Intensiv Dienstplanregelung

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
J

jumicoma

Neues Mitglied
Basis-Konto
03.06.2005
30163
Hallo,
ich bin Halbtagskraft auf einer Inneren Intensivstation und habe bisher
immer 11 Tage hintereinander durchgearbeitet und hatte dann 2 Wo frei.
Danach habe ich natürlich meine private Situation (Haushalt, Kinder pp.)
abgestimmt. Nun soll ich unregelmäßig jede Woche arbeiten; mal 2 Tage,
mal 5 Tage oder mal 4 Tage und als Halbtagskraft vielleich sogar 2 Wochenenden.
Das ganze nennt sich angeblich Regeldienstplan. Bin ich dazu verpflichtet
oder was kann ich dagegen tun?

Für eure Meinung wäre ich dankbar!

jumicoma
 
Qualifikation
Intensivschwester
Fachgebiet
Krankenhaus
C

Cystofix

Mitglied
Basis-Konto
11.11.2004
69120
Hallo,

kenne mich nicht besonders damit aus, könnte mir aber vorstellen, dass es schwierig für Dich wird, deinen 'alten' Dientstplan durchzusetzen, sofern das nicht in Deinem Arbeitsvertrag genauso geregelt ist.

Cys
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Anästhesie/Intensiv
M

Markus Schmidt

Mitglied
Basis-Konto
31.01.2001
50679
Hallo!

Ich kenne das Problem und vermute einfach mal, daß in Deinem Arbeitsvertrag nur die wöchentliche Stundenzahl vereinbart wurde. Wenn das so ist, dann wirst Du so arbeiten müssen.
Versuche die ganze Sache doch mal von verschiedenen Standpunkten aus zu betrachten.
Das Du überhaupt noch so arbeiten konntest, ist eine Ausnahme. Im kompletten gesundheitssystem wird seit Jahren umstrukturiert und von jedem Einzelnen wird mehr Flexibilität eingefordert.
Arbeitsmediziner fordern sogar einen Regeldienstplan ohne lange Dienstfolgen. Jetzt kommst Du damit noch wunderbar klar, die Folgen von solchen Hammerplänen spürst Du erst wenn Du die 50 oder 60 überschritten hast. Ich kenne viele ältere Kollegen die über Jahre so wie Du bisher gearbeitet haben und jetzt die Quittung bekommen. Es treten massive gesundheitliche Probleme auf.
Versuche doch Dein Leben auf die veränderten Bedingungen abzustimmen, vielleicht kommst Du ja wunderbar zurecht damit, auch wenn Du es Dir im Moment nicht vorstellen kannst.
Es ist ein Irrtum zu glauben, lange frei zu haben sei "erholsamer".
Klar, Du hast Dein Leben wegen der Kinder jetzt so eingerichtet, aber versuche es doch mal.

Grüße aus Köln

Markus
 
Qualifikation
Case-Management
Fachgebiet
operative Intensivpflege
D

Dirk

Neues Mitglied
Basis-Konto
15.01.2005
66538
Hallo,
es ist egal wie sich das Arbeitszeitmodel bei Euch nennt wenn Du eine reduzierte Stelle hast und nur eine Wö.-Az vorgeschrieben ist kannst Du nichts machen, wenn Sie Dich ärgern wollen können Sie dich von Mo.-Fr. jeden Tag 4 stunden kommen lassen und dann hast Du noch ein Rückschritt mehr den deine Pause entfällt dann auch noch, die Du jetzt bei 7.7 Stunden Az. hast.
Und mein Vor schreiber hat recht das anvisierte Azmodel sieht Kurze intervalle mit wechseln vor und keine 7 Nächte mehr am Stück das ist arbeitsmedizinisch so erwiesen. Also du kannst nur versuchen mit deinem Vorgesetzten in Hinsicht auf deine priv. Situation eine Lösung zu finden.
MfG Dirk
 
Qualifikation
stellv. Stationsleitung/ Krankenpfleger
Fachgebiet
interdisziplinäre Intensivstation
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.