Altenpflege Der große Frust

S

Schnulli75

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
54518
0
Hallo, ich bin neu hier und hoffe, dass ich einige gute Antworten erhalte. Mein Problem ist fogendes: ich bin stellvertretende WBL und "kommandiere";-) 25 Mitarbeiter. In letzter Zeit bemerke ich immer mehr Frust und Unzufriedenheit unter den Kollegen, Grund: viele Krankheitsausfälle, enormer Arbeitsaufwand, knappes Personal. Man wird dem Bewohner (unsere Kunden!!!) nicht gerecht. Auch bei mir macht sich immer mehr Unzufriedenheit breit, so dass ich mich schon nach Weiterbildungsmaßnahmen umgeschaut habe. Das Team als solches würde ich als gut bezeichnen; wir haben auch im größten Chaos immer viel Spaß und lachen miteinander. Ich versuche diesen Umstand natürlich auch der Hausleitung klar zu machen, aber da kommt leider nicht viel bei ´rum. Vielleicht hat ja jemand eine Idee oder auch Erfahrung damit, wie wir als Team unserer Leitung klar machen können, das wir langsam mit dem Rücken an der Wand stehen.
Danke an alle, die antworten
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Altenheim
N

nofretete

Aktives Mitglied
Basis-Konto
12
01983
0
AW: Der große Frust

Frust, du sagst es, helfen kann ich dir nicht. Bei uns ist es leider genauso. Alle sind unzufrieden, Personalmangel, jeder tratscht über andere nur um nicht über die scheiß Situation nachzudenken. Ich warte eigentlich nur noch auf den Kollaps in der Pflege. Die Bewohner werden natürlich weiterhin gut betreut, irgendwie gehts noch, aber die "Trocken, Satt und Sauber Pflege" ist halt wieder da, mehr geht nicht.
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Altenheim
S

Schnulli75

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
54518
0
AW: Der große Frust

Tja, es scheint wirklich überall so zu sein. Es ist wirklich lächerlich, da kommt der MDK, um die Qualität eines Heims zu prüfen; man schreibt Pflegeplanungen, Assessments, hat Qualitätsbeauftragte, aber in Wirklichkeit ist es nur noch satt, sauber still!!!
Danke für deine Antwort
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Altenheim
N

nigella

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
85072
0
AW: Der große Frust

Hallo,ich bin neu hier und kann alle vorangegangenen Beiträge leider nur bestätigen,Frust auf der ganzen Linie.
Es geht nur noch um den drohenden Besuch des MDK und unsere Chefs haben einzig und allein die Angst im Kopf,
dass alles geschrieben ist,was geschrieben sein muss.Die Bewohner sitzen bzw.schlafen im Aufenthaltsraum vor
sich hin und wir versuchen in jeder freien Minute,zu schreiben und auch in der Freizeit,da wir es während der Dienst-
zeit gar nicht mehr schaffen.Satt,sauber,still,wie anno dazumal.Traurig!

 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Pflegestation Altenheim
Kessia

Kessia

Aktives Mitglied
Basis-Konto
3
Berlin
0
AW: Der große Frust


Es geht nur noch um den drohenden Besuch des MDK und unsere Chefs haben einzig und allein die Angst im Kopf,
dass alles geschrieben ist,was geschrieben sein muss.
Wer ist denn nun für die Qualitätskontrollen im Haus zuständig? Der MDK oder die Heimaufsicht? :ka:
Dachte der MDK erscheint, wenn es sich um die Vergabe der Pflegestufen bei den Bewohnern handelt? Gelesen habe ich aber auch, dass sich MDK und Heimaufsicht als Gremium zusammengeschlossen haben.
Bei uns z.B. hat sich auch die Heimaufsicht angekündigt und es spielt sich ähnliches ab, wie nigella es schon beschreibt.
Unter anderem werden da die Dienstpläne neu und schön geschrieben, schnell noch einmal Weiterbildungen für die Mitarbeiter durchgeführt, Hygiene-und Qualitätskontrollen absolviert, Pflegeplanungen evaluiert (Anamnesen gleich mit, denn doppelt hält ja bekanntlich besser)...usw.
Es ist jedesmal das Gleiche. :angry: Und der Bewohner beklagt sich, dass kaum Zeit für ihn bleibt. :frown:
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Intensivpflege
N

nigella

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
85072
0
AW: Der große Frust

