FWB A&I Dreiwegehahn

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
L

lisavicky

Neues Mitglied
Basis-Konto
19.05.2013
42281 Wuppertal
Hallo
Wir sollen die Dreiwegehähne schon aufdrehen ,bevor wir mit der TIVA anfangen und auch nicht in der Nähe des Patienten sind
Ich habe gelernt ,dass man das erst macht mit Beginn der Narkose .Ist dass noch So
 
Qualifikation
Fachschwester Anästhesie und Intensiv
Fachgebiet
Anästhesie
P

PicAs

Mitglied
Basis-Konto
29.09.2011
78467
Guten Morgen,

Worin liegt das Problem, den Hahn erst mit Beginn der Einleitung aufzudrehen? Den Perfusor schalte ich ja auch erst dann ein. Oder ist das bei Euch anders?
Letztendlich musst Du immer so arbeiten, dass Du es auch verantworten kannst.

Gruß
Die Anästhesieschwester
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
-
Weiterbildungen
4. Semester Health Care Studies HFH
L

lisavicky

Neues Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
19.05.2013
42281 Wuppertal
AW: Dreiwegehahn

Der Oberarzt möchte es so,weil ihm öfters passiert das der 3-Wegehahn noch zu ist und er sagt,das der Perfusor nichts abgeben kann gegen den Venendruck
 
Qualifikation
Fachschwester Anästhesie und Intensiv
Fachgebiet
Anästhesie
P

PicAs

Mitglied
Basis-Konto
29.09.2011
78467
Ja, aber dann gibt der Perfusor doch innerhalb kürzester Zeit Alarm. Außerdem kontrollierst Du doch nochmal die Stellung von Dreiwegehähnen, bevor Du mit einer Medikamentengabe startest, oder?!
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
-
Weiterbildungen
4. Semester Health Care Studies HFH
leaving-the-moon

leaving-the-moon

Unterstützer/in
Fördermitglied
29.06.2011
Karlsruhe
AW: Dreiwegehahn

Ich glaube das ist so wie man es machen möchte. Wichtig ist, dass die Sicherheit des Patienten gewährleistet ist.
Der Perfusor sollte erst dann laufen, wenn die Narkose auch eingleitet werden soll. Eine in einen Perfusor eingelegte Spritze gibt nichts ab und da läuft auch nichts aus, wenn der Perfusor nicht gestartet ist.
Ich sehe kein Problem damit den Dreiwegehahn geöffnet zu lassen und kann das gut nachvollziehen - dass man eher das Drehen des Dreiwegehahns vergisst, wenn rund um die Narkoseeinleitung noch ein paar Dinge sonst anfallen. Zum einen gibt es dadurch eine Verzögerung (je nach Laufrate des Perfusors dauert es ein wenig bis zum Alarm) , zum anderen bekommt der Patient dann einen größeren Bolus wenn man den Dreiwegehahn öffnet.
 
Qualifikation
PFK Intensiv und Anästhesie
Fachgebiet
Freiberufler, Intensiv und Anästhesie
Weiterbildungen
abgebrochenes Studium von anno dunnemal, FWB Anästhesie und Intensiv, FWB Stationsleitung, Peer Toutoring Kinaesthetics,
R

rasti

Neues Mitglied
Basis-Konto
26.09.2013
64291
AW: Dreiwegehahn

Ich mach den 3-Wege-Hahn grundsätzlich erst zum Beginn der Einleitung auf. Das Risiko einer nicht richtig eingespannten Perfusorspritze oder eines übereifrigen Assistenten, der meint, auf der Arztschule alles gelernt zu haben und keine Einheiten lesen kann, ist mir zu groß. Ich kontrolliere auch immer die Einstellungen des Perfusors, egal wer den programmiert hat...
Mit Oberärzten liefere ich mir täglich Diskussionen über meinen und deren Verantwortungsbereich... (mit Oberärztinnen übrigens auch)

Oje, die Diskussion lief ja schon im Mai...

Ich hab auch schon erlebt, das sich der Oberarzt wunderte, das der Patient so nach Opiatüberhang aussah - bis ich ihm sagte, das bei ausgespannter Spritze und offenem 3-Wegehahn die Schwerkraft und die Physik das Remifentanil unkontrolliert in den Patienten laufen lässt. Nur gut, das dieses Zeug so eine kurze Habwertszeit hat...
 
Qualifikation
Fachkrankenpfleger
Fachgebiet
Anästhesie / OP
F

Fleschor_Max

Aktives Mitglied
Basis-Konto
08.09.2007
04275
AW: Re: Dreiwegehahn

Ja, aber dann gibt der Perfusor doch innerhalb kürzester Zeit Alarm.
Mag für OP-Laufraten gelten. Wenn du Laufraten <5ml/h kann das schonmal ne Weile dauern, bis der Perfusor merkt, dass er gegen den geschlossenen Hahn arbeitet. Ist auch abhängig von der Leitungslänge der Perfusorleitung und wie druckstabil/elastisch das Material der Leitung ist. Solange der Perfusor eingespannt ist, seh ich da kein Problem den Hahn offen zu lassen.
 
Qualifikation
GuKPf, Student
Fachgebiet
innereITS
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.