Wundmanagement Dekubitus Butter bei Pflege der Wundränder beim Dekubitus?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Sonnensturm

Sonnensturm

Aktives Mitglied
Basis-Konto
05.01.2006
63110
Und vor allem an die Anordnung des Arztes.

Eveline
 
Qualifikation
Krankenschwester
darkjewel

darkjewel

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
12.10.2006
30419
es ist so dass die wundschwester sehr grossen spielraum hat und weitesgehend eigenständig entscheidungen in bezug auf die wundversorgung treffen kann und darf
 
Qualifikation
krankenschester
Fachgebiet
Allgemeinchirurgie
M

muezy

Neues Mitglied
Basis-Konto
12.08.2007
50678
butter gehört auf´s brot....
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Diabetologie
darkjewel

darkjewel

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
12.10.2006
30419
danke für die sinnvolle antwort. ich habe gedacht das pflegeboard is dazu da um sich auszutauschen und erfahrungen zu sammeln/ zu teilen...:mad_2:
 
Qualifikation
krankenschester
Fachgebiet
Allgemeinchirurgie
Sonnensturm

Sonnensturm

Aktives Mitglied
Basis-Konto
05.01.2006
63110
Dann sollte man auch Antworten oder Meinungen akzeptieren, die einem nicht in den Kram passen. Wenn Du nur Deine Meinung als Antwort erwartest, brauchst Du gar nicht erst fragen.

:nono: Eveline
 
Qualifikation
Krankenschwester
darkjewel

darkjewel

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
12.10.2006
30419
ich wüßte nich wo deine meinung eine hilfe für mich wäre- ich kann doch wohl eine sinnvolle antwort erwarten. wir sind doch alles erwachsene leute hier!
 
Qualifikation
krankenschester
Fachgebiet
Allgemeinchirurgie
darkjewel

darkjewel

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
12.10.2006
30419
ich meine damit die aussage von muezy.mir is auch bekannt dass nix ohne ärztliche ao läuft, aber in diesem fall hat die wundschwester fast vollständige entscheidungskraft.und übernimmt natürlich auch die verantwortung dafür
 
Qualifikation
krankenschester
Fachgebiet
Allgemeinchirurgie
Sonnensturm

Sonnensturm

Aktives Mitglied
Basis-Konto
05.01.2006
63110
Butter gehört nun mal auf's Brot oder bei die Fische. Da hat muezy vollkommen recht.

Eveline
 
Qualifikation
Krankenschwester
Borgi

Borgi

Aktives Mitglied
Basis-Konto
15.09.2006
86647
Hallo darkjewel!

Wenn die Wundschwester fast vollständige Entscheidungskraft hat und die Verantwortung trägt, Du aber laut Eröffnungsbeitrag diese Entscheidung anzweifelst in dem Du andere Vorschläge erfragst (was ich gut finde)...
was tut Ihr denn nu? Schmiert Ihr die Butter drauf oder nicht?

Irgendwie komme ich nicht mehr mit, da Pat. ja bei Maskenbeatmung zum Wundschutz ein Pflaster erhält, obwohl lt. Wundschwester nicht mehr nötig...

Was passiert bei Euch, wenn ihr entgegen der "AO" der Wundschwester handelt- bekommt Ihr eine Abmahnung wegen Arbeitsverweigerung, wenn sie das mit dem Pflaster mitbekommt? Dürft Ihr diesbezüglich nicht mehr Euer bestes Wissen und Gewissen bzgl. Wundversorgung einschalten und entsprechend pflegerisch handeln?

Antwort bzgl. anderer Vorschläge hast Du hier schon bekommen. Die angeregten Diskussionen sind aber sicher daraus entstanden, dass einige wenig mit Butter zur Wundrandpflege und mit Anordnungen durch eine Wundschwester anfangen können, der anscheinend mit gleichem Respekt begegnet wird wie einer ärztlichen AO.

Mich macht neugierieg wie andere Wundexperten hier im PP das Thema sehen!

@Vader- hast Du in der Roten Liste was gefunden?

LG Petra
 
Qualifikation
Krankenschwester/Pain Nurse
Fachgebiet
Neurologie
MuuuHaaa

MuuuHaaa

Gesperrter Benutzeraccount
07.02.2007
0815
Hi,

nun ich habe wirklich ein wenig recherchiert. Und muss zugeben das Butter öfters bei Äußerlichen Anwendungen benutzt wird als ich dachte.

