Dekubitus strafrechtliche Tatbestände und zivilrechtliche Haftung

M

mb2215

Mitglied
Basis-Konto
2
77963
0
Beruf
fachkraft für altenpflege
Bereich
pflege
hi zuammen

ich soll anhand des folgenden falles die strafrechtlichen tatbestände und die zivilrechtliche haftung beurteilen und benötige hilfe.

pat. hat deku grad 3 alle hautschichten und bindegewebe sind betroffen. es soll nur große morgentoilette und verbandswechsel durchgeführt werden. altenpflegehelfer ist für diesen pat. eingeteilt und führt auch den verbandswechsel durch.
seit tagen wundert sich die pflegekraft darüber das der deku immer größer wird, aber keine fachkraft da ist wo sie fragen könnte, da alle bei anderen pat. im einsatz sind.
aber nächste woche kommt ja der hausarzt, dann kann er ja entscheiden, was zu tun ist.

hilfe

grüssle
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: anja-222
A

adypo

Mitglied
Basis-Konto
3
Karlsruhe
0
Beruf
Pflegefachkraft
Bereich
-
AW: Dekubitus strafrechtliche Tatbestände und zivilrechtliche Haftung

Es obliegt der Pflegedienstleitung, die tatsächliche Qualifikation des einzelnen Mitarbeiters
einerseits und die fachlichen Anforderungen an eine individuelle Versorgungssituation
andererseits zu beurteilen. Auf der Grundlage dieser Beurteilung muss sie entscheiden, ob sie
es verantworten kann, einen bestimmten Mitarbeiter mit der Versorgung eines bestimmten
Kunden zu betrauen.
Zieht die Pflegedienstleitung es in Betracht, einen Mitarbeiter ohne dreijährige
Pflegefachqualifikation für eine bestimmte Versorgung einzusetzen, muss sie sich davon
überzeugen, dass dieser Mitarbeiter die ihm übertragene Tätigkeit beherrscht. Außerdem ist
eine Anleitung vor Ort, also in der konkreten Versorgungssituation, unbedingt erforderlich.
Weiterhin obliegt es der Pflegedienstleitung zu entscheiden, in welchen zeitlichen Intervallen
eine Pflegefachperson in die Versorgung einzubinden ist. Aufgabe der Pflegefachperson ist die
Einschätzung und Beurteilung der Wirkung der durchgeführten Maßnahmen aus
pflegefachlicher Sicht sowie die Anleitung der nichtausgebildeten Pflegeperson und deren
Kontrolle.
Bei vielen Pflegekunden handelt es sich um schwerkranke und/oder hochbetagte Personen, bei
denen gesundheitliche Komplikationen häufig auftreten und die eine Verschlechterung ihres
Befindens nicht adäquat artikulieren können. In solchen Fällen ist es besonders wichtig, dass
die eingesetzte Pflegeperson nicht nur die von ihr durchzuführende Tätigkeit beherrscht,
sondern auch zu einer qualifizierten Beobachtung in der Lage ist. Hierfür muss sie
medizinische Zusammenhänge erkennen können. Nur dann wird sie schnell reagieren und die
in der Situation erforderlichen Maßnahmen einleiten können.
Somit kann es durchaus geboten sein, für die Durchführung einer behandlungspflegerischen
Maßnahme, die gemäß vertraglicher Regelungen auch von einer Pflegehelferin oder einer
Medizinischen Fachangestellten durchgeführt werden könnte, eine Pflegefachperson
einzusetzen, weil die Konstitution oder der Gesundheitszustand des Pflegekunden dies
erfordert.


Fazit. Auf dein Fallbeispiel bezogen: Den Pflegedienst wird man strafrechtlich als auch zivilrechtlich zur Rechenschaft ziehen können.
 
M

mb2215

Mitglied
Basis-Konto
2
77963
0
Beruf
fachkraft für altenpflege
Bereich
pflege
AW: Dekubitus strafrechtliche Tatbestände und zivilrechtliche Haftung

hi adypo:eek:riginal:

vielen dank für deine antwort, jedoch würde ich gern die rechtlichen konsequenzen wissen, an denen halte ich mich schon ewig auf.
die lösung der aufgabe hat 20 punkte, aber ich könnte 100 aufschreiben und muss mich aber festlegen was mir sehr schwer fällt:heul:.

grüssle
 
A

adypo

Mitglied
Basis-Konto
3
Karlsruhe
0
Beruf
Pflegefachkraft
Bereich
-
AW: Dekubitus strafrechtliche Tatbestände und zivilrechtliche Haftung

Regressforderungen der Krankenkasse, Schmerzenzgeldanspüche, Freiheitsstrafe wegen Körperverletzung.
 
K

Keßler

AW: Dekubitus strafrechtliche Tatbestände und zivilrechtliche Haftung

Was auf den APH zukommt, werden Staatsanwaltschaft und Gericht von
Kenntnisstand und Kompetenz abhängig machen.

Die Lawine wird auf die PDL niedergehen. Daher der Name :
"verantwortliche Pflegefachkraft"
 
Z

Zippy

Neues Mitglied
Basis-Konto
1
0
Beruf
Krankenpfleger
Bereich
Intensivpflege
AW: Dekubitus strafrechtliche Tatbestände und zivilrechtliche Haftung

Heißes Thema. Meines Wissens nach obligen Verbandswechsel allein SGB V.
Allerdings dürfen diese wohl durch SGB XI unter bestimmten Vorrausetzungen auch durchgeführt werden.
Liegen diese Vorraussetzungen wie eventuelle Zertifikate, oder Scheine nicht vor, hat die PDL ein böses Problem. Da klicken bei harten Probleme wie Dekubitus etc schneller die Handschellen als man denkt.

Frostige Grüße :)

- - - Aktualisiert - - -

Heißes Thema. Meines Wissens nach obligen Verbandswechsel allein SGB V.
Allerdings dürfen diese wohl durch SGB XI unter bestimmten Vorrausetzungen auch durchgeführt werden.
Liegen diese Vorraussetzungen wie eventuelle Zertifikate, oder Scheine nicht vor, hat die PDL ein böses Problem. Da klicken bei harten Probleme wie Dekubitus etc schneller die Handschellen als man denkt.

Frostige Grüße :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mb2215
B

Biene 69

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
0
Beruf
Altenpflegerin
Bereich
außerklinische Intensivversorgung
Hallo mb2215,
bin bei meiner Recherche bezüglich meiner Einsendeaufgaben auf dich gestoßen.
Hast du deine Weiterbildung auch über Höher Management gemacht?
Wäre dankbar wenn du dich melden würdest.
Bin am verzweifeln


Liebe Grüße
 
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.

Ähnliche Themen