DTA nach § 105 SGB XI

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
A.Hoffmann

A.Hoffmann

Mitglied
Basis-Konto
08.11.2007
78269
www.da-heim.eu
Der Gesetzgeber hat die Leistungserbringer verpflichtet, für die Abrechnung „maschinell verwertbare oder maschinenlesbare Datenträger“ zu verwenden. Um einen reibungslosen Übergang auf das maschinelle Abrechnungsverfahren zu gewährleisten – sowohl bei den Pflegekassen als auch bei den Leistungserbringern – führen die Pflegekassen zunächst eine Testphase durch. Während der Testphase sind Abrechnungsdaten auf maschinell verwertbaren Datenträgern oder via Datenfernübertragung (DFÜ) an die Pflegekassen zu übermitteln. Zusätzlich werden die Abrechnungen auf Papier nach dem bisherigen Abrechnungsverfahren an die Pflegekassen überstellt. Für die Erstellung maschineller Abrechnungsdaten ist der Einsatz einer Software erforderlich, die den Anforderungen der Technischen Anlage nach § 105 SGB XI entspricht.

Mich würde interessieren, welche erfahrungen Ihr mit dem DTA bis dato gemacht habt. Welche Vor- und Nachteile seht ihr?

MfG

A Hoffmann
 
Qualifikation
Solution Consultant
Fachgebiet
Social Security Software
R

romana

Aktives Mitglied
Basis-Konto
21.02.2008
Ostrach
Hallo!

Also das ist ja eine interessante Information. Wir haben letzte Woche beim Arbeitgeber nachgefragt, ob und wann die Einführung einer EDV-Dokumentation vorgesehen ist, da ich meine, das wird irgendwann Standard. Der AG meinte, das sehr sei kosten- und zeitaufwändig, bei einer Einrichtung wurde es vor zehn Jahren gemacht und es wäre sehr schwierig gewesen, da alle MA erst geschult werden mussten mangels Grundkenntnissen am PC. Aber das ist ja heute, wo jeder zu Hause einen PC hat ja nicht mehr so. Kann mir da vielleicht jemand Tip's geben, wie bei Ihnen die Umstellung geklappt hat ? Gibt es "Probeprogramme"?
Würde mich über zahlreiche Antworten freuen.

Grüße
Romana
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
QMB
Weiterbildungen
Bin Praxisanleiterin und MAV
Weiterbildung Stationsleitung mit Zusatzqualif. QMB
Griesuh

Griesuh

Gesperrter Benutzeraccount
Hallo, ramona,
da haste was miss verstanden.
Was A. Hoffmann meint ist das Abrechnungswesen mit den Pflege u. Krankenkassen. Das hat nix mit euerer Dokumentation zu tun.
Einzig die Leistungsnachweise, die jetzt Durchführungsprotokollblatt heißen (Uff) haben sich etwas verändert. Die altbekannten Strichlisten werden von den Kassen bald nicht mehr anerkannt. Wer keine maschienenlesbaren Durchführungskontrolplätter bei der Kasse zur Abrechnung einreicht bekommt 5 % des Honorares abgezogen, da diese nicht maschienenlesbaren Leistungsnachweise einen mehr aufwand bedeuten würden.
Bei dem DTA geht es einzig um die Abrechnung. Hierbei werden die Abrechnungsdaten den Pflege u. Krankenkassen verschlüsselt übermittelt.

Hallo, Herr Hoffman.
So neu ist das nicht. Seit 2005 habe ich den DTA mit der AOK für SGB XI, seit ca. einem Jahr auch für SGB V.
Andere Kassen haben zwischenzeitlich nachgezogen.
In der Erprobungsphase ist es doppelte Arbeit, da die Rechnungen sowohl als DTA als auch in Papierform eingereicht werden müssen.
Zusätzlich benötigt mann für die DFÜ übermittlung eine Zertifzierung, die Jährlich erneuert werden muss und Gebühren kostet.
Eine wirkliche Erleichterung für PD's ist es nicht, wohl aber für die Abrechenzentren der Pflege u. Krankenkassen.
Denn wir müssen immer noch bevor die Daten übermittelt werden den Leistungsnachweis, sei es per mobiler Datenerfasung oder aber per Durchführungskontrollblatt in das Abrechnungsprogramm übertragen. Also wie gehabt. Ist eben nur fortschritlicher, weil verschlüsselt. Ihrgend wann, soll dann der Papierkram, was die Abrechnung anbelangt völlig wegfallen.

Grüße griesuh
 
Qualifikation
Krankenpfleger/PDL/MDK Gutachter
Fachgebiet
Ambl. Pflegedienst
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

Daniel Kneier
Liebe Kolleginnen und Kollegen, neben meiner langjährigen Tätigkeit als Gesundheits- und Krankenpfleger auf einer Stroke Unit /...
  • Erstellt von: Daniel Kneier
0
Antworten
0
Aufrufe
315
Zum neuesten Beitrag
Daniel Kneier
Daniel Kneier
M
Hallo an Alle, hat jemand Erfahrung oder kennt Softwarehersteller für die Sicherheit von Smartphones, wenn auf diesen mit ambulanter...
  • Erstellt von: MucPflege123
5
Antworten
5
Aufrufe
828
P
T
Hallo zusammen, ich schreibe zur Zeit meine Bachelorarbeit im Studiengang Informatik-Ingenieurwesen und befasse mich mit der...
  • Erstellt von: Technick
0
Antworten
0
Aufrufe
487
T
R
Guten Tag, hat jemand Erfahrungen mit dem Einsatz von Tablets für Senioren, die Kontakt mit Ihren Angehörigen halten möchten? Ich suche...
  • Erstellt von: Roland Lapschieß
4
Antworten
4
Aufrufe
1K
Zum neuesten Beitrag
Roland Lapschieß
R