Hier ein paar Links zu verschiedenen "Butterprodukten"!!:

meinPharmaversand - ALLGAEUER FUSS BUTTER Creme
Baerchens Apotheke, Freiberg - Shea Butter Pflege Dusche
Baerchens Apotheke, Freiberg - Oliven Butter Gesichts Creme
https://www.apotheke-shop.com/themes/kategorie/detail.php?artikelid=181177&kategorieid=72&source=1
Pharma-Shopping.de

Bei diesem Link wird berichtet das in der Antike Butter verwendet wurde zur WUndheilung:

http://gesundheit.chemie.uni-hamburg.de/upload/Wunde_Unkonventionell.pdf


Viel Spass beim stöbern


Gruß

Vader
 
Qualifikation
Pointenkiller
Fachgebiet
Niemansland
B

BettinaDamke

Neues Mitglied
Basis-Konto
06.06.2007
31737
Hallo,
das sin typische ambulante Pflegemethoden. Klingt gruselig, stammt sehr häufig aus Großmutters Hexenküche.
Aber: Ich habe in meiner ambulanten Zeit gelernt, dass es manchmal die einfachen Dinge sind, die den Erfolg bringen.
Diese Dinge sind oft nicht professionell, aber hilfreich. Darauf kommt es an.
 
Qualifikation
Pflegedienstleiterin
Fachgebiet
Alten- und Pflegeeinrichtung
Sonnensturm

Sonnensturm

Aktives Mitglied
Basis-Konto
05.01.2006
63110
Geht es hier nun um Butter aus dem Supermarkt oder aus der Apotheke? Denn das wäre dann wohl ein Unterschied.

:cry: Eveline
 
Qualifikation
Krankenschwester
darkjewel

darkjewel

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
12.10.2006
30419
Hallo darkjewel!

Wenn die Wundschwester fast vollständige Entscheidungskraft hat und die Verantwortung trägt, Du aber laut Eröffnungsbeitrag diese Entscheidung anzweifelst in dem Du andere Vorschläge erfragst (was ich gut finde)...
was tut Ihr denn nu? Schmiert Ihr die Butter drauf oder nicht?

Irgendwie komme ich nicht mehr mit, da Pat. ja bei Maskenbeatmung zum Wundschutz ein Pflaster erhält, obwohl lt. Wundschwester nicht mehr nötig...

Was passiert bei Euch, wenn ihr entgegen der "AO" der Wundschwester handelt- bekommt Ihr eine Abmahnung wegen Arbeitsverweigerung, wenn sie das mit dem Pflaster mitbekommt? Dürft Ihr diesbezüglich nicht mehr Euer bestes Wissen und Gewissen bzgl. Wundversorgung einschalten und entsprechend pflegerisch handeln?

Antwort bzgl. anderer Vorschläge hast Du hier schon bekommen. Die angeregten Diskussionen sind aber sicher daraus entstanden, dass einige wenig mit Butter zur Wundrandpflege und mit Anordnungen durch eine Wundschwester anfangen können, der anscheinend mit gleichem Respekt begegnet wird wie einer ärztlichen AO.

Mich macht neugierieg wie andere Wundexperten hier im PP das Thema sehen!

@Vader- hast Du in der Roten Liste was gefunden?

LG Petra

so danke für deine antwort.
also es ist so.: zur nacht kommt ein wundverband drauf, normales mepore pflaster, da die wunde fast verheilt war und durch den maskendruck wieder ulzera entstehen können.damit war sie einverstanden. ich habe die butter nach absprache mit dem pat,nich drauf getan.nur ein kollege 2mal. nun ist seit gestern die wunde wieder offen und stark gerötet und gelbich belegt, ob es von der butter kam weiss ich nicht, möglich dass eine entzündung dem vorrausgegangen ist, vielleicht wurde die wunde nich fachgerecht gereinigt.möchte keinen beschuldigen.
habe jetz wieder ein hydrokolloid drauf gemacht, alles nach telef.absprache. morgen kommt die schwester zum hausbesuch und ich werde mit ihr ins gespräch gehen
 
Qualifikation
krankenschester
Fachgebiet
Allgemeinchirurgie
darkjewel

darkjewel

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
12.10.2006
30419
Hallo darkjewel!

Wenn die Wundschwester fast vollständige Entscheidungskraft hat und die Verantwortung trägt, Du aber laut Eröffnungsbeitrag diese Entscheidung anzweifelst in dem Du andere Vorschläge erfragst (was ich gut finde)...
was tut Ihr denn nu? Schmiert Ihr die Butter drauf oder nicht?

Irgendwie komme ich nicht mehr mit, da Pat. ja bei Maskenbeatmung zum Wundschutz ein Pflaster erhält, obwohl lt. Wundschwester nicht mehr nötig...

