DIP Pressemitteilung unglaublich im Anhang

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
S

sambia

Neues Mitglied
Basis-Konto
23.07.2007
10317
Hallo an Alle,

Wichtig erstmal Anhang runterladen!!!

Gestern bekahm ich eine Mail, in der dieser Artikel (Im Anhang) zu lesen war. Mir blieb echt fast die Spucke weg. :mad_2: Ich verstehe nicht, warum solche Berichte nicht mal eine Große Schlagzeile in der Frankfurter, Berliner Zeitung oder von mir aus auch in der BZ wert sind. Oder habe ich da was verpasst? :sick: Dieses Thema geht schließlich auch potentielle Nutzer von Gesundheitsleistungen an, ist politisch relevant und bietet einen guten Aufhänger!

Habe mir die Studie runtergeladen, die von 2002 war ja auch schon nicht so viel versprechend. Diese Studien sind leider nur Quantitativ, ich denke bei einer Qualitativen Studie, würden ganz andere Ergebnisse vorherschen. Hinzu zu fügen ist auch die Verfassung der auszufüllenden Person. Viele Sachverhalte herrschen einfach nicht in dem Moment des Ausfüllens vor. Jedoch am nächsten Tag würde man ganz anders sein Kreuz setzen.

Mein erster Gedanke war, warum nicht Eisenbahner sein! Da steht das Problem wenigstens in der Zeitung.!!!!:cry:

Man kann es auch mit den Worten der Pflege sagen: dass es wenigstens diese Umfrage und Auswertung gab, auch hinsichtlich des demographischen Wandels und Personalbestand in der Pflege gegenüber der Medizin, obwohl wir daran doch nichts ändern können!(Soll ein wenig provokant wirken, möchte damit aber niemanden verletzten, denn es gibt viele handelnde Akteure in der Pflege)

Lest euch diesen Artikel in Ruhe durch

Was ist mit uns? Um es mit den Worten von Ton Steine Scherben mal aus zudrücken: sind wir nicht Millionen!? Wo ist unsere Lobby? DBfK, DPR und Sonstige können nicht einmal einer Meinung sein: nähmlich die Pflegenden zu unterstützen, in dem sie rechtliche Verankerungen von Pflegepersonalschlüsseln in stationären Einrichtungen fordern wie es Californien zBp hatt. (Primary Care 5 zu Pflegende auf 1 exam. Pflegekraft) Für uns ein absoluter TRaum!!!

Schaun wir uns mal weitere Länder an: England, Skandinavien und Polen!!!
Und zum Schluss die Pflegebedarfsprognosen für das Jahr 2020/30? Diese sind nicht einmal annähernd unter den heutigen berufsplotischen Vorraussetzungen abzudecken.

Gut meine Wut ist erstmal ein wenig verpufft und muss bald los zum arbeiten!

Bin auf Eure Antworten gespannt
Beste Grüße!
 

Anhänge

Qualifikation
Pfleger
Fachgebiet
Krankenhaus
R

Roberta

Mitglied
Basis-Konto
08.06.2006
52525
1 Pflegekraft hat 5 zu Pflegende! Da träumen wir ja wirklich von!!
Der Artikel ist mehr als bedenklich und wenn ich dann überlege, die oft geleistete Schwerarbeit wird immer weniger und weniger bezahlt...
Auf der einen Seite werden jedes Jahr Krankheits- und Gesundheits-, sowie Altenpfleger ausgebildet. Viele von ihnen bekommen nach dem Examen keine oder nur eine Ministelle. Gleichzeitig unterschreiben die, die das Glück haben überhaupt eine zu bekommen, dass sie keinen so genannten Nebenjob annehmen. Ganz ehrlich, welcher junge Mensch, der nach der Ausbildung auf eigenen Beinen stehen möchte, kann sich das leisten?
Lassen wir mal den finanziellen Aspekt beiseite, ich weiß, es stehen viele auf der Straße, junge sowie alte und obschon der "Bedarf" steigt, kaum eine Chance auf einen Job. Zum anderen "jammern" Heimleitungen, dass sie kein Personal bekommen würden... Heutzutage ist "Probearbeiten" üblich, nicht nur dass der Probant sich zeigen muss, nein, er/sie selbst hat damit auch die Möglichkeit, sich in der zukünftigen Arbeitsstätte umzusehen. Ich kann da nur sagen, Dienstpläne hängen offen und sind einsehbar und wen schreckt es nicht ab, wenn Änderungen über Änderungen, frei in Dienst, usw. an der Tagesordnung sind.
Weiter heißt es von PDL + Hl, dass es die Aufgabe jedes einzelnen sei, nicht über ein bestimmtes Pensum an Überstunden hinaus zu gehen. Sollte aber wirklich eine/r sagen, mein Pensum ist voll, wird von beiden die Mitleidsschiene gefahren...
Wie war das doch noch: Pflege! Es gibt viel zu tun, packen wir´s an!
Solange wir die Mitleidsschiene mitfahren, so lange wird sich auch nichts ändern, der "Laden" läuft ja!!!
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Altenheim
M

