Das sind die Momente.....

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Isis

Isis

Aktives Mitglied
Basis-Konto
16.05.2005
2
...in denen ich kurz davor bin, meinen Job aufzugeben.....(aber ich tu's nicht!)

Also: Bewohnerin mit Herzinsuff., Niereninsuff., Diabetes mellitus (rein diätetisch eingestellt), Demenz, Zustand nach Stauungspneumonie vor 6 Monaten ist recht kurzatmig, klagt über Übelkeit. RR 170/100; HF 140; BZ 120mg%. Natürlich keine Bedarfsmedikation bei Luftnot angeordnet, Nitrospray erst bei einem systolischen Druck ab 180 mmHg. Bew. ist auch anders als sonst. Ärztlicher Notdienst am Telefon sagt: Gebt mal zwei Hübe Nitro, in 30 Minuten nochmal messen und uns Bescheid geben.
Okay, Anordnung ausgeführt. Nach 30 Minuten RR 175/80; HF 120. Info an Arzt: Ja, gebt nochmal einen Hub Nitro, und kontrolliert in der Nacht weiter.

Zunächst ist der Druck auch soweit okay, kein Grund sich wirklich Sorgen zu machen - komisch nur, daß die Bew. kaum Urin ausscheidet....
Drei Stunden später wieder Info an den notärztlichen Dienst (mittlerweile war es 2:00 Uhr): RR 180/110; HF 135. Erste Reaktion vom Doc am Telefon: Nö, die Werte glaub ich nicht. Ich: Ja, ich auch nicht, habe deshalb manuell und maschinell nachgemessen, ich komme immer zum gleichen Ergebnis. Doc: Naja, dann schicke ich jemanden vorbei.
3:30 Uhr: Ein Arzt vor Ort! Endlich! Arzt horcht Lunge ab. "Hmm, ja, klingt ein bißchen gestaut." RR wird gemessen, HF gezählt:"Ja, Druck etwas niedriger als eben, aber noch recht hoch. HF 100." Doc überlegt: "Welche Medikamente bekommt sie?" Ich nochmal alles vorgelesen, auch, was bisher geschehen ist. Doc überlegt:"Hmmm, tjaaaa...Also, wissen sie was, ich spritz mal 20mg Lasix i.v., und dann geben sie ihr noch ihr Oxis-Spray."
Nunja, denke ich, wird wohl schon gehen. Lasix verabreicht, Oxis-Spray gegeben, Luftnot bessert sich. Noch mehrmals RR-Kontrollen, RR in einem Rahmen, der vertretbar ist, HF unter 100 - aber wirklich pinkeln will die Bew. ja nicht.
6:30 Uhr Übergabe an Frühdienst. Alles geschildert, um RR-Kontrollen gebeten und darauf hingewiesen, daß das Lasix kaum Wirkung zeigt.

Um 21:00 Uhr Übergabe vom Tagdienst: Bew. hatte morgens einen Druck von 150/120, HF 147. Ich:"Und was habt Ihr gemacht???" Spätdienst:"Drei Stunden später nochmal kontrolliert." Ich:"?????????" Spätdienst:"Ja, da war der Druck dann 140/90. HF - äh - hier steht nix." Ich:"Wie bitte?????" Spätdienst:"Um 14 Uhr letzte Kontrolle: RR 150/100, HF 120" Ich: "Um 14 Uhr das letzte Mal?" Spätdienst:"Äh, ja. Ich habe vergessen, nochmal zu messen." Ich:"Und da war keiner der Meinung, er sollte mal den Doc anrufen?" Spätdienst:"Äh...nööö......" Ich explodiere innerlich. Ich:"Okay, hat sie denn ordentlich Wasser gelassen?" Spätdienst:"Ja, also - ich weiß nicht so recht. Nee, eigentlich eher nicht so." Ich stehe am Rand eines Vulkanausbruchs:"Also, sie hat einen hohen RR, einen hohen Puls, sie pinkelt trotz Lasix und Torem nicht so wirklich (Torem ist Regelmedikation) - und da wird niemand stutzig? Ist sie noch kurzatmig?" Spätdienst:"Also, hier steht: Bew. kurzatmig."
Ich belasse es dabei, zweifle aber ernsthaft am Verstand meiner Kolleginnen und bin wütend, daß irgendwie niemand sich Gedanken macht, Rückschlüsse zieht und auf die Idee kommt, aktiv zu werden. Wozu dann die ganze Mühe und Sorge in der Nacht? Ist ja nicht das erste Mal, daß wir Nachteulen Dinge kritischer sehen, als unsere lieben Kollegen - der Leidtragende ist immer der Bewohner!
Das sind die Momente, wo ich denke: Ich sollte wirklich beruflich etwas anderes machen - aber letztenlich bin ich Krankenschwester mit Leib und Seele, ich kann nunmal nix anderes. :wink:

Die Bewohnerin wurde übrigens einen Tag später ins KH eingewiesen: dekompensierte Herzinsuff., einseitiger Pleuraerguß......
Wir Nachteulen hatten also doch recht.
 
