Generalistik Der Kampf um den Pflegeprozess...

S

Superpflegeazubi

Neues Mitglied
Basis-Konto
17.06.2020
Hi zusammen...
ich arbeite in einem kleinen Pflegeheim (33 Zimmer), als Auszubildende im zweiten Drittel der Ausbildung. Ich hatte meinen Orientierungseinsatz im Pflegeheim und den ersten Pflichteinsatz im Krankenhaus. Hier habe ich den Pflegeprozess lieben gelernt. Ich habe Pflege vorher als etwas komplett unstrukturiertes kennengelernt, dass lediglich dadurch funktioniert, dass einige in meinem Team durch ihre Berufserfahrung wissen was zu tun ist. Im Krankenhaus war ich total begeistert wie organisiert und strukturiert alles ablief. Jeder wusste durch den Pflegeprozess immer was wann und wie zu tun ist. Jeden Tag wurden die Pflegemaßnahmen angepasst, falls nötig (z.B durch Visiten). Die Patienten haben davon sehr profitiert, nicht nur aus medizinischer Sicht, sondern auch aus menschlicher Sicht. Die Patienten wurden immer über die Änderungen informiert und gefragt, was man aus pflegerischer Sicht tun müsste, um die Situation noch positiver zu gestalten.
Ich bin jetzt wieder in meinem Pflegeheim und habe bereits meiner PDL meine Erfahrungen mitgeteilt (wir haben ein gutes Verhältnis). Sie sagt "...das kostet zu viel Zeit", "...das Personal haben wir nicht dafür", "...das hat man vor hundert Jahren so gemacht", "...das hat mir dir in der Schule eingeredet" und das letzte Argument: "...wir tun schon das was der MDK verlangt und das muss reichen". Man bekommt das Gefühl, dass sie sich gar nicht anhören möchte, dass es anders besser laufen könnte. Das möchte ich ihr jetzt beweisen:
Ein Bewohner aus meiner Gruppe kommt morgen aus dem Krankenhaus zurück. Sein Name ist Herr Knaus. Für ihn möchte ich einen Pflegeprozess gestalten. Ich halte mich dabei an die Schrittfolge nach Fiechter und Meier. Da ich fachlich noch nicht so weit bin und mir viel medizinisches Know-How fehlt, würde ich euch gerne mit ins Boot holen. Ich möchte meiner PDL beweisen, dass der Pflegeprozess ein gutes Instrument ist, um die Probleme der Bewohner zu lösen und die Beziehung zu ihnen noch weiter auszugestalten. Seid ihr dabei?
 
Qualifikation
examinierte Pflegekraft
  • Gefällt mir
Reaktionen: Natia150
N

Natia150

Mitglied
Basis-Konto
10.12.2020
Schöne Grüße an Deine PDL, die Steuerung des Pflegeprozesses ist jetzt die hochherschaftliche Aufgabe der Pflegefachpersonen. Ist im Pflegeberufegesetz so verankert.
Gruß Natia
 
Qualifikation
Krankenschwester
I

Igel77

Mitglied
Basis-Konto
23.12.2014
Oldenburg
Uh.

Ich finde es total toll, wieviel Energie Du da rein stecken willst. Ehrlich.

Nur:

Ich glaube, du könntest das pflegefachlich mit einer 1,00summacumlaude durchziehen, und diese PDL + Kollegen würde es weiterhin ablehnen, schlecht machen, verhindern wollen etc.

Sie könnten, nein sie werden es als Bedrohung verstehen.
Wie alles, was neu, ungewohnt, herausfordernd ist.

Du gehst gegen ein ganzes System von Denk- und Arbeitsweisen an. Du wirst sehr viel Geduld und Energie einsetzen müssen, vielleicht sogar Verstohlenheit.

Das macht traurig, frustriert, wütend.

Alternative: Frage Dich, was Dir wichtig ist, und ob Du mit (deiner nun veränderten) Denkweise noch zur Einrichtung passt. Oder wie Du Deine Kenntnisse für Dich selbst am sinnvollsten nutzen kannst. Ggf. den Träger der Ausbildung wechseln?

Es soll ja derzeit Personal gesucht werden, so habe ich gehört.
 
Qualifikation
Gesundheits - und Krankenpfleger
Fachgebiet
Psychiatrie
P

Pfl3g34all

Neues Mitglied
Basis-Konto
16.02.2022
Dresden
Ich denke auch, dass dein Potenzial in einer anderen Einrichtung, wo deine Faszination unterstützt wird, besser aufgehoben ist. Trotzdem viel Respekt dafür, dass du da so ambitioniert rangegehst, auch, wenn es schier unmöglich erscheint.
 
Qualifikation
Sozialassistent
Fachgebiet
Behindertenpflege

Verwandte Forenthemen

Wiesmann
Liebe Kolleginnen und Kollegen, auf der Business-Plattform habe ich vor 3 Jahren eine Gruppe PFLEGEPÄDAGOGIK eingerichtet mit...
  • Erstellt von: Wiesmann
1
Antworten
1
Aufrufe
1K
P
N
Hallo, ich suche eine Gruppe mit der ich mich vernetzen könnte, die auch in der Erstellung des praktischen Ausbildungsplans sowie...
  • Erstellt von: Nicky
0
Antworten
0
Aufrufe
413
N
A
Hallo, ich habe mich auf ein FSJ als Krankenpfleger in einem Unternehmen beworben. Als ich erfuhr dass noch Ausbildungsplätze frei...
  • Erstellt von: Avocado
2
Antworten
2
Aufrufe
369
N
Dozentin
  • Umfrage
Ich grüße Euch alle ... ich selbst bin examinierte Pflegefachkraft und Pädagogin und arbeite u.a. als Lehrerin für...
  • Erstellt von: Dozentin
0
Antworten
0
Aufrufe
953
Dozentin