Information ausblenden
Tipp: Für registrierte Mitglieder ist das Forum (fast) vollständig werbefrei.

Deeskalationstechniken

  1. Hallo Kollegen,

    ich befasse mich derzeit sehr intensiv mit Deeskalationstechniken. Leider kenne ich nur zwei. ProDeMa und Outcome...
    Kennt Ihr noch weitere ?

    Viele Grüße und Danke für Eure Unterstützung..
     
  2. Ja, und es wird von der Berufsgenossenschaft (BGW) bezuschusst:

    www.piag-b.com

    Besten Gruß, Michael
     
  3. Hallo mcknickig,
    die LWL - Klinik in Münster bietet seit Jahren sehr gut bewertete Deeskalationsseminare an.
    LG. juppi
     
  4. Es gibt da auch PART.

    Günstig ist es wenn der Betrieb eines der Formen einbindet und entsprechende Mitarbeiter
    als Trainer ausbilden lässt.
    In unserem betrieb wurde PART eingeführt und ist als Pflichtschulung integriert.

    Für den Eigenbedarf jedoch gibt es dies auch in Form von Bildungsurlaub
     
  5. Ich nahm auch schon am PART Deeskalationenprogramm teil. Es muss nur halt gewährleistet sein, dass genügend Personal im Dienst ist, sonst kann das nicht umgesetzt werden, die Techniken zumindest.
    Was ist ein Erfassungsbogen, bzw. eine Gefährdungsbeurteilung? Bei uns wird bei einem Übergriff eine Verhaltensdoku, bzw. Aktennotiz erstellt.
     
  6. Ein sehr guter Artikel, in unserem Unternehmen wird auch derzeit überlegt, an einem PART Deeskalationsprogramm teilzunehmen.
    @nattvakt Wie viel Personal muss denn vorhanden sein?
     
  7. Kann ich Dir nicht genau sagen, aber es müssten schon mindestens 5-6 sein um die verschiedenen Techniken zu lernen.
     
  8. Weiterhin gibt es auch noch KDM. Dieses ist eine enschärfte Technik von dem aus Holland kommenden CFB von Leo Regeer.
    Die KDM Trainerausbildung habe ich vor ca. 12 Jahren in Bremen Ost genossen.
    Seit ende 2017 bin ich jetzt auch noch ProDeMa Trainer.
    Die praktischen Techniken ähneln sich da sehr.
     
  9. Gehört KUGA noch dazu?
     
  • Wenn dir die Beiträge zum Thema „Deeskalationstechniken“ in der Kategorie „Psychiatrische Pflege“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit dem Jahr 2000 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit über 40.000 Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     
  • Hinweis: Sollte hier extremistisches oder fremdenfeindliches Gedankengut verbreitet oder der Tenor der Diskussion inakzeptabel werden, dann informiere uns bitte über den Button "Melden", den Du in jedem Beitrag findest. Vielen Dank!

    Diese Seite empfehlen

    Besucher fanden diese Seite u.a. bei der Suche nach:

    1. Deeskalation Pflege

      ,
    2. outcome deeskalation

      ,
    3. piag-b

      ,
    4. Deeskalatoion Pflege anbieter,
    5. deskalationstechniken