GuK Bitte um Hilfe

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
O

Optionman

Neues Mitglied
Basis-Konto
07.08.2006
29499
Bin nicht in der Pflege, möchte aber mal wi´ssen was ist der Unterschied folgender Berufsbezeichnungen und wie erlange ich den Abschluß:

Krankenschwester

Examinierte Krankenschschwester

Examinierte Krankenpflegerhelferin

und gibe es eine Weiterbildung zur Stationsleitung die gleichzeitig das Examen in der Altenpflege mit einschließt.

Vielen Dank!

LG Frank
 
Qualifikation
Bauingenieur
Fachgebiet
Selbständig
C

Cäcilia

Neues Mitglied
Basis-Konto
25.05.2006
31535
Krankenschwester:( Erst nach dem Examen, also gleich examinierte Krankenschwester)3 Jahre Ausbildung
Seit Januar 2004 änderte sich die Berufsbezeichnung, welche fortan Gesundheits- und Krankenpfleger/in lautet . Nach altem Gesetz ausgebildete Pflegekräfte dürfen wahlweise die alte oder die frischezu Nennungzu verwenden.

Krankenpflegehelfer:1 Jahr Ausbildung
Krankenpflegehelfer oder die Krankenpflegehelferin assistiert der Krankenschwester oder dem Krankenpfleger bei deren Aufgaben (z.B. Verbandswechsel) und führt einfachere Aufgaben selbständig oder auf Anweisung durch. Krankenpflegehelfer/innen sind u.a. für das Umbetten, Hilfe bei der Nahrungsaufnahme, Toilettengang, Patientenbegleitung, Kontrolle von Blutdruck, Puls und Temperatur, Grundpflege, Richten der Betten,
Schreibarbeiten und Hygiene zuständig.

Altenpfleger/in und Altenpflegehelfer/in haben auch eine 3 oder 1 jährige Ausbildung.

Stationsleitung:[SIZE=-1]
Fachkraft zur Leitung einer Funktionseinheit ist eine etwa seit 1995 neue Bezeichnung der Stationsleitung in der professionellen Kranken- und Altenpflege.Ausführliche, aber alltagssprachlich ungebräuchliche Bezeichnung: Staatlich geprüfte Fachkraft zur Leitung einerPflege- und Funktionseinheit, kürzer auch Leitung einer Pflegeeinheit. Es handelt sich dabei immer um staatlich geprüfte Pflegepersonen mit Berufserfahrung. Die Weiterbildung ist staatlich geregelt und wird mit einer Prüfung abgeschlossen.

Gruß Cäcilia
[/SIZE]
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Krankenhaus Neustadt
O

Optionman

Neues Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
07.08.2006
29499
Vielen dank für Deine Antwort, verstehe ich es richtig eine examinierte Krankenpflegerhelferin gibt es also nicht.
LG Frank
 
Qualifikation
Bauingenieur
Fachgebiet
Selbständig
Monika58

Monika58

Aktives Mitglied
Basis-Konto
26.09.2005
Bonn
Vielen dank für Deine Antwort, verstehe ich es richtig eine examinierte Krankenpflegerhelferin gibt es also nicht.
LG Frank
Ist so nicht richtig.
Eine examinierte Krankenpflegehelferin ist ein weisser Schimmel.

Die Berufsbezeichnung Krankenpflegehelfer/-in ist gesetzlich geschützt und wird nach einem Examen unter staatlicher Aufsicht per Berufsannerkennungsurkunde verliehen (gleiches gilt für Gesundheits- und Krankenpfleger/-in, Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/ -in, Altenpfleger/ -in und Altenpflegehelfer/ -in)

Gruß
Monika
 
Qualifikation
Lehrerin für Pflegeberufe, Qualitätsmanagerin
Fachgebiet
Leiterin Fachseminar für Altenpflege
K

kitteltasche

Mitglied
Basis-Konto
21.02.2006
04157
Monika58 meinte das Richtige, hat sich aber vertippt.

Eine "examinierte Krankenpflegehelferin" ist kein weißer, sondern ein schwarzer Schimmel.

Ist man Krankenpflegehelferin hat man entweder einen sechs-Wochen-Kurs beim DRK oder so besucht ( Minimalform ) oder aber eine "einjährige Ausbildung" absolviert. Letztere wird aber kaum noch angeboten.

Ist man "examiniert", hat man eine dreijährige Ausbildung zur Krankenschwester absolviert. Und wenn man Krankenschwester ist, sich aber exmanierte Krankenschwester nennt, dann hat Monika58 Recht- das ist dann ein weißer Schimmel ! Weil die Krankenschwester das Examen schon mit drin hat.

