Brauche Hilfe!!! Geburtstag für Sterbende

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
T

trust

Neues Mitglied
Basis-Konto
16.07.2007
10715
Hallo,
ich bin soeben auf diese Homepage gestoßen. Der liebevolle Geist des Umgangs hat mich angesprochen und Mut gemacht um Hilfe zu bitten.

Ich begleite eine Frau aus unserer Gemeinde, die wegen ihrem Krebs im Sterben liegt. Sie hat sich von ihrer ganzen Familie verabschiedet, Briefe an alle geschrieben... und liegt jetzt zuhause. Morvium hält sie schmerzfrei. Sie hat nur noch einen Wunsch, dass sie nicht zu lange liegen muß und dass sie nicht ersticken wird. In alledem hilft ihr ihr Glaube an Jesus sehr und sie freut sich auf die Auferstehung und ein Leben ohne Tränen.

Nun hat sie am Mittwoch Geburtstag und wird 57. Für die Familie und mich ist es nicht einfach. Sollen wir ihr etwas schenken, ihr gratulieren? Wie kann man etwas gutes sagen oder tun, ohne die Wunde der Sterbesituation zu vergrößern? Könnt ihr mir helfen? Habt ihr gelungene Erfahrungen?
Danke für jede Rückmeldung!!!
 
Qualifikation
Pastor
Fachgebiet
Freikirche
Borgi

Borgi

Aktives Mitglied
Basis-Konto
15.09.2006
86647
Hallo Trust...
ich denke Patentrezepte dafür "es richtig zu machen" gibt es nicht.
Letzte Woche hatte ich ähnliche Situation mit unserer Uroma. Sie hatte Montag ihren 79.Geburtstag und starb die Nacht darauf. Ich hatte das auch im Gefühl...komischerweise. Ich habe ihr gratuliert und ihr gesagt, es sei heute ihr Tag. Mein Geschenk war, da zu sein und sie gehen zu lassen... . Zum ersten Mal habe ich zum Abschied nicht "bis morgen!" gesagt sondern "ich wünsche Dir, dass Du heute einen guten Tag hast".
Ich habe immer geahnt, sie würde ihren Geburtstag abwarten und nachts sterben- weiss nicht warum, war so ein Gefühl.
Ich würde sagen, ob gratulieren oder nicht, muss man von seinem Fühlen und Denken abhängig machen..es gibt kein richtig oder falsch.
Warum nicht etwas schenken, was ihr Freude macht? Auch wenn es ein Abschiedsgeschenk ist. Wenn man das Bedürfnis hat, sollte man es tun.
Hat man das persönliche Bedürfnis nicht, sollte man es lassen.

Ich wünsche das gute Gefühl für alle Beteiligten, das in dem Moment richtige zu tun. Der Friede mit sich selbst(wenn man sich vom Herzen führen lässt) gibt dann während der Sterbebegleitung der Sterbenden nötige Kraft, Zuversicht und Frieden.

Alles Liebe

Petra
 
Qualifikation
Krankenschwester/Pain Nurse
Fachgebiet
Neurologie
L

Lisy

Hallo Trust,
ich bin wie Petra auch der Meinung, Patentrezept gibt es nicht. Ich würde trotzdem versuchen, ihr einen schönen letzten Geburtstag zu gestalten und ich würde den Tod nicht ausklammern.
Gruß Lisy
 
double19

double19

Aktives Mitglied
Basis-Konto
18.10.2006
56335
Hallo Trust,
die Frau weiß, dass sie nur noch diesen einen Geburtstag feiern kann. Sie soll ihre Feier, wenn sie sich eine wünscht, auch bekommen. Auf eine bekannte Zeremonie zu verzichten, das sie im Sterben liegt, fände ich falsch. Sie soll es aber auch wollen.
Ich wünsch euch das Gespür, ihren Wunsch herauszufinden und eine glückliche Hand.
Gruiß Markus
 
Qualifikation
selbstständig; Heimberater
Fachgebiet
Rheinland-Pfalz
S

stupanka

Aktives Mitglied
Basis-Konto
29.11.2006
52070
Hallo Trust,meistens leitet uns unser Gespür in die richtige Richtung.Leider denken wir aber zuviel nach,das hemmt uns in unseren Entscheidungen nur allzuoft.
Hört auf Euer Herz und Euer Gespür und ihr werdet das Richtige tun.
Vielleicht reicht es schon aus wenn alle die Ihr am Herzen liegen einfach bei ihr sind und mit ihr beten.

Lg stupanka
 
Qualifikation
PDL
Fachgebiet
Stationär Altenheim
V

Vroni

Mitglied
Basis-Konto
18.04.2007
97993
Hallo!

Nichts planen, einfach dem Gefühl folgen!