Oh, Mann,Kessia,
nun hab ich Dir in einem Roman geantwortet und dann alles gelöscht,weil ich so ein Depp bin und mich hier noch nicht richtig auskenne.
Nun also nochmal in Kurzform.
Konnte Dir noch nicht antworten,hatte einen Horrortag seit heut morgen viertel nach 5 Uhr und leider ziemlich Ärger mit dem Heimleiter.
Heimaufsicht kommt und kontrolliert einen Tag und gibt einem dann Tips zum Verbessern der
Lage in Form eines Resümees,das paar Wochen später kommt und aufzeigt,wo es noch fehlt.
MDK kommt auch zum Einstufen der Bewohner in Pflegestufen und ich vermute,der BEDROHLICHE
MDK-BESUCH setzt sich tatsächlich aus einer Mischung zusammen,sie kommen in Rudeln,bleiben 2-3 Tage und nehmen das Heim auseinander,geben zu allen einzelnen AEDL-Punkten eine Note und die Gesamtnote wird dann im Internet veröffentlicht.
Und leider zählt mehr als alles andere das,was auf dem Scheiss-Papier(sorry)steht.
Was mit den vor sich hinschlafenden Bewohnern im Aufenthaltsraum los ist,ist nicht so interessant,als das Geschriebene Wort.Was für ein Irrsinn.
Als ich den Beruf gelernt habe,war ich voller Enthusiasmus,Motivation,Liebe,Freude und nun bin ich immer noch voller Liebe und Freude,was den Umgang mit den Bewohnern angeht,doch Motivation,Hoffnung,Engagement gehen den Bach runter.Ich würde im Moment niemandem raten,diesen Beruf mit Examen zu lernen,da man dabei nur draufzahlt und langsam kaputtgeht.
Ich klinge etwas zu gefrustet,enttäuscht,aber das ist heut nicht zu ändern.
Ein Heimleiter,der einen dazu zwingen will,eine Fortbildung zu machen,die einen dazu nötigt,alle 4 bis 5 Wochen für eine Woche in einer Stadt zu verbringen,die etwa 110 oder 120 km entfernt ist und auf das Argument,man hätte eine Katze zu versorgen antwortet,das sei ja absolut indiskutabel,eine Katze,ha ha,man müsse dahin und er könne einen dazu zwingen,der Rest interessiere ihn nicht,das macht nicht grad Freude.
Soll ich meine Katze aussetzen,sich selbst überlassen??Meinen Garten im Sommer auch??

Also,ein Heimleiter der Caritas,die ja immer Nächstenliebe propagiert,sollte sowas nicht sagen oder überhaupt denken,oder?

MEGAFRUST HEUTE!
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Pflegestation Altenheim
Kessia

Kessia

Aktives Mitglied
Basis-Konto
3
Berlin
0
AW: Der große Frust

Oh, Mann,Kessia,
nun hab ich Dir in einem Roman geantwortet und dann alles gelöscht,weil ich so ein Depp bin und mich hier noch nicht richtig auskenne.
:hug:...auch quatsch, bist doch kein Depp (oder Deppin ), das ist bloß der große Frust. :wink:

Danke für deine Erklärung bzgl. Heimaufsicht und MDK. Der MDK benotet also und die Heimaufsicht guckt sozusagen nach dem Rechten. Also wenn ich das jetzt so richtig verstanden habe.

Also ich lasse mich nicht zu Weiterbildungen zwingen. :nono:
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Intensivpflege
N

nigella

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
85072
0
AW: Der große Frust

Mein Heimleiter will mich zwingen,den 2.Teil einer gerontopsychiatrischen Fortbildung zu besuchen,den 1.Teil hab ich vor Ewigkeiten
gemacht.Ich werde danach nicht in dieser Funktion arbeiten,es geht ihm nur darum,dass er auf dem Papier vorweisen kann,
wieviele MA diese Qualifikation haben.
Ich soll ca.alle 4 bis 5 Wochen eine Woche in Regensburg verbringen,das Ganze dauert etwa ein Jahr.Mein Wohnort liegt etwa
gut 100 km entfernt.
Als ich mit ihm reden wollte,dass ich das nicht machen kann,weil ich allein mit meiner Katze wohne und mich um sie kümmern
muss,auch um meinen Garten im Sommer,meinte er,er könne mich zwingen und das Argument mit der Katze fand er fast
lächerlich und sagte,das mit der Katze interessiere ihn überhaupt nicht und sei für ihn kein Argument.Dann drehte er sich
um und rauschte davon,ließ mich einfach stehen!!!
Soll ich die Katze aussetzen,eine Woche vor die Tür sperren und sich selbst überlassen??
Kann dieser Eisblock von Mensch sowas wirklich verlangen!??
Vielleicht weiss jemand Rat.Danke
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Pflegestation Altenheim
N

