer Sandkasten gespielt..." wirklich angebracht ? Denke nein, aber wie denn ?!?

Danke !
 
Qualifikation
Gesundheits- und Krankenpfleger, Rettungssanitäter
Fachgebiet
Intensiv
N

Nommo

Mitglied
Basis-Konto
31.01.2005
HI!

Da kenn ich, is hier auch schon diskutiert worden.

Ich arbeite in einem Kankenhaus in Köln, wir sind in DOM Nähe, haben deshalb immer mehrere Alkoholabhängige ofW und Junkies auf Station. Blöderweise bin ich erst 23, habe lange Haare und nen Vollbart, werde also von dieser Klientel zuerst als Zivi und dann als schwächstes Glied in der Kette erkannt (wenn die wüssten ^^). Daraufhin ist meist die erste Frage : Hast DU mal ne Kippe? Mein Tipp: einfach gar nicht reagieren. Dann fragen se noch nen paar mal und irgendwann merken sie, das es Absicht is und siezen dich.

Einfach mal ausprobieren, mfG, der Nommo
 
Qualifikation
GuKP | Facharzt Anästhesie - Notfallmedizin - TEE
Fachgebiet
Anästhesie
M

Manu5959

Aktives Mitglied
Basis-Konto
19.10.2005
Rosenheim
Qualifikation
KS,PA,WBL,stellv. PDL, Pain Nurse, Pain Nurse, Pall. care
Fachgebiet
Altenheim
Weiterbildungen
Leitung des Arbeitskreises zur Implementierung von Palliative care und des Hospizgedankens
E

Eifelbub18

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
10.01.2005
54000
Vielen Dank schon mal. Habe mir das Thema vorher durch gelesen.

Wenn ich mich mit Schüler (Vornamen) vorstelle und das auch für mich ok ist aber verbunden mit einem "Sie" sagen trotzdem fast alle Du.

Wie sage ich dem Pat. nett, aber dennoch bestimmt, dass ich ein "Sie" erwarte ?

VlG
 
Qualifikation
Gesundheits- und Krankenpfleger, Rettungssanitäter
Fachgebiet
Intensiv
B

Batz

Mitglied
Basis-Konto
15.05.2006
64625
Hallöle!
Meistens macht mir das nichts aus, ich bleibe dann immer beim Sie und irgendwann nimmt der Patient das so auf und sietst mich auch.
und wenn ich das dem Patienten sagen mußte das ich gesietst werden möchte war das mit dem Spruch immer ok für beide seiten: mir wäre ein Sie lieber. Auf die Frage warum (und die kommt immer!) gab ich immer zur Antwort: Weil wir uns nicht kennen.
Ich glaube es macht hierbei auch viel aus WIE man es dem Patienten sagt.
Eine Standardlösung gibt es hierfür nicht. Nicht alle sind gleich.
LG Batz
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Wachstation
W

wetterauer_Elf

Mitglied
Basis-Konto
08.06.2005
61381
Ich umgehe dieses Problem (bisher) indem ich mich direkt beim ersten Patientenkontakt so Vorstelle:
Guten Tag Herr/ Frau... mein Name ist Müller/ Meier/ Schulze.... wie geht es Ihnen? Damit wissen sie bzw. müssten wissen wie ich angesprochen werden will- eben mit "Sie" oder "Herr ...."- bisher immer funktioniert (ausser bei Demenz o.ä.)
 
Qualifikation
PDL
Fachgebiet
freiberuflich
E

ela1101

Mitglied
Basis-Konto
07.02.2005
34549
Man darf und muss den Pat. eine feste Struktur geben. Leider denken viele, ach, die ist ja "nur" Schülerin. Du kannst ruhig sagen, dass du mit Sie angesprochen werden willst, das ist offen und ehrlich, damit kommen die Pat. gut klar.
In meiner Ausbildungszeit wurde ich auch von manchen Ärzten gedutzt..ja, da habe ich das bei denen auch gemacht, sie haben zwar blöd geguckt, aber nichts gesagt...lol..Also, einfach mal mutig sein.
Viel Erfolg.

