Arbeitsrecht Dienstplan

M

Mikel45

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
48599
0
Weiterhin die Frage Freizeitausgleich oder Frei ( O) auf dem Dienstplan!

Freizeitausgleich ist für mich ein Begriff bei Teilzeitkräften, die an Feiertagen Dienst geleistet haben.

Innerhalb von welchem Zeitraum muss dieser Freizeitausgleich gewährt werden?
Wie wird der Freizeitausgleich stundenmäßig verrechnet, wenn z.B. ein Feiertag nicht mit 100%, sondern mit 135% veranschlagt ist?

Was ist sonst noch zu diesem Thema zu berücksichtigen?

Danke für die Informationen.

Gruß Mikel45
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Intensivstation
L

Lisy

Unterstützer/in
Basis-Konto
AW: Dienstplan

Hallo Mikel,
Freizeitausgleich betrifft nicht nur die Teilzeitkräfte. In vielen Betrieben werden nicht nur Mehrarbeitsstunden, sondern auch Überstunden in Freizeit ausgeglichen.
Der Freizeitausgleich kann total verschieden aussehen, wie der Aufbau von Über/ Mehrarbeitsstunden auch. Der Freizeitausgleich kann tageweise, aber auch stundenweise gegeben werden. Du bekommst die Stunden von den Plusstunden abgezogen, die dir als Freizeitausgleich gewährt werden.
Sprich: Tageweise frei = normale tägliche zu erbringende Stundenzahl, ansonsten, wenn du 2 Stunden früher gehst, dann werden dir die 2 Stunden auch abgezogen
Das gleiche gilt auch für Sonn und Feiertage. Die 35% sind, es sei denn, ich bin grad total daneben, der Zuschlag den du bekommst.
Was noch zu beachten ist, wenn jemand im Freizeitausgleich krank wird, hat er Pech, er bekommt die Stunden nicht gut geschrieben.
Lisy
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
pdl
M

Mikel45

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
48599
0
AW: Dienstplan

Hallo Lisy,

danke für Deine Antwort.

Allerdings habe ich gerade ein Brett vor dem Kopf, scheint wohl am Schlafmangel zu liegen( habe Nachtdienst)
Bitte kurz um Erläuterung" du bekommst die Stunden gutgeschrieben,die Dir als Freizeitausgleich gewährt werden.

Gruß Mikel
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Intensivstation
L

Lisy

Unterstützer/in
Basis-Konto
AW: Dienstplan

Hallo Mikel,
nö haste nicht, ich habe mich schlicht und ergreifend falsch ausgedrückt. Der Freizeitausgleich reduziert deine Plusstunden um z.B. den einen Tag, an dem du frei hattest. Also wenn du eine Sollarbeitszeit von 8 Stunden hast und einen Tag Freizeitausgleich bekommst, dann hast du anschliesend 8 Plusstunden weniger.
Lisy
Es gibt noch eine andere Berechnungsmethode, ich weiß grad nur nicht, wie ich die jetzt stimmig zu Papier bringen kann.
Aber vielleicht meldet sich ja noch einer der Arbeitszeitspezialisten.
Grüßle Lisy
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
pdl
M

Mikel45

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
48599
0
AW: Dienstplan

Hallo lisy,

so wie Du die Dinge schilderst sehe ich das auch, allerdings haben wir ein paar Kollegen, die sich sehr schwer tun mit dem FA auf dem Dienstplan. Sehen dass als höchst negativ an und haben Bedenken.

Also sofern es in der Tat keine Bedenken geben sollte, sehe ich kein Problem ein FA im Dienstplan einzutragen.

Vor allen Dingen dann nicht wenn man mal ein geplantes frei haben möchte, dann kann man den entsprechenden Tag X als FA auf dem Dienstplan eintragen.

Gut, und wie bereits erwähnt, wenn man an diesem Tag krank werden sollte, ist dies halt Pech.
So, gehe jetzt zum ND.

