Chronische Übelkeit??!!

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
I

[email protected]

Mitglied
Basis-Konto
12.08.2005
63154
Hallo alle zusammen,

habe ein kleines Problem und würde mich über ein paar Antworten sehr freuen.
Also, wir haben bei uns auf dem Wohnbereich eine Bewohnerin, welche seit ihrem letzten KH-Aufenthalt im Dezember unaufhörlich an Durchfällen und Übelkeit leidet, sie ißt fast gar nichts mehr und trinkt auch kaum noch, bekommt sofort einen Würgereiz, wenn sie Nahrung im Mund hat.
(Äußert aber dennoch Appetit)
Die Flüssigkeitszufuhr ist durch Infusionen gewährleistet.
Der Hausarzt wurde schon mehrfach auf das Problem Aufmerksam gemacht, ist aber auch nicht hilfreich, da er keine Maßnahmen für nötig hält. Nach langem hin und her hat sich ihr Arzt dazu bewegen lassen eine Stuhlprobe untersuchen zu lassen, wobei heraus kam, dass die Bewohnerin Astroviren im Stuhl hat. Diese dann aber schon seit Dezember und normalerweise sind die Symptome nach ca. zwei Tagen abgeklungen.

Hat jemand eine Idee, was man zum einen gegen die anhaltende Übelkeit, sowie gegen den ständigen Durchfall tun kann?

LG Ivonne
 
Qualifikation
ex. Krankenschwester
Fachgebiet
Altenpflege
AndreasRum

AndreasRum

Unterstützer/in
Basis-Konto
14.06.2004
Hamburg
Ähm, den Hausarzt wechseln hin zu einem, der auch behandelt?!

Ich denke nicht, dass Ihr Euch als Pflegepersonal eine medizinische Therapie für Eure Bewohnerin ausdenken müßt, dafür sind die Ärzte zuständig.

Gruß,
Andreas
 
Qualifikation
Gesundheits- und Krankenpfleger
Fachgebiet
Ambulanter Pflegedienst
M

Mietze-Katze

Mitglied
Basis-Konto
22.03.2007
13353
In erster Linie sollte die Ursache wirklich 100% geklärt sein.
Als Hilfe für den Bewohner: Vomex oder Paspertin und Perenterol.
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Med.Klinik
J

Jungsmama4

Mitglied
Basis-Konto
03.02.2008
95030
Ähm, den Hausarzt wechseln hin zu einem, der auch behandelt?!

Ich denke nicht, dass Ihr Euch als Pflegepersonal eine medizinische Therapie für Eure Bewohnerin ausdenken müßt, dafür sind die Ärzte zuständig.

Gruß,
Andreas


:thumbsup2: so ist es
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Alten- und Pflegeheim
Felidaes

Felidaes

Mitglied
Basis-Konto
19.06.2006
50737
Ähm, den Hausarzt wechseln hin zu einem, der auch behandelt?!

Ich denke nicht, dass Ihr Euch als Pflegepersonal eine medizinische Therapie für Eure Bewohnerin ausdenken müßt, dafür sind die Ärzte zuständig.

Gruß,
Andreas
Yep, dem kann ich mich nur anschließen!

Feli
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Pflegewohngemeinschaft
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

M
Hallo Leute, ich bin Altenpflegeschülerin im 3. Lehrjahr und mir ist heute Vormittag aufer Arbeit etwas passiert, was ich hier mit euch...
  • Erstellt von: misses_geriatric
4
Antworten
4
Aufrufe
603
I
C
Nimm dir 2 min Zeit, um an dieser Umfrage zum Thema "Humorfähige Sprachassistenten in der Pflege" für wissenschaftliche Zwecke...
  • Erstellt von: Carifee
0
Antworten
0
Aufrufe
186
C
K
Hallo, Wir haben heute beim Aufräumen eine Packung BTM gefunden. Die Packung trägt weder den Namen eines Bewohners, noch aus welcher...
  • Erstellt von: KindDesSommers
1
Antworten
1
Aufrufe
349
P
Leeny94
Hallo ich bräuchte eure Hilfe :) Im Rahmen meiner Bachelorarbeit habe ich eine Umfrage erstellt zur Personalgewinnung der Generation Z...
  • Erstellt von: Leeny94
0
Antworten
0
Aufrufe
335
Leeny94