Lieben Gruss Ela
 
Qualifikation
Gesundheits und Krankenpflegerin,Arzthelferin
Fachgebiet
Rettungsassistentin DRK Bad Wildungen
Weiterbildungen
Kursleitung "Krankenpflege in der Familie", Verbandführerin im K-Schutz
R

rebell74

Mitglied
Basis-Konto
17.01.2006
55268
Warumdegradiert ihr euch mit Titel wie Schüler oder Schülerin???
Ich finde diese Bezeichnung sollte allmählich geändert werden.

Geh zumPatient und sag: Guten tag, meine Name ist Herr/Frau XY, ich bin Auszubildender der Krankenpflege, ich werde sie heute zusammen mit meinem Kollegen Herr/Frau XY betreuen".
Klingt gut, ist freundlich und signalisiert was du willst!
 
Qualifikation
Krankenpfleger in FWB
Fachgebiet
Anästhesie
A

Angel_eye

Mitglied
Basis-Konto
10.08.2006
80637
Hallo allerseits,

Ich habe ja breits eine abgeschlossene Ausbildung zum Zahnarzthelfer, und auch dort gab es das Problem, mit dem "Du" udn "Sie".

Aber mir ist es egal wie mich ein Patient anspricht!
Sollte es mir auf den Wecker gehen, und das ist bei insgesamt 7 Berufsjahren bisher nur 2 mal gewesen, sage ich bestimmt aber freundlich dass ich ein "Sie" erwarte. Ich "sietze" sie ja schließlich auch.

Aber ich hab da wirklich kein Problem mit, warum auch??
 
Qualifikation
Pflegeschüler
Fachgebiet
KH
hippokrates

hippokrates

Neues Mitglied
Basis-Konto
21.08.2006
3937
Ich würde mal sagen, dass es auf den Patienten ankommt. Wenn ich einen gleich alten oder jüngeren Patienten habe, dann "dutzen" wir uns gegenseitig. Vorausgesetzt, wenn das für beide Seiten o.k. ist.
Wenn aber der Mensch alt und gebrechlich ist oder sogar an einer Altersdemenz leidet dann spreche ich den Patienten natürlich mit SIE an. Ob der / die Patient/in mich "dutzt" ist mir eigentlich egal und soll bei meiner Arbeit keine Rolle spielen.
 
Qualifikation
Student Krankenpflege
Fachgebiet
Schule
C

Chevalier

Warumdegradiert ihr euch mit Titel wie Schüler oder Schülerin???
Ich finde diese Bezeichnung sollte allmählich geändert werden...
Aber wirklich! Das hört sich schon irgendwie dämlich an. Habe mich früher aber auch immer als Schüler vorgestellt.

Viele Pat. (komischerweise kaum Bew. eines Altenheims) denken, nur weil man sich mit Vorname vorstellt, können die einen dutzen. Ich finde das ehrlich gesagt "frech". Wenn man daraufhin den Pat. dutzen würde, schauen diese bestimmt ziemlich aus der Wäsche.:w00t:

Bei alten Pat. (Senioren) macht mir das weniger aus, da ich für die schon noch sehr jung bin.
 
Fragmentis

Fragmentis

Mitglied
Basis-Konto
Hallo Leute,

ich finde das Thema noch auf einer anderen Ebene interessant...nämlich bezüglich der Kollegen anderer Disziplinen, des eigenen Berufsstandes und z.B. Schüler und Zivildienstleistenden...

Wie haltet Ihr das denn so mit denen ?

Für mich ist klar, daß ich Patienten "Sie"ze und diese mich "Sie"zen...allerdings arbeite ich auch in einem Bereich, wo dies nötig ist, um das Gleichgewicht zwischen Nähe und Distanz zu wahren...und deswegen ist es für mich und alle anderen Kollegen selbstverständlich und wir stellen dies auch sofort klar, wenn einer der Patienten ins "Du" rutscht...begründen dies dann auch mit dem Respekt beiderseits...

