Din Iso

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
L

Luna´

Neues Mitglied
Basis-Konto
13.03.2007
14052
Macht eurer Meinung nach die Implementierung von DIN ISO in einem ambulanten Pflegedienst Sinn, bzw. kann mir jemand von Erfahrungen berichten?

Ich freue mich schon jetzt auf viele Antwort :eek:riginal:
 
Qualifikation
Ausbildung:Krankenpflege,Studium: Pflegemanagement
Fachgebiet
Health Care Management/Marketing, Medizinprodukteindustrie
L

leitung

Neues Mitglied
Basis-Konto
28.09.2006
48268
Hallo Luna.

Von Erfahrungen kann ich nicht berichten, jedoch ist die DIN EN ISO 2001 sehr allgemein und eigentlich eher für die Industrie gedacht. Wenn ich mich recht entsinne ist für eine Zertifizierung im Pflegerischen Bereich KTQ besser Geeignet (Konkreter auf die Pflege ausgelegt). ich studiere PM und habe das Zertifikat QMF (Qualitätsmanagementfachkraft) vom TÜV.

wenn es bei dir darum geht ein Qualitätsmanagementsystem zu implementieren ist die DIN sicher eine gute Vorgehensweise. ist nur die Frage ob man sich danach zertifizieren lässt. Sicher ist so ein Zertifikat für den Kunden "ansprechend", da er sicher sein kann, das an der Qualität gearbeitet wird, aber bei der Größe der Einrichtung Sind auch die Zertifizierungskosten zu beachten!!! (für Auditoren, Zertifikat, Aber auch für Einarbeitung des Personals, Materielle Ressourcen etc).

Also auch wenn ich für die nächste DIN Prüfung gerade lerne, würde ich über KTQ auch noch einmal nachdenken....

gruß
:eek:riginal:
 
Qualifikation
Studentin
Fachgebiet
Fachhochschul
H

HSQ Member

Mitglied
Basis-Konto
10.06.2007
24214
Der Einbau der Normanforderungen ist durch die Möglichkeit der Prozessorientierung optimal. Die DIN EN ISO 9000 - 9001 kann im Pflegebereich sehr gut verwendet werden.
 
Qualifikation
hygieneberatung
Fachgebiet
selbstständig
L

Luna´

Neues Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
13.03.2007
14052
Danke für eure Antworten.

An sich denke ich auch, dass die DIN ISO sicherlich gute Strukturen in ein Pflegeunternehmen bringen kann.
Unsicher bin ich mir, ob die dann neu geschaffen Strukturen an die dirket an der Pflege beteiligten vermittelt werden können und ob dadurch als letzte Konsequenz tatsächlich die Pflegequalität höher ist??
 
Qualifikation
Ausbildung:Krankenpflege,Studium: Pflegemanagement
Fachgebiet
Health Care Management/Marketing, Medizinprodukteindustrie
H

HSQ Member

Mitglied
Basis-Konto
10.06.2007
24214
Hallo Luna, gerade das ist ja der Vorteil der ISO 9000 ff. Alle beteiligten "Kunden" an einem Prozess werden erfasst und definiert, d.h. eine Beteiligung anderer Prozesse ergibt sich automatisch. Merke: Qualität ist der Grad, in dem ein Satz innewohnender Merkmale Anforderungen erfüllt. Wichtig: Kernprozesse ermitteln und dann Unterstützungsprozesse dazu erkennen und gestalten. Beispiel: Kernprozess Mittagessen. Unterstützungsprozesse sind Tätigkeiten der Küche, der Hauswirtschaft, des Hol- und Bringedienstes Tisch decken, Geschirr abräumen etc.
 
Qualifikation
hygieneberatung
Fachgebiet
selbstständig
C

chriziko

Mitglied
Basis-Konto
16.01.2001
München
Danke für eure Antworten.

An sich denke ich auch, dass die DIN ISO sicherlich gute Strukturen in ein Pflegeunternehmen bringen kann.
Unsicher bin ich mir, ob die dann neu geschaffen Strukturen an die dirket an der Pflege beteiligten vermittelt werden können und ob dadurch als letzte Konsequenz tatsächlich die Pflegequalität höher ist??
luna hat schon recht, das problem ist die umsetzung, insbesondere dann, wenn die leute in der ganzen stadt verteilt sind, und man nicht ständig ein auge auf sie werfen kann.

dennoch meine ich, dass das sinn macht, wenn die leitung vermittelt, dass sie dahinter steht, wenn der sinn der maßnahme den mitarbeitern begreiflich gemacht wird (das kostet erst einmal), und wenn man sich wirklich auf die kernprozesse beschränkt.
 
