Brandbekämpfung an Hubschrauberlandeplätzen

buyo1

buyo1

Mitglied
Basis-Konto
5
45701
0
Hallo zusammen ,
im Zuge der Fassung vom 05.12.2017 Langtitel für Krankenhaus-Hubschrauberflugplatz-Verordnung ist es wohl neuerdings zwingend Notwendig Personal zur Brandbekämpfung an Hubschrauberlandeplätzen vorzuhalten . Da es unserer Geschäftsführung zu kostenintensiv ist bei jeder Landung einen Löschzug anzufordern ( ca 60 Landungen im Jahr ) kam man auf die glorreiche Idee das das doch vom Personal der Notaufnahme übernommen werden könnte .
Ist das rechtlich überhaupt möglich ? Unter welchen Sicherheitsbestimmungen ?
Gibt es ähnliche Planspiele in anderen Kliniken und wie geht ihr damit um . Betriebsrat wurde bereits informiert aber da steht man mehr auf Seiten der Klinikleitung .
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Notaufnahme
benny34

benny34

Mitglied
Basis-Konto
102
Wiesbaden
0
Hehe....als ob das Personal der Notaufnahme qualifiziert ist, einen Hubschrauberbrand zu bekämpfen....die kommen auf immer bessere Ideen!!
Gibt es zu obiger Verordnung einen Link?
 
Qualifikation
Altenpfleger;Fachkrankenpflege Neurologie/Geriatrie
Fachgebiet
Früh-Reha (B,C)
Christian Kröhl

Christian Kröhl

Administrator
Teammitglied
600
6
Qualifikation
Fachkrankenpfleger für Anästhesie & Intensivpflege
Weiterbildungen
Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege
Studium
Gesundheits- und Sozialökonomie, Betriebswirtschaft (VWA)
buyo1

buyo1

Mitglied
Basis-Konto
5
45701
0
https://www.dfs.de/dfs_homepage/de/Unternehmen/Richtlinien/10362006.pdf

Nein arbeite nicht in Österreich
Das gleiche gibt es natürlich auch für Deutschland, da finde ich die aktuellste Version nur noch nicht .
Kann man denn in einer halbstündigen Weiterbildung eine ausreichende Qualifikation erwerben um dann dort eingesetzt zu werden ?
Wie sieht es mit persönlicher Schutzausrüstung aus ?
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Notaufnahme
Christian Kröhl

Christian Kröhl

Administrator
Teammitglied
600
6
Kann man denn in einer halbstündigen Weiterbildung eine ausreichende Qualifikation erwerben um dann dort eingesetzt zu werden ?
#tschuldigung, aber ich lache immer noch ;)

Natürlich nicht. Tipp von mir: wendet euch direkt an die Branddirektion, die die brandschutzrechtliche Aufsicht über euer Haus hat. Die werden ebenso ungläubig Lachen, wie ich. Was euer Haus da versucht, ist auf gut deutsch und sehr vorsichtig formuliert, veritabler Unsinn. Ich kann euch nur raten, derartige Aufgaben strikt abzulehnen.
 
Qualifikation
Fachkrankenpfleger für Anästhesie & Intensivpflege
Weiterbildungen
Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege
Studium
Gesundheits- und Sozialökonomie, Betriebswirtschaft (VWA)
  • Gefällt mir
Reaktionen: lulli00
Christian Kröhl

Christian Kröhl

Administrator
Teammitglied
600
6
Nur um mal kurz eine Liste zu beginnen.. :

  • Werksfeuerwehr?
  • Mindestqualifikation Brandmeister?
  • adäquate Löscheinrichtungen und Löschmittel
  • 24h Bereitschaft
  • uswusf...
 
