GuK Brauche mal Euren Rat - Altenpflege

M

Maele

Mitglied
Basis-Konto
3
34292
0
Hallo,
ich habe Anfang Oktober meine Ausbildung begonnen und muss mich jetzt um einen Praktikumsplatz kümmern, in dem ich dann die drei Jahre die Praxis mache
zur Zeit habe ich drei zur Auswahl:

Mobile Altenpflege - weite Anfahrt, aber sicher abwechslungsreicher als Heim
Heim - gleich um die Ecke, sicher ein Vorteil.....
und mein Favorit, ein Tagespflegeheim.

Tagespflegeheim war für mich immer das Synonym für Zeit haben für den Patienten, also fast das Optimum und zudem mit klasse Arbeitszeiten. Allerdings...und da sitzt mein Wehmutstropfen...bedeutet Tagespflegeheim auch fast keine Pflege. Die ich aber später auch beherrschen muss..

Vielleicht sagt der eine oder andere mal, was ihm dazu durch den Kopf geht...

Danke
Liebe Grüße Maele
 
Qualifikation
Ausbildung exam. Altenpflegerin
Fachgebiet
Kassel
R

rueporade

Mitglied
Basis-Konto
3
42477
0
Hallo Maele
verstehe Deine Frage nicht.
Du solltest das machen, wozu Du Lust hast.
Die Auswahl hatte ich 1974 zur Krankenpflegeausbildung nicht.
Mach das Beste draus.
Gruß
rueporade
 
Qualifikation
Fachkrankenpfleger f. Psychiatrie, PDL
Fachgebiet
Privater amb. Pflegedienst, PDL
Weiterbildungen
Amb. Pflege, PDL, Psychiatrische Pflege
M

Maele

Mitglied
Basis-Konto
3
34292
0
Hallo,

nein, das ist ja das Problem, Lust ...wäre Tagesheim, aber ist das das Beste für meine Ausbildung? weil ja elemantare Dinge - nämlich die Pflege - fehlen würden....

Grüße Maele
 
Qualifikation
Ausbildung exam. Altenpflegerin
Fachgebiet
Kassel
M

Manu5959

Aktives Mitglied
Basis-Konto
59
Rosenheim
0
Hallo Maele,

du hast deine Ausbildung schon begonnen, und suchst jetzt erst eine Einrichtung für die praktische Ausbildung?:blink: mutig, mutig.....
Wäre bei uns in der Art nicht möglich, ist eher anders herum, und so sollte es doch jetzt wohl auch sein!
Man schließt mit einer Einrichtung seiner Wahl einen Ausbildungsvertrag über 3 Jahre, und dann wird festgelegt, welche Altenpflegeschule am geeignetsten erscheint!:eek:riginal:

Deine Zweifel an der Tagespflegeeinrichtung für die Ausbildungsstelle finde ich berechtigt, ich würde dir davon abraten.
Du hast zwar auch externe Praktikas zu leisten, dennoch glaube ich nicht, das du dadurch dein theoretisch erlerntes Wissen in der Praxis ausreichend umsetzen und üben kannst.
Wir haben auch eine Tagespflege, und wenn ich mir die Lerninhalte und Lernziele der ersten 2 Ausbildungsjahre ansehe , kannst du nur hoffen, das du bald externe Einsätze hast!:sick:
Ich rate davon ab!

Grüßle Manu
 
Qualifikation
KS,PA,WBL,stellv. PDL, Pain Nurse, Pain Nurse, Pall. care
Fachgebiet
Altenheim
Weiterbildungen
Leitung des Arbeitskreises zur Implementierung von Palliative care und des Hospizgedankens
M

Maele

Mitglied
Basis-Konto
3
34292
0
Hallo Manu,

nein, nicht mutig, ist so normal :eek:riginal:

Ich bin glückliche Besitzerin eines Bildungsgutschein, und da ist es so, das die Schule Dir einen Ausbildungsplatz besorgt (oder Du auch selber suchen kannst)....sprich 2 Jahre zahlt das Arbeitsamt Dir die Ausbildung und so brauch die jeweilige Einrichtung für die ersten zwei Jahre nichts zu zahlen, im Gegenzug verpflichtet sich die Einrichtung, Dich als Auszubildende im 3. Lehrjahr danach zu übernehmen. Das erklärt, warum ich drei Stellen zur Auswahl habe :laughing:

Ich such nur im Moment mit, weil ich einfach nicht nehmen möchte, was übrigbleibt. Wir haben dieses Jahr eine so großen Zulauf an der Schule, das einfach zuviele suchen und da wollt ich ein wenig eigenständig agieren....Soweit zum Ablauf :eek:riginal:

Ja, genau das waren/sind meine Gedankengänge, wär ja auch zu schön gewesen genau das zu machen, was man möchte :sad:

Danke Maele
 
Qualifikation
Ausbildung exam. Altenpflegerin
Fachgebiet
Kassel
C.Tina

C.Tina

Mitglied
Basis-Konto
1
25489
0
Hallo Maele....

