Diskussionen

MuuuHaaa

MuuuHaaa

Gesperrter Benutzeraccount
3
0815
0
Hi,

hab einfach mal Lust wiedermal etwas ins Board zu "schmeissen":

Welche Regeln für eine gepflegte Diskussion wünscht ihr euch?

Meine ersten Regeln:

  • Respekt
  • Sachlichkeit
  • Acceptanz für die Emotionalität des Gegenüber
  • Humor (damit kann man ganz schön viel retten.....:laughing: )
Wenn gewünscht, kann ich auch ein paar Beispiele nennen.

NUN wünsche ich mir das ihr ganz viel aufschreibt was ihr euch wünscht.


Vader

die die schonmal die eigenen Regel bricht*grins:nono:
 
Qualifikation
Pointenkiller
Fachgebiet
Niemansland
G

Glücksstern

Vader..... wichtiges Thema!!:thumbsup2:

Eine kleine Prise Humor ... immer wieder gerne!:laughing:

Aber Ironie, Sarkasmus und Provokation führen schnell zu Missverständnissen, weil wir nur lesen und nicht hören.:angry:

Toleranz
Dialogbereitschaft
Fairness
Gut gegliederte Texte sind leichter zu lesen
Überzeugen anstatt überreden

Die angemessene Lautstärke lass ich mal weg:wink: .... hier sind ja alle ganz leise.

Liebe Grüße Glücksstern

 
B

biene1962

Hallo Vader...super Thema !
dann möchte ich mich mal dazu äußern....also....

° Niveau

° Keine Agressionen

° Kein persönliches Angreifen

° mehr mit Smilies "arbeiten", dadurch lässt sich ein Text oft besser lesen :wink:


Einen sonnigen Gruß aus Niedersachsen....von der biene
 
weissbrk

weissbrk

Unterstützer/in
Basis-Konto
18
Münster
0
noch dazu:
- zuhören, auch wenn es mal heftig wird. Ich kann nicht diskutieren, wenn ich nicht verstehe, was der andere meint
- auf der "Ich-Ebene" bleiben (ich vertrete meine Meinung, nichts allgemeingültiges)
- "Was du nicht willst, was man dir tut..." - den Gesprächspartner mit dem Respekt und der Höflichkeit behandeln, die man sich für sich selber wünscht
- sachlich und beim Thema bleiben
- Humor ist ne klasse Sache, wenn man sicher sein kann, dass der Gesprächspartner ihn auch versteht....:innocent:
 
Qualifikation
Verwaltung
Fachgebiet
privat
D

dr.poops

Guten Tag (puuh, ist das bei euch auch so warm?)!
Feines Thema! Also, ich finde in Diskussionen - ganz wurscht ob hier im Forum oder vis à vis - wichtig, daß
a) nachgefragt wird, wenn ein Detail nicht verstanden wurde (was für die Diskussion aber essentiell ist),
b) auf Vermittlung von "Fakten" und nicht auf Hierarchien Wert gelegt wird, wenn verschiedene Gruppen miteinander diskutieren,
c) Pause gemacht wird, wenn sich die Gemüter erhitzt haben und das Ganze unsachlich zu werden droht.

Wünsche euch noch einen feinen Sonntag! :ausheck:dr.poops

 
double19

double19

Aktives Mitglied
Basis-Konto
0
56335
0
Hallo zusammen,

bisher nur Beiträge, die ich direkt mit unterschreiben kann.
Bei allem Humor und der Lässigkeit muss ein gewisser Ernst beibehalten bleiben, damit die Sache nicht ins Desinteresse abdriftet. Vielen Beiträgen kann man leicht entnehmen, dass sich der Antwortende viel Mühe gibt. :thumbsup2:

Jeder Beitrag wird erstmal Ernst genommen.
Kritik gibt es bei Beiträgen, bei denen der Fragsteller das Board nur aus Faulheit zur Wissensbeschaffung ausnutzen will, und das teilweise noch unter Zeitdruck. Kommt aber glücklicherweise eher selten vor.

Der Fragesteller sollte auch Rückmeldung geben, wie es in der nächsten Zeit gelaufen ist. Das würde die Teilnehmer auch erfreuen.

Gut finde ich, dass ich Chat jeder ordentlich begrüßt und damit integriert wird.:thumbsup2:

Immer das richtige Smiley zu finden, ist zumindest für mich nicht leicht. Daher verzichte ich immer wieder.

Gruß Markus
 
Qualifikation
selbstständig; Heimberater
Fachgebiet
Rheinland-Pfalz
cyberhex

cyberhex

Mitglied
Basis-Konto
19
8041
0
Hallo an euch Alle!

Diesen Thread könnte man ja glatt als Begrüßungsthread am Anfang setzen.

Wie gehen wir miteinander um?
Bei einigen Beiträgen bekomme ich einen richtigen Kropf und ärgere mich so, dass ich gleich wild drauflos tippen möchte und meinem Ärger Luft machen.:mad_2:
Da es aber sehr schwierig ist, zu erkennen, wie es gemeint war, da ja das persönliche und nonverbale Feedback fehlt, zähme ich mich zumeist und lasse die bösen Worte aussen vor.:brief:
Ausserdem nehme ich mich dann immer wieder mal selbst an die Nase und denke daran, das auch meine Beiträge mal von anderen missverstanden werden können.
Man muss sich ja nicht unbedingt immer gegenseitig soviel lieb haben und ab und zu eine konstruktive, sachliche Diskussion hat ja auch was für sich - umso besser, wenn die Spielregeln einer guten Kommunikation eingehalten werden.

