Blutabnahme durch Pflegepersonal

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
S

Surrogat

wurde klar gesagt, es reicht einmal vom Stationsarzt abgezeichnet und gilt dann aber nur für diese Station und nicht auf der Nachbarstation
Nichts anderes habe ich gesagt - allerdings würde es auf "deiner" Station auch nur für den unterzeichnenden Arzt Gültigkeit haben und ist ansonsten Makulatur.
Denn: Würde ein einmaliges durch einen Arzt bestätigtes "Testat" quasi globale Gültigkeit besitzen, so könnte man dieses ja während der GuKP-Ausbildung standardmässig durchführen...und jedwede Diskussion und Unsicherheit würde sich erübrigen :innocent:

Bzgl. des rechtlichen Hintergrundes gibt es hierzu ein Papier der BÄK, die ziemlich eindeutig die Unterteilung bzgl. des delegationsfähigkeitsgrades regelt.
Müsste noch irgendwo auf meinem PC 'rumspuken...

Gruss,

Surrogat
 
F

Fleschor_Max

Aktives Mitglied
Basis-Konto
08.09.2007
04275
nur für den unterzeichnenden Arzt Gültigkeit haben und ist ansonsten Makulatur.
Das ist meine Frage. Wenn ein anderer Arzt als der Stationsarzt, z.B. Dienstarzt im Spätdienst, die Anordnung zur BE macht, würde mein Spritzentestat nicht gelten, also ich wäre nicht rechtens das an mich zu delegieren? Dafür bräuchte ich halt eine Quelle, damit ich da gut argumentieren kann. Im Zweifel häng ich da ja in der Luft wenn was passiert.

Gruß, Max
 
Qualifikation
GuKPf, Student
Fachgebiet
innereITS
S

Surrogat

Unter

Bundesärztekammer - Anforderungen an die persönliche Leistungserbringung

findest du alles was du für deine Argumentation brauchst.
Der Stand dieser Stellungnahme ist allerdings von 1988 - eine neuere Version konnte ich bis dato auch nicht auf der BÄK-Seite auftun, allerdings werden die dort getroffenen Aussagen erneut in "Pflege Aktuell (2000)" zitiert:

Delegation und Durchführungsverantwortung

Variante Intensiv:

http://www.dgai.de/aktuelles/verb_dgai_delegat.pdf

Stand 2007, allerdings nur für Intensivstationen relevant

Gruss,

Surrogat
 
G

Gesundheitspflegel

Mitglied
Basis-Konto
18.06.2006
34560
www.fritzlar.de
Ah ja, der ominöse "Spritzenschein" - netter Zettel mit einer ärztlichen Unterschrift...rechtlich aber ohne wirkliche Konsequenz.

Denn entweder ist die BE eine "delegationsfähige Tätigkeit", sodass jeder Arzt sich individuell von der tatsächlichen Befähigung der entsprechenden Schwester überzeigen müsste (das heisst eine "Generaldelegation" ist hinfällig)
- oder das Ganze ist eben keine "ärztliche" sondern eine "medizinische" Tätigkeit die vom jeweils entsprechend qualifizierten Personal per se durchgeführt wird und der entsprechende CA und die PDL führen diese Massnahme als im pflegerischen und ärztlichen Bereich.

...natürlich löst dieser Gedanke nicht das Problem das eine blutnehmende Pflegekraft ihre anderen Tätigkeiten vernachlässigen muss.

Gruss,

Surrogat
Hi,

richtig deswegen wird dieser Schein derzeit von vielen in Frage gestellt !!:mad_2:

Aber es gibt Ihn und er nennt sich nicht Spritzenschein, da dieser widerum für Krankenpflegehilfskräfte gedacht ist -> z.B. s.c ggf. i.m. Injektionen durchzuführen.

Dieser Befähigungsnachweis, ist vom Stationarzt auszufüllen und durch denn ltd. Arzt abzuzeichnen (Rücksprachen mit Stationsarzt jedezeit möglich)

.........meine Pflegerischen Tätigkeiten sollen darunter sicherlich nicht eingeschränkt werden oder vernachlässigt werden.
 
Qualifikation
Gesundheits- und Krankenpfleger
Fachgebiet
Chrirurgie, Orthopädie, Reha
Weiterbildungen
Bildungszentrum Hessen-Mitte
Christian Kröhl

Christian Kröhl

Administrator
Teammitglied
25.06.2000
Qualifikation
Fachkrankenpfleger für Anästhesie & Intensivpflege
Weiterbildungen
Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege
Studium
Gesundheits- und Sozialökonomie, Betriebswirtschaft (VWA)
A

Altenpflegel

Aktives Mitglied
Basis-Konto
26.11.2006
50735
Hallo Christian,

aus meiner Sicht: völlig ok; hab mich da vergallopiert :blushing: .
Danke für den neuen Thread.

Gruß, Altenpflegel
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Langzeit- Pflegeheim für körperbehinderte, junge Menschen; PA
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

Pressespiegel
DBfK - Pressemitteilung Fortschritte für die Pflege: Personalbemessung – aber richtig! Der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe...
  • Erstellt von: Pressespiegel
0
Antworten
0
Aufrufe
41
Zum neuesten Beitrag
Pressespiegel
Pressespiegel
Pressespiegel
DBfK - Pressemitteilung Smarte Kampagne ohne dickes Budget: DBfK Nordwest gewinnt Kommunikationspreis für Impfaufklärung Der...
  • Erstellt von: Pressespiegel
0
Antworten
0
Aufrufe
55
Zum neuesten Beitrag
Pressespiegel
Pressespiegel
Pressespiegel
DBfK - Pressemitteilung Stark für Pflegende: DBfK Team stellt sich zur Wahl bei der Pflegekammer NRW Mit dem heutigen Tag endet die...
  • Erstellt von: Pressespiegel
0
Antworten
0
Aufrufe
74
Zum neuesten Beitrag
Pressespiegel
Pressespiegel
Pressespiegel
DBfK - Pressemitteilung DBfK-Statement zu Unregelmäßigkeiten bei Corona-Bonuszahlungen NDR, WDR und SZ berichten von Ungenauigkeiten und...
  • Erstellt von: Pressespiegel
0
Antworten
0
Aufrufe
64
Zum neuesten Beitrag
Pressespiegel
Pressespiegel