auch ich würde Dir von der Tagespflege abraten.Denn so wie Du selbst und auch Manu schon sagte,brauchst Du vor allem das pflegerische in der Ausbildung.Ich hatte damals 3 bzw.2 Jahre auf einer Pflegestation gelernt und konnte wirklich viel *mitnehmen*.
Deine Überlegung,das Du in einer Tagespflege mehr Zeit für die Bew. hast,kann ich sehr gut nachvollziehen.Ich hatte aus dem gleichen Grund vor einiger Zeit versucht einen Arbeitsplatz in einer Tagespflege zu bekommen.Ist aber nicht so einfach :ermm: .
Ich denke es geht uns allen hier so,das wir uns mehr Zeit für die Bew. wünschen.... Aber träumen darf man ja noch,ne? :wink:

Ich wünsche Dir das Du für Dich die richtige Entscheidung triffst.

LG,Tina
 
Qualifikation
exam. Altenpflegerin
Fachgebiet
Senioren - und Pflegeheim
Weiterbildungen
Arbeitsgruppe Palliative Care
G

Glücksstern

Hallo Maele!
Ich möcht dir raten, den praktische Einsatz im Pflegeheim "um die Ecke" zu machen. Dort hast Du das unterschiedlichste Bewohnerklientel, evtl. ist auch eine Wohngruppe für demenziell erktankte und psychisch veränderte Menschen. Du hast vielleicht die Möglichkeit in viele Bereiche zu gucken, wie Ergotherapie, Nachtwache usw.
Machst Du zusätzliche Praktika? Die könntest Du u.a. in der Tagespflege, ambulante Pflege und Akutkrankenhaus machen und hast auch dort Einblick. Aber letztendlich ist es Deine Entscheidung Maele, will Dir da auch nicht reinreden. Ich persönlich würde einfach das Pflegeheim vorziehen.
Liebe Grüße Glücksstern:eek:riginal:
 
T

TinaHH

hallo maele

ich schliesse mich den vorrednern an.sicher tagespflege liest sich super..aber wie schon gesagt der pflegerische aspekt wird dir fehlen.
als ich vor 10 jahren die umschulung zur ap.begonnen habe,mussten wir uns auch die praktikas selber suchen..heim...ambulante...und wahlpraktika..oder khs...ich habe mich leider nie für khs entschieden..warum ka....heute bereue ich es....ich kann dir auch nur vorschlagen,nimm das heim um die ecke..:thumbsup:

ich wünsche dir viel spass.

lg Tina:innocent:
 
M

Maele

Mitglied
Basis-Konto
3
34292
0
Hallo,

wollt nur kurz kundtun, das es das Heim "um die Ecke" getroffen hat :eek:riginal:

Und manchmal, wenn man sich richtig entscheidet, bekommt man es auch belohnt....ich habe - erst mal für seeeeeeeeeehr lange Zeit (wohl die ersten zwei Jahre) - auschließlich Frühdienst (MUSS leider abends noch ein wenig nebenher arbeiten, um weiter essen zu können :cry: ) .....so das ich dies alles optimal unter einen Hut bekomme *erleichtert aufatmet* Wobei ich natürlich schon den Spät- und Abenddienst irgendwann kennenlernen möchte. Kann ja schlecht später irgendwo anfangen und beichten, das ich das nicht kenne....

Zudem ist das Heim megaschön, hell, freundlich, farbenfroh, mit tollen Angeboten und einen super Umgangston.

Im Prinzip habe ich nun alles, was mensch braucht um eine gute Ausbildung hinzubekommen, nun liegt es an mir:thumbsup:

Euch besten dank für Eure Gedanken
Lg Maele
 
Qualifikation
Ausbildung exam. Altenpflegerin
Fachgebiet
Kassel
G

Glücksstern

Gute Wahl Maele! ( ich wünsch es Dir auf jeden Fall ):thumbsup:
Für das arbeiten im Heim, nebenbei arbeiten, Schule, lernen, Familie und Haushalt wünsch ich Dir jede Menge Kraft, Geduld und Durchhaltevermögen. Denk dabei aber auch mal an Dich, nimm Dir zwischendurch eine Auszeit vom Alltag, wenn Du mal fünfe gerade sein lässt - kein schlechtes Gewissen haben, gell?! Vergiß Deine eigenen Bedürfnisse nicht Maele!!!:eek:riginal:
Ganz liebe Grüße Glücksstern
 
M

Manu5959

Aktives Mitglied
Basis-Konto
59
Rosenheim
0
Hallo Maele,

schön, das du eine Entscheidung treffen konntest.
Für deine Ausbildung wünsche ich dir viel Glück, Erfolg und Kraft!:thumbsup:

Grüßle Manu
 
Qualifikation
KS,PA,WBL,stellv. PDL, Pain Nurse, Pain Nurse, Pall. care
Fachgebiet
Altenheim
Weiterbildungen
Leitung des Arbeitskreises zur Implementierung von Palliative care und des Hospizgedankens
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.