miaschnuckl

Neues Mitglied
Basis-Konto
29.07.2007
57567
Hallo! Ich habe davon auch schon desöfteren gehört. Meine Mutter arbeitet im ambulanten Pflegedienst und hat mittlerweile X überstunden - natürlich unbezahlt! Sie verdient nicht schlecht, aber ihrem Geleisteten nicht annhähernd genung.
Ich arbeite als AzuBi in einer Behindertenwerkstatt. Natürlich mit geregelten Arbeitszeiten, für einen Krankenpfleger wahrscheinlich ein traum... Naja, was ich dazu sagen kann, ist dass es auch in minischritten bei uns anfängt. In unserem Betrieb teilen sich drei AzuBis eine Ausbildungsstelle, was natürlich auf das angeblich fehlende Geld zurückfällt, da wir ja eine gGmbH sind..... Dann werden statt ausgebildeten HEP`s z.B. als Gruppenhelfer, nicht Gruppenleiter viele MAE - Kräfte (früher: 1€- Jobber) oder bis zu 10 Jahrespraktikanten mit Versprechen auf eine Ausbildungsstelle aufgenommen, die dann den Gruppenschlüssel sicherstellen, und diese haben kaum eine Chance übernommen zu werden. Hier wird das Gesetz missbraucht finde ich...
In unserem angeschlossenen Wohnheim ist der benötigte Stellenschlüssel ebenfalls nicht ausgeschöpft. (Werkstatt und Wohnheim - ein Träger) Da kommt es oft vor, dass informationen zwischen Werkstatt und Wohnheim über einzelne Mitarbeiter nicht ankommen oder vergessen werden. Die Mitarbeiter haben oftmals einen Pulli mehrere Tage an oder tragen keine Unterwäsche - und weitere Scherze......
unter solchen Zuständen zu arbeiten kann einem die Lust und Freude an diesem Beruf rauben, wenn man etwas verändern möchte, es jedoch nicht ankommt oder auf taube ohren stößt!
Das mal als Ausschnitt meines Beruflebens..... liebe Grüße! mia
 
Qualifikation
AzuBi Heilerziehungspflege
Fachgebiet
WWW Mittelhof/ Steckenstein
kleineTigerente

kleineTigerente

Mitglied
Basis-Konto
01.12.2006
21337
Hallo zusammen,

für mich ist dieser Bericht eigentlich eher das Ergebnis dessen, was
die Pflege NICHT geschafft hat - im Gegensatz zur Ärzteschaft:

Die Pflege klagt und jammert...tut jedoch noch unter widrigsten Bedingungen stets ihr Bestes!

Die Ärzte hingegen organisieren sich seit jeher, kämpfen an einer ganz anderen Front - und hatten letztlich Erfolg!

Es sei Ihnen gegönnt -
sie haben es sich hart erkämpfen müssen!!

Ich wünsche mir, dass wir Pflegende endlich auch auf die Strasse gehen!

Wieviel Prozent der Ärzte sind organisiert??
Wieviel Prozent aller Pflegenden sind organisiert??

Diese Frage stellt sich mir gerade!

Habe soeben mal etwas recherchiert - google sei Dank:

Es gibt ca. 135 000 nicht leitende Ärzte, die stationär arbeiten!
Der Marburger Bund hat ca. 110 000 Mitglieder!


**************************************************************


Wobei ich durchaus sehe, dass für viele, die in der Pflege arbeiten, Nächstenliebe die Motivation war, in diesen Bereich zu gehen...

Nur schafft Nächstenliebe und Dienst am Menschen leider keine guten Arbeitsbedingungen - und erst recht keine Verbesserungen für unsere Patienten!

Darum denkt nach und lasst uns unsere Situation gemeinsam ändern!

Ein Anfang wäre:

Springt nicht ständig selbstlos ein, geht nicht krank zum Dienst,
macht auch dann pünktlich Feierabend, wenn noch viel zu tun ist, denn
wir arbeiten im Schichtdienst!!!

Nur wenn es sichtlich spürbar wird, dass die Versorgung der Patienten nicht mehr gesichert ist, wird mehr Personal eingestellt!

Die Patienten und Angehörigen müssen sich beschweren - ermutigt sie endlich dazu!
Habt nicht immer diese Angst im Nacken, dass dies Konsequenzen für Euch persönlich hat!

Organisiert Euch in den Berufsverbänden und bringt Euch ein - spart nicht die Mitgliedsbeiträgen - die Rechnung geht nicht auf!!

Engagiert Euch endlich - statt - wie so oft - die Situation nur zu beklagen!!

Vielen Dank für den LINK!

LG

von der Tigerente

*arbeitet um zu leben - lebt nicht, um zu arbeiten!*
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Psychiatrie
R

Rosi S.

