Allgemein BZA Allmächtig?

E

Emily2010

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
13125
0
Hallo und Guten Abend!
Es geht um eine Patientin, die seit vielen Jahren in unserer Station ist und 13 Std. täglich gepflegt wird. Nun ist es so, das die Bewilligung beim BZA am 31.3.2011 auslief. Die Weiterbewilligung wurde rechtzeitig gestellt und am 4.4.2011 wurde nochmal schriftlich beim BZA nachgefragt, wo die aktuelle Bew. bleibt.-Keine Reaktion! Ca. 5 weitere Briefe wurden an die zuständige Bearbeiterin geschickt (auch per Fax!)-Nix! Am 13.5.2011 bekam die Pat. einen Brief dieser Bearbeiterin, dass sie nun den AUftrag für eine Begutachtung weiter geleitet hat. Am 28.6.2011 meldete sich jemand um einen Termin für den 29.6. festzumachen. Die Pat. ist aber leider plötzlich am 6.6.2011 verstorben. Nun ist es so, dass das BZA sich weigert, trotz geleisteter Pflege, zu zahlen. Ich weiß, es geht um den §19 Abs.6, doch was soll das? Die Tante vom Amt hat sich ja verdammt viel Zeit gelassen mit ihrer Arbeit und wir sollen das jetzt ausbaden? Wir haben einen Anwalt, habe bereits den BZ Bürgermeister informiert, den Bereichsleiter usw. Heute (08.08.2011) kam dann doch die Ablehnung, da das BZA angeblich nichtüber den Tod der PAt. informiert wurde und die Tante in ihrer großherzigen Güte angeblich von allein in die Akte der Pat. gesehen hat und feststellen musste, dass ja die Bewilligung ausgelaufen sei. Wir sind so wütend!!!
Gibt es einen Bestandschutz, da ja die Pat. seit ca. 15 Jahren 13STd. täglich gepflegt wurde?
Was sagt Ihr dazu??

Liebe Grüße an alle
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Ambulante Pflege
SchwesterWolfgang

SchwesterWolfgang

Unterstützer/in
Basis-Konto
54
Cottbus
0
AW: BZA Allmächtig?

. . . im allerschlimmsten Fall - wenn man sich nicht anders einig wird - kann das Verwaltungsgericht helfen (zuständig für alle Fehlentscheidungen von Ämtern und Behörden). Im Vorfeld - bei zu zögerlicher Bearbeitung hätte es die Möglichkeit der Dienstaufsichtsbeschwerde gegeben. Nein, man muss nicht alles hinnehmen, jedoch auch nicht immer sofort auf die Barrikaden gehen, denn das verschärft nur unnütz den Ton und verschlechtert die Zusammenarbeit. In diesem Fall hätte man das jedoch mal in Kauf nehmen können . . .
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Altenpflegeheim
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.

Ähnliche Themen