Leider gibt es den Beruf der Krankenschwester aber auch nicht mehr; seit der letzten AUsbildungsreform nennt sich dieser Beruf jetzt Gesundheits u.-Krankenpfleger/in.

Gruß
kitteltasche :grin:
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Chirurgie/Innere
Monika58

Monika58

Aktives Mitglied
Basis-Konto
26.09.2005
Bonn
Monika58 meinte das Richtige, hat sich aber vertippt.
habe ich nicht !!!

Eine "examinierte Krankenpflegehelferin" ist kein weißer, sondern ein schwarzer Schimmel.

Ist man Krankenpflegehelferin hat man entweder
einen sechs-Wochen-Kurs beim DRK oder so besucht ( Minimalform )
das sind Schwesternhelferinnen
oder aber eine "einjährige Ausbildung" absolviert.
und diese Ausbildung schliesst mit einem staatlich überwachten Examen ab.
Letztere wird aber kaum noch angeboten.
Selten, aber sie wird angeboten, z.b. in NRW
 
Qualifikation
Lehrerin für Pflegeberufe, Qualitätsmanagerin
Fachgebiet
Leiterin Fachseminar für Altenpflege
A

Andy25

Mitglied
Basis-Konto
21.01.2006
73467
Hi Charleene,

in Niedersachsen wird die Ausbildung zur Krankenpflegehelferin auch angeboten, z.b. in Delmenhorst. Es gibt dort die gemeinschaftsschule vom "Großen" und "kleinen" Krankenhaus.
Oder in Nordenham. Die Gemeinschaftschule der Wesermarsch klinik Gmbh und dem Krankenhaus in Brake.
In Bremen gibt es ja mittlerweile nur noch eine große Krankenpflegeschule, ich bin mir nicht ganz sicher ob die die Ausbildung ebenfalls anbieten. Nachfragen kannst du auf jeden Fall. Empfehlen würde ich dir da die Bremische Schwesternschaft, die ist in der Neustadt am Werder See.
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Intensivstation
C

charleene

Hi Charleene,

in Niedersachsen wird die Ausbildung zur Krankenpflegehelferin auch angeboten, z.b. in Delmenhorst. Es gibt dort die gemeinschaftsschule vom "Großen" und "kleinen" Krankenhaus.
Oder in Nordenham. Die Gemeinschaftschule der Wesermarsch klinik Gmbh und dem Krankenhaus in Brake.
In Bremen gibt es ja mittlerweile nur noch eine große Krankenpflegeschule, ich bin mir nicht ganz sicher ob die die Ausbildung ebenfalls anbieten. Nachfragen kannst du auf jeden Fall. Empfehlen würde ich dir da die Bremische Schwesternschaft, die ist in der Neustadt am Werder See.
hab ich doch gesagt, daß die auch in niedersachsen angeboten wird ;-)

und ich habe bereits eine abgeschlossene ausbildung, muss mich nicht mehr zum helfer degradieren ;-)
 
Monika58

Monika58

Aktives Mitglied
Basis-Konto
26.09.2005
Bonn
Qualifikation
Lehrerin für Pflegeberufe, Qualitätsmanagerin
Fachgebiet
Leiterin Fachseminar für Altenpflege
C

charleene

was gibt es da sauer zu sein? muss ich dir jetzt die rangordnung, die es in jeder stellenbeschreibung zu finden gibt, erklären?
 
Monika58

Monika58

Aktives Mitglied
Basis-Konto
26.09.2005
Bonn
was gibt es da sauer zu sein? muss ich dir jetzt die rangordnung, die es in jeder stellenbeschreibung zu finden gibt, erklären?
Rangordnung und Degradierung ..... das passt, Sir, yes Sir
 
Qualifikation
Lehrerin für Pflegeberufe, Qualitätsmanagerin
Fachgebiet
Leiterin Fachseminar für Altenpflege
Monika58

Monika58

Aktives Mitglied
Basis-Konto
26.09.2005
Bonn
Für alle Anderen:

ich finde, jede Qualifizierung in unserem Berufsbereich hat seine Daseinsberechtigung. Wie überall im Berufsleben gibt es "Entscheider" und "Zuarbeiter". Die Einen wären ohne die Anderen aufgeschmissen.

Wenn man abfällig über "Zuarbeiter" redet, sollte man sich nicht wundern, wenn die nicht so zuarbeiten, wie man es möchte.