nofretete

Aktives Mitglied
Basis-Konto
12
01983
0
AW: Der große Frust

Tja wie ich lese Frust auf der ganzen Linie. Wir warten auch auf Kontrolle von wem auch immer. Und ja die Bew. schlafen in ihren Rollstühlen und Stühlen, weil Mobilisation um jeden Preis. Keinen interessiert, ob da noch jemand müde ist, Hauptsache gepflegt, gefrühstückt und rausgesetzt. Und dies ist nur ein Problem von gefühlten Tausend. Keiner getraut sich mehr irgendwas zu sagen, dabei wäre es doch eigentlich einfach, wenn wir alle zusammenhalten würden. Aber Haufen Mädels in einem Team gibt keine Einigkeit. Jedenfalls bei uns nicht.
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Altenheim
N

nigella

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
85072
0
AW: Der große Frust

Liebe Kessia!
Vielen vielen Dank für den Link!Ich hab dort einen Experten gefunden,der sich mit Arbeitsrecht auskennt und ihm
mal ne Mail geschrieben.Hoffe,er kann mir weiterhelfen,doch ich bin DIR schon so dankbar für den Tip.
Ich hab meinen Kummer ja gleich sozusagen doppelt geschrieben,weil ich so verzweifelt war und hoffe,
dass noch mehr Leute das lesen und vielleicht eine Idee haben.
Aber ich bin auch fast geschockt,dass hier soo viele von ihrem Frust schreiben und es wohl überall so schlimme
Zustände sind,das ist echt traurig,oder?
Nochmals DANK an Dich :)
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Pflegestation Altenheim
Kessia

Kessia

Aktives Mitglied
Basis-Konto
3
Berlin
0
AW: Der große Frust

Aber ich bin auch fast geschockt,dass hier soo viele von ihrem Frust schreiben und es wohl überall so schlimme
Zustände sind,das ist echt traurig,oder?
Nochmals DANK an Dich :)
Gerne nigella. Schreibe, was sich ergeben hat. Deshalb habe ich mich hier angemeldet; schade, dass ich euch nicht eher entdeckt habe. Das Forum ist super und wirklich eine Bereicherung. :super:

Und ja die Bew. schlafen in ihren Rollstühlen und Stühlen, weil Mobilisation um jeden Preis.
Ironie an: Versteh mal, das sind Orthopädische Rollstühle in Kippversion, da muss der Bewohner nicht ins Bett gebracht werden; er liegt bzw. schlummert doch z.B. seinen Mittagsschlaf in diesem ab...:whistling
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Intensivpflege
N

nofretete

Aktives Mitglied
Basis-Konto
12
01983
0
AW: Der große Frust

Falsch keine Pflegerollstühle, ganz normale Rollis. Haben natürlich auch die anderen aber nur für die Schwerstpflegen. Und das ist Ironie, die bleiben im Bett, wenn sie müde sind.
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Altenheim
Pfleger*m84

Pfleger*m84

Mitglied
Basis-Konto
0
95352
0
AW: Der große Frust

hallo, die umstände die ihr beschreibt finden sich in fast allen häusern wieder,leider.also was ich nicht mache, nie gemacht habe und auch nie machen werde ist zuhause, in meiner freizeit pflegeplanungen schreiben, etc. entweder der AG gibt mir die zeit dazu inform von bürotagen, oder er schreibt die pflegeplanungen selbst. was mich hier wundert ist die unwissenheit, was und wie der mdk prüft. denn diese unwissenheit ist fehlendes engagement. denn die prüfungskriterien sind nicht in einem tresor des mdk versteckt, sondern überall im netz zu finden.

http://www.pflege-zeit.de/wp-content/uploads/Transparenzkriterien_mit_PZ_stationaer.pdf

(pflege-zeit ist ein dokumentationssystem. die infos die unter jeder frage stehen basieren auf dessen System und muss nicht beachtet werden. die fragen sind die aktuellen des MDK)

denn der mdk prüft keineswegs nach aedl's...

ich bin jemand der nicht kostenlos für den AG stunden schiebt, was der AG auch mittlerweile weiss. Der weiss aber auch das ich engagiert bin und mich stets auf dem laufenden halte. und das kann jeder. entweder inform des internets oder bücher/zeitschriften, von der lohnsteuer absetzbar...

mfg
 
Qualifikation
ex. Altenpfleger, PA
Fachgebiet
Stationäre Pflege
Weiterbildungen
Praxisanleiter
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.

Ähnliche Themen