Altenpflege Dienstplan, bossing / mobbing

P

puzzle

Gesperrter Benutzeraccount
0
31137
0
Ich habe folgendes Problem. Ich wohne nahe der ehem. Grenze zur ehm. DDR u. habe mir folgendes dokumentiert als ich hier her gezogen bin. Zwar ist es so dass in den Altenheimen, (auch Klinik, Arztpraxen) stark überwiegend Personen aus den neuen Bundsländern arbeiten u. man aus den "Westen" stammend kaum Chancen auf einen langen, guten Arbeitsplatz hat, es scheint so die machen dasa alles unter sich aus, ich kann es vor Arbeitsgericht nur nicht beweisen. Ganz oft mir aufgefallen, bei mir als Betroffene, auch bei anderen oft aus "alten Ländern stammend", Dienstplan wird apprupt umgeschrieben, ohne fragen einverständnis, ohne Info, kurz vor Dienstschluss wird neuer Dienstplan klamm heimlich drüber gehangen, auf Schreibtisch gelegt u. manche wissen gar nichts vom Dienst am nächsten Tag, mal kommt man zum Frühdienst ist plötzlich Spätdienst u. steht da wie ein Hornochse u. wütend wegen Benzingeld o. auch oft Kündigung wegen unenetschuldigten Fehlen, bei einigen Leuten u. man kann nichts beweisen, weil die könen den neuen Dienstpaln nachweisen bzw. haben ihn vorher versteckt.
Oft wird bei den aus "Westen" stammend die Leistung schlechter geredet, obwohl es nicht so ist. Noch so tolle Ausreden wenn der/die andere nichts geasgt, nichts aufgeschreiben hat" Du hörst nicht", "Du hörst nicht richtig zu", "Du bist zu angsam" - so schnell kann man gar nicht arbeiten, "Du hast was anderes gesagt".
Ich bin wirklich ein offener Mensch, aber bei denen hab ich das gefühl die machen alles unter sich aus, schieben sich Arbeitsplätze zu, [...]gelöscht[...]
 
Qualifikation
pflege
Fachgebiet
geriatrie
K

Kalimera

Unterstützer/in
Basis-Konto
83
Hamburg
0
AW: Dienstplan, bossing / mobbing

Wer sind denn "die da"?
So richtig verstehe ich Deinen Post nicht, noch worauf Du hinaus willst????
 
Qualifikation
Pflege
Fachgebiet
Krankenhaus
N

nofretete

Aktives Mitglied
Basis-Konto
12
01983
0
AW: Dienstplan, bossing / mobbing

Armer Wessi, böser Ossi? Hört man ja nich so oft, wenn das dort wirklich so ist, dann gehe woanders hin, so ein Arbeitsverhältnis hat niemand verdient und verändern wird sich dort sicher nichts.
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Altenheim
R

Ren-Hoeck

Mitglied
Basis-Konto
0
02906
0
AW: Dienstplan, bossing / mobbing

kenne viele aus Ost wie West. S gibt sie zwar noch, die Trennung im Kopf, wird aber eher Überpolitisch umgesetzt als im kleinen "von Angesicht zu Angesicht". Grade seid ich in der Pflege arbeite hab ich davon eigentlich gar nichts mehr gehört. Kann mich hier nur Nofretete anschließen. Alf PFK kannste dir doch aussuchen wo du arbeitest. (PS. vielleicht sind ja einige deiner Kollegen schon zu lange in der Geriatrie. Umwelt färbt ja bekanntlich ab)
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
ambulant/Heimbeatmung
N

nofretete

Aktives Mitglied
Basis-Konto
12
01983
0
AW: Dienstplan, bossing / mobbing

Ich arbeite als Ossi im westen und habe weder das eine extrem noch das andere kennengelernt. Bloß gut für mich. Es gibt sie zwar die Wessis, die alles besser wissen, die gibts aber auch im Osten genug. Jetzt kann Frau nur spekulieren, vielleicht hat sich die TS auch etwas schlecht "eingeführt". Und wenn man andere Kommentare betrachtet, könnte man das durchaus vermuten.
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Altenheim
R

Ren-Hoeck

Mitglied
Basis-Konto
0
02906
0
AW: Dienstplan, bossing / mobbing

Ich wollts nicht so direkt sagen, aber der Gedanke kam mir auch schon.:super:
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
ambulant/Heimbeatmung
S