Unterstützer/in
Basis-Konto
14.12.2005
München
Wobei wir wieder beim alten Thema sind, aber wo organisieren, was ist am besten? Und dann müssten sich ja wieder alle Verbände oder Organisationen oder Gewerkschaften zusammenschließen. Ich habe mich natürlich auch schon mit dem Gedanken befasst, aber ich konnte mich nicht entscheiden, was ich machen soll!
 
Qualifikation
Krankenschwester, PA
Fachgebiet
Berufsfachschule
P

Paddy

Hallo Tigerente,

ich geb` Dir volkommen recht. Jeder Popel schafft es eine Vereinigung oder sonst was zu gründen, nur die Pflege nicht. Ach ja, die aaaaaaaaamen Patienten. Man, man, man, ich bin mal gespannt wann dieser Mutter Theresa-Komplex endlich ein ende hat.

Paddy
 
kleineTigerente

kleineTigerente

Mitglied
Basis-Konto
01.12.2006
21337
Huhu Paddy,

doch, doch - Verbände gibt es schon - hier mal einige Links:

GeroLink     Liste Berufsverbände

Nur haben sie es offensichtlich versäumt, einen gemeinsamen Dachverband zu vereinbaren/benennen/gründen - denn nur gemeinsam könnten wir tatsächlich etwas bewegen!!!

Naja - das Mutter-Theresatum wird wohl nicht aussterben - sind halt leider immer noch die "guten Mädel" (und Buben), die in der Pflege landen - Karriereplanung als solche ist nur selten anzutreffen....;-)

Ach so - hier einige Verbände, die natürlich gute Arbeit leisten - leider teilweise sogar in Konkurenz zueinander... (!!!)


Welcher Verband geeignet ist, muss jeder für sich selbst entscheiden:
Ortsnähe um sich persönlich zu engagieren
- oder der große DBFK...

eigentlich ist es egal, was man macht - Hauptsache, man macht etwas! (siehe Ärzteschaft!!)

LG

die Tigerente

Marlies



PS:

Liebe Rosi,

gib Deinem Akuna matada (Aua... :)) doch bitte ein H vorneweg und ein als vorletzten Buchstaben! *büdde!!!*

Ich glaube, es heißt

Hakuna matata

soll heißen:

"Es gibt keine Schwierigkeiten/ Sorgen!"

(aus "der König der Löwen!" )

Und wikipedia sagt:

Hakuna Matata ist ein Spruch aus der afrikanischen Sprache Swahili, der wörtlich übersetzt „Es gibt keine“ (hakuna) „Probleme/Schwierigkeiten“ (matata) heißt.
Der Spruch ist besonders durch den Walt-Disney-ZeichentrickfilmDer König der Löwen“ und die anschließende Zeichentrickserie berühmt geworden. Hakuna Matata ist der Titel eines Liedes, welches im Film und auch in dem darauf basierenden Musical von den Figuren Timon und Pumba vorgetragen wird. Der Text des Liedes wurde von Tim Rice geschrieben und von Elton John mit Musik untermalt. In der vom American Film Institute im Jahr 1998 zusammengestellten Liste der 100 besten amerikanischen Filmsongs rangiert Hakuna Matata auf Platz 99.


:))) GLG - und nichts für ungut - von der Tigerente! :)))
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Psychiatrie
P

Paddy

Ich weiß das es Verbände gibt, gibt es irgendeine Pflegekraft die was zu sagen hat? Soviel zu den Verbänden.
 
kleineTigerente

kleineTigerente

Mitglied
Basis-Konto
01.12.2006
21337
Die Frage ist doch:
Gibt es denn eine Pflegekraft, die sich in ihrem Verband so engagiert, wie man es von den Ärzten kennt?

Möglich wäre es natürlich und es gibt sicher auch welche, die das tun und die auch etwas zu sagen haben - aber eben nicht die Masse, die es bräuchte, um wirklich etwas zu bewegen...

LG

von der Tigerente

Marlies
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Psychiatrie
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

F
Hallo liebe Pflegekräfte, ich schreibe aktuell meine Bachelorarbeit über Humor der Führungskraft. Es geht um die potenziellen...
  • Erstellt von: FiruzeN
0
Antworten
0
Aufrufe
59
F
E
https://www.survio.com/survey/d/P9F0X8M1I4W6E1Q2V Liebe Pflegekräfte, wir, Isabel, Sanja und Kira sind Psychologie Studentinnen der...
  • Erstellt von: EinfachSanja
0
Antworten
0
Aufrufe
78
Zum neuesten Beitrag
EinfachSanja
E
M
Liebes Pflegeforum, ich suche Tipps, Empfehlungen für Rehaeinrichtungen, die sich auf Mitarbeiter in pflegenden Berufen spezialisiert...
  • Erstellt von: mr_australia
0
Antworten
0
Aufrufe
182
Zum neuesten Beitrag
mr_australia
M
C
Liebe Community, Wir sind ein Forscherteam an der Leuphana Universität in Lüneburg. Da extrem viele Pflegekräfte in ihrer täglichen...
  • Erstellt von: Care 4 Care
0
Antworten
0
Aufrufe
202
Zum neuesten Beitrag
Care 4 Care
C