Qualifikation
altenpfleger / neuerdings PDL
Fachgebiet
wohnungslosenhilfe
H

HSQ Member

Mitglied
Basis-Konto
10.06.2007
24214
Die Umsetzung der DIN muss in einem Qualitätszirkel erfolgen, d.h. alle Mitarbeiter müssen darüber informiert werden. Dies ist die grundlegende Aufgabe eines Qualitätsmanagementbeauftragten, der dazu ja von der obersten Leitung bestimmt wird. Erst wenn eine entsprechende Aufbauorganisation in einer Einrichtung erkennbar wird, ist die Ablauforganisation im Sinne von Verfahrensanweisungen und Arbeitsanweisungen der nächste und auch wichtige Schritt.
 
Qualifikation
hygieneberatung
Fachgebiet
selbstständig
L

Luna´

Neues Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
13.03.2007
14052
chrisziko, ist es deiner Meinung nach möglich unter Berücksichtigung der MDK-Anforderungen "nur" die Kernprozesse eines Unternehmens im QM zu verankern?
Meiner Meinung nach muss ein QM-Instrument (QM-Handbuch) alle Prozesse erfassen, v.a. wenn das Ziel der Qualitätszuschlag ist?!?
 
Qualifikation
Ausbildung:Krankenpflege,Studium: Pflegemanagement
Fachgebiet
Health Care Management/Marketing, Medizinprodukteindustrie
L

Luna´

Neues Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
13.03.2007
14052
HSQ Member, geht die DIN ISO tatsächlich so ins Detail?
Sind das nicht eher Punkte für die Richtlinien?
 
Qualifikation
Ausbildung:Krankenpflege,Studium: Pflegemanagement
Fachgebiet
Health Care Management/Marketing, Medizinprodukteindustrie
H

HSQ Member

Mitglied
Basis-Konto
10.06.2007
24214
Hallo Luna, dies war nur eine Hilfestellung wie man vorgehen sollte. Der Vorteil ist, dass man alle und mittelbar am Prozess Beteiligten erkennt und dann das Ganze sinnvoll zusammenfügt. So entsteht ein Produkt, in dem nichts vergessen werden kann. Dies ist nur ein Prozess von vielen, es entsteht dann eine richtige Przesskette in der alle Vorgänge zum QM hintereinander übersichtlich dargestellt werden. Ich will versuchen in einem Anhang ein Dokument beizulegen, das die ganze Sache noch einmal übersichtlich darstellt.
 
Qualifikation
hygieneberatung
Fachgebiet
selbstständig
L

Luna´

Neues Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
13.03.2007
14052
Hallo HSQ Member,
danke für deine Antwort, leider kann ich keinen Anhang entdecken..:(

VG
Luna´
 
Qualifikation
Ausbildung:Krankenpflege,Studium: Pflegemanagement
Fachgebiet
Health Care Management/Marketing, Medizinprodukteindustrie
U

UlrichFürst

Aus Anwendersicht (=Fußvolk/Leistungserbringer :)) folgendes:
Ich würde die billigst mögliche Zertifizierungsvariante nehmen (der Kunde kennt die Unterschiede sowieso nicht; Hauptsache da hängt irgend ein schöner Wisch an der Wand) und das gesparte Geld und Zeit dafür hernehmen die Qualität tatsächlich zu verbessern.

Ulrich
 
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

P
Hallo ist hier jemand der den QB Schein schon hat mit einer Hausarbeit?
  • Erstellt von: Phia
0
Antworten
0
Aufrufe
98
P
A
Guten Morgen, hat jemand bei seinem Träger die Möglichkeit geschaffen bereits im Heimvertrag eine Klausel einzufügen die die...
  • Erstellt von: AlexaH.
2
Antworten
2
Aufrufe
275
A
M
Ich suche Personen welche in diesem Bereich arbeiten, ich würde gern einen Austausch starten. Ich werde ab Oktober neu als QMB/Hygiene...
  • Erstellt von: MagicMandy
2
Antworten
2
Aufrufe
537
Zum neuesten Beitrag
MO Audit GmbH
MO Audit GmbH
F
Hallo zusammen, treten bei Euch auch Probleme mit der Dateneingabe auf? Wir können keine Impfmeldungen für unsere ambulanten...
  • Erstellt von: Flybee
0
Antworten
0
Aufrufe
659
F