Schokokeks

AW: Dienstplan, bossing / mobbing

Als ich den Beitrag von puzzle gelesen habe dachte ich "Mensch, das kann doch nicht wahr sein".. Hab etwas darüber nachdenken müssen und möchte darauf was antworen. Ich müsste aus der gleichen Gegend stammen, doch erlebte ich es dort als ehem. "Wessi-Helfer" auch äußerst seltsam. Ich bekam in einem dortigen Heim, indem Leitung,PDL, WBL und Angestellte aus den neuen BL sind, ständig nur befristete Verträge(Es müssen 9 verlängerte auf Halbtag gewesen sein pro Vertrag nur 1 bis 2 Monate)[das war wirklich so!!!!], obwohl ich ausgesprochen sehr gute Arbeitszeugnisse und Fortbildungen hatte. Man sagte mir, man müsse von einem auf dem nächsten Monat planen. Ich dachte, ok, besser so als den Fuß nichtmehr in der Pflege zu haben. Habe auch noch nicht schlimm oder so darüber gedacht. In diesem Haus müssten höchstenfalls 5 aus den alten BL gewesen sein. Als dann ein ungelernter Helfer frisch ins Team mit unbefristeten Vertrag kam, fühlte ich mich dann schon ausgenutzt. Habe ich doch ständig darauf gewartet, als nächste einen unbefristeten Vertrag zu bekommen, denn meine Zeugnisse waren sehr gut.
Vielleicht hat das auch garnichts mit Ost und West zutun, aber man sucht schon nach Gründen und für mich war es damals die Erklärung, dass man dort nur über Seilschaft eine Stelle bekommt, in der die Arbeitslosigkeit ziemlich hoch angesiedelt ist.....Aber ich war NIE Krank und ich habe viel Lob erhalten, habe auch ohne mir etwas zweimal zu sagen, auch sofort getan, geteilte Dienste, auch zu unmöglichsten Zeiten geschoben.... doch irgendwann kam dann ein ungelernter Helfer aus den neuen BL unbefristet dort rein. Ich sollte dann die blöden 1 Monatsverträge weiter annehmen. Daraufhin sagte ich NEIN, verar*** kann ich mich selber..Ich weiß noch, ich war damals darüber SEHR sauer

Ich habe seither nichtmehr darüber nachdenken müssen. Vielleicht arbeitete puzzle in dem gleichen Heim....

Falls ich damit jemanden verletze, dass will ich nicht, aber ich kann nur das so wieder geben, was ich erlebt hatte.


Jetzt, wo ich bald Pflegefachkraft bin, überlege ich gerade, ob ich nach meinem Examen nicht doch mal eine Bewerbung hinschicke, damit sie sehen können, WAS aus mir geworden ist.(Und vor allem, in welcher noblen Schule ich gelernt habe, von der man dort nur träumen kann) Mit meinem heutigen Wissenstand, würde ich dort nichtmal mehr für 3000 Brutto unbefristet arbeiten wollen. War ich damals naiv.
 
N

nofretete

Aktives Mitglied
Basis-Konto
12
01983
0
AW: Dienstplan, bossing / mobbing

Und genau diese Naivität ist ausgenutzt worden, ohne dich jetzt verletzten zu wollen, aber naja früher sagte man Dummheit muß bestraft werden. Bloß gut das du daraus gelernt hast und sowas dir heute nicht mehr passieren wird.
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Altenheim
S

Schokokeks

AW: Dienstplan, bossing / mobbing

Hallo nofretete,

das stimmt. Allerdings war es damals Verzweiflung anstatt Dummheit, diese ganzen Verträge nacheinander angenommen zu haben, denn ich wollte auch nciht aus der Pflege raus. Schade, dass sich sogar mit verzweifelten Menschen gut Geld machen lässt und dafür noch bestraft werden. Und das in einem sozialen Beruf. Weißt, du ich bin mit meiner Ausbildung zur AP bald fertig und ich habe vor lauter lernen lernen lernen garnichtmehr an dieser Zeit denken müssen. Der Startbeitrag hat mich schon bewegt, und sollte mir immer im klaren sein, von wie weit unten ich eigentlich her komme! Es wird als AP nichtmehr der Fall sein, jede unmögliche Pflegetätigkeiten anzunehmen, weil wir es auch selbst entscheiden können, für welchen AG wir tätig sein wollen. Doch diese Zeit ermahnt mich sehr, in meiner Zukunft mit solchen Menschen anders umzugehen.
Vor allem, dass ich die Chance erhalten habe und sie genuzt habe, dass freut mich am meisten.

Liebe Grüße
 
N

nofretete

Aktives Mitglied
Basis-Konto
12
01983
0
AW: Dienstplan, bossing / mobbing

Schön das du nicht sauer bist, war schon ne sehr schwere Zeit für dich, aber auch heute werden wir ja ausgenutzt, ein Anruf im frei und wir stehen auf der Matte. Nicht für den AG, sondern für die Kollegen, aber den AG freut es ja trotzdem. Und du paß auf, dass dir sowas nicht wieder passiert, natürlich nicht auf die gleiche Art und Weise, aber gibt ne Menge anderer Möglichkeiten. Habe in den 25 Jahren, die ich in diesem Beruf schon tätig bin einiges gesehen, gehört und erlebt.
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Altenheim
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.