Qualifikation
Krankenschwester/Nachtwache
Fachgebiet
Altenpflegeheim
Sonnensturm

Sonnensturm

Aktives Mitglied
Basis-Konto
05.01.2006
63110
:angry: Ach, wie oft habe ich solche Situationen, mit anderen Krankheiten und einem schlechteren Ende erlebt.
Nicht in der Konstellation Tag/Nachtdienst, sondern im Tagdienst.

Da ist Bew. gestürzt, klagen über Kopfschmerzen , werden ins Bett gebracht und das wars dann aber auch. Der Spätdienst(ich:innocent: ) kommt zum Dienst und schaut nach der Bewohnerin, die immer noch klagt. Kopfschmerzen hat sie immer noch. HA informiert, zum Röntgen überwiesen. Verbleibt im KH, Hirnblutung, nach 1 1/2 Tagen verstorben.

And. Fall: BZ-Kontrolle, Wert fast im Minusbereich:devil: , es reagiert niemand.

Weiterer Fall: BZ-Kontrolle, Wert so hoch, dass nicht mehr messbar. Wieder keine Reaktion des Personals.

Das sind nur einige Vorfälle. Wenn ich nun weiter nachdenken würde, fällt mir noch mehr ein. Aber wenn jemand glaubt, das hätte irgendwelche Konsequenzen, falsch gedacht.
Überhaupt habe ich den Eindruck, dass es in jedem Haus 1-2 gibt, die können den grössten Mist bauen und es geschieht nichts.

Wenn sich sowas rumspricht, gibt es Schlagzeilen, die selbst verursacht wurden.
Da denkste doch, Du bist im falschen Film.

Trotzdem macht es dann wieder Spass, wenn man auch manchmal so richtig zur S.. werden könnte.:crazy:

 
Qualifikation
Krankenschwester
Isis

Isis

Aktives Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
16.05.2005
2
Ach, gestern war auch wieder "herrlich".....

"Die Frau L. hat immer noch so schlimm Durchfall, allein heute nachmittag drei Mal."
Ich:"Hat sie Loperamid bekommen?" (ist angeordnet - initial 2 Stück, bei weiterem Durchfall jeweils 1, bis zu 6 Stück am Tag)
Kollegin:"Wieso? sie hat doch gestern nachmittag zwei bekommen und gestern nacht von Euch!"
Ich:"Sie darf aber bis zu 6 in 24 Stunden haben!"
Kollegin - sagt dann nichts mehr....

Gut auch der hier:
Kollegin (lachend):"Herr X. hat eine Flasche Bier getrunken."
Ich:"Ihr wißt, daß er Alkoholiker ist?" (Bew. lebt seit über 2 Jahren bei uns und war bisher trocken)
Kollegin:"Wieso, die hat er ja nicht von mir bekommen - seine Freundin hat die mitgebracht."
Ich:"Trotzdem ist er Alkoholiker!"
Kollegin:"Isis, er hat doch kein Korsakow!"
Ich:"Seit wann brauchste einen Korsakow für einen Rückfall???" (während ich innerlich langsam bis 100 zähle)

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
manchmal muss man Dampf ablassen, was ich hier mache. Gleichzeitig suche ich durchaus nach Wegen, diese Mißstände abzubauen, aber es gibt insgesamt soo viel zu tun, was man ja in den verschiedensten Themenbereichen sehen kann, vor allem was rechtliche Dinge betrifft. Ich möchte nicht, daß sich jemand auf den Schlips getreten fühlt, aber ich denke, so ein Forum bietet die großartige Möglichkeit, Erfahrungen auszutauschen und dabei zu lernen.
Und wie gesagt: Manchmal muss man sich echt ausk...en! :whistling
 
Qualifikation
Krankenschwester/Nachtwache
Fachgebiet
Altenpflegeheim
J

Juso1905

Das ausk... ist schön und gut und auch wichtig. Aber warum macht ihr das bitte nicht bei den entsprechenden Stellen??? Was hier geschildert wird, ist ja mitunter grob fahrlässiges bis vorsätzliches Verhalten resp. Körperverletzung. So ein Verhalten der lieben Kollegen kann und darf nicht toleriert werden! Das Ende der Leier ist (wie leider immer wieder) das unsere Schutzbefohlen zu Schaden kommen und die Spezialisten, die das verbockt haben, munter weiterpflegen...
Leute, meldet das Euren Vorgesetzen, der Heimaufsicht. KV wie auch immer, aber macht es publik, auch wenn es unbequem ist. denkt aber daran das der alte Mensch, der (Euch) vertraut, selbst nicht dazu in der lage ist!!!
 
