Bürotag für WBL

V

viktor

Neues Mitglied
Basis-Konto
05.11.2006
70794
Hallo, Ihr fleissigen Besucher und Kollegen, obwohl ich schon seit fast einem Jahr hier angemeldet bin, habe ich mich nie gezielt beteiligt. Heute soll sich das ändern:eek:riginal: Ich arbeite seit 11/2 Jahren als PDL, tätig in der stat. Altenpflege. Es gibt viele "Baustellen" und ich weiß manchmal gar nicht wo ich anfangen oder auf hören soll.
Jetzt eine ganz aktuelle Frage an Euch:
Welche Erfahrungen habt Ihr mit sogenannten Bürotagen für die mittlere Führungsebene? Sie wollen eine genaue Definition, was sie tun müssen, sie wollen eine prozentuale Freistellung und dann auch dementsprechendes Personal für die Zeit, wo sie nicht in der Pflege arbeiten können, wenn sie organisatorische Dinge erledigen müssen. Ich bin da wahrscheinlich etwas zu naiv herangegangen, da ich langjährige ERfahrungen als WBL habe,ich mich selber strukturiert habe und an meine damaligen MA die Arbeit delegiert.Was ich dann gut geplant und auch besprochen habe mit den MA. Meine WBL's haben keinen "Bock" auf die Diskussionen mit ihren MA, bitte gebt mir viele Tipps und auch Hinweise, Danke an Alle Viktor
 
Qualifikation
Pflegedienstleitung
Fachgebiet
stationäre Altenpflege
A

Andrea 1982

Neues Mitglied
Basis-Konto
26.01.2008
31535
Ja hallo erstmal! Ich bin zwar keine WBL, abber in der Einrichtung wo ich jetzt arbeite bekomm ich ja doch einiges mit. Also unsere BL hat einmal in der Woche einen Tag wo sie zwar bei der Arbeit ist, aber nicht am aktuellen geschehen teil nimmt. Sie hat dann Zeit für den ganzen "Bürokram"!
LG Andrea
 
Qualifikation
examinierte Altenpflegerin
Fachgebiet
stationäre Pflege
V

viktor

Neues Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
05.11.2006
70794
Hallo Andrea, Danke für Deine Info, wie hat sie dann Euch eingeteilt in der Pflege? Gab es mehr zu tun für Euch oder wurde dann extra Personal eingesetzt, schönes WE noch Viktor
 
Qualifikation
Pflegedienstleitung
Fachgebiet
stationäre Altenpflege
J

JoAn 98

Mitglied
Basis-Konto
15.10.2007
Braunschweig
Hallöchen,
Bürotag hört sich gut an. Bei uns läßt sich das leider nicht einrichten, da unsere PDL immer irgendwelche Listen zu bestimmten Zeiten haben will. wenn die WBL dann nicht anwesend ist, läuft alles aus dem Ruder, weil die diensthabende Schichtleitung dann immer alles sofort erledigen soll.
Meine Erfahrungen sind besser, wenn eine WBL später anfängt zu arbeiten und sich dann um alle Dinge kümmert, die nicht mit der direkten Pflege in Zusammenhang stehen. D. h., die WBL ist nur im absoluten Notfall (wenn MA ausfallen z.B.) in der Pflege. Ansonsten kümmert sie sich um alle administrativen Aufgaben. Das klappt absolut gut, wenn die Teamarbeit gut funktioniert. Dazu gehört natürlich erstmal, dass alle MA bereit sind , evtl. mal 2 Bewohner mehr zu versorgen. Dafür können sie sich dann aber voll und ganz auf die Pflege konzentrieren.
Gruß, JoAn
 
Qualifikation
ex. Altenpflegerin, WBL
Fachgebiet
Alten- u. Pflegeheim
S

stupanka

Aktives Mitglied
Basis-Konto
29.11.2006
52070
Hallo,
bei uns ist es so,dass die WBL 2 Bürotage in der Woche hat,die stellv.WBL 1 Bürotag in der Woche.
An diesen Tagen wird natürlich die die WBL /stellv.WBL durch einen anderen Pflegemitarbeter ersetzt,sodaß niemand in der Pflege fehlt.
Da auf den anderen WB`s die WBL an den gleichen Tagen Bürotage haben,werden größere Sitzungen,wenn machbar auf diese Tage gelegt.

Lg stupanka
 
Qualifikation
PDL
Fachgebiet
Stationär Altenheim
SaarNadja

SaarNadja

Mitglied
Basis-Konto
05.08.2006
66625
Hallöchen!

Auch bei uns hat jede WBL einen "Büro"Tag in der Woche.
Der ist immer montags. Selbstverständlich ist für diesen Tag ein anderer Pflegemitarbeiter eingesetzt.
Alle zwei Wochen haben wir montags immer WBL-Team mit PDL, HL und HWL.
Für die MA war das von Anfang an kein Problem, dass die WBL sich ausklinkt.
Im Gegenteil, an diesen Tagen hat die Schichtführung u.U. weniger zu telefonieren was so von intern kommt.

Sie wollen eine genaue Definition, was sie tun müssen,
Naja, das liegt ja wohl auf der Hand, oder?

Bürotag hört sich gut an. Bei uns läßt sich das leider nicht einrichten, da unsere PDL immer irgendwelche Listen zu bestimmten Zeiten haben will. wenn die WBL dann nicht anwesend ist, läuft alles aus dem Ruder, weil die diensthabende Schichtleitung dann immer alles sofort erledigen soll.
... und gerade aus dem Grund, würde es doch Sinn machen, oder?!
Und ob die PDL immer irgendwelche Listen zu unterschiedlichen Zeiten benötigt, müsste man eruieren ... ggf strukturierter planen.

VG
Nadja
 
Qualifikation
PDL, Mentorin
Fachgebiet
stat. Altenhilfe
A

access

Mitglied
Basis-Konto
28.09.2007
41517
Hallo viktor,

sogenannte Bürotage für WBl,s einzurichten sind eine vernünftige Sache; um die Akzeptanz für die anderen Pflege-MA zu erreichen ist es natürlich notwendig die WBL personell an diesem Tage zu ersetzen. In unserer Einrichtung ist das primär ein Tag im Monat und zwar immer der erste Mittwoch. Die Aufgaben und Tätigkeiten sind klar definiert. Dienstplanung für den nächsten Monat, evtl. Pflegevisiten, Kontroll- und Qualitätssicherungsmaßnahmen, Besprechungswesen. Ich arbeite darauf hin, dass WBL nur noch im Tagdienst arbeiten, um verstärkt ihren Leitungstätigkeiten nachzukommen. Das Problem scheint im Allgemeinen in jeder Einrichtung gleich zu liegen, was sind Führungs- und Leitungstätigkeiten, was sind meine Aufgaben und Ziele in Leitungsfunktion. Dies müßte natürlich erstmal genau definiert und festgelegt werden.

access
 
Qualifikation
Pflegedienstleitung
Fachgebiet
Management