Es grüsst die ehemalige KPH
Monika
 
Qualifikation
Lehrerin für Pflegeberufe, Qualitätsmanagerin
Fachgebiet
Leiterin Fachseminar für Altenpflege
L

Lisy

Ich bin der gleichen Meinung, egal welche Stellung jemand im Betrieb hat, jeder ist wichtig. Wenn das kleinste Zahnrad still steht dann kann der größte Damper nicht weiterfahren. Wir brauchen in allen Berufsschichten engagierte MA und wir sollten uns respektieren, wenn wirs nicht tun, brauchen wir uns auch nicht zu wundern, das nichts mehr geht. Mann stell sich nur vor, ( so als Beispiel) keiner will mehr Bauer sein, wo bekommen wir dann unser Essen her? Nur "Chefs" das geht nicht. Ich hab den absoluten Respekt für alle Menschen, denn jeder ist wichtig.
Gruß Lisy
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Person
C

charleene

Ich verstehe Euer Problem nicht. Ich habe nicht gesagt, daß KPH's schlecht sind.
 
PflegeFrei

PflegeFrei

Aktives Mitglied
Basis-Konto
Hallo,
auch ich stimme Lisy und Monika58 im vollen Umfang zu. Ich frage mich immer warum wir uns das Leben so schwer machen müssen. Wir sind alle ohne Helfer aufgeschmissen.
 
Qualifikation
exam.Fachaltenpfleger für Gerontopsychiatrie, PA Gerontopsychiatrie,
Fachgebiet
Freiberuflich
Weiterbildungen
Wundexperte ICW
Pflegefachkraft ausserklinische Beatmung
Monika58

Monika58

Aktives Mitglied
Basis-Konto
26.09.2005
Bonn
Qualifikation
Lehrerin für Pflegeberufe, Qualitätsmanagerin
Fachgebiet
Leiterin Fachseminar für Altenpflege
M

Marion Pinkhaus

Neues Mitglied
Basis-Konto
09.05.2005
48147
Hallo du süßer, irgendwie bist du ja wohl scheiß beraten worden, denn sonst hättest du die steigerungen unserer berufszunft auf dem schirm.
Lass du dich als Extremküchenhilfe+Sensationstationshilfe festangestellt, aber freiwillig für ein Jahr engagieren. Der Nutznießer, sprich: Kostenträger, also, zahlt dafür mit einem freiwilligenTaschengeld .:mad_2: HaHAHA.
Ich hatte das große Glück, einen solchen EInjahreseinsatz mit 17 Jahren im ev. Krankenhaus Münster Wichernstr.angeraten zu bekommen. Gebe dir den Tipp weiter.Falls du weiter Fragen haben solltest, kannst du dich gerne an meine Tochter wenden, sie ist zurzeit ausgebildete Sozialpädagogin, pädagogische Referentin FSJ beim Deuschen Roten Kreuz, Kreisverband Köln e.V. Freiwilliges Soziales Jahr. E-Mail [email protected] Meike ist 28 Jahre alt,kompetent und bestimmt gerne bereit, falls du Fragen hast, dir diese zu beantworten. Bestell ihr viele Grüße von marion, ich bin ihre Mutter, Krankenschwester mit einem extrem langen Werdegang. Stehe ebenfalls für Rückfragen zur Verfügung.Übrigens: im ev.K.waren damals Kost und Logie inbegriffen, zuzüglich 300-, Dm.
Eisätze zunächst: HNO, Chirurgie dann Entbindungsstation. Dabei habe ich die Grundlagen der Krankenpflege erlernt und mir überlegt ob ich :whistling Krankenschwester werden wollte oder besser zur Polizei gehen sollte. :devil: Überglücklich konnte ich mich für die Polizei entscheiden, aber dafür war ich damals noch zu jung ( Volljährigkeit mit 21 J.):mad_2: Nach weiteren Überlegungen und verschiedenen Testversuchen als Aushilfe im unsozialen Bereich konnte ich mich immer noch nicht entscheiden. Erst als mein Vater mich fragte ob ich bis zur Rente mit diesem meinem Lebensstil so weiter machen wolle, war mir klar, das ich eine solide Grundausbildung haben müsse, um irgendwie ein Bein auf den Boden zubekommen.:mad_2: Meiner Meinug ist ein sozales Jahr völlig ausreichend um zu wissen was man langfristig beruflich machen möchte, es muss ja nicht für den Rest des Lebens sein, aber immenrhin hast du dann etwas was du vorzwigen kannst und das anerkannt ist. Meine Zwillingsschwester hat das auch schon damals so für sich entschieden. Sie hat viel später noch einemal eine freiwillige Ausbildung beendet, nachdem sie zunächst erst einmal eine Familie gegründet hat, wo sie mit :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: Kindern voll und ganz ausgelastet gewesen ist, zumal ihr Ehemann studierte und studierte. Aber immerhin hat ihnen das SOzialamt damals eine Eigentumswohnung finanziert, weil die Betriebskosten auf dem normalen Wohnungsmarkt zu hoch gewesen sind.
Aber falls du sie als Ansprechartnerin kontaktieren möchtest, dann kann Meike oder ich dir auch die Nummern durchreichen.Das waren meine Ausfführungen zum Thema: wie kann ich KP werden.