Gruß Mikel
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Intensivstation
K

Kalimera

Unterstützer/in
Basis-Konto
83
Hamburg
0
AW: Dienstplan

Bei uns gilt Freizeitausgleich z.B. nur für das Abfeiern von Mehrarbeitsstunden oder Überstunden.
Das Frei für einen gearbeiteten Feiertag hat ein extra Kürzel, da Feiertage innerhalb eines bestimmten Zeitraumes gegeben werden müssen. Ebenso verhält es sich mit dem Ausgleich für einen gearbeiteten Sonntag, hat auch ein extra Kürzel, da es gesetzliche Vorschriften gibt, innerhalb welcher Zeit dieser gewährt werden muss.
Wie das bei Euch die Kürzel gehandhabt werden kann unterschiedlich zu anderen EInrichtungen sein.
 
Qualifikation
Pflege
Fachgebiet
Krankenhaus
M

Mikel45

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
48599
0
AW: Dienstplan

Hallo Kalimera,

darf man fragen, mit welchem Kürzel Ihr das Frei für einen Feiertag kennzeichnet?

Könntest Du mir spontan den gesetzten Zeitraum nennen, in dem z.B.Freizeitausgleich abgegolten werden muss?

Bisher haben wir beim Schreiben des DP einfach das Kürzel "0" gesetzt.

Sowohl für die tatsache, wenn ein Kollege sein Stunden-Kontigent erfüllt hat, oder aber auch für die Kollegen, die Überstunden haben ( auch entstanden durch Feiertagsarbeit)dass diese mit weniger Diensten eingeplant werden als ihr tatsächlicher Stundenumfang ist. Also als Abbau von Überstunden.

Unsere neue Bereichsleitung möchte aber dass demnächst das Kürzel FA im Dienstplan erscheint.
Ich sehe darin keinen Unterschied, daher habe ich ja hier den Kontakt aufgenommen, um eventuell eines besseren belehrt zu werden, bzw.um weitere Infos zu erhalten.

Danke

Gruß Mikel45
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Intensivstation
T

thorstein

Aktives Mitglied
Basis-Konto
12
85221
0
AW: Dienstplan

Könntest Du mir spontan den gesetzten Zeitraum nennen, in dem z.B.Freizeitausgleich abgegolten werden muss?
Den Zeitraum regelt zunächst das Arbeitszeitgesetz:

(3) Werden Arbeitnehmer an einem Sonntag beschäftigt, müssen sie einen Ersatzruhetag
haben, der innerhalb eines den Beschäftigungstag einschließenden Zeitraums von zwei
Wochen zu gewähren ist. Werden Arbeitnehmer an einem auf einen Werktag fallenden
Feiertag beschäftigt, müssen sie einen Ersatzruhetag haben, der innerhalb eines den
Beschäftigungstag einschließenden Zeitraums von acht Wochen zu gewähren ist.

Leider gibt es aber meist aufweichende Regelungen in den Tarifverträgen. Dort steht dann z.B. anstatt müssen "sollen", soweit dienstliche Pflichten nicht engegenstehen!
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Nachtdienst
K

Kalimera

Unterstützer/in
Basis-Konto
83
Hamburg
0
AW: Dienstplan

Thorstein war schneller, die Regelungen findest Du im Arbeitszeitgesetz und dann eben schauen, ob es bei Euch noch interne Regelungen auf Grund von TV gibt müsstest Du in Deiner Einrichtung in Erfahrung bringen.
Wir arbeiten mit einem elektr. DP-Programm, das sogar Vorschläge macht, wann der Sonntag/Feiertag gegeben wird. Diese sind aber frei veränderbar.
DP-Kürzel für Sonntagsausgleich sind z.B. FAS und für Feiertag FAF. Ich kenne einige andere, letzten Endes ist es nur wichtig, dass diese Kürzel einheitlich benutzt werden.
Ich kann mir gut vorstellen, dass Eure BL diese Unterschiedung haben möchte um nachvollziehen zu können, ob sich der entsprechende Freizeitausgleich im gesetzlichen Rahmen bewegt, vor allen Dingen muss dies auch bewiesen werden, wenn es notwendig wird. Von daher muss es auf einem DP klar erkennbar sein welches Frei denn nun welche Bedeutung hat.
Es entstehen daraus weder Nachteile noch Vorteile für den betreffenden MA, zumindest bei uns nicht. Wenn Du an einem freien Tag krank wirst, egal ob nun FAS, FAF, ZAG oder ein normaler freier Tag, dann hast Du Pech, es wird nichts wieder erstattet.
 
Qualifikation
Pflege
Fachgebiet
Krankenhaus
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.