Sonnensturm

Sonnensturm

Aktives Mitglied
Basis-Konto
05.01.2006
63110
Hallo, in meinen Fällen war es so, dass die Obrigkeit Bescheid wusste. Ich war der Nestbeschmutzer.
Und hatte sozusagen mit den Konsequenzen zu leben.
:cry:Der Mohr hatte seine Schuldigkeit getan und durfte gehen.
Habe vor Gericht zwar Recht bekommen, aber wer will dann dort weiter arbeiten?
:devil: Wassermann
 
Qualifikation
Krankenschwester
J

Juso1905

So etwas werde ich wohl nie verstehen:
1) wie leichtfertig Pflegekräfte handeln und damit unser Klientel in Gefahr bringen
2) der Leitungskader so etwas weiss und toleriert / mitträgt (wenn nicht sogar protagiert) und
3) die Mitarbeiter, die diese Mißstände öffentlich machen, abstraft werden!?! (Persönlich neige ich dazu, enstprechende MA in leitende Positionen zu nehmen, um Euren geschilderten Beispielen vorzubeugen.)
Einige Leute sollten sich in einem stillen Kämmerlein mal Gedanken über ihr Berufsethos machen...
Aber gebt nicht auf, das Kämpfen lohnt sich (und die Sau raus lassen macht ja tatsächlich auch mal Spass:devil: ) und Ihr könnt Euch abends im Spiegel anschauen. Und dann soll´s ja tatsächlich noch Einrichtungen geben, wo mit Herz und Verstand gepflegt wird:thumbsup:
 
Isis

Isis

Aktives Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
16.05.2005
2
Das "Dampf ablassen" ist auch ganz gut, um die Situation mit etwas Abstand betrachten zu können und dann gegebenenfalls zu handeln. Ich persönlich habe jedenfalls keine Lust mehr, solche Dinge völlig unkommentiert stehen zu lassen und mir anzugucken, wie die Bewohner aus solchen Situationen ganz klar Schäden davontragen.
Als Nestbeschmutzer kann ich gut leben - solange es den Bewohnern nutzt!:devil:
 
Qualifikation
Krankenschwester/Nachtwache
Fachgebiet
Altenpflegeheim
M

Malente77

Das "Dampf ablassen" ist auch ganz gut, um die Situation mit etwas Abstand betrachten zu können und dann gegebenenfalls zu handeln. Ich persönlich habe jedenfalls keine Lust mehr, solche Dinge völlig unkommentiert stehen zu lassen und mir anzugucken, wie die Bewohner aus solchen Situationen ganz klar Schäden davontragen.
Als Nestbeschmutzer kann ich gut leben - solange es den Bewohnern nutzt!:devil:

Hallo Isis,

das kann ich unterschreiben. Dennoch hat die Sache (für mich persönlich) einen Haken (Häkchen). Auf die Dauer machen solche Kollegen / Mitarbeiter wie Du sie beschreibst doch irgendwie.... müde..... . Manchmal wenigstens.

Kein Grund zu schweigen oder nachzulassen, logisch. Nur eine Empfindung.

Es grüßt Dich / Euch

Jochen
 
Chan

Chan

Mitglied
Basis-Konto
28.12.2005
63500
Das was ich hie lese kommt mir sehr bekannt vor.Kann sagen,das manche Kräfte Narrenfreiheiten haben und alles abstreite..
Da erzählt mir der Frühdienst das eine Kraft bei einen völlig verwirrten und desorientierten Bew. immer das Bett so hoch stellt,das er nicht am Tage da rein kann.Begründung dazu:"ich beziehe doch nicht laufend das vollgesch....
Bett"
Nun stellte ich dann in der Nacht fest, das der besagte Bew.am re.Oberarm,Ellenbogen und Unterarm ein riesiges Hämatom hat- es war in der Pflegedoku nirgens aufgeführt.
Ich war stinke sauer - aber noch wütender war ich als die Kräfte die mir das erzählten nicht dazu stehen.
Nun stehe ich als Depp dar, welches mir aber egal ist.
Solch Kräfte sollte man "abschießen" Aber das sind diejenigen,die sich bei der Leitung wegen jeder Kleinigkeit einschmeichel
 
Qualifikation
krankenschwester
Fachgebiet
pflegeheim
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

Ludger Hermann
Hallo Ihr Lieben, ich habe von einer Kollegin gehört, dass man durch den Paragraphen Anrecht auf .... und somit Pflegeboxen kostenlos...
  • Erstellt von: Ludger Hermann
0
Antworten
0
Aufrufe
56
Zum neuesten Beitrag
Ludger Hermann
Ludger Hermann
Huhn
Hallo. ich würde interessieren wie eure Bedingungen aussehen und was ihr wie gewichtet. Hier ist man ja mehr oder weniger anonym. Will...
  • Erstellt von: Huhn
0
Antworten
0
Aufrufe
303
Huhn
R
Hallo zusammen, liebe Pflegeboard-Nutzer! Im Rahmen meiner Recherche Arbeit "Digitalisierung von Pflege-Organisation- und Planung"...
  • Erstellt von: Rene N.
0
Antworten
0
Aufrufe
221
R
Q
Hallo Zusammen, ich finde zwar zahlreiche Tracker, aber irgendwie keinen, der nicht potentiell recht "leicht abgelegt" werden kann...
  • Erstellt von: Quallus
8
Antworten
8
Aufrufe
500
L