Corona Abstriche für elektive Eingriffe

S

smiley77

Mitglied
Basis-Konto
12.01.2008
64625
Hallo,
ich arbeite auf einer orthop./ unfallchir. Station.
Seit kurzer Zeit wurde ja eingeführt, das bei den elektiven OP's max. 48 Std. präop. ein Corona Abstrich gemacht werden soll.
Bisher lief das alles über die Amb. . Nun sind sie auf die Idee gekommen, das auf Station zu machrn, sprich wir sollen das frühs auch noch mitmachen. Die Hälfte des Personals ist einfach nur sauer, die andere Hälfte sagt, sie könne gegen diese Entscheidung eh nichts machen. Wir sind morgens, wenn wir gut besetzt sind 2 ex. + Praktikant, Schüler... das kriegen wir zeitlich gar nicht hin, zumal die Pat. morg. erst kommen. Der Abstrich muss genau nach 28 min abgelesen werden... nicht früher und nicht später sonst sei er ungültig. Das Zimmer, was wir dafür verwenden sollen, liegt mitten auf der Station...

... ich würde gerne wissen, wie seht ihr das aus hygienischer Sicht und was ich noch spannender finde... wie läuft das bei euch? Macht ihr das auch auf Station oder ist an euren Häusern eine extra Station oder Räume mit extra Personal eingerichtet worden??

Würde mich über Kommentare sehr freuen!
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Endoprothetk und Unfallchir.
L

Lulli1.0

Mitglied
Basis-Konto
14.07.2020
Bei uns sollten die Pat. bei der Aufnahme abgestrichen werden. wir haben dafür einen Check In. Kommen sie per Notfall soll das die ZNA machen.

Leider Funktioniert das häufig nicht.
Das bedeutet für uns im OP.
OP ausräumen und unter Vollschutz einleiten und operieren.
Gesonderter Aufwachraum. Der OP ist lange blockiert wegen der Reinigung und wieder einräumen.
Das ist wirklich seehehr aufwendig und nervig.

Ein nicht gemachter Abstrich kostet sehr viel Zeit und Geld.

Was ich nicht verstehe was es mit den 28min. auf sich hat.

Und dafür kann man doch ggf. einen Med.Studenten etc. nehmen. Ein Abstrich muß ja kein Pflegepersonal machen. Wer nimmt denn die selektiven bei euch auf?

Mir kommt es vor als unterschätzt da einer den Aufwand des Abstrichs. Das klassische "nicht nachgedacht" von der Leitung ohne Pat.kontakt
 
Qualifikation
GuK
Fachgebiet
Anästhesie
Spindy 2607

Spindy 2607

Mitglied
Basis-Konto
30.01.2016
Hallo Smiley77,
selektive, d.h. alle geplanten Patienten, werden bei uns im Vorfeld auf Covid-19 abgestrichen. Entweder sie lassen den Abstrich beim Hausarzt machen und das Ergebnis ist bis zur stat. Aufnahme da oder sie machen das wenn sie zur Aufklärung in die Sprechstunde kommen.
Wir machen auf Station nur Abstriche wenn für Entlassung einer gebraucht wird.
 
Qualifikation
Fachkrankenschwester f. Onkologie / Pall. Care
Fachgebiet
Onkologie
S

smiley77

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
12.01.2008
64625
Hallo Smiley77,
selektive, d.h. alle geplanten Patienten, werden bei uns im Vorfeld auf Covid-19 abgestrichen. Entweder sie lassen den Abstrich beim Hausarzt machen und das Ergebnis ist bis zur stat. Aufnahme da oder sie machen das wenn sie zur Aufklärung in die Sprechstunde kommen.
Wir machen auf Station nur Abstriche wenn für Entlassung einer gebraucht wird.
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Endoprothetk und Unfallchir.

Verwandte Forenthemen

I
Ernstgemeinte Frage. Was passiert mit Menschen, wenn sie PDLer werden? Warum laufen so viele von ihnen zur Dunklen Seite über?* Waren...
  • Erstellt von: Igel77
9
Antworten
9
Aufrufe
608
Zum neuesten Beitrag
Menschenkind
M
T
Hallo Leute ich grüße euch Ich bin der Tobias 33 Jahre jung bin glücklich verheiratet habe eine wunderschöne kleine Frau und 5 Jährigen...
  • Erstellt von: TobiHHbudha
17
Antworten
17
Aufrufe
1K
Zum neuesten Beitrag
Joe Blessing
Joe Blessing
L
GutenTag! Ich bin seit 2011 Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin. Seitdem habe ich ausschließlich auf Stationen mit erwachsenen...
  • Erstellt von: Litschi
0
Antworten
0
Aufrufe
242
L
T
Hallo liebes Forum, vorab gesagt, ob dieser Beitrag/Frage in diesen Bereich gehört weiß ich nicht ganz sicher. Im Ambulanten Dienst...
  • Erstellt von: Tobi5001
3
Antworten
3
Aufrufe
445
D