Was passiert bei Euch, wenn ihr entgegen der "AO" der Wundschwester handelt- bekommt Ihr eine Abmahnung wegen Arbeitsverweigerung, wenn sie das mit dem Pflaster mitbekommt? Dürft Ihr diesbezüglich nicht mehr Euer bestes Wissen und Gewissen bzgl. Wundversorgung einschalten und entsprechend pflegerisch handeln?

Antwort bzgl. anderer Vorschläge hast Du hier schon bekommen. Die angeregten Diskussionen sind aber sicher daraus entstanden, dass einige wenig mit Butter zur Wundrandpflege und mit Anordnungen durch eine Wundschwester anfangen können, der anscheinend mit gleichem Respekt begegnet wird wie einer ärztlichen AO.

Mich macht neugierieg wie andere Wundexperten hier im PP das Thema sehen!

@Vader- hast Du in der Roten Liste was gefunden?

LG Petra

so danke für deine antwort.
also es ist so.: zur nacht kommt ein wundverband drauf, normales mepore pflaster, da die wunde fast verheilt war und durch den maskendruck wieder ulzera entstehen können.damit war sie einverstanden. ich habe die butter nach absprache mit dem pat,nich drauf getan.nur ein kollege 2mal. nun ist seit gestern die wunde wieder offen und stark gerötet und gelbich belegt, ob es von der butter kam weiss ich nicht, möglich dass eine entzündung dem vorrausgegangen ist, vielleicht wurde die wunde nich fachgerecht gereinigt.möchte keinen beschuldigen.
habe jetz wieder ein hydrokolloid drauf gemacht, alles nach telef.absprache. morgen kommt die schwester zum hausbesuch und ich werde mit ihr ins gespräch gehen
 
Qualifikation
krankenschester
Fachgebiet
Allgemeinchirurgie
M

Manu5959

Aktives Mitglied
Basis-Konto
19.10.2005
Rosenheim
Hallo darkjewel,

zum Thema Butter wurde ja nun schon Einiges gesagt,
ich möchte auf folgendes antworten:

seit gestern die wunde wieder offen und stark gerötet und gelbich belegt habe jetz wieder ein hydrokolloid drauf gemacht, alles nach telef.absprache. morgen kommt die schwester zum hausbesuch und ich werde mit ihr ins gespräch gehen
Jetzt mal ehrlich, laut der wundschwester soll auf eine entzündete, gelblich belegte Wunde ein Hydrokolloid drauf:blushing: :blushing: :blushing: ?

Bitte laßt euch mal nen Nachweis ihrer Qualifikation zeigen!

Grüßle Manu
 
Qualifikation
KS,PA,WBL,stellv. PDL, Pain Nurse, Pain Nurse, Pall. care
Fachgebiet
Altenheim
Weiterbildungen
Leitung des Arbeitskreises zur Implementierung von Palliative care und des Hospizgedankens
Borgi

Borgi

Aktives Mitglied
Basis-Konto
15.09.2006
86647
Manu...
sooo schlechte Erfahrungen habe ich mit Hydrokolloid nicht, es ist in der Lage Exsudat aufzunehmen und wenn die Wunde gelblich belegt ist, sollte man sie enzymatisch reinigen......
selbst mit 2 x tgl. grossflächigem VW hat mir der Verband " Haifischbisse"- so sahen die Ulzera aus in den Unterschenkeln- zu Hauttransplantationsfähigem Wundmillieu verholfen...und der Pat war endlich zufrieden, dass sich bzgl. Wundheilung was tat! Übrigens war das so extrem, dass das zu meinem persönlichen Verantwortungsbereich gehörte. Egal- kommt nicht tgl vor. Aber war ein Erfolgserlebnis für mich.

Hydrokolloid+enzymtische Wundreinigung fand ich jedenfalls sehr effektiv auch wenn der VW oft vorgenommen werden musste! Zwar teuer aber weniger zeitaufwändig- in Wochen gerechnet- als mit Gaze +Kompressen.

Innerhalb einer Woche bis 10Tg (zu lange her) war der "Haifisch-US" transplantationsfähig. Zwar musste die Hypertrophie behoben werden aber der US hatte dann normale Proportionen.
Wenn ich jetzt aktuellen Shit von mir gelassen habe- bitte um Verzeihung und Korrektur!

Ihr werdet Euch schon einig werden bzgl. der Wundbehandlung! Nur manchmal wären kürzere Kontroll- und Abspracheintervalle mehr als angebracht...dem Pat./Klienten zuliebe!