Die Dame die im Sterben liegt hat sich verabschiedet und hat ihre genauen Vorstellungen darüber. Das was sie möchte,würde ich versuchen ihr zu geben. Rituale, Gewohnheiten unterstützen und wenn der Wunsch nach Ruhe und Einsamkeit ist im laufe des Tages, ihr dies zugestehen!

Empathisch ist es möglich, den Tag zufrieden für alle zu gestalten!

Viel Kraft
HeikeK
 
Qualifikation
Altenpflegerin/ gerontopsychiatrische Fachkraft
Fachgebiet
ambulante Pflege
D

dr.poops

Lieber trust! Die Frau hat sich von allen verabschiedet - sie weiß ganz genau, was da auf sie zukommt und sie scheint sich ja auch "auf die Reise" vorzubereiten. Ich finde, ihr besucht sie einfach. Kein großes tamtam, vielleicht ein paar Blumen aus dem Garten. Vielleicht ist es echt am besten, wenn ihr alle zusammen seid, am Geburtstag eines lieben Menschen freuen sich ja die Angehörigen und Freunde auch darüber, daß es diese Person gibt. Vielleicht könnt ihr einfach zusammen sitzen und reden, was singen oder vielleicht findet sie es klasse, wenn jemand was vorliest. Kuchen holen kann man immer noch:eek:riginal:. dr.poops
 
Vaiolenz

Vaiolenz

Aktives Mitglied
Basis-Konto
Hallo, trust!
Ich heiße Dich erst einmal hier willkommen und freue mich darüber, dass Du als Pastor der Freikirche den Mut gefunden hast, Dich hier zu offenbaren! Respekt!
Was denkt denn die Frau darüber? Ist sie dazu befragt wurden? Wie ist sie sonst zugange? Eher mutig, eher rührseelig? Ihre Meinung allein zählt, ansonsten ist alles spekulativ und könnte vollends daneben gehen. Stell Dir mal vor, Du willst am Zenit Deines Lebens Ruhe haben und eine Blaskapelle kommt zu Dir und es wird gesungen und getanzt................... Sei ehrlich, sei authentisch, sei mitfühlend und denk daran: So wie Du behandelt werden möchtest, so behandle auch andere! Die Frage wird sie sich auch selber stellen und Du bist jetzt gefordert, die Antwort zu finden. Notfalls mit der Familie, Freunden, et cetera.
Klasse, dass Du das hier reingestellt hast und sorry, wenn ich auf "Du" bin, ich hoffe, dass es klar geht. "Sie" ist auch in Ordnung!
Alles Liebe und Gute,
Jens.
 
Qualifikation
Altenpfleger, Pflegeexperte Wachkoma, PA, Hygiene
Fachgebiet
24- Stunden Heimbeatmung
Weiterbildungen
Ich würde mich auf eine Fachweiterbildung in Palliative Care freuen. Und das schon seit nunmehr sechs Jahren. Ich pack das..........!
T

trust

Neues Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
16.07.2007
10715
Re: Danke für die Hilfe!!! Geburtstag für Sterbende

Ich möchte euch allen herzlich danken für eure einfühlsamen und praktisch konstruktiven Gedanken zu meinem Problem. Möchte euch nur kurz berichten wie der Geburtstag gelaufen ist.

Ich habe mich mit der Schwägerin, die dort Tag und Nacht Sterbegleitung macht, abgesprochen und ihr gesagt, dass ich zum Geburtstag kommen möchte. Als Familie hatten sie nichts gemeinsames geplant, keine große Aktion oder ein Programm. Sie wollten den Umständen der Krankheit angemessen, einfach nur da sein. Und das hat sich - auch im Nachhinein - als das Beste erwiesen.

Als Geschenk habe ich Doris ein Erfrischungssprühwasser mitgebracht, weil sie im Moment sehr schwitzt und eine CD mit Liedern von Clemens Bittlinger und anderen. Als ich vor ihrem Bett stand, habe ich ihr von unserer Familie erzählt, wenn Geburtstag ist und dass wir immer das Lied: "Wie schön, dass du geboren bist, wir hätten dich sonst sehr vermisst ..." singen. Und dass ihr Geburtstag für mich so ein Anlass ist ihr "Danke" zu sagen für die vielen guten Erlebnisse mit ihr und für ihre liebevoll warmherzige Art, mit der sie ein starkes Zeugnis für Jesus ist und auch mich so oft beschenkt hat... Dann habe ich ihr noch ein Wort aus 2 Mose. 33,14 vorgelesen. Als Mose Angst hatte in das neue Land zu ziehen, da hat Gott ihm geantwortet: "Mein Angesicht wird mitgehen und dich zur Ruhe bringen." Das Angesicht ist die Seite, mit der sich Gott uns zuwendet ... Wir haben bevor ich gegangen bin zusammen gebetet und dann war sie wieder müde (die Schattenseite vom Morvium:-(

Der Rest des Geburtstags war dann eine über den Tag verteilte Kette von Liebesbekundungen anteilnehmender Gemeindeglieder, Freunde, Nachbarn, Arbeitskollegen, die unabhängig voneinander und spontan kurz vorbeikamen oder anriefen (am Abend hatte sie 18 Blumensträuße und noch manch andere Erfreulichkeiten, die Enkellin hatte einen Kuchen gebacken ...). Zum Abschluss saß die Familie im engeren Kreis nochmal zusammen .... Danke, lieber Gott, für ein ein rund rum schönes Wiegenfest!

Am nächsten Tag war dann ausruhen angesagt. Sie hat fast die ganze Zeit geschlafen.
 
Qualifikation
Pastor
Fachgebiet
Freikirche
Vaiolenz

Vaiolenz

Aktives Mitglied
Basis-Konto
Hallo, trust!
Ich wünschte mir sehr, dass wir alle so wie Du, agieren könnten und von Deiner Emphatie etwas abbekommen könnten! Respekt! Ich empfinde das alles als absolut einfühlsam und korrekt, es ist schön, dass Du Deine Fühler so ausstrecken konntest, ich persönlich schneide mir eine Scheibe von Dir ab!
Ich hoffe, dass sich alles zum Guten wendet, immer und immer wieder, auch wenn das jetzt dumm und blöde klingt!
Dir noch ein schönes Wochenende, bis dann,
Dein Jens.
 
Qualifikation
Altenpfleger, Pflegeexperte Wachkoma, PA, Hygiene
Fachgebiet
24- Stunden Heimbeatmung
Weiterbildungen
Ich würde mich auf eine Fachweiterbildung in Palliative Care freuen. Und das schon seit nunmehr sechs Jahren. Ich pack das..........!
T

TomBer83

Mitglied
Basis-Konto
25.06.2007
53110
Wir hatten in der Familie auch mal so eine situation.... wir haben dann zusammengelegt und eine schöne Geburtstagsfete gestaltet, weil wir dachten:Geschenke ,wie Blumen Schmuck ect...sind materielle Dinge, aber Gemeinschaft...Familie....Beisammensein sind in dem Falle unersätzlich.
 
Qualifikation
Gesundheits- und Krankenpfleger
Fachgebiet
allg. Pflege
D

dr.poops

lieber trust! ich finde, das klingt sehr schön und harmonisch, wie ihr den geburtstag gemeinsam gefeiert habt. ist schwierig, das einzuschätzen, was da "richtig" ist - ihr habt es gut gemacht! erhol dich und mach was feines, das hast du dir verdient. viele grüße, käthe
 
Fassi

Fassi

Mitglied
Basis-Konto
26.11.2004
79312
Hi
Warum fragst du sie nicht einfach ?
Sag ihr doch, daß ihr/du dich unsicher und hilflos fühlst.
Sie wird dir sagen, wie sie sich ihren Geburtstag vorstellt.

Gruß
Fassi
 
Qualifikation
Fachkrankenpfleger f. Psychiatrie
Fachgebiet
Psychiatrie/Psychotherapie
U

Udi

Mitglied
Basis-Konto
25.10.2006
35394
Schön,das ihr den Geburtstag gefeiert habt.
Es gibt für sie doch keinen Grund traurig zu sein,wenn zu Gott geht wird im Himmel doch auch gefeiert,das sollte man auch schon hier üben.

Alles gute für die weitere Begleitung
 
Qualifikation
Gesundheits-und Krankenpflegerin
Fachgebiet
Dialyse
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

F
Hallo zusammen, meine demente Mutter schreit fast nur noch den ganzen Tag und Nacht, obwohl ihr eigentlich nichts ersichtlich fehlt...
  • Erstellt von: franka76
3
Antworten
3
Aufrufe
607
L
A
Ich brauche als Angehörige heute eure langjährigen Erfahrungen, Meine Schwägerin und ihr Mann kümmern sich schon seit Jahren um die...
  • Erstellt von: Anebos
1
Antworten
1
Aufrufe
319
A
F
Hallo zusammen, meine pflegebedürftige Mutter ist leider im Erdgeschoss gestürzt und hat sich so am Oberschenkel verletzt, dass sie...
  • Erstellt von: franka76
7
Antworten
7
Aufrufe
530
F
G
Hallo zusammen, Mein Vater ist mit 65 am 19.3. verstorben. Nach einer Rücken OP. Es sollten Wirbel eingehängt werden. Er war...
  • Erstellt von: Gazelle79
6
Antworten
6
Aufrufe
809
G