GuK Dronabinol Therapie

Lythriel

Lythriel

Mitglied
Basis-Konto
2
69198
0
Hallo zusammen,wusste jetzt nicht genau,wo ich dieses Thema reiunstellen soll,ich versuche es einfach mal hier.

Ein Patient von mir (häusliche Beatmungspflege) bekommt gegen Schmerzzustände und warscheinlich auch etwas zur Stimmungsaufhellung Dronabinol,dies ist ein Cannabispräparat.

Meine Frage ist nun,was hat das für Nebenwirkungen? habe ausser dieser Flache aus der Apotheke nichts kein Beipackzettel....gar nichts...

Seine Ehefrau und der Arzt wissen sogut wie nichts,ich wüsste aber gerne,was ich meinem Patienten da gebe und was es ev. für Folgen hat.

Er bekommt 0,2% ige Lösung am Anfang 2x3 Tropfen.

Vielen Dank im Voraus

Lythriel
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Beatmungzentrum/ambul. Beatmungspflege
S

smily

Mitglied
Basis-Konto
2
91056
0
Hallo,

ich habe mal etwas gegoogelt und da fand ich u.a. dies, vielleicht hilfts ja:

Hinweise bei der Abgabe
Nach peroraler Applikation setzt die Wirkung von Dronabinol innerhalb von 30 bis 60 Minuten ein; das Wirkungsmaximum wird nach zwei bis vier Stunden erreicht. Psychotrope Effekte dauern vier bis sechs Stunden an, während der Appetit stimulierende Effekt bis zu 24 Stunden und länger anhalten kann. In der Beratung sollte man die Patienten darauf hinweisen, dass Stimmungsschwankungen und -verstärkungen sowie Verhaltensänderungen auftreten können. Daher sollte bei der ersten Einnahme von Dronabinol und einer darauffolgenden Dosiseinstellung eine verantwortliche erwachsene Person anwesend sein. Die meisten kardiovaskulären und subjektiven unerwünschten Effekte verschwinden nach wenigen Tagen regelmäßigen Gebrauchs auf Grund von Toleranzentwicklung oder Tachyphylaxie, während andere Wirkungen wie die Anregung des Appetits keinen Toleranzeffekten unterliegen.
Zur Appetitstimulation nehmen die Patienten 2,5 bis 20 mg pro Tag ein; zur Antiemese erhalten sie 5 mg/m2 bis zu sechsmal täglich. Eine Dosiseskalation ist bis zu 15 mg/m2 pro Einzelgabe möglich.
Eine deutliche Wirkung auf das ZNS wird nach peroraler Gabe von 0,4 mg/kg Körpergewicht beobachtet. Allerdings kann auch bei geringeren Dosierungen das Reaktionsvermögen so weit verändert werden, dass die Fähigkeit zur aktiven Teilnahme am Straßenverkehr oder zum Bedienen von Maschinen beeinträchtigt wird. Höhere Dosen sollen einschleichend verabreicht werden. Besonders ältere Menschen können empfindlicher auf die psychoaktiven Effekte von Dronabinol reagieren. In Pilotstudien wurde festgestellt, dass die Gabe als Appetitstimulans am frühen Morgen häufiger mit unerwünschten Wirkungen verbunden ist als die zweimal tägliche Applikation jeweils eine Stunde vor dem Mittag- und Abendessen.

Nach längerer hochdosierter Einnahme von Dronabinol wurde bei Gesunden sowohl eine psychische als auch eine physische Abhängigkeit beobachtet. Es gibt Berichte, dass Probanden nach dem abrupten Absetzen hoher Dosierungen (täglich 210 mg an 12 bis 16 aufeinander folgenden Tagen) ein Abstinenzsyndrom mit Reizbarkeit, Schlaflosigkeit, Unruhe, Hitzewallungen, Schwitzen, Rhinorrhö, Schluckauf und Anorexie erleben. Eine Dronabinol-Sucht ist nach Aussage von Roxane Laboratories in therapeutischen Dosierungen jedoch ungewöhnlich. Bei Aids-Patienten gab es nach bis zu fünfmonatiger Anwendung von Dronabinol keine Hinweise auf eine missbräuchliche Anwendung, sowie Persönlichkeits- oder Verhaltensveränderungen, obwohl Patienten mit Drogenabusus in der Anamnese in die Studie eingeschlossen worden waren. Nach abschließender Bewertung der amerikanischen Regulierungsbehörde DEA (Drug Enforcement Administration) ist das Abhängigkeitspotenzial von Dronabinol eher mit dem von Codein als dem von Morphin vergleichbar
Liebe Grüße, smily
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Neurologie / Pflege
Lythriel

Lythriel

Mitglied
Basis-Konto
2
69198
0
Hallo Smiley,

erstmal danke für deine Mühe,gegoogelt hab ich auch schon und das auch schon gelesen,allerdings sagt es wenig über die Nebenwirkungen,wenn man alle Seiten durchgeht,kann man sich eine Liste selbst machen,allerdings wie das Internet so ist 10 verschiedene Seiten=10 verschiedene Wirkungen....

Aber wie gesagt,superlieben Dank für deine Mühe

Liebe Grüsse Lyth
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Beatmungzentrum/ambul. Beatmungspflege
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.

Ähnliche Themen