Thema:Krankenschwestérn/helferinnen bis hin zur fertigen KP. inkusive Prüfungen, bzw Prüfungsart und Angst.Es gab damals nach einem Jahr Praxis die erste Prüfung Prüfung = Examen,
Das sog. Hausexamen, entstanden aus dem Personalmangel in der psychiatrischen Einrichtung in der ich meine Ausbildung begann. Weil ich mit dem sog. normalen Krankenhaus nix zu tun haben wollte, dort fehlte es mir vor allem einwenig zu wenig an Herausforderung.
Da meine Schwester bereits im LKH abeitete, sie guckte immer schon gerne auf etwas höhere Einnahmequelllen für ihren Lebensstil.(früher wurde viel Tee getrunken und gekifft), habe ich mir von ihren gesunderen Erlebnissen in ihrem neuen Arbeitsfeld erzählen lassen. Da mir diese WElt noch gänzlich unbekannt erschien und ich sowieso noch keinen Plan hatte, bin ich einfach mal ins Personalbüro gegangen und habe nachgefragt ob sie mir einen Job geben könnten oder wollten, also gewillt waren. Aber gerne doch, wann wollen sie denn anfangen? Also begann ich, weil mir nix anderes so nahe gekommen ist, einfach so aus angeblich purem Zufall, aber mit Gedankenbegleitung und Verknüpfungen mehr oder weniger glücklicher Umstände, die ich heute natürlich nicht missen möchte, da ich ansonsten die wäre, die ich ja nun mal so bin und ich hätte dir keinerlei Tipps gegeben.
Examiniert heißt, das staatlich abgenommen und bewertet wurde,sowohl vom KH,. als auch vom Landkreis, schriftl. mündl. praktisch
Das sogenannte kleine Examen= Hausexamen wurde bis 1980 im Landeskrankenhaus für Psychiatie abgenommen und darauf konnte man /frau aufauen oder bis zur Rente u.U. auch als Leitungskraft arbeiten.
Dieses kann als alleinige Berufsbezeichnung stehen, ist aber auf/aus/um/baufähig
Bis hin zur Ausbildung zur vollexaminierten Krankenschwester
2.5 J. nach Beendigung der KPH benötigte man bis 1980 im Landeskrankenhaus Münster........ grüße ma.
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
ambulante Pflege
S

Simba

Mitglied
Basis-Konto
18.09.2006
35576
:eek:riginal: Hallo, da ich sowohl das 1-jährige Krankenpflegehelferinnen-Examen, als auch das der 3 -jährigen Krankenschwester "in der Tasche" habe, weiß ich aus Erfahrung :laughing:( hört sich gut an, was.....), daß ich für beide Varianten eine staatliche Prüfung ablegen mußte. Natürlich war die für die KS wesentlich umfangreicher, klar. Aber ich habe für beides ein Prüfungszeugnis und ein Diplom.:grin:.....Gruß, Atta.
 
Qualifikation
Krankenschwester / PDL
Fachgebiet
Gießen
C

charleene

Viel interessanter als Eure Problematik mit dem Ausdruck "degradieren" finde ich ja, daß man mit einem Weiterbildungslehrgang auch das Altenpflegeexamen ablegen kann. Wie soll das ablaufen? Weiterbildung auf dem Gebiet der Gerontologie, Tagesgestaltung usw. und man ist gleich exam. Altenpflegerin?
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

L
Hallo ihr lieben, vor einer Woche hatte ich nun mein praktisches Examen in der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege auf einer...
  • Erstellt von: lottaw
0
Antworten
0
Aufrufe
112
L
Wiesmann
Liebe Kolleginnen und Kollegen, auf der Business-Plattform habe ich vor 3 Jahren eine Gruppe PFLEGEPÄDAGOGIK eingerichtet mit...
  • Erstellt von: Wiesmann
1
Antworten
1
Aufrufe
2K
P
N
Hallo, ich suche eine Gruppe mit der ich mich vernetzen könnte, die auch in der Erstellung des praktischen Ausbildungsplans sowie...
  • Erstellt von: Nicky
0
Antworten
0
Aufrufe
461
N
A
Hallo, ich habe mich auf ein FSJ als Krankenpfleger in einem Unternehmen beworben. Als ich erfuhr dass noch Ausbildungsplätze frei...
  • Erstellt von: Avocado
2
Antworten
2
Aufrufe
518
N