Dienstplan - wer darf Änderungen vornehmen?

Marzel14

Marzel14

Mitglied
Basis-Konto
0
Stuttgart
0
Hallo zusammen,
ich weiß das Thema Dienstplan wird oft diskutiert. Meine Frage an Euch:

Wer darf Änderungen im genehmigten/ausgehängten Dienstplan vornehmen?
Dürfen Mitarbeiter Dienste tauschen ohne die Stationsleitung zu informieren (Qualifikation und Anzahl bleibt bestehen)?

Klar, der Dienstplan ist ein Dokument und daher dürfte ja eigentlich nicht "jeder" darin herumkritzeln. Oder?

Aber was ist dann in folgender Situation: Stationsleitung im Urlaub, Stellvertretung krank. Dann wird noch ein Mitarbeiter krank. Dann müssen ja doch die "verbleibenden" Mitarbeiter den Dienstplan ändern, um die Dienste abzudecken.

VG,
marzel
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Krankenhaus, Innere
S

Sternchen1

Mitglied
Basis-Konto
0
29313
0
AW: Dienstplan - wer darf Änderungen vornehmen?

Hallo Marzel, zu deiner ersten Frage: Dienstpläne darf nur von der Stationsleitung oder von der Stellvertretung oder von einer beauftragten Person geschrieben und geändert werden, wie schon gesagt es sind Dokumente und verpflichtend bzw. Haftungsrechtlich und dienen der Beweispflicht. Zweitens muss die Stationsleitung über Diensttausch informiert sein und sie muss ihr ok geben, ebenfalls aus haftungsrechtlichen Gründen und wenn gar keiner da ist zum Ändern dann sollte man eine Änderung auf einem formlosen Blatt schreiben, dies sollte dann aber Dokumentenecht und wie eine Art Notfalldienstplan aussehen, sprich auch mit Unterschreiben wer diesen erstellt hat. Bei uns im Altenheim ist dies schon öfter der Fall gewesen und wir haben unseren geänderten formlosen Dienstplan beim MDK mit vorgelegt, dies wurde dann auch akzeptiert, seit unserer letzten Überprüfung haben wir immer zwei leere Dienstpläne für den Notfall im Schwesternzimmer, so dass es dann auch vernünftig geschrieben werden kann-mit Hinweis auf NOTFALL-DIENSTPLAN, ich hoffe das ich dir helfen konnte grüße scorpion
 
Qualifikation
PDL; exa. Altenpflegerin
Fachgebiet
Altenpflegeheim
T

traveler

Aktives Mitglied
Basis-Konto
51
Kaufbeuren
0
AW: Dienstplan - wer darf Änderungen vornehmen?

@marzel:
Aber was ist dann in folgender Situation: Stationsleitung im Urlaub, Stellvertretung krank. Dann wird noch ein Mitarbeiter krank. Dann müssen ja doch die "verbleibenden" Mitarbeiter den Dienstplan ändern, um die Dienste abzudecken.
Entschuldige aber da bin ich für Klartext reden, bei sowas stellen sie mir die Nackenhaare auf.
Für was fühlen sich eigentlich GuK noch verantwortlich?

Da ist weder dein Job, noch wirst du dafür bezahlt.
Irgendein MA fühlt sich dann zum Krisenmanager berufen?

Das ist eine Leitungsaufgabe und gehört auch dort hin. Die PDL wird dafür bezahlt Entscheidungen zu treffen, dann soll sie das auch tun.

Wer darf Änderungen im genehmigten/ausgehängten Dienstplan vornehmen?
Derjenige, der offiziell dazu ermächtigt wurde.

Dürfen Mitarbeiter Dienste tauschen ohne die Stationsleitung zu informieren
Selbstverständlich NEIN.
Er ist für beide Seiten grundsätzlich verbindlich.

@scorpion:
wenn gar keiner da ist zum Ändern
Gibt es nicht! Vielleicht in ganz, ganz sehr seltenen Ausnahmefällen.
 
Qualifikation
GuK, Lehrer, Sozialbetriebswirt FH
Fachgebiet
Angestellt
Marzel14

Marzel14

Mitglied
Basis-Konto
0
Stuttgart
0
AW: Dienstplan - wer darf Änderungen vornehmen?

@marzel:


Entschuldige aber da bin ich für Klartext reden, bei sowas stellen sie mir die Nackenhaare auf.
Für was fühlen sich eigentlich GuK noch verantwortlich?

Da ist weder dein Job, noch wirst du dafür bezahlt.
Irgendein MA fühlt sich dann zum Krisenmanager berufen?

Das ist eine Leitungsaufgabe und gehört auch dort hin. Die PDL wird dafür bezahlt Entscheidungen zu treffen, dann soll sie das auch tun.

Sehe ich grundsätzlich auch so... Bei uns im Haus gibt es halt eine Verfahrensanweisung, wie man vorgehen soll, wenn ein Mitarbeiter krank wird. Und da steht eben drin, dass derjenige, der die Krankmeldung entgegen nimmt erst mal versuchen soll, jemanden zu finden, der die entsprechenden Schichten arbeiten kann. Und erst wenn alle Möglichkeiten im Team ausgeschöpft sind (alle sagen: "Nein, kann nicht arbeiten kommen" oder sind nicht erreichbar), dann soll die PDL eingeschalten werden.

Ich habe erst ´ne neue Stelle angetreten und dort tauschen die Kollegen die Schichten hin und her; ich habe öfters mitbekommen, dass es ohne Abstimmung mit der Stationsleitung war. Wahrscheinlich haben sich die Einzelnen nach der Absprach das "ok" der Leitung geholt.

VG, m.
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Krankenhaus, Innere
janto

janto

Mitglied
Basis-Konto
0
44793
0
AW: Dienstplan - wer darf Änderungen vornehmen?

@scorpion: Gibt es nicht! Vielleicht in ganz, ganz sehr seltenen Ausnahmefällen.[/QUOTE]

kommt bei uns häufig vor, WBL im Frühdienst, Stellvertretung auch oder im frei, PDL bis 15.00 Uhr im Haus. Wenn danach eine Krankmeldung eintrifft, wird der Dienstplan geändert und eine Nachricht an alle geschrieben. Die Dienstplanänderung im PC übernimmt dann die WBL und druckt einen aktuellen Plan aus. Hier hat das "Bodenpersonal "keine Zugriffsrechte. Es passiert auch , das Dienstpläne von der WBL ohne Absprache geändert werden, es heißt dann, jeder ist verpflichtet, täglich nach zu schauen. Da D. verpflichtend sind, darf das auch nicht sein.
 
Qualifikation
KS, PA mit Kopf, Herz und Hand
Fachgebiet
Altenheim
Weiterbildungen
Weiterbildung zum Praxisánleiter
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.

Ähnliche Themen