Gespannt auf Eure (im Chat ist das "Du" ja etabliert, denke ich) Erfahrungen wartend und kollektiv das "Du" anbietend,
:innocent:
Fragmentis
 
Qualifikation
Fachgesundheits- und Krankenpfleger für Psychiatrie
Fachgebiet
Psychiatrie
Weiterbildungen
EDV, Pflegestandards, Aromapflege, Moderatoren-Training, CQM, Dozent zu bestimmten Themen aus dem Bereich Psychiatrie und Pflege, Pflegediagnosen
P

pfl.baltru

Mitglied
Basis-Konto
19.09.2004
59302
Hallöle!
Meistens macht mir das nichts aus, ich bleibe dann immer beim Sie und irgendwann nimmt der Patient das so auf und sietst mich auch.
und wenn ich das dem Patienten sagen mußte das ich gesietst werden möchte war das mit dem Spruch immer ok für beide seiten: mir wäre ein Sie lieber. Auf die Frage warum (und die kommt immer!) gab ich immer zur Antwort: Weil wir uns nicht kennen.
Ich glaube es macht hierbei auch viel aus WIE man es dem Patienten sagt.
Eine Standardlösung gibt es hierfür nicht. Nicht alle sind gleich.
LG Batz

Da schließe ich mich doch mal sofort an. Wenn man es seinem Gegenüber vernünftig erklärt, warum man lieber beim "Sie" bleiben möchte, stößt man doch überwiegend auf Verständniss. Daher sollte sich doch jeder im klaren sein, warum er lieber das "Sie" hört, als das "Du". Ich bin außerdem auch ein Verfechter dessen, dass auch Krankenpflegepersonal anstatt nur mit dem Vornamen, lieber mit dem Nachnamen angesprochen wird. Denke, dass die Pat. dann eher siezen und es auch ein kleiner Schritt in Richtung Professionalisierung unseres Berufes ist. Keine andere Berufsgruppe, sei es Ärzte, Physiotherapeuten oder der Sachbearbeiter beim Amt, würden es akzeptieren, mit dem Vornamen angesprochen zu werden.
Diese Begründung verstehen die Patienten auch und sehen das dann auch so, wenn ich ihnen das so erkläre!
Bin gespannt auf weiter Diskussionen zu diesem wohl niemals enden wollendem Thema:wink:
 
Qualifikation
Krankenpfleger;Student FH Bielefeld
Fachgebiet
Allg. u.Gefäßchir.
C

Codi72

Neues Mitglied
Basis-Konto
20.08.2006
37083
Hallo,

ich finde das man sich nicht von den Patienten dutzen lassen muss wenn man es nicht will. Ich fahre immer die direkte Schiene und sage das nicht gedutzt werden möchte, meine Name ist X/Y. Und ich denke das Du als Auszubildender das gleiche Recht dazu hast.
Genauso erwarte ich von unseren Auszubildenen das die Patienten gesiezt werden ( von den ex. Pflegekräften sowieso ). Alles andere ist in meinen Augen unprofessionell.

Gruß Codi
 
Qualifikation
Fachkrankenpfleger für Psychiatrie
Fachgebiet
Forensik/Maßregelvollzug
Cor

Cor

Mitglied
Basis-Konto
hi, also erstens bist du eine Autoritätsperson und das muss man den Patienten zeigen. Man brauch dabei keine coolen Sprüche ablassen. Es geht einfach nur um dich, wenn du möchtest, dass ein Patient dich "siezt" , dann sag es ihm ruhig. ich hatte vor kurzem noch nen Einsatz auf der onkologie, da hat mir das Team noch gesagt, dass sie sich von den meisten Pat. duzen lassen und auch die Patienten duzen, aber auch nur deswegen, weil sie sich schon Jahre kennen.
Also worauf ich hinaus will ist eigentlich, dass man sich selber bewusst machen muss, wie man angeredet werden möchte.

Viel glück :)
 
Qualifikation
Krankenpflegeschülerin
Fachgebiet
Krankenpflegeschule - 3. Lehrjahr - bald fertig *g*
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.