Und wann ist für mich ein Beitrag gut lesbar?
Die Gliederung wurde schon angesprochen, weiters ist für mich auch die Lesbarkeit wichtig (das Alter macht sich bemerkbar), bei helleren Schriftfarben tu ich mir etwas schwer, ebenfalls bei kleinen und für mich schwer lesbaren Schrifttypen.
Die Smilies sind eine tolle Erfindung - ich werde in Zukunft wieder einige verwenden.

Weiters möchte ich euch allen mal ganz lieb danke sagen, für die vielen wertvollen Diskussionen hier und im Chat - habe hier schon so viele Ideen sammeln können - danke, danke. :tanz:

Eure Elisabeth
 
Qualifikation
Diplomierte Gesundheits-Krankenschwester
Fachgebiet
Risikomanagement
MuuuHaaa

MuuuHaaa

Gesperrter Benutzeraccount
3
0815
0
Hi,

auch diesen will ich nochmal nach oben schieben.


Gerade in zusammenhang mit meinem aktuellen Thread


Gruß

Vader
 
Qualifikation
Pointenkiller
Fachgebiet
Niemansland
K

Kalimera

Unterstützer/in
Basis-Konto
83
Hamburg
0
Welche Regeln für eine gepflegte Diskussion wünscht ihr euch?

  • Acceptanz für die Emotionalität des Gegenüber
Diese Akzeptanz ist aber von mir nur zu erwarten, wenn ich in dieser Emotionalität nicht persönlich angegeriffen werde und jemand nicht einfach alles "schei..." findet was andere schreiben ohne dabei selbst konstruktiv zu sein.

Als allererstes wünsche ich mir Lesbarkeit.
Das beinhaltet sowohl die lesbare Farbe, die entsprechende Schriftgröße, die Interpunktion, überwiegend Formulierungen in ganzen Sätzen als auch eine Gliederung des Textes. Sobald ich mit den Augen am Schirm hängen muss oder der Beitrag wie ein Brei aus Buchstaben aussieht lese ich die Postings nicht mehr, egal wie inhaltsschwer dieser auch sein mag.

Emotionalität würde ich nicht komplett ausschließen, es wird ja auch nach Empfindungen, Gefühlen und ähnliches gefragt, allerdings diese dann ausschließlich in der Ich-Form und niemals um andere zu beleidigen oder ähnliches.

Konstruktivität, also eigene Ideen einbringen, noch nicht genannte Quellen nennen, auch falsches richtig stellen, ...ect. halte ich für besonders fruchtbar in allen Diskussionen.

Respekt, für mich auch sehr wichtig. Allerdings bedeutet das für mich nicht, dass ich den anderen wie ein rohes Ei behandeln muss und auch nicht als solches behandelt werden möchte.

Da kommt für mich der Humor ins Spiel. Hurmorvoll auf, ich nenne es jetzt mal Unstimmigkeiten/Unlogisches, in meinen eigenen Postings hingewiesen zu werden macht es wesentlich angenehmer.

Smilies, ist für mich persönlich so eine Sache. Ich finde sie lustig, sie können aber auch nerven, wenn zu viele davon benutzt werden. Ich persönlich suche auch nicht gerne den passenden Smilie, lediglich der :eek:riginal: geht mir leicht von der Hand und wird benutzt, wenn ich etwas mal nicht so ernst meine wie geschrieben.

Rückmeldung finde ich gebietet der Anstand, insbesondere wenn jemand um Entscheidungshilfen bittet, oder Probleme beschreibt, die durch Anregung hier zur Lösung beitragen sollten oder ähnliches.
Man /frau ist ja schließlich auch ein bisschen neugierig, gelle!?:eek:riginal:

Das sind für mich grob die wichtigsten Dinge, last but not least sollte ein gewisser Spaßfaktor auch möglich sein, damit wir hier nicht auf das Niveau von Bundestagssitzungen abdriften:eek:riginal:
 
Qualifikation
Pflege
Fachgebiet
Krankenhaus
M

MiChung

Hallo,

es ist eigentlich schon alles gesagt, was ich auch geschrieben hätte.
Im Prinzip reichte auch der Satz, dass ich andere so behandeln sollte, wie ich selbst auch behandelt werden möchte - das trifft m.E. auf alle "Lebenslagen" zu.

Was mir noch dazu einfällt ist, dass es zwar wichtig ist, zu bedenken, dass jemand mal "emotional entgleisen" kann (wenn´s im Rahmen bleibt und nicht in Beschimpfungen ausartet) - es aber ebenso wichtig ist, sich nicht selbst gleich persönlich angegriffen zu fühlen, wenn es andere Meinungen zu einem Thema gibt. Man sollte auch akzeptieren können, dass es eben unterschiedliche Sichtweisen gibt und auch geben darf.

Insgesamt finde ich, dass in diesem Forum aber überwiegend respektvoll miteinander umgegangen wird - zumindest ist mir in den Beiträgen für die ich mich interessierte nichts gravierend Gegenteiliges aufgefallen.

LG MC
 
F

Fleschor_Max

Aktives Mitglied
Basis-Konto
0
04275
0
Als allererstes wünsche ich mir Lesbarkeit.
Das beinhaltet sowohl die lesbare Farbe, die entsprechende Schriftgröße, die Interpunktion, überwiegend Formulierungen in ganzen Sätzen als auch eine Gliederung des Textes. Sobald ich mit den Augen am Schirm hängen muss
Du brauchst einen anderen Browser. Mit dem Firefox kann man schön einfach mit Strg und +/- die Schriftgröße ändern.

Gruß, Ingmar
 
Qualifikation
GuKPf, Student
Fachgebiet
innereITS
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.

Ähnliche Themen