Schlaft gut:eek:riginal: Petra
 
Qualifikation
Krankenschwester/Pain Nurse
Fachgebiet
Neurologie
A

Altenpflegel

Aktives Mitglied
Basis-Konto
26.11.2006
50735
Hallo darkjewel,
nun ist (....) die wunde wieder offen und stark gerötet und gelbich belegt
Eine stark gerötete und gelblich belegte Wunde ist im Idealfall eine gut durchblutete, granulierende Wunde mit Fibrinauflagerungen - also auf dem bestmöglichen Weg der Abheilung.

Andererseits könnte auch -mittels Keimeverschleppung- eine Infektion mit Eiterbildung vorliegen. Diese könnte genau so gut durch unsterile Butter, als auch deren unsterile Applikation oder durch die Anwendung eines insterilen Pflasters entstehen :sick: !!!!
Habt ihr eine Anweisung wie die Butter aufzubringen ist (z. B. jedesmal ein neues Packet, Lagerungsbedingungen, steriler Spatel, sterile Handschuhe- oder findet wenigstens ein Handschuhwechsel statt? Und ist sicher, daß das auch jeder im Team weiß = wurde das demonstriert und auf die Gefahren hingewiesen? Oder macht das jeder nach Gutdünken (schlechtestenfalls mit den selben Handschuhen, mit denen die GP durchgeführt wurde - dann hätte ich keine weiteren Fragen) !!!! :angry::angry::sick::sick:

Gruß, Altenpflegel
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Langzeit- Pflegeheim für körperbehinderte, junge Menschen; PA
darkjewel

darkjewel

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
12.10.2006
30419
:thumbsup2: 1. die wundränder sollten nur mit der butter eingerieben werden, nicht die wunde selbst.. und die wunde war mit keimen besiedelt, den unterschied habe ich erkannt.. :eek:riginal:
habe heute den vw durchgeführt, die wunder is sauber kein belag, rosig gut durchblutet. somit hat der hydrolloid seine arbeit getan

die butter sollte mit handschuhe aufgetragen werden die natürlich keimarm sind..aber wir benutzen sie nich mehr...
 
Qualifikation
krankenschester
Fachgebiet
Allgemeinchirurgie
wernecla

wernecla

Mitglied
Basis-Konto
26.03.2007
32427
Kein Hydrokolloid der Welt schafft diese Wunder.
Es ist schon spät (Habe die Nacht nicht geschlafen)
aber Hydrokolloid auf eine Infizierte Wunde?
2 xtgl Verbandswechsel @Petra??? = Was das kostet??? und sinnlos ist es auch noch.:nono:
Ist die Wunde denn stark sezernierend?
Und eure "Wunder(lich)schwester" sollte dringendst!! noch mal einige Bücher
(und zwar mit Hrsg. ab 1950 lesen.):wink:
Man könnte natürlich die wunde auch ausglühen:spinner:
 
Qualifikation
Diplom Pflegepädagoge
Fachgebiet
krankenpflegeschule
A

apfelweibchen

Neues Mitglied
Basis-Konto
08.07.2007
56337
Auch die Vorstellung wie das ganze aussehen soll, ist ziemlich :sick:

Nahrungsmittel haben generell nichts auf Wunden verloren!

Man kann diese Art der Behandlung auch ablehnen - wer arbeitet schon wider

besseren Wissens?

Das gibt es adäqatere Lösungen. Vielleicht den Wundrand mal mit Sanyrene behandeln, das wäre Wundrandpflege...

Alles nur Tips...:rolleyes:
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Rehabilitation+Prävention
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

B
Hallo, ich bin Gesundheits- und Krankenpflegerin und möchte mich langfristig selbständigen machen als Wundmanagerin. Daher würde ich...
  • Erstellt von: Brillant
0
Antworten
0
Aufrufe
118
B
D
Mahlzeit, bin Wundpfleger nach ICW, bei mehreren Weiterbildungen ist mir aufgefallen, das immer mal Pflegekräfte Bilder von Wunden...
  • Erstellt von: DarkSephiroth
2
Antworten
2
Aufrufe
269
A
D
Hallo Mein Name ist Doris und mein Sohn hat seit 6 Jahren eine Peg Sonde.Die Situation ist so das sich viel wildes Fleisch um die Peg...
  • Erstellt von: Doris1965
1
Antworten
1
Aufrufe
1K
M
G
Hallo zusammen, ich kenne niemanden der Erfahrung in diesem Bereich hat oder die Prüfung abgelegt hat.. Deswegen versuche ich es hier...
  • Erstellt von: Geerina
0
Antworten
0
Aufrufe
947
G