Qualifikation
Fachkrankenpfleger für Anästhesie & Intensivpflege
Weiterbildungen
Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege
Studium
Gesundheits- und Sozialökonomie, Betriebswirtschaft (VWA)
  • Gefällt mir
Reaktionen: lulli00
buyo1

buyo1

Mitglied
Basis-Konto
5
45701
0
#tschuldigung, aber ich lache immer noch ;)

Natürlich nicht. Tipp von mir: wendet euch direkt an die Branddirektion, die die brandschutzrechtliche Aufsicht über euer Haus hat. Die werden ebenso ungläubig Lachen, wie ich. Was euer Haus da versucht, ist auf gut deutsch und sehr vorsichtig formuliert, veritabler Unsinn. Ich kann euch nur raten, derartige Aufgaben strikt abzulehnen.
Das Problem an der Sache ist das der Brandschutzbeauftragte des Hauses auf dessen Mist die ganze Sache initiiert wurde gleichzeitig auch bei der Feuerwehr der zuständigen Stadt beschäftigt ist . Somit sollte die zuständige Branddirektion ja bereits Kenntnis über diesen Blödsinn haben . Oder liege ich da falsch ?
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Notaufnahme
Christian Kröhl

Christian Kröhl

Administrator
Teammitglied
600
6
Das Problem an der Sache ist das der Brandschutzbeauftragte des Hauses auf dessen Mist die ganze Sache initiiert wurde gleichzeitig auch bei der Feuerwehr der zuständigen Stadt beschäftigt ist . Somit sollte die zuständige Branddirektion ja bereits Kenntnis über diesen Blödsinn haben . Oder liege ich da falsch ?
Das wirst Du nur herausfinden, wenn ihr bzw. euer BR sich schriftlich an die Branddirektion wendet.
 
Qualifikation
Fachkrankenpfleger für Anästhesie & Intensivpflege
Weiterbildungen
Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege
Studium
Gesundheits- und Sozialökonomie, Betriebswirtschaft (VWA)
  • Gefällt mir
Reaktionen: buyo1
Christian Kröhl

Christian Kröhl

Administrator
Teammitglied
600
6
Qualifikation
Fachkrankenpfleger für Anästhesie & Intensivpflege
Weiterbildungen
Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege
Studium
Gesundheits- und Sozialökonomie, Betriebswirtschaft (VWA)
  • Gefällt mir
Reaktionen: buyo1
Christian Kröhl

Christian Kröhl

Administrator
Teammitglied
600
6
@buyo1, ich mag Dir in der Angelegenheit dann auch mal diesen Beitrag und @SchwesterWolfgang 's Erläuterungen ans Herz legen, sollte sich euer BR hier nicht pronto auf die Hinterbeine stellen: Interessante Dienstgestaltung
 
Qualifikation
Fachkrankenpfleger für Anästhesie & Intensivpflege
Weiterbildungen
Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege
Studium
Gesundheits- und Sozialökonomie, Betriebswirtschaft (VWA)
benny34

benny34

Mitglied
Basis-Konto
102
Wiesbaden
0
Dann werden wir den Betriebsrat dahingehend wohl ein wenig mehr motivieren müssen
Warum so viele Umwege?
Schreiben verschicken an:
- das betreffende Landesamt für Arbeitsschutz (Link)
- Branddirektion der Stadt
- Bürgermeister / OB
- Lokale Presse

Auf den Betriebsrat verlasse ich mich schon lange nicht mehr, da passiert nie wirklich viel.
 
Qualifikation
Altenpfleger;Fachkrankenpflege Neurologie/Geriatrie
Fachgebiet
Früh-Reha (B,C)
T

traveler

Aktives Mitglied
Basis-Konto
51
Kaufbeuren
0
Man möge mir verzeihen, jetzt habe ich es mehrmals durchgelesen und komme immer noch nicht auf das Problem?
Es scheint nicht wirklich ein konkretes Papier/Anweisung/Konzept vorzuliegen?
Was sollen denn das Personal in der NA konkret machen?
Einen Feuerlöscher bedienen, Alarm auslösen???
Bevor da nichts schriftliches vorliegt, mit was soll sich denn der BR oder PR beschäftigen?

und ein Schreiben verschicken an weiß wieviel Stellen mit dem Beginn:
Nix gwiss woas ma net aber ich habe gehört dass ...

Ich denke der erste Weg ist - Sachlage klären - daraus ergeben sich die weiteren Schritte.

Wir werden auch immer wieder in Klinik im Brandschutz unterwiesen ohne den Anspruch bei einem Brand die Klinik löschen zu müssen.
 
Qualifikation
GuK, Lehrer, Sozialbetriebswirt FH
Fachgebiet
Angestellt
L

lulli00

Aktives Mitglied
Basis-Konto
126
Wien
0
Wir werden auch immer wieder in Klinik im Brandschutz unterwiesen ohne den Anspruch bei einem Brand die Klinik löschen zu müssen.
Haben wir nicht die Pflicht sofern möglich, Schäden auch von unserem Arbeitgeber fern zu halten?

Ich meine das heißt Treuepflicht. Ich könnte mir vorstellen das wir einen ggf. einen brennenden Mülleimer schon löschen müssten um schlimmeres zu vermeiden, sofern uns das Löschen unter Achtung unserer Gesundheit möglich ist.
 
Qualifikation
Pflege
Christian Kröhl

Christian Kröhl

Administrator
Teammitglied
600
6
Ich denke der erste Weg ist - Sachlage klären - daraus ergeben sich die weiteren Schritte.
Vielleicht hast Du es nicht erkannt, aber genau darum geht es: Informationen einholen. Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher, auf welchem Dampfer Du reitest.

Wir werden auch immer wieder in Klinik im Brandschutz unterwiesen ohne den Anspruch bei einem Brand die Klinik löschen zu müssen.
Ist das im Zusammenhang mit Brandschutz im Flugbetrieb jetzt schlicht Ironie oder Sarkasmus oder kann das weg? Bei aller Liebe - aber Brandschutz im Flugbetrieb ist etwas völlig anderes, als die Stunde Pflichtfortbildung. Wem das nicht klar ist, dem würde ich im Fall des Falles ganz sicher auch keinen Feuerlöscher in die Hand geben wollen. Im Anhang beigefügt mal ein kleiner Überblick der Deutschen Flugsicherung zu den Brandschutz-Anforderungen zum Betrieb eines Hubschrauber-Landeplatzes. Und für diejenigen die mehr Zeit haben, hier die Langfassung der Europäischen Union: https://www.easa.europa.eu/system/files/dfu/Air OPS Easy Access Rules_Rev.09_May 2017.pdf mit 288 Seiten.
 

Anhänge

Qualifikation
Fachkrankenpfleger für Anästhesie & Intensivpflege
Weiterbildungen
Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege
Studium
Gesundheits- und Sozialökonomie, Betriebswirtschaft (VWA)
  • Gefällt mir
Reaktionen: lulli00 und buyo1
buyo1

buyo1

Mitglied
Basis-Konto
5
45701
0
Man möge mir verzeihen, jetzt habe ich es mehrmals durchgelesen und komme immer noch nicht auf das Problem?
Es scheint nicht wirklich ein konkretes Papier/Anweisung/Konzept vorzuliegen?
Was sollen denn das Personal in der NA konkret machen?
Einen Feuerlöscher bedienen, Alarm auslösen???
Bevor da nichts schriftliches vorliegt, mit was soll sich denn der BR oder PR beschäftigen?

und ein Schreiben verschicken an weiß wieviel Stellen mit dem Beginn:
Nix gwiss woas ma net aber ich habe gehört dass ...

Ich denke der erste Weg ist - Sachlage klären - daraus ergeben sich die weiteren Schritte.

Wir werden auch immer wieder in Klinik im Brandschutz unterwiesen ohne den Anspruch bei einem Brand die Klinik löschen zu müssen.
Es sei dir Verziehen, ganz offensichtlich hast du doch nicht alles gelesen . Es geht momentan um das sammeln von Informationen. Gibt es weitere Betroffene Kliniken und wie diese damit umgehen.
Bisher gibt es bei uns die mündliche „ Androhung „ seitens des Pflegedirektors und des Brandschutzbeauftragten der Klinik das an das NFA Personal zu delegieren .
Schriftlich wird es das nach einer weiteren Besprechung mit der Geschäftsführung Anfang nächster Woche geben .
Bisher wurde beim Betriebsrat vorgefühlt was es für Möglichkeiten gibt das ganze abzuwenden.
Es mag ja sein das man in eurer Klinik gerne wartet bis das Kind in den Brunnen gefalllen ist und eigentlich schon alles entschieden wurde , bei uns ist allerdings „ wehret den Anfängen „ das Motto .
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Notaufnahme
benny34

benny34

Mitglied
Basis-Konto
102
Wiesbaden
0
Bisher wurde beim Betriebsrat vorgefühlt was es für Möglichkeiten gibt das ganze abzuwenden.
Da gibt es nichts "abzuwenden", weil es erst gar nichts anzuwenden gibt!
Schonmal bei einem komplexen Brand dabei gewesen? Schonmal Benzin/Kerosinbrände gelöscht?

Das ist komplett indiskutabel, sondern ein Job für Profis.....
 
Qualifikation
Altenpfleger;Fachkrankenpflege Neurologie/Geriatrie
Fachgebiet
Früh-Reha (B,C)
  • Gefällt mir
Reaktionen: supetrosu
F

Fripi

Aktives Mitglied
Basis-Konto
40
0
Ach du meine güte, ich bin beeindruckt davon wie die Experten jetzt herauskommen.

Ich bitte euch, die Hubschrauberlandeplätze sind extrem sicher, den letzten Unfall mit "Personenschaden" habe ich selbst mitbekommen und der ist jetzt auch wieder ein paar Jahre her.

Jetzt so zu tun als müssten in Zukunft für das Helipad auf dem Krankenhaus ein Löschzug bereitstehen und als müssten alle die eventuell in irgendeiner Form als Brandschutzhelfer dafür auserkoren sein könnten in der Lage sein einen Kerosinbrand unter Kontrolle zu bringen geht doch komplett an der Sache vorbei.

Ich habe mal in die Europäischen Guidelines reingeschaut, da steht nichts von speziell geschulten Feuerbekämpfern, die unterscheiden auch noch zwischen einem Landeplatz im öffentlichen Interesse und einem kommerziellen. Außerdem wird unterschieden zwischen Hubschraubern die maximal 6 Personen aufnehmen und größeren. Da werden die auf unseren Krankenhäusern regelmäßig in die geringere Klassifizierung fallen und dann sind viele Standards einfach außer kraft gesetzt.

Und wenn man dann sagt man will Brandschutzhelfer die wenigstens darin geschult sind das Helipad zu betreten (War bei uns etwa ein Problem, es waren nicht alle eingewiesen) und die der Feuerwehr die Türe aufhalten können, dann wird das sicherlich auch mit über die Pflichten die man als Arbeitnehmer hat abbildbar sein. Das auszuschließen halte ich für utopisch. Das Pflegekräfte eher nicht mit Atemschutz vorrücken müssen ist sicherlich auch klar.

Zuletzt wäre ich noch vorsichtig mit Beschwerden an wer weiß wen, es ist natürlich gut so etwas zu tun wenn es notwendig ist, aber es bleibt eine Verletzung der Treuepflicht gegenüber dem Arbeitgeber den man normalerweise über Missstände zuerst zu informieren hat. Also wenn man das tut nur Anonym, sonst kann es unangenehm werden.

lg Nils
 
Qualifikation
GUKP
Fachgebiet
Humanitäre Hilfe
Weiterbildungen
Algesiologische Fachassistenz
  • Gefällt mir
Reaktionen: traveler
T

traveler

Aktives Mitglied
Basis-Konto
51
Kaufbeuren
0
Kann Nils nur zustimmen, das meinte ich ebenfalls nur mit anderen Worten.
Also abwarten, was denn nun konkret vom Personal gefordert wird.

Lieber Herr Christian Kröhl, mir fällt in letzter Zeit auf, dass deine Antworten auf Unserbeiträge schon mal sachlicher waren.
Oder täuscht mich da meine Wahrnehmung?

Zu früheren Zeiten hättest du User mit solchen Anworten auf Beiträge anderer zumindest verwarnt.
 
Qualifikation
GuK, Lehrer, Sozialbetriebswirt FH
